open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Erfahrungsberichte
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Erfahrungsberichte Hier werden echte Erfahrungen dargelegt und diskutiert

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 26.03.2017, 04:38
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 3.123
Standard Musik über die PA eines Opernhauses

HI

Wir waren heute im Dortmunder Musiktheater/Opernhaus um uns das Tanztheaterstück Kontrate mit musikalischer Untermalung von Tom Waits,Carsten Nicolai und dem Balanescu Quartett anzuschauen.

https://www.youtube.com/watch?v=yu0qkL9F-Hk

Wer sich viele Gedanken macht, wie Konservenbüchsenmusik bestmöglich umgesetzt werden kann,muss gar nicht unbedingt das nächste HiFi Studio aufsuchen, um auszuloten, wie Musik heutzutage bestmöglich umzusetzen ist. In gr0ßen Musiktheatern wie bei uns in Essen und in Dortmund werden mit Hilfe von Tontechnikern und bester PA`s und mechanischer und elektronischer Raumkorrektur in die Lage versetzt,Musik 1 zu 1 umzusetzen.
Ich weiß nicht,wer von Euch zum letzten Male in einem modernen Tanztheaterstück war,in der Tanz und moderne Musik verschmolz,für mich war das heute wieder wie in einer Offenbarung.Ich hab viele Amateurmusikanlagen gehört,aber wenn man dann von einer bestens austarierten PA sitzt und die Musik anfängt,mit gehöriger Lautstärke die Körperzellen zu durchfluten, ist das ein absolut orgiastisches Erleben. Ich habe heute Abend auch Tom Waits ganz anders kennengelernt,als wie in meinen Vorurteilen,Säufer,Bluessänger,Alkie...nach der Vorführung heute hab ich mich geschämt, diesem musikalischen Genie so unrecht getan zu haben. In einer bestens austarierten Musikanlage-
und damit meine ich nicht das Discogedröhne oder die meisten peinlichen privaten Musikanlagen zuhause( damit meine ich keine hier mitlesenden) kommt erstmal die Seele des Musikers zum Vorschein und seine Intention,den Hörer in die weite Ferne zu tragen,ohne das der Hörer sich wehren kann.
Ich kann jedem nur emfehlen,sich ein gutes Musiktheater aufzusuchen und sich eine Tanztheatereinlage anzuschauen( damit meine ich kein Ballettgehampel)

Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.03.2017, 04:43
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 3.123
Standard

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.03.2017, 04:45
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 3.123
Standard

Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.03.2017, 05:04
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 3.123
Standard

Aber neben der fantatsischen Choreographien Hat mich natürlich die fantastische PA angeturnt,die u.a. mit elektronischer Musik gefüttert war und zwar in einer unverzehrten Lautstärke,wo bei uns Zuhause schon bei einem Bruchteil der Lautstäke die Chassis durch die Bude geflogen wäre. Aber das Magische war eben, das diese Lautstärke nicht in den Ohren schmerzte,obwohl die tiefsten Tiefbässe durch Bühne und Zuschauersaal rollten mit Bassdrums,die überall anderswo nur noch nach ohrstopfen geschrieen hättenWarum sage ich das so ausführlich?
Ich kenne keine bessere Anlage als eine von Vollprofis ausstaffierte und austarierte PA Anlage. Und da können mir alle in kleinen Hotelzimmerchen in Musikessen aufgeführten Anlagen gestohlen bleiben. Um auch das Vorurteil beiseite zu schieben,PA`s könnten keine feinsten Töne wiedergeben,genau das Gegenteil ist der Fall!! Minimalste Veränderungen in der sind klar und deutlich zu vernehmen.
Schade das keiner aus dem Forum heut abend mit dabei war, war auch kurzfristik eingeschoben.
Aber es kommen ähnliche Sachen in Bälde,wo man sich vorher gut verabreden kann.
so long
Rolli
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.03.2017, 08:02
tmr tmr ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 1.795
Standard

Morgen Rolli,
da haben wir wieder was Gemeinsames.
Modernes Tanztheater ist auch ganz mein Ding.
Die Musik und die Wiedergabequalität ist hier elementarer Bestandteil der Performance.
Einer der für mich beeindruckendsten Vorstellungen war letztes Jahr Figure a Sea von Deborah Hay mit der Musik von Laurie Anderson (speziell für dieses Stück geschrieben), sehr minimalistisch, aber den Raum durchflutend und wunderbar meditativ.

