open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Quellgeräte analog und digital
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Quellgeräte analog und digital Alles über sämtliche Abspielgeräte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #121  
Alt 28.12.2017, 17:16
jojo0864 jojo0864 ist offline
 
Registriert seit: 03.08.2017
Beiträge: 22
Standard

Hallo zusammen,
ich habe den Node 2 jetzt seit October an meiner Kette. Ich kann dazu nur sagen, Preis/Leistung überragend. Habe wie immer einiges ausprobiert, überzeugt hat mich aber nur der Node 2. Als Streamingdienst habe ich Tidal, auch hier verschiedene getestet, aber Klang, Auswahl usw. haben mir hier am besten gefallen.
Das Wichtigste scheint auch hier die Verkabelung zu sein. Der Node reagiert hier sehr stark. Beste Ergebnisse liefert hier ein geschirmtes Netzwekkabel, WLAN geht klanglich garnicht.
Netzkabel von Audioquest NRG X2, hier ist die Auswahl auch nicht so Gross.
Audiokabel habe ich z Zt. das Wireworld Oasis 7 dran, hier kann man wohl am meisten versuchen, liegt aber wohl auch an den anderen Geräten.
Mir klingt der Node 2 immer noch ein wenig zu hell oder anders gesagt, zu wenig analog, bin wohl auch ein wenig verwöhnt, da ich eigentlich nur Vinyl höre und der Node bei mir hauptsächlich dazu dient, Platten vorher zu hören, um Fehlkäufe zu vermeiden, was auch sehr gut klappt.

Jörg
(am besten, testen)
Mit Zitat antworten
  #122  
Alt 28.12.2017, 17:29
St. Martin
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Jörg!

Wieso geht WLAN klanglich gar nicht? Das verstehe ich nicht. Die Daten werden doch im Node2 verarbeitet. Dem ist es doch egal ob die Daten nun per WLAN oder per Netzwerkkabel kommen.

Weil du schreibst, dir klingt der Node2 zu hell. Was ich mir vorstellen könnte ist, dass du dir per Netzwerkkabel jede Menge "Datenmüll" als Störsignal einfängst, welches den Node2 nur unnötig beschäftigt und somit Jitter entsteht.
Das wäre ein Grund für einen "etwas harten" Klang.
Also WLAN wird eigentlich immer empfohlen, um eine galvanische Trennung zu realisieren.

Ich persönlich finde den Sound des Node2 butterweich und sehr analog, weil man keine Verzerrungen hört und er absolut sauber spielt.

Als Analogkabel nutze ich ein Audioquest Water mit einem Listenpreis von 579 € (nicht ohne Grund....).
Ein MacKenzie und ein Inakustik NF-803 empfand ich als zu hell und unangenehm, in meinen Ohren.

Die Tage teste ich noch die Verwendung eines JitterBug und des NRG-X2 Stromkabel.
Mit Zitat antworten
  #123  
Alt 28.12.2017, 19:29
FlachZange FlachZange ist offline
 
Registriert seit: 23.04.2017
Beiträge: 402
Standard

Zitat:
Zitat von St. Martin Beitrag anzeigen
Hallo Jörg!

Wieso geht WLAN klanglich gar nicht? Das verstehe ich nicht. Die Daten werden doch im Node2 verarbeitet. Dem ist es doch egal ob die Daten nun per WLAN oder per Netzwerkkabel kommen.

Weil du schreibst, dir klingt der Node2 zu hell. Was ich mir vorstellen könnte ist, dass du dir per Netzwerkkabel jede Menge "Datenmüll" als Störsignal einfängst, welches den Node2 nur unnötig beschäftigt und somit Jitter entsteht.
Das wäre ein Grund für einen "etwas harten" Klang.
Also WLAN wird eigentlich immer empfohlen, um eine galvanische Trennung zu realisieren.
Das die Klangqualität mit WLAN abnimmt und mit einem guten Netzwerkkabel (idealerweise ungeschirmt) zunimmt, ist vielen hier bekannt. Warum und wieso? Das kann dir lieber jemand von den Technik-Usern hier erläutern, da möchte ich mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.

Ich persönlich nutze das ungeschirmte MeiCord, was in der STEREO-Zeitschrift und hier im Forum unangefochten die Referenz in Sachen Netzwerkübertragung / Klangqualität ist.

Gruß Christian
__________________
Mehr Klangqualität geht immer! | Wohnort: 46XXX Oberhausen
Lindemann | Focal | Chord | Denon | Furutech | Fadel-Art | Audioquest | ViaBlue | Supra | MeiCord | Beyerdynamic | Pioneer | David |
Mit Zitat antworten
  #124  
Alt 28.12.2017, 19:47
jojo0864 jojo0864 ist offline
 
Registriert seit: 03.08.2017
Beiträge: 22
Standard

Hallo Martin,

Warum kein WLAN, habe ich getestet, der Klang war definitiv schlechter, weniger räumlich und weniger Auflösung. Wer WLAN emphiehlt weiss ich nicht, aber mein Händler und verschiedene Test in Magazinen sagen dasselbe.
Den Datenmüll holt man sich wohl bei schlechten Kabeln, das kann ich mir vorstellen, bei guten, geschirmten Kabeln sollte das nicht so sein, ich nutze das Audioquest Cinnamon.
Verzerrungen habe ich auch keine, das würde ja auf den Datenmüll hin deuten, sauber ist es auch, also Auflösung, räumliche Trennung usw. sind sehr gut.
Würde den Klang auch nicht als "Hart" bezeichnen, ist wohl eher der Schmelz, der bei einigen Quervergleichen zu Analog fehlt oder das S-Laute nicht so sauber abgebildet werden. Ich weiss, ich bin auch pingelig
Werde aber mal das AQ Water testen.

