open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Ungesichertes Audio-Wissen
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Ungesichertes Audio-Wissen Hier versuchen wir, Wissen zu schaffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24.04.2018, 03:15
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 3.308
Standard Klangqualität auf Youtube

Hallo Zusammen

Da ich nur noch von Musikplattformen wie Spotify meine Musik abhöre,
bin ich seit einiger Zeit erstaunt,wie gut die Klangqualität von Musikvideos auf Youtube geworden ist.
Hier mal ein Beispiel :
https://www.youtube.com/watch?v=M2G_PquyIco
Feinste Nebengeräusche werden hörbar und da Video auch sichtbar.
An diesem Stück habe ich klangtechnisch nichts mehr auszusetzen, und so geht es mir mit vielen Youtube Videos mittlerweile.
Wer hat ähnliche Erfahrungen mit Youtube gemacht und wer kann mir sagen, welche Kopfhörer die Snarky Puppy Familie Band in dem Video tragen?
liebe Grüße
Rolli
__________________
AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
Sonarworks True Fi; SPOTIFY; ACER Aspire E17; Lehmann Audio Linear ; Rega DAC, Stein Clear ; Kenwood KD 990;
LS Sonus Natura Monitor Aktiv; Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.04.2018, 10:01
keinkombigerät keinkombigerät ist offline
 
Registriert seit: 09.04.2018
Beiträge: 325
Standard

Hallo Rolli,

meine Erfahrungen auf Youtube sind da höchst unterschiedlich. Immer auch ein Stück weit davon abhängig, wer etwas mit welcher Sorgfalt und welchem Equipment einstellt.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.04.2018, 12:02
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 3.308
Standard

Zitat:
Zitat von keinkombigerät Beitrag anzeigen
Hallo Rolli,

meine Erfahrungen auf Youtube sind da höchst unterschiedlich. Immer auch ein Stück weit davon abhängig, wer etwas mit welcher Sorgfalt und welchem Equipment einstellt.
Hallo
Ist schon klar, aber wie findest Du die Klangqualität auf dem Beispielvideo von mir?
LG
Rolf
__________________
AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
Sonarworks True Fi; SPOTIFY; ACER Aspire E17; Lehmann Audio Linear ; Rega DAC, Stein Clear ; Kenwood KD 990;
LS Sonus Natura Monitor Aktiv; Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.04.2018, 12:37
keinkombigerät keinkombigerät ist offline
 
Registriert seit: 09.04.2018
Beiträge: 325
Standard

.... ohne "Referenz" (evtl. Frequenzverlaufsabweichungen o.ä.) kann ich da jetzt natürlich nur nach dem gehen, was ich höre: Gefallen tut es mir aber definitiv !!

Könnte mir aber vorstellen, daß speziell auch für den Onlinemedien-Einsatz gelegentlich ein wenig "aufgehübscht" wird.

Hier mal ein typisches Beispiel (Knackgeräusche mal außen vor, sind nicht immer da, keine Ahnung woher die manchmal kommen):

https://www.youtube.com/watch?v=tM34...34A80RTv4&t=37

.... die akustische Rythmusgitarre klingt hier deutlich "perlender" und transparenter als auf der Audio-CD.

Ähnlich wird z.B. bei Rundfunksendern gearbeitet, wo bereits seit vielen Jahren ganz bewusst mit speziellem Equipment "nachgesoundet" wird.

Ob diese "Abweichungen vom Original" im Einzelfall dann subjektiv in Ordnung gehen, mag ein jeder für sich selbst entscheiden.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.04.2018, 13:05
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 3.308
Standard

Ich denke,wenn es gut klingt ist doch alles in Ordnung,ganz gleich wie sie den Sound manipuliert haben. Mal ist der Originalklang besser,mal der manipulierte Klang. Gut ist,was gefällt.
LG
Rolf
__________________
AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
Sonarworks True Fi; SPOTIFY; ACER Aspire E17; Lehmann Audio Linear ; Rega DAC, Stein Clear ; Kenwood KD 990;
LS Sonus Natura Monitor Aktiv; Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.04.2018, 14:15
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 3.308
Standard

Zitat:
Zitat von keinkombigerät Beitrag anzeigen


https://www.youtube.com/watch?v=tM34...34A80RTv4&t=37

.... die akustische Rythmusgitarre klingt hier deutlich "perlender" und transparenter als auf der Audio-CD.
.
PS: von einer akustischen Rythmusgitarre hab ich auf der Aufnahme gar nichts gehört
LG
Rolf
__________________
AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
Sonarworks True Fi; SPOTIFY; ACER Aspire E17; Lehmann Audio Linear ; Rega DAC, Stein Clear ; Kenwood KD 990;
LS Sonus Natura Monitor Aktiv; Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.04.2018, 18:54
Alleshörer Alleshörer ist offline
 
Registriert seit: 09.12.2014
Beiträge: 114
Standard

Zitat:
Zitat von HearTheTruth Beitrag anzeigen
Feinste Nebengeräusche werden hörbar und da Video auch sichtbar.
An diesem Stück habe ich klangtechnisch nichts mehr auszusetzen,
Das ist eben das schöne an der digitalen Musik Übertragung, da kommen die Einsen und Nullen so an wie sie sollen
Gruß Alleshörer
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.04.2018, 20:08
keinkombigerät keinkombigerät ist offline
 
Registriert seit: 09.04.2018
Beiträge: 325
Standard

PS: von einer akustischen Rythmusgitarre hab ich auf der Aufnahme gar nichts gehört
LG
Rolf[/quote]

Hallo Rolf, ab Sekunde 46 leise im Hintergrund
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.06.2018, 01:03
Quak Quak ist offline
 
Registriert seit: 22.08.2016
Beiträge: 12
Standard

Zum Thema Audio-Quali auf YouTube:

https://www.youtube.com/watch?v=MQ99IlGnqqM


Opus 50-165 kbps


Das mal als Orientierung.
Könnte sich mittlerweile sogar schon weiter verbessert haben.


Die Audioquali ist übrigens unabhängig von den Video-Einstellungen und wird anhand der zur Verfügung stehenden Bandbreite geschaltet.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 15.06.2018, 18:22
ML Fan ML Fan ist offline
 
Registriert seit: 20.05.2018
Beiträge: 89
Standard

Klingt ausgezeichnet, bei dem Aufwand der da getrieben wurde, ist das allerdings auch nicht verwunderlich.

Ich revidiere es doch etwas, für mich klingt es irgendwie etwas zu "digital", es könnte noch etwas mehr Auflösung haben, vielleicht liegt es aber auch am meiner Internetleitung, ich habe hier nur eine 16.000.

Ich bin ja auch öfter im Tonstudio unterwegs, wer möchte kann ja zum Vergleich mal reinhören, wir sind zu finden bei YouTube und dann unter Jazz4play.

Geändert von ML Fan (15.06.2018 um 18:31 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Klangqualität des iPhones 5/6 im Vergleich Fiio X3/X5? Gojira Portables HiFi 13 27.11.2015 12:45
Westminster Nachbau auf youtube Replace-Kellerkind Tannoyforum 4 19.05.2014 18:46
Klangqualität eines Internet-Radios wirbeide Der PC als Ton- und Bildquelle 14 01.03.2011 07:18
Entdeckt bei YouTube Philipp K Einfach schöne Dinge 37 27.12.2010 18:49
Klangqualität > Bilder einer Ausstellung wirbeide Diverses 19 14.12.2009 10:51



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de