Gruss

Thomas

P.S.
In dem Link ist ein Video-Schnipsel. Wir saßen in der ersten Reihe und in der allerersten Szene des Videos steht das Bein des Tänzers quasi auf meinen Kopf.
__________________
http://www.highfidelity-aus.berlin/
Gewerblicher Teilnehmer
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.03.2017, 12:36
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 3.123
Standard

Thomas
Wunderbares Stück.
Man kann sehen,wie sehr der Zuschauer durch die Nähe der Tänzer eingebunden ist,denn die weiße Tanzffläche wird nach vorn deutlich oft überschritten ist und ist auch Stillmittel. Ebenfalls liebe ich minimalistische Bühnenaufbauten beim Thanztheater,weil kein blödes Bühnenbild vom Tanz und der Musik ablenken soll.Am liebsten sind mir Lichtinstallationen oder Beamereinspielungen die auf eine Projektionsfläche treffen und seitlich nur schwarz abgehangene Samtbezüge, oder spärlich eingesetzte Kulissen,gesten war es ein langezogenes, überdimensionales "S" .Mit normalem Balett ala Schwanensee kannst Du mich körperlich mit verletzen,das ist überhaupt nicht mein Ding. Was mich seinerzeit auch sehr beeindruckte waren natürlich die Choreographien von Pina Bausch,die ich alle schon mehrfach gesehen habe, sie ist 7 Mal bei uns in Essen für den alljährlichen deutschen Tanzpreis zu Lebzeiten geehrt worden. Wenn Du Gelegenheit haben solltest, Ihre Tanzcompagnie tritt auch heute noch auf und ist nach wie vor genial.Ich kanns mir nicht mehr anschauen weil ichs jetzt einfach zu oft gesehen habe, und dann ist die Spannung als Zuschauer einfach nicht mehr da. Aber was ich Dir auf jeden Fall empfehlen kann sind Choreographien vom Nederlandske Dans Theatre aus den Haag,oder Sachen von Manni Neumeier. Es gibt auch ganz aktuell unzählige von hochtalentierten,jungen Choreographen wo ich mir wünschen Würde, daß Du und Deine Begleitung den Abend genießen könnt. Also wir hatten gestern ständing Ovations und haben und den Hals vor Begeisterung wundgeschrien. Und Tatsächlich habe ich es auch bereits mehrere Male erlebt, das das Ensemble eine Zugabe gegeben hat,weil die Faszination bei Tänzern und Zuschauern einfach magisch war. Und selbstverständlich Hans van Mahnen nicht vergessen,er ist für ein hochgradiges Tanzerlebniss,obwohl tot, aber immer noch aktuell und faszinierend.
So jetzt hab ich erstmal genug geschwärmt. Aber sowas wie gestern bleibt noch tagelang in der Erinnerung gespeichert,das spüre ich.
LG
Rolf
PS: einen noch...ich hab auch schon völlig unbekannte Streetdancer aus den Staaten und Brasilien im PACT Zollverein
http://www.pact-zollverein.de/
erlebt, die unglaubliches geleistet haben.Leider war der Lichtdesigner Kacke auf gut deutsch gesagt,aber es gibt im Tanztheater sooo viel zu entdecken, ähnlich wie in der Musik.
PPS: wo ich aber nochmal drauf hinweisen möchte sind die PA Anlagen und Musikeinspielungen in guten Musiktheatern,wie in Essen,Berlin,Dortmund ,Stuttgard o.ä. wo man gerne mal austarieren kann, wo man Zuhause mit seiner Anlage steht-
nein besser nicht-
es könnte sonst vorkommen, das die Anlage Zuhause ein paar Tage kalt bleibt

