open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Der PC als Ton- und Bildquelle
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Der PC als Ton- und Bildquelle Hier geht es um diese interessante Alternative

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 31.10.2018, 16:19
never never ist offline
 
Registriert seit: 09.10.2015
Beiträge: 353
Standard Neues bei JPLAY: Version 7.0

Hallo JPLAY-Interessenten,

Version 7.0 ist erschienen! Es gibt eine kostenlose Version für Besitzer der Vorversion und eine kostenpflichtige Erweiterung der bislang gebotenen Möglichkeiten.

Nähere Infos hier:

http://jplay.eu/forum/index.php?/top...emto-released/

Freundliche Grüße,
never (Udo)

Geändert von never (31.10.2018 um 16:23 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.11.2018, 11:00
never never ist offline
 
Registriert seit: 09.10.2015
Beiträge: 353
Standard

Hallo JPLAY-Interessenten,

im Gegensatz zu früheren Updates, findet man bezüglich Version 7.0 bereits jetzt aktualisierte Infos im Manual: http://jplay.eu/manual/

Die alte JPLAY-Version 6.2 wird kostenlos auf Version 7.0 upgedated und es gibt auch eine kostenlose Testversion für FEMTO. Wer aber die neue FEMTO-Version verbilligt erwerben möchte, sieht sich momentan in einer kleinen Zwickmühle: Man könnte, so man denn bereits die Vorversion von JPLAY besitzt, bis Ende November vom verbilligten Einführungspreis von 49 Euro profitieren (statt 149 Euro danach), liest aber im JPLAY-Forum bislang neben sehr positiven Erfahrungen auch so manche Berichte, die leider zeigen, dass noch nicht alles so reibungslos wie früher mit 6.2 gewohnt läuft.

JPLAY hat schon immer einen vorbildlichen Support geboten und sollte auch die aktuellen Probleme in den Griff bekommen, aber Anwender, die z.B. mit Acourate Filter für akustische Raumanpassung einbeziehen wollen, sollten bislang wohl Abstand von der FEMTO-Version nehmen.

Das JPLAY-Forum bietet zur Zeit zwei Threads zur neuen Version und zu entsprechenden Erfahrungen:

http://jplay.eu/forum/index.php?/top...emto-released/

http://jplay.eu/forum/index.php?/top...in-to-respond/

Freundliche Grüße,
never (Udo)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.11.2018, 12:57
never never ist offline
 
Registriert seit: 09.10.2015
Beiträge: 353
Standard

Hallo zusammen,

inzwischen ist ein weiterer Thread im JPLAY-Forum zwecks Bugbeseitigung erschienen:

http://jplay.eu/forum/index.php?/top...ad/#entry44893

Freundliche Grüße,
never (Udo)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.11.2018, 16:03
jkorn jkorn ist offline
 
Registriert seit: 12.06.2011
Beiträge: 991
Standard

Hallo Udo,

Danke für deine Informationen.
Klingt denn 7.0 besser als 6.2?

Ich habe gerade gerade mal beide Versionen gegeneinander verglichen (mit Roon und fidelizer pro) und meine spontan aus dem Bauch heraus,dass mir die alte Version damit besser gefält.

Jürgen
__________________
Windows 10PC Roon ,jplay, fidelizer 8.2pro, mit Habst Ultra III USB. Singxer-SU-1 modifiziert ,Auralic Vega Dac, Auralic Taurus Vorverstärker ,Plinius P8 Endverstärker. Audium Comp 3 Lautsprecher/Sunfire Atmos. Kuzma Stabi/Stogi/S, Denon 103 und Musical Fidelity MX Vinyl. Kopfhörer AKG 812 Pro, Denon 7200 Quad-Era 1 am Lehmann Black Cube. Verkabelung Wired Audio Conductors Strom,Digital und NF, HMS Suprema und Fortissimo, Biophotone,bfly, Audiophil Schumann Generator, Quantum Noise Resonator
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.11.2018, 22:37
never never ist offline
 
Registriert seit: 09.10.2015
Beiträge: 353
Standard

Zitat:
Zitat von jkorn Beitrag anzeigen
Hallo Udo,

Danke für deine Informationen.
Klingt denn 7.0 besser als 6.2?

