open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Privatforen > Ediths und Charlys Privatforum
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Ediths und Charlys Privatforum Dieses Forum wird von Edith und Charly gestaltet und moderiert

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 11.07.2018, 20:09
goodnews goodnews ist offline
 
Registriert seit: 05.04.2017
Beiträge: 814
Standard

Zitat:
Zitat von Lani Beitrag anzeigen
Regierungen steuern nicht die Welt.
Sondern Konzerne - bringt es viel Geld - wird es auch gemacht.
Absolut richtig !!!
__________________
...wir leben alle von dem was wir bekommen , aber wir machen das Leben durch das was wir geben ...
B.C
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 13.07.2018, 09:22
HighFidel HighFidel ist offline
 
Registriert seit: 07.02.2017
Beiträge: 399
Standard

Also zunächst ´mal verstehe ich überhaupt nicht, was so ein Thema überhaupt im OEM verloren hat (ich hatte gedacht, das „M“ steht für „Music“…).

Aber OK, hier wird ja ab und an auch über Kaffeemaschinen, Italienurlaube oder Bundestagswahlen schwadroniert, also sei´s drum.

Nur mit welcher Leichtfertigkeit hier einige Foristen faktisch Drogenkonsum verharmlosen bzw. sogar propagieren, das finde ich wirklich unfassbar.
Klar, und dann gleich noch Weltverschwörungstheorien (Die böse Pharmaindustrie! Der fiese Staat! Die teuflische Finanzbranche!) dazu stricken.
Sorry, aber geht´s noch???

Na, zumindest wissen wir jetzt, was man geraucht haben muss, damit Biophotonen wirken.
Das ist ja auch schon ´mal eine Erkenntnis.

Gruß von einem der „vollkommen unerfahrenen Schwachköpfe“
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 13.07.2018, 10:31
wirbeide wirbeide ist offline
it´s only m.a.e.-admin
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 5.473
Standard

....nennen wir es doch einfach kranken Kapitalismus, HighFidel...das ist unter Anderem die Krux an diesem verkorksten Staat...

...dann lieber ´ne schöne Blüte, wer braucht denn schon legalisierten Alkohol?



m.A.E. - Dummheit zeichnet sich auch dadurch aus, weil die Blicke für das Schöne verlorengegangen sind
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 13.07.2018, 10:49
J.B. J.B. ist offline
 
Registriert seit: 21.10.2016
Beiträge: 228
Standard

Zitat:
Zitat von HighFidel Beitrag anzeigen
Also zunächst ´mal verstehe ich überhaupt nicht, was so ein Thema überhaupt im OEM verloren hat (ich hatte gedacht, das „M“ steht für „Music“…).

Aber OK, hier wird ja ab und an auch über Kaffeemaschinen, Italienurlaube oder Bundestagswahlen schwadroniert, also sei´s drum.

Nur mit welcher Leichtfertigkeit hier einige Foristen faktisch Drogenkonsum verharmlosen bzw. sogar propagieren, das finde ich wirklich unfassbar.
Klar, und dann gleich noch Weltverschwörungstheorien (Die böse Pharmaindustrie! Der fiese Staat! Die teuflische Finanzbranche!) dazu stricken.
Sorry, aber geht´s noch???

Na, zumindest wissen wir jetzt, was man geraucht haben muss, damit Biophotonen wirken.
Das ist ja auch schon ´mal eine Erkenntnis.

Gruß von einem der „vollkommen unerfahrenen Schwachköpfe“
Du klingst so unentspannt und gestresst. Zuviel Kaffee heute morgen?
Rauch doch mal einen - dass beruhigt die Synapsen.

Das sagt der "Qualitätsjournalismus" zu dem Thema
https://www.huffingtonpost.de/2015/0...n_6691112.html
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 13.07.2018, 12:11
derSchallhoerer derSchallhoerer ist offline
 
Registriert seit: 03.04.2016
Beiträge: 504
Standard

@HighFidel: Das klingt fast als würden wir hier die Leute für Heroin "anfixen" Ich bin Nichtraucher (weder Nikotin noch Cannabis) und weiß trotzdem durch das studieren von wisschenschaftlichen Abhandlungen, dass Nikotin die definitiv stärkere und langzeitlich schädlichere Droge bei beiden Stoffe ist.
__________________
Kopfhörer: Hifiman HE1000 | Audioquest Nighthawk | Sennheiser HD 600 | FLC8s
Quelle: Macbook Pro -> RME ADI-2DAC | Sony HAP-S1 --> ifi Pro ICAN | ALO Audio Continental Dual Mono | iBasso DX90 | Cayin N5 mit Cayin C5 |
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 13.07.2018, 12:50
OpenEnd OpenEnd ist gerade online
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 7.275
Standard

Hallo Freunde,

es wäre natürlich wünschenswert, dass man solcherlei entspannende Substanzen wie Alkohol oder THC gar nicht bräuchte. Brauchen ist auch der vollkommen falsche Begriff. Ich persönlich brauche weder Alkohol, noch THC.