Geändert von HearTheTruth (26.03.2017 um 12:47 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.03.2017, 14:08
tmr tmr ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 1.795
Standard

Hallo Rolli,
Zitat:
Zitat von HearTheTruth Beitrag anzeigen
Was mich seinerzeit auch sehr beeindruckte waren natürlich die Choreographien von Pina Bausch,die ich alle schon mehrfach gesehen habe, sie ist 7 Mal bei uns in Essen für den alljährlichen deutschen Tanzpreis zu Lebzeiten geehrt worden. Wenn Du Gelegenheit haben solltest, Ihre Tanzcompagnie tritt auch heute noch auf und ist nach wie vor genial.
Selbst hatte ich sie nie live gesehen, aber dafür Aufzeichnungen auf ARTE.

Was ich dir auch in diesem Zusammenhang sehr empfehlen kann (aber vielleicht hast du ihn längst gesehen): den Film Mr.Gaga. Hammer!

Gruss

Thomas
__________________
http://www.highfidelity-aus.berlin/
Gewerblicher Teilnehmer
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.03.2017, 16:42
Lani Lani ist offline
 
Registriert seit: 30.12.2013
Beiträge: 1.580
Standard

Hab ichs überlesen?
Welche PA-Komponenten waren genauß
Boxen, Endstufen,....
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 26.03.2017, 18:40
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 3.123
Standard

Zitat:
Zitat von Lani Beitrag anzeigen
Hab ichs überlesen?
Welche PA-Komponenten waren genauß
Boxen, Endstufen,....

Ich glaub nicht nur,daß Du was überlesen hast,sondern ich vermute stark,daß Du den gesamten Sinn dieses freds nicht im Ansatz verstanden hast.
Reicht Dir das als Antwort oder soll ich jetzt schreiben,was genau ich von Deiner Frage halte?
Ist Lani eigentlich ein Frauen oder Männername?

PS:
Wenn Du`s genau wissen willst ruf im Dortmunder Theater an und lass Dich mit der Tonabteilung verbinden,die werden dann Deine wichtigen Fragen genaustens beantworten. Ich vermute ja stark,daß die komplette Anlage von Nubert war inclusive Pult und Studio

Geändert von HearTheTruth (26.03.2017 um 18:58 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 26.03.2017, 19:07
Lani Lani ist offline
 
Registriert seit: 30.12.2013
Beiträge: 1.580
Standard

Zitat:
Zitat von HearTheTruth Beitrag anzeigen
Ich glaub nicht nur,daß Du was überlesen hast,sondern ich vermute stark,daß Du den gesamten Sinn dieses freds nicht im Ansatz verstanden hast.
Reicht Dir das als Antwort oder soll ich jetzt schreiben,was genau ich von Deiner Frage halte?
Ist Lani eigentlich ein Frauen oder Männername?

PS:
Wenn Du`s genau wissen willst ruf im Dortmunder Theater an und lass Dich mit der Tonabteilung verbinden,die werden dann Deine wichtigen Fragen genaustens beantworten. Ich vermute ja stark,daß die komplette Anlage von Nubert war inclusive Pult und Studio
Ja, bitte!
Lani ist ein Spitzname so wie hearthetruth
Interessant, daß du auf so eine Frage dermassen angepisst bist.
War wohl ein scheixx Tag
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wahl eines Festplattenplayers cpjones Quellgeräte analog und digital 1 25.02.2016 22:01
Wolverine - Weg eines Kriegers Replace-Kellerkind Flimmerkiste 1 19.11.2013 09:05
Wesen eines Forums? Realist Mal eine Mitteilung machen 21 12.11.2013 14:29
Klangqualität eines Internet-Radios wirbeide Der PC als Ton- und Bildquelle 14 01.03.2011 07:18



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de