open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Konzerte und Musik > Musikempfehlungen
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Musikempfehlungen Hier geht es um Tonträgertipps jeglicher Art

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 31.12.2015, 18:00
tom539 tom539 ist offline
 
Registriert seit: 26.09.2013
Beiträge: 650
Standard 2015 - ein musikalischer Jahresrückblick

Hallo zusammen,

2015 war aus musikalischer Sicht ein sehr gutes und ereignisreiches Jahr. Bis auf Alicia Keys haben eigentlich alle meine Lieblingssängerinnen ein neues Album herausgebraucht:
Lizz Wright, Joss Stone, Melody Gardot und Diana Krall - Norah Jones war ja mit einem weiteren ihrer vielen Nebenprojekte (diesmal: "Puss N Boots") bereits 2014 tätig.

Des Weiteren gab es für mich wirklich viele gute "Neu"-Entdeckungen in 2015 - eine Top-Ten aufzustellen fällt da wirklich nicht leicht.
Daher gehe ich diesmal einen anderen Weg und stelle aus verschiedenen Genres meine Favoriten vor - los geht´s...

Alternative

Alabama Shakes - Sound and Color



Das zweite Album der amerikanischen Rockband zeichnet sich durch den sehr speziellen und einzigartigen Gesangsstil von Brittany Howard aus, die zudem eine atemberaubende Stimme besitzt. Musikalisch ist "Sound an Color" eine wilde Mischung aus dem Gitarrenpart von Lenny Kravitz, dem gesanglich u.a. höhen Tönen von Prince und den genialen Songideen eines Frank Zappa.
Die Sängerin selbst nannte als Einflussgrößen Curtis Mayfield, Gil Scott-Heron sowie die Temptations. Produziert wurde in Nashville.

Format: Qobuz-Download, 44,1/16
Klang: 5,5 von 6 Punkten.

Anspieltipps: Gemini (Track 11) + Over my head (Track 12)


The Slow Show - White Water


Was für eine Stimme - wow!
Epische Songs voller Tiefgang und Herzschmerz von der Band aus Manchaster mit dem Sänger Rob Goodwins. Eine Scheibe für kalte und dunkle Wintertage und definitiv kein "Gute Laune"-Album.

Format: Qobuz-Download, 44,1/16
Klang: 5,25 von 6 Punkten.

Anspieltipps: Dresden (Track 1) + Paint you like a rose (Track 8)


Eaves - What green feels like



Sehr schönes Debut aus England - die ausführliche Rezision findet Ihr bei westdrift.de.

Format: Qobuz-Download, 44,1/16
Klang: 5,0 von 6 Punkten.

Anspieltipps: Gemini (Track 11) + Over my head (Track 12)



Jazz


Witmer Trio - En Azul




Kleine Jazz-Besetzung mit Piano, Bass und Schlagzeug in perfekter Klangqualität - besser geht´s eigentlich nicht!

Format: soundliaison-Download, 96/24
Klang: 6 von 6 Punkten.

Anspieltipps: Recado (Track 3) + St. Louis Blues (Track 9)


Wolfgang Haffner - Kind of cool



Wie der Name des Albums schon sagt - sehr "cool" und groovig das ganze. Und Max Mutzke fungiert in Piano man als Gastsänger.

Format: Qobuz-Download, 44,1/16
Klang: 5,5 von 6 Punkten.

Anspieltipps: Hippie (Track 1) + One for daddy O (Track 8)


David Linx - The Whistleblowers



Der belgische Komponist und Sänger hier in einer Zusammenarbeit mit Paolo Fresu & Diederik Wissels. Geht musikalisch in die gleiche Richtung wie "Kind of cool".

Format: Qobuz-Download, 96/24
Klang: 5,75 von 6 Punkten.

Anspieltipps: December (Track 2) + O Grande Kilapy (Track 9)



Electronik

Róisín Murphy - Hairless Toys



Das dritte Soloalbum der Moloko-Frontfrau nach achtjähriger Schaffenspause. Hier ist eigentlich kein Song wie der andere und alle brechen mit typischem Songwriting, da sie immer eine nicht vermuttet Wendung nehmen. Sehr innovativ das ganze und sehr spannend.