Ab und zu gönne ich mir mal eine Flasche Wein ... und manchmal werden es auch zwei Flaschen. Eher selten. THC noch viel seltener. Das gönne ich mir nur, wenn die Stimmung danach ist. Dann genauso wie Alkohol in voller Absicht. Persönlich weiss ich damit umzugehen. Als Jugendlicher habe ich einige Male LSD probiert und da ei etwas kennengelernt, was unbeschreiblich schön ist. Genau wegen dieser unbeschreiblichen Schönheit habe ich von LSD wieder abgelassen, weil ich gemerkt habe, dass es Besitz von mir ergreifen würde, wenn ich das weiter nehmen würde. LSD oder andere chemische Substanzen kämen mir nie wieder in den Konsum.

Daher kann ich auch die Wirkung von THC beurteilen und ins Verhältnis zu LSD oder Alkohol setzen. Daher nehme ich Menschen, die einfach nur ihre Tipps aus Angst ableiten, nicht wirklich ernst.

THC ist auf dem Level von Alkohol, von mir aber deutlich schöner empfunden. Nach 3 Stunden ist es wieder vorbei. Ohne jegliche Nebenwirkung. Natürlich sollte man kein Auto fahren.

Ich will ja niemanden auffordern, entgegen seiner eigenen, empfundenen Vernunft THC zu konsumieren. Allerdings sollten sich komplett Unerfahrene ruhig verhalten, da sie nicht mitreden können. Wer THC zur Droge erklärt, muss Alkohol genauso als Droge anerkennen.

Mir hat der verantwortungsvolle Umgang mit THC nicht geschadet. Freie mich über jeden Besuch in Holland.

Grüssle vom Charly
__________________
Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung
Bin überzeugter Agnostiker
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 13.07.2018, 12:58
Andi Andi ist offline
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 861
Standard

Zitat:
Zitat von OpenEnd Beitrag anzeigen
Hallo Freunde,

es wäre natürlich wünschenswert, dass man solcherlei entspannende Substanzen wie Alkohol oder THC gar nicht bräuchte. Brauchen ist auch der vollkommen falsche Begriff. Ich persönlich brauche weder Alkohol, noch THC.

Ab und zu gönne ich mir mal eine Flasche Wein ... und manchmal werden es auch zwei Flaschen. Eher selten. THC noch viel seltener. Das gönne ich mir nur, wenn die Stimmung danach ist. Dann genauso wie Alkohol in voller Absicht. Persönlich weiss ich damit umzugehen. Als Jugendlicher habe ich einige Male LSD probiert und da ei etwas kennengelernt, was unbeschreiblich schön ist. Genau wegen dieser unbeschreiblichen Schönheit habe ich von LSD wieder abgelassen, weil ich gemerkt habe, dass es Besitz von mir ergreifen würde, wenn ich das weiter nehmen würde. LSD oder andere chemische Substanzen kämen mir nie wieder in den Konsum.

Daher kann ich auch die Wirkung von THC beurteilen und ins Verhältnis zu LSD oder Alkohol setzen. Daher nehme ich Menschen, die einfach nur ihre Tipps aus Angst ableiten, nicht wirklich ernst.

THC ist auf dem Level von Alkohol, von mir aber deutlich schöner empfunden. Nach 3 Stunden ist es wieder vorbei. Ohne jegliche Nebenwirkung. Natürlich sollte man kein Auto fahren.

Ich will ja niemanden auffordern, entgegen seiner eigenen, empfundenen Vernunft THC zu konsumieren. Allerdings sollten sich komplett Unerfahrene ruhig verhalten, da sie nicht mitreden können. Wer THC zur Droge erklärt, muss Alkohol genauso als Droge anerkennen.

Mir hat der verantwortungsvolle Umgang mit THC nicht geschadet. Freie mich über jeden Besuch in Holland.

Grüssle vom Charly

Moin Charly,


Du hast die Zigaretten, Zigarren usw. noch vergessen, sind auch "Drogen" und nur bislang nicht verbioten worden, genau wie Alkohol, weil der Staat die hohen Steuereinnahmen daraus braucht / haben will. Deshalb derzeit (noch) legal.