Jörg
(am besten, testen)
Mit Zitat antworten
  #125  
Alt 28.12.2017, 20:13
jojo0864 jojo0864 ist offline
 
Registriert seit: 03.08.2017
Beiträge: 22
Standard

Hallo Christian,

das mit dem ungeschirmten leuchtet mir zwar nicht ganz ein aber muss es ja auch nicht.
Hab mal im Netz nach dem MeiCord geschaut, ist ja nicht mal so teuer, ich glaube das werde ich mal testen.

Gruss Jörg
(am besten, testen)
Mit Zitat antworten
  #126  
Alt 28.12.2017, 20:39
FlachZange FlachZange ist offline
 
Registriert seit: 23.04.2017
Beiträge: 402
Standard

Zitat:
Zitat von jojo0864 Beitrag anzeigen
Hallo Christian,

das mit dem ungeschirmten leuchtet mir zwar nicht ganz ein aber muss es ja auch nicht.
Hab mal im Netz nach dem MeiCord geschaut, ist ja nicht mal so teuer, ich glaube das werde ich mal testen.

Gruss Jörg
(am besten, testen)
Es gibt hier auch extra einen Thread über Netzwerkkabel. Wenn du den durchgelesen hast, wirst du nichts anderes mehr bestellen wollen.

Ich habe meins erst seit kurzem und bin begeistert.

Einfach bestellen, zurückschicken wirst du es (denke ich mal) nicht.

Gruß Christian
__________________
Mehr Klangqualität geht immer! | Wohnort: 46XXX Oberhausen
Lindemann | Focal | Chord | Denon | Furutech | Fadel-Art | Audioquest | ViaBlue | Supra | MeiCord | Beyerdynamic | Pioneer | David |
Mit Zitat antworten
  #127  
Alt 28.12.2017, 20:46
Andi Andi ist offline
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 861
Standard

Zitat:
Zitat von jojo0864 Beitrag anzeigen
Hallo Christian,

das mit dem ungeschirmten leuchtet mir zwar nicht ganz ein aber muss es ja auch nicht.
Hab mal im Netz nach dem MeiCord geschaut, ist ja nicht mal so teuer, ich glaube das werde ich mal testen.

Gruss Jörg
(am besten, testen)

Moin Jörg,

ja, unbedingt testen, sind die Besten für ganz viele hier.

VG Andi
Mit Zitat antworten
  #128  
Alt 28.12.2017, 20:57
jojo0864 jojo0864 ist offline
 
Registriert seit: 03.08.2017
Beiträge: 22
Standard

Werde das Kabel Morgen wohl bestellen, mal sehen was passiert, vielleicht löst das ja auch mein kleines Problem mit dem leicht hellen Klang und den etwas unsauberen S-Lauten, gegenüber Vinyl.

Jörg
(am besten, testen)
Mit Zitat antworten
  #129  
Alt 28.12.2017, 21:12
St. Martin
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von jojo0864 Beitrag anzeigen
Würde den Klang auch nicht als "Hart" bezeichnen, ist wohl eher der Schmelz, der bei einigen Quervergleichen zu Analog fehlt oder das S-Laute nicht so sauber abgebildet werden. Ich weiss, ich bin auch pingelig
Werde aber mal das AQ Water testen.

Jörg
(am besten, testen)
Hallo Jörg,
S-Laute und den Schmelz bringt das Inakustik NF-803 deutlich in den Vordergrund.
Vielleicht ist das eher was nach deinem Geschmack?
Mir gefällt das AQ Water besonders gut, weil es sehr strukturiert spielt, selbst wenn die Musik ziemlich chaotisch wird. Und es spielt ein bißchen dunkler, dafür mit mehr Druck.
Auch die Hi-Hat und Becken vom Schlagzeug bildet das Inakustik sehr sauber ab.
Insgesamt spielt es aber heller, als das AQ Water.
Soll aber nicht heißen, dass das Water unsauber spielt. Ganz im Gegenteil. Es spielt ultra-sauber und sehr natürlich.

Wegen Netzwerkkabeln... Bei mir ist es nicht möglich. Ich müsste Löcher bohren und Dosen setzen lassen, usw.
Der Aufwand wäre einfach zu groß!
Habe mein WLAN so platziert, dass es exzellente Ergebnisse liefert.
Also im Browsermenü des Node2 unter Diagnose bekomme ich die Qualität "Exzellent" mit -47dBm angezeigt.

Geändert von St. Martin (28.12.2017 um 21:15 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #130  
Alt 28.12.2017, 21:33
jojo0864 jojo0864 ist offline
 
Registriert seit: 03.08.2017
Beiträge: 22
Standard

Hallo Martin,

werde wohl erst mal das andere Netzwerkkabel testen, mal sehen was das bringt, dann sehe ich weiter, kann mir ja bei meinem Händler die Audiokabel zum testen ausleihen.

Jörg
(am besten, testen)
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Biete : Bluesound Node 2 - Streamer Skuddy54 Audio-Zubehör 0 05.09.2018 09:55
Bluesound Node 2 schwarz digitalaudio Bazar - Audiogeräte und Zubehör 0 08.10.2017 08:55
(V) Bluesound Node 2 Wolli_Cologne Bazar - Audiogeräte und Zubehör 6 29.03.2017 07:27
Elac vs Aries vs Bluesound vs....vs..... Skuddy54 Quellgeräte analog und digital 4 09.02.2017 10:01
NEU! Bluesound Streamingprodukte bei Aktivstudio AktivStudio Aktuelles 2 30.05.2014 21:59



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de