Ich habe gerade gerade mal beide Versionen gegeneinander verglichen (mit Roon und fidelizer pro) und meine spontan aus dem Bauch heraus,dass mir die alte Version damit besser gefält.

Jürgen

Hallo Jürgen,

leider werde ich erst im Verlauf des Wochenendes Zeit für einen Hörvergleich haben. Deine ersten Eindrücke machen mich allerdings echt neugierig!

Freundliche Grüße,
never (Udo)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.11.2018, 13:27
never never ist offline
 
Registriert seit: 09.10.2015
Beiträge: 353
Standard JPLAY 7.0: Erste Eindrücke

Hallo Jürgen, hallo JPLAY-Interessenten,

inzwischen hatte ich Zeit für eine erste Begegnung mit JPLAY Version 7.0.
Bislang hatte ich nur über die Erfahrungen anderer Benutzer gelesen und dabei einen recht gemischten Eindruck gewonnen. Mein erster Praxistest konnte sowohl die positiven, als auch leider einige der negativen Erfahrungen bestätigen.

Vorweg angemerkt: Verallgemeinerungen sind nicht wirklich möglich, da die Qualität der Wiedergabe nicht allein durch das Hinzufügen oder Weglassen von JPLAY bestimmt wird und bereits bei den Vorgängerversionen viel Feintuning möglich und notwendig war, um dem eigenen System die bestmögliche Qualität abzutrotzen.

Auf Grundlage so mancher Nutzererfahrungen im JPLAY-Forum und auch anderswo kann man (vorsichtig) behaupten, dass der neue FEMTO-Server bislang kein Quell großer Freude ist und hier viele Bugs auf Beseitigung warten. Die beiden Entwickler bei JPLAY sind allerdings mit großem Einsatz bei der Fehlerbekämpfung und gehen sehr konstruktiv und hilfsbereit auf alle Fehlermeldungen ein.

Ich muss aus eigener Erfahrung bestätigen, dass ich mit der ersten veröffentlichten Version von JPLAY 7.0 FEMTO keinen Erfolg beim Abspielen von gespeicherten Dateien hatte. Ein Zurückwechseln auf die Vorgängerkonstellation unter Einbindung von MinimServer und Linn Kinsky bot sofort wieder die gewohnte Qualität und Zuverlässigkeit.

Dieser Umstand beeinträchtigt meinen Ersteindruck zur Zeit aber nicht übermäßig, obwohl er für viele Nutzer bzw. Kaufinteressenten bestimmt ein K.O.-Argument sein könnte, wenn eine zügige Überarbeitung keinen Erfolg bringen sollte.

Was kann denn bei einem derart eklatanten Mangel dann überhaupt für die neue Version 7.0 sprechen? Zum Beispiel die Tatsache, dass man als Alt- oder Neukunde nicht gezwungen ist, das Bündel JPLAY 7.0 Classic/FEMTO bezahlen zu müssen, sondern das Update von 6.2 auf 7.0 auch als JPLAY Classic ohne FEMTO bekommen kann. Als Altkunde sogar kostenlos, als Neukunde zu einem reduzierten Preis.

Der für mich allerdings wichtigste Aspekt ist die Klangqualität von Version 7.0 gegenüber 6.2. Ich kann gut verstehen, dass man bei einem ersten kurzen Hörvergleich zwischen beiden Versionen die Vorteile eines gut eingestellten 6.2 gegenüber einem noch nicht angepassten 7.0 klar wahrnimmt und sich für den Vorgänger entscheidet. Mein erster Vergleich tendierte auch in die Richtung, dass 7.0 zwar irgendwie klarer und aufgeräumter daherkam, aber auch etwas „seelenlos“. Der Spaßfaktor war nicht vergleichbar mit dem bei 6.2 erlebten Bauchgefühl.

Was man bei 7.0 vermisst, sind die reduzierten Feintuningmöglichkeiten, die im Vergleich zu 6.2 nur noch den halben Spielraum klanglicher Einflussnahme bieten. ABER: Auch hier lohnt sich wieder ein Reinhören in das Ergebnis der gewählten Einstellung! Bei mir funktionierten alle Varianten – was laut Forenberichten nicht bei allen Hörern der Fall war – und in meinem System waren die DAC-Link Werte 1Hz und 700Hz hörbar die musikalischsten Optionen. Damit hatte dann die Version 7.0 in einem neuen Hörvergleich klar die Nase vorn - was aber die Version 6.2 keineswegs für die Softwaredeponie abqualifiziert. 6.2 bietet auch weiterhin echt gute Wiedergabequalität, aber man weiß halt nach dem direkten Vergleich, dass es doch noch hörbar besser geht.