Format: Qobuz-Download, 96/24
Klang: 6 von 6 Punkten.

Anspieltipps: Explotation (Track 3) + Unputdownable (Track 8)


Soul

ESKA - ESKA



Die Soul-Entdeckung Englands von 2015 - jedenfalls laut der Presse. Recht haben sie.
Unglaubliche Stimme, traumhafter Klang und faszinierende Musik zwischen Soul, Reggae, Folk und Elektro.

Format: Vinyl / Download, 44,1/16
Klang: 6 von 6 Punkte (beide)

Anspieltipps: This is how a garden grows (Track 1) + Hereos & Villains (Track 8)


Lizz Wrigth - Freedom & Surrender



Gefällt mir mit jedem hören besser - und live wieder mal ein absolutes Erlebnis. Ihre Stimme ist schon einzigartig, wobei ESKA verdammt nah dran ist.
Nur die Klangqualität könnte besser sein.

Format: Vinyl / Qobuz-Download, 96/24
Klang: 4,5 (Vinyl) / 5,0 (Download) von 6 Punkten.
Anspieltipps: Freedom (Track 1) + Somewhere down the mystic (Track 8)


Curtis Harding - Soul Power



Endlich mal ein Album von Lenny Kravitz mit vernünftigen Klang - ach ne, ist ja das Debut des amerikanischen Soul-Sängers Curtis Harding.
Dazu Anleihen von Curtis Mayfield und John Legend. Sehr entspannte und groovige Platte - mein "Gute Laune"-Album von 2015.

Format: Vinyl / CD-Version von JPC
Klang: 5 von 6 Punkte (beide)

Anspieltipps: Surf (Track 5) + Heaven´s on the other side (Track 9)


Rock

Placebo - MTVunplugged



Zum 20-jährigen Bandjubiläum hatten nun auch Placebo die Ehre, ein MTVunplugged Konzert zu spielen. Als großer Placebo-Fan war ich natürlich mächtig gespannt, wie die für die Band typischen harten Gitarren und das teilweise arg verzerrte Klangbild im unplugged-Stil umgesetzt werden.

Und ich bin extrem begeistert (meine bessere Hälfte übrigens auch)!

Durch die teilweise nur auf den Gesang reduzierte Darbietung gewinnen die Songs nochmal deutlich an Tiefgang und Ausdruck. OK - wenn man die Gesangs-Stimme von Frontmann Brian Molko nicht mag, sollte man sich den Kauf des Albums gut überlegen. Für alle anderen ist MTVunplugged eigentlich ein Plichtkauf. Besonders angetan hat es mir Slave To The Wage sowie das erstmalig live eingespielte Bosco - Gänsehaut pur.

Format: Vinyl (2x 180gr. 33,3 RPM)
Klang: 5 von 6 Punkte

Anspieltipps: Slave To The Wage (Track 13) + Bosco (Track 16)


Blues

Eric Bibb & JJ Milteau - Lead Belly's Gold: Live At The Sunset And More



Das Eric Bibb ein ausgezeichneter Gitarrenspieler und Livemusiker ist und einfach Spaß an und mit der Musik hat, konnte ich dieses Jahr bei einem Konzert zusammen mit Habib Koite live erleben.
Dieser Konzertmitschnitt nun ist zwar musikalisch schon anders, lässt mich aber trotzdem den gelungen Konzert-Abend nochmal Revue passieren.
Man merkt auch dieser klanglich exzelenten Aufnahme an, wie viel Spaß die Protagonisten auf der Bühne haben. Mit Big Daddy Wilson ist auch noch ein weiterer Gast vertreten.
Ebenfalls ein "Gute-Laune"-Album von 2015.

