open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Herstellerforen > ASR Emitter Basis Collector
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

ASR Emitter Basis Collector Dieses Forum gehört den Produkten von ASR Friedrich Schäfer

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 21.01.2011, 14:14
Replace-Kellerkind
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zeitschrift Audiophile: Comeback mit Emitter!

Nun laßt mich doch auch mal mit den Zentimetern prahlen, wenn ich die schon nicht hab, dann wenigstens mein Emitter

Ich habe mich über den Bericht gefreut.

Und der Bericht hat genau unterstrichen, was ich auch vom Emitter denke,
hoher Emotionsfaktor, abartiger Bass und große Abbildung.

Dazu technische Trotzburg - Materialschlacht - Riesenspaßfaktor -
und ja -

viel Platzbedarf.

Alles Eigenschaften, die ich an meinem Dicken lieb habe.

Ich war überrascht über einen weiteren deutschen Test, da Friedrich Schäfer am deutschen Markt gar nicht interessiert ist.
Die Propheten taugen im eigenen Lande ja bekanntlich nix.

Ich weiß noch, als vor ein paar Jahren der Joachim Pfeiffer von der Audio einen Emitter testen wollte, hat er keinen gekriegt.

Ich finde es schön, wenn die Emitter hierzulande mal wieder in der Presse auftauchen - und habe mich besonders über Bödes Bericht in der Stereo vor 1 oder 2 Jahren gefreut nach langer deutscher Presseabstinenz.

Von Schäfer ein Gerät zum Test zu kriegen ist sehr schwer, denn seine Erfahrung ist, daß man durch Jubeltests nicht ein einziges Gerät mehr verkauft als durch normale Mund zu Mundpropaganda.

Ich hingegen lebte immer in der Vorstellung, daß nach geilen Tests die Verbraucher im Handel in der Schlange stehen und kaufen.

Die Welt ist oftmals anders als ich denke
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 03.05.2011, 15:25
Malte.AUDIO
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Zusammen,

Zitat:
Zitat von Kellerkind Beitrag anzeigen
Nun laßt mich doch auch mal mit den Zentimetern prahlen, wenn ich die schon nicht hab, dann wenigstens mein Emitter
Damit es hier nicht weiter zu Missverständnissen kommt nach dem Motto "Wer hat den längsten?", haben wir uns entschlossen, das Bewertungssystem mit den "Balken" bereits zur AUDIOphile 2/2011 aufzugeben.

Die Charakterisierung der besprochenen Komponenten wird zukünftig mit zwei Diagrammen dargestellt, mit einem "Charakterdiagramm", das die Klangrichtung anzeigt, und einem "Potenzialdiagramm", das zeigt, wie leicht die Komponente auszureizen ist.

Übrigens, die Ausgabe 2/2011 erscheint offiziell erst am 20. Mai, entgegen der Ankündigung. In unserem Webshop gibt bis dahin einen Vorzugspreis für Schnellentschlossene...

Grüße

Malte
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 03.05.2011, 15:49
Amerigo Amerigo ist offline
 
Registriert seit: 21.02.2008
Beiträge: 1.776
Standard

Zitat:
Zitat von Malte.AUDIO Beitrag anzeigen
Die Charakterisierung der besprochenen Komponenten wird zukünftig mit zwei Diagrammen dargestellt, mit einem "Charakterdiagramm", das die Klangrichtung anzeigt, und einem "Potenzialdiagramm", das zeigt, wie leicht die Komponente auszureizen ist.
Happy Voodoo ....

Ich hoffe, dass jeder Verstärker, der eine "Klangrichtung" hat, sowieso aus der Bewertung fliegt. Und was bedeutet "ausreizen"? Womit?

Gruss

David
__________________
We are stuck with technology when what we really want is just stuff that works.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 03.05.2011, 16:13
Malte.AUDIO
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo David,

"Potenzial ausreizen" am Beispiel eines Lautsprechers: Je besser er sich auf verschiedenste Raumakustiken anpassen/einstellen lässt, je weniger man mit Aufstellung/Einwinklung experimentieren muss und je unabhängiger er von Raumgröße und Hörabstand gut spielt, desto einfacher ist er auszureizen und bekommt ergo einen vollen grünen Balken.

Bei Verstärkern geht es im wesentlichen um die Kompatibilität mit verschiedenen Lautsprechern. Hat er genug Leistung/Stabilität, um alles auf dem Markt zu treiben, bekommt er eine grüne Bewertung. Spielt er, z.B. ein instabiler Triodenamp, nur an 3 exotischen Hochwirkungsgrad-Hochohm-Hörnern, bekommt er überwiegend einen roten Balken mit der Bezeichnung "Nur für Experten".

Aus der Diskussion um Verstärker und Klangrichtungen halte ich mich raus ;-) ich werde mich auch zukünftig auf die Lautsprechertests konzentrieren.

Grüße

Malte
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 03.05.2011, 16:26
wirbeide wirbeide ist offline
it´s only m.a.e.-admin
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 5.475
Standard

Malte,

ist´s nicht so, dass wenigstens eine Verstärkercharakterisierung von Nöten ist, um Lautsprecher zu "betiteln", ja?




me
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 03.05.2011, 16:43
Malte.AUDIO
 
Beiträge: n/a
Standard

Servus,

mir ist nicht so ganz klar, worauf Du hinauswillst...

Grüße

M.