VG Andi
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 13.07.2018, 13:25
J.B. J.B. ist offline
 
Registriert seit: 21.10.2016
Beiträge: 228
Standard

Zitat:
Zitat von Andi Beitrag anzeigen
Moin Charly,


Du hast die Zigaretten, Zigarren usw. noch vergessen, sind auch "Drogen" und nur bislang nicht verbioten worden, genau wie Alkohol, weil der Staat die hohen Steuereinnahmen daraus braucht / haben will. Deshalb derzeit (noch) legal.


VG Andi

...und Zucker nicht zu vergessen.
Letztendlich kann für mich alles zur Droge werden - alles von dem man abhängig werden kann.
Spielsucht, Handy, PC.

Darum ist ein selbstverantwortlicher Umgang so wichtig.
Für mich die weitaus bessere Alternative als der immer mehr um sich greifernder Verbotswahn.

Unabhängig davon, sollte man Abhängigen natürlich jedwede Hilfe zukommen lassen und Kinder bedürfen natürlich einem besonderen Schutz.
Auch da sehe ich zu aller erst Eltern und Schule in der Pflicht, Aufklärung zu bieten und als ständiger Ansprechpartner präsent zu sein.

Ich will mich bei der Einschätzung von möglichen Gefahren nicht der staatlichen Beurteilung allein unterwerfen.
Dafür spielen da zuviele Interessen, wirtschaftliche Aspekte, Interessenvertrer etc eine Rolle.

Nur weil etwas verboten ist, muß es nicht zwangsläufig schädlich oder gefährlich sein.
Nur weil etwas nicht verboten ist, muß es nicht zwangsläufig harmlos sein.

Geändert von J.B. (13.07.2018 um 13:31 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 13.07.2018, 13:43
OpenEnd OpenEnd ist gerade online
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 7.275
Standard

Zitat:
Zitat von Andi Beitrag anzeigen
Moin Charly,


Du hast die Zigaretten, Zigarren usw. noch vergessen, sind auch "Drogen" und nur bislang nicht verbioten worden, genau wie Alkohol, weil der Staat die hohen Steuereinnahmen daraus braucht / haben will. Deshalb derzeit (noch) legal.


VG Andi
Hallo Andi,

aus meiner Sicht könnte gutes Gras in Apotheken versteuert verkauft werden. Gute Ware, gutes Geld. Würde in der Apotheke gerne 20€ für ein Gramm guter Blüten bezahlen. Da wäre dann ein Gramm im Gegenwert einer guten Flasche Wein.

Grüssle vom Charly
__________________
Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung
Bin überzeugter Agnostiker
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 13.07.2018, 15:10
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 3.041
Standard

Hallo

Ich bin Holländer und kenne mich mit Gras ganz
gut aus. Es ist einfach nicht richtig das Marihuana
Schädlicher ist als Zigaretten und Alkohol. Ich kenne etliche
Konsumenten die nur ab und an einen Joint rauchen
und das schon über viele Jahre und da ist keine Abhängigkeit
zu erkennen. Sie konsumieren es wie einen guten
Wein oder eine Flasche Champagner. Es wird in den Medien ein
völlig falsches Bild über Gras gesträut und wenn es eins nicht
macht dann ist es abhängig, anders als Nikotin. Das ganze
Brinbaborium was um Gras gemacht wird ist völlig überflüssig.
Wie hieß es früher so schön: „Am Morgen ein Joint und der Tag
Ist Dein Freund“😄. Ich rauche schon eine Ewigkeit nicht mehr
und war auch nie abhängig- außer von Nikotin. Aber das hab ich mir
auch von heute auf morgen abgewöhnt. Also Leute ruhig Blut beim
Thema Gras ist alles nicht so schlimm wie Staat und Medien es glauben
machen wollen👍
LG
Rolf
__________________
AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO;
Sonarworks True Fi; SPOTIFY; ACER Aspire E17; Lehmann Audio Linear ; Feliks Audio Echo; Rega DAC, Stein Clear ; Kenwood KD 990;
LS Sonus Natura Monitor Aktiv; Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Cannabis als Medikament Joints helfen Schmerzpatienten finest-mastering Was emotionale Hörer bewegt 136 22.02.2017 00:18
Es begann fast genau vor drei Jahren: Aus Hobby wurde Beruf D.Liedtke History 2 12.03.2014 09:54
Wurde auch Zeit! Fairaudio-Online Magazin Claus B Neuigkeiten in der Szene 1 01.12.2007 23:08



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de