Format: Qobuz-Download, 48/24
Klang: 6 von 6 Punkte

Anspieltipps: Bring a little water, Sylvie (Track 13) + Rock Island Line (Track 11)


Buddy Guy - Born To Play Guitar



Ist das 28. Studioalbum des Blues-Legende nun das Alterswerk?
Mag sein, jedenfalls ist es mnal wieder sehr gelungen. Und das im Alter von mittlerweile 78!
Viele Gast-Stars sind mit an Bord: Joss Stone, Van Morrison und Billy Gibbons (ZZ Top). Entsprechend vielseitig fällt das Ergebnis aus - von extrem rockigen Nummer mit Billy in Wear you out bis hin zum souligen (Baby) You Got What It Takes mit Joss Stone.

Format: Qobuz-Download, 96/24
Klang: 5,75 von 6 Punkte

Anspieltipps: Born to play guitar (Track 1) + Flesh & Bone (Homage an B.B. King) (Track 13)



Soweit die Favoriten der einzelnen Genres - was gab es sonst noch?

Einige Künstler / Gruppen hatten die schwierige Aufgabe "zweites Album" zu stemmen, da die Messlatte aufgrund teilweise grandioser Debuts entsprechend hoch lag.

Sehr gut hinbekommen haben das neben den bereits erwähnten Alabama Shakes folgende:


Abby - Hexagon




Boy - We were here




Chvrches . Every Open Eye




Jamie Woon - Making Time




Lianne La Havas - Blood




Maverick Sabre - Innerstanding





Spannende Newcomer gab es 2015 auch. Besonders an´s Herz legen möchte ich Euch die Gruppe "She drew the gun" aus Liverpool, welche ich als Support von Fink auch 2x live erleben konnte. Bei Bandcamp gibt es die EP zu kaufen - reinhören lohnt sich auf jeden Fall.

Des Weiteren gibt es mit "Youth" eine EP des R&B-Newcomers Jordan Bratton - hier bin ich auch mal auf das Debut gespannt.


Da wir schon beim Thema sind - Fink.
Meine Entdeckung und mit zwei Live-Konzerten in Hamburg und Köln auch ganz klar mein musikalisches Highlight in diesem Jahr (ja - noch vor Lizz Wright).

Die beiden Alben "Hardbeliever" aus 2014 sowie "Wheels turn beneth my feet" aus 2012 haben auch mit Abstand die meiste Spielzeit abbekommen.







Nun zu den Zitronen des Jahres 2015.

Ganz besonders gespannt war ich auf den Nachfolger "Nurture" der drei Jungs von Sizarr aus Landau - nach dem gradiosen Debut "Psycho Boy Happy" von 2012 hatte ich die Vinyl/CD-Ausgabe bei JPC entsprechend früh vorbestellt:



Die Single / Vorveröffentlichung Scooter Accident setzte quasi nahtlos an die Songs aus dem ersten Album an. Leider kann aber eben nur dieser eine Song wirklich begeistern und aus musikalischer Sicht das hohe Level des Vorgängers halten.
Die weiteren Songs klingen natürlich immer noch unverkennbar nach Sizarr, sind aber eher leichtere Popsongs ohne die genialen Tempo- und Stilwechsel von "Psycho Boy Happy" - was auf Albumlänge irgendwann einfach langweilig wird und nicht im Kopf "hängen bleibt".

Ebenfalls enttäuscht war ich von:
  • Diana Krall - Wallflower
  • Simply Red - Big Love
  • Adele - 25
Zu Adele vielleicht noch ein paar Worte:
klanglich nicht das beste - da waren die beiden Vorgänger und vor allem das Live-Konzert in der Royal Albert Hall besser. Die Instrumente sind teilweise zu einem "Brei" zusammengemischt, die von der Stimme überdeckt werden.
Überhaupt ist die Stimme von Fr. Adkins das "Problem". Die ist natürlich sehr atemberaubend und singen kann sie ohne Zweifel auch. Aber sie singt meiner Meinung nach eben zu oft zu laut und zu hoch - so gehen die intimeren Momente der Songs einfach verloren und werden quasi "in Grund und Boden" gesungen. Hier wäre "weniger" vielleicht "mehr" gewesen. Bei den ruhigeren / tieferen Stimmlagen kann z.B. When we were young oder auch Remedy durchaus begeistern. So aber geht für mich viel Potential verloren und ich muss das Album nach ca. 20 Minuten ausmachen - die Stimme nervt dann einfach nur noch.