Beim Einstellen per Gehör sollte man nicht erwarten, dass, je größer der gewählte Wert, sich das Klangergebnis umso mehr in eine genau vorhersagbare Richtung entwickelt – ist nicht der Fall! Jeder Wert sollte unvoreingenommen gehört und bewertet werden.

Soweit meine ersten Eindrücke. Die Frage, was man denn nun wählen soll, kann ich für mich noch nicht beantworten – bzw. nur zum Teil: Fürs Streaming von entsprechenden Internetplattformen per Windows 10 Laptop, iFi-micro-idsd, Grado GH-1 wird auf jeden Fall die neue Classic Version 7.0 bleiben. Ob ich aber die FEMTO-Version kaufen soll, habe ich noch nicht entschieden. Irgendwann werden Josef und Marcin die jetzt vorhandenen Bugs beseitigt haben und bis Ende November spart man 100 Euro am Paketpreis. Schlimmstenfalls setzt man „nur“ 49 Euro in den Sand bzw. sieht es als Dank an die Entwickler, die mit der für Altkunden immerhin kostenlosen Version 7.0 ja schließlich gute Arbeit geleistet haben.

Freundliche Grüße,
never (Udo)

Geändert von never (04.11.2018 um 13:43 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.11.2018, 17:25
jkorn jkorn ist offline
 
Registriert seit: 12.06.2011
Beiträge: 991
Standard

Hallo Udo,

Mir hat diese Sache mit der neuen Version 7 natürlich auch keine Ruhe gelassen und so habe ich gestern Abend beim ausgiebigen Musikhören wieder auf jplay 7 gewechselt und erneut verglichen , dabei aber die verschiedenen Dac link Einstellungen verglichen.

Bei meinem ersten schnellen Hörvergleich zwischen Version 6.2 und 7 hatte ich einfach einen vorgegebenen Wert von 45 belassen.

Bei mir funktionieren auch alle Werte, und ja, auch ich höre reproduzierbare Unterschiede. So war beim ersten Versuch der Wert 1 schon besser und der Wert 700 gefällt mir noch besser, aufgrund einer bei mir hörbar gesteigerten Räumlichkeit, Plastizität, bei sehr guter Durchhörbarkeit.
Es lohnt sich also hier noch etwas zu probieren.

Ein schon lange nicht mehr gemachter Hördurchgang ganz ohne jplay , nur mit dem entsprechenden Singxer,bzw. Auralic Asio Treiber brachte mir dann ganz schnell eindeutige Klarheit, dass jplay bei mir unverzichtbar ist.

Ich habe für mich beschlossen, dass ich jplay 7 Femto nicht kaufen werde und nur auf die normale Version7 updaten werde. Ich bleibe bei roon, fidelizer pro und jplay.

Jürgen
__________________
Windows 10PC Roon ,jplay, fidelizer 8.2pro, mit Habst Ultra III USB. Singxer-SU-1 modifiziert ,Auralic Vega Dac, Auralic Taurus Vorverstärker ,Plinius P8 Endverstärker. Audium Comp 3 Lautsprecher/Sunfire Atmos. Kuzma Stabi/Stogi/S, Denon 103 und Musical Fidelity MX Vinyl. Kopfhörer AKG 812 Pro, Denon 7200 Quad-Era 1 am Lehmann Black Cube. Verkabelung Wired Audio Conductors Strom,Digital und NF, HMS Suprema und Fortissimo, Biophotone,bfly, Audiophil Schumann Generator, Quantum Noise Resonator
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.11.2018, 18:47
never never ist offline
 
Registriert seit: 09.10.2015
Beiträge: 353
Standard

Hallo JPLAY 7.0 Interessenten,

ein erstes Update zur Bugbehebung steht auf der Website bei JPLAY:

http://jplay.eu/forum/index.php?/top...ch/#entry45566

Freundliche Grüße,
never (Udo)
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de