open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Ungesichertes Audio-Wissen
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Ungesichertes Audio-Wissen Hier versuchen wir, Wissen zu schaffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #271  
Alt 19.06.2018, 04:30
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 3.041
Standard

Zitat:
Zitat von ML Fan Beitrag anzeigen
Was bin ich froh, daß ich in Berlin bei "Hifi im Hinterhof" war, entspannte Atmosphäre, geballtes Wissen ohne Ideologie und irgendwelchen Grabenkämpfen zwischen Aktiv- und Passivsystem, wir haben einfach Musik gehört und verglichen. Kompliment an den Laden!

Und was ist dabei für Dich herausgekommen?
__________________
AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO;
Sonarworks True Fi; SPOTIFY; ACER Aspire E17; Lehmann Audio Linear ; Feliks Audio Echo; Rega DAC, Stein Clear ; Kenwood KD 990;
LS Sonus Natura Monitor Aktiv; Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung
Mit Zitat antworten
  #272  
Alt 19.06.2018, 05:41
tmr tmr ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 1.749
Standard

Morgen,
Zitat:
Zitat von boxworld Beitrag anzeigen
Ok es scheint schwieriger zu sein als ich dachte...
Das scheint mir wohl auch so...
Zitat:
Zitat von boxworld Beitrag anzeigen
Wenn du z.B. den Bafflestep aktiv nach oben ziehst dann musst du dem Tieftöner im unteren Bereich die vierfache Leistung zuführen.
Was hat jetzt der Bafflestep damit zutun?
Die Rede war von einer Erweiterung der Bandbreite im Tieftonbereich.
Zitat:
Zitat von boxworld Beitrag anzeigen
Deine Messung ist dann z.B. bei 90 dB/m nicht mit dem typischen 1 W/m gemessen sondern mit 4... Das sind die üblichen Tricks mit denen man die ahnungslosen Kunden ködern kann. Ich muss jetzt den Bafflestep durch absenken des Mitteltons kompensieren, bleibe aber bei 1W Verstärkerleistung.
Da aber der lineare Hub den maximalen Schalldruckpegel festlegt sind unsere Systeme gleich am Ende gleich laut und auch die nötige Verstärkerleistung ist gleich da du ja im Startpunkt schon die vierfache Leistung zuführen musst...
Die gleiche Masche wird übrigens gerne bei vier Ohm Lautsprecher verwendet, der ist dann bei gleicher Stellung lauter als der 8 Öhmer. hat also im Auge des Kunden den höheren Wirkungsgrad, ja neeee, is klar.
Sorry, aber das ist jetzt alles unzusammenhängendes Geschwafel ohne Bezug zum Thema.

Gruss

Thomas

Nebenbei:
Für Aktivbetrieb benutzt man am besten Tieftonchassis, die für die speziellen Anforderungen ausgelegt sind.
Im Passivbetrieb wären diese Chassis allerdings dann unbrauchbar.
__________________
http://www.highfidelity-aus.berlin/
Gewerblicher Teilnehmer

Geändert von tmr (19.06.2018 um 06:29 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #273  
Alt 19.06.2018, 05:54
tmr tmr ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 1.749
Standard

Morgen,
Zitat:
Zitat von AM5 Beitrag anzeigen
prinzipbedingte Vorteile kann ich erkennen, wenn Aktive auch eine Regelung verwenden, denn dann kann man Chassis auch ausserhalb des linearen Bereiches betreiben,...
Auch mit Regelung wird man kein Chassis außerhalb des linearen Bereiches betreiben können, sondern höchstens verhindern, daß es außerhalb des linearen Bereichs betrieben wird.
Zitat:
Zitat von AM5 Beitrag anzeigen
...oder sogar wie die Delphi oder Schanks den Dopplereffekt ausgleichen.
Dopplereffekte entstehen speziell bei langhubigen Zweiwegsystemen mit verhältnismäßig kleinen Membrandurchmessern.
Dem kann man konstruktiv schon von vornherein begegnen, indem man entweder Dreiwegsysteme, große Membranflächen mit kleinem Hub oder am besten beides verwendet.


Gruss

Thomas
__________________
http://www.highfidelity-aus.berlin/
Gewerblicher Teilnehmer

Geändert von tmr (19.06.2018 um 06:02 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #274  
Alt 20.06.2018, 01:36
ML Fan ML Fan ist offline
 
Registriert seit: 20.05.2018
Beiträge: 89
Standard

Zitat:
Zitat von HearTheTruth Beitrag anzeigen
Und was ist dabei für Dich herausgekommen?
Für mich sind mehrere Sachen dabei herausgekommen:

Der Mark Levinson Vollverstärker mit DAC für 15.000€ klingt erheblich besser als der Marantz Vollverstärker für 9.000€

Die B&W Boxen für 20.000€ klingen hervorragend und lösen super auf, allerdings fehlt der Baß.

Die KEF Boxen für 14.000€ haben einen besseren Baß, können dafür sonst mit den B&W Boxen für 20.000€ nicht annähernd mithalten.

Mark Levinson Amps klingen überragend, sogar als Vollverstärker, sind neu aber, zumindest für mich, unbezahlbar. Gebraucht bekommt sie aber relativ günstig, mit Betonung auf relativ.

Ich beschäftige wieder mich mehr mit den Themen.

Das Erfahrung des Verkäufers wesentlich mehr wert sind, als Testzeitschriften, zumindest wenn es sich um ehrliche Meinungen handelt. Außerdem hatte der Verkäufer nicht soviele Vorurteile wie viele Leute hier im Forum und war völlig entspannt. Wenn ich mir mal ein Neugerät kaufen werden, werde ich es da kaufen (vielleicht einen CD-Player oder DAC)

Es hat mich erneut bestätigt, daß man alles selber vorher anhören muß.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aktiv - Passiv - Vorteile - Nachteile OpenEnd Ungesichertes Audio-Wissen 181 24.06.2018 17:40
Biete Passiv Lautsprecher Sonofer SF 5.01 Jupiter Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 03.01.2018 20:06
Biete Passiv Lautsprecher Energy Veritas v2.8 Jupiter Bazar - Allerlei Gebrauchtes 0 19.07.2017 13:16
Passiv vs. Aktiv: Sonus Natura Unikat Probehören cay-uwe SONUS NATURA 24 26.04.2010 13:16
Aktiv oder passiv im Studiobereich (sowie Davids Anlage) komponist Aktive Vollbereichssysteme 43 08.12.2008 17:12



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de