Zum Schluss noch zwei Vinyl-Empfehlungen, die neben der Musik selbst auch ein absolutes Klanghighlight darstellen (beide übrigens in 45 RPM):

Elbow - The Take Off And Landing Of Everything




E.S.T. - Esbjörn Svensson Trio - Live In Hamburg




Nun bin ich gespannt, was 2016 musikalisch bieten wird...
__________________
Gruß, Tom
... enjoy your music
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.12.2015, 18:34
Lichtstrom Lichtstrom ist offline
 
Registriert seit: 19.06.2015
Beiträge: 169
Standard

Wow, vielen Dank für den tollen Rückblick und die Beschreibungen mit Bewertung!
Da werd ich mich gerne mal durchhören.

Guten Rutsch,
Stefan
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.12.2015, 20:31
TheDuke TheDuke ist offline
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 1.387
Standard

Haffner und das Trio muss ich mir die Tage mal anhören.
Der Tipp Fink live aus einem anderen Thread war schon mal Gold wert. Richtig geiles Album.

Danke
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 31.12.2015, 20:33
Richard Richard ist offline
 
Registriert seit: 02.11.2012
Beiträge: 112
Standard

Zitat:
Zitat von tom539 Beitrag anzeigen
Curtis Harding - Soul Power



Endlich mal ein Album von Lenny Kravitz mit vernünftigen Klang - ach ne, ist ja das Debut des amerikanischen Soul-Sängers Curtis Harding.
Dazu Anleihen von Curtis Mayfield und John Legend. Sehr entspannte und groovige Platte - mein "Gute Laune"-Album von 2015.

Format: Vinyl / CD-Version von JPC
Klang: 5 von 6 Punkte (beide)

Anspieltipps: Surf (Track 5) + Heaven´s on the other side (Track 9)
Hier bin ich absolut bei Dir. Viele Kritiken vielen nicht recht freundlich aus. Einige kritisierten er würde zu wenig mit der Stimme arbeiten.
Alles Quatsch! Der Mann kann sicher auch ganz anders, will diese Lieder aber so singen. Völlig frei davon Erwartungen zu erfüllen, eine ehrliche, emotionale Aufnahme, ein wenig "dreckig", vllt. so wie man früher Musik gemacht hat. Aus einer inneren Antrieb, statt aus kommerziellen Aspekten mit hochglanz Tussis oder Casting Bands.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 31.12.2015, 20:52
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.726
Standard

Danke für die Musiktips, mal durchhören bei Gelegenheit.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.01.2016, 14:51
Wolli_Cologne Wolli_Cologne ist offline
 
Registriert seit: 21.01.2015
Beiträge: 712
Standard

Zitat: Eric Bibb & JJ Milteau - Lead Belly's Gold: Live At The Sunset And More

Sehr schönes Album. Top Aufnahme!

Danke für den Tipp
__________________
Kopfhörer: Hifiman HE-400i
Player: Apple Mac Pro Workstation / Audirvana Plus
Kopfhörerverstärker / DAC: ifi micro iDSD Black Label
Sonstiges: Streaming-Dienst Qobuz (Sublime) + Fritz NAS
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01.01.2016, 19:12
DirkB17 DirkB17 ist offline
 
Registriert seit: 11.10.2015
Beiträge: 37
Standard

Vielen Dank für die Empfehlungen!

Über "En Azul" des Widmer Trios bin ich auf Sound Liaison gestossen. Da haben mich dann auch noch "The Old Man and the Sea" von BATIK und "Little Blue" von Carmen Gomes Inc. begeistert. Schöne Musik in einer sehr hohen technischen Qualität zu einem fairen Preis (jeweils EUR 10,00).
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01.01.2016, 23:50
maasi maasi ist gerade online
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 1.133
Standard

Hallo Tom,

vielen Dank für die viele Arbeit, die Du Dir da gemacht hast!

VG Uli
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02.01.2016, 14:45
Lebensgeist Lebensgeist ist offline
 
Registriert seit: 29.12.2014
Beiträge: 409
Standard

Hallo Tom,

danke für den erneuten Jahresrückblick. Ich höre mir mal ein paar Alben an und werde dann auch mal 2, 3 Alben posten. Interessant schon einmal, dass Björk nicht dabei war (weder gut noch schlecht). Fand ich persönlich auch nur Durchschnitt. Es geht ja gleich Anfang 2016 schon wieder gut los mit zwei interessanten Alben (Bowie und Daughter). Ich werde mich jetzt erst einmal unter den KH verkriechen.

Grüße, Carsten
__________________
DynaVox X4000B | Pioneer A-70, N-50(K) | KEF LS 50 | Music Hall mmf 2.2 | Synology DS214+ | Auralic Aries LE + Ultra Low Noise Lineal Netzteil |
KH: Sennheiser: HD 800, Momentum (Over Ear)| Beyerdynamic: T1 (2G), T5p (2G), T70p| Audeze LCD-3 (282… F/Alcantara) |
DAC/KHV: Marantz HD-DAC1| ifi micro iDSD | Auralic Taurus MK II | Beyerdynamic A200p | Chord Mojo | Pioneer XDP-300R(S) |
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 04.01.2016, 21:47
tom539 tom539 ist offline
 
Registriert seit: 26.09.2013
Beiträge: 650
Standard

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Rückmeldungen - hoffe Ihr hattet Spaß bei der Lektüre und beim Nachhören .


Zitat:
Zitat von DirkB17 Beitrag anzeigen
Über "En Azul" des Widmer Trios bin ich auf Sound Liaison gestossen. Da haben mich dann auch noch "The Old Man and the Sea" von BATIK und "Little Blue" von Carmen Gomes Inc. begeistert. Schöne Musik in einer sehr hohen technischen Qualität zu einem fairen Preis (jeweils EUR 10,00).
Hallo Dirk,

ich bin auch sehr angetan von den klanglichen Eigenschaften, die da bei Sound Liaison zum Sparpreis von 10€ geboten werden - der "Winter Sale" wurde übrigens noch bis zum 12.91. verlängert, d.h. alle Alben in jeder Auflösung (bis hin zu 2x DSD) zum gleichen Preis!!


Zitat:
Zitat von Lebensgeist Beitrag anzeigen
Interessant schon einmal, dass Björk nicht dabei war (weder gut noch schlecht). Fand ich persönlich auch nur Durchschnitt. Es geht ja gleich Anfang 2016 schon wieder gut los mit zwei interessanten Alben (Bowie und Daughter). Ich werde mich jetzt erst einmal unter den KH verkriechen.
Hallo Carsten,

in die Björk müsste ich noch mal reinhören - man hat einfach zu viel Auswahl...
Für 2016 habe ich mir bereits das zweite Album "Love is a fridge" von Me and my drummer vorbstellt:



Gibt es incl. der Single "Blue sprinter view" für schlanke 9 € bei Bandcamp.

Fall jemand Me and my drummer noch nicht kennt - hier gibt es einen kleinen Vorgeschmack.


Bin mal auf Eure Top-Alben von 2015 gespannt...
__________________
Gruß, Tom
... enjoy your music
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
2017 - ein musikalischer Rückblick... tom539 Musikempfehlungen 8 13.01.2018 15:44
2016 - ein musikalischer Jahresrückblick (once again...) tom539 Musikempfehlungen 9 15.01.2017 09:06
Jahresrückblick(e)!? Revolutioner Mal eine Mitteilung machen 26 01.02.2016 19:56
High End® 2015 (14. - 17. Mai 2015) OpenEnd Externe Veranstaltungen 0 22.01.2015 23:59
Musikalischer Messias, der Licht in Tönen erschuf herspi Jazz 0 10.12.2007 16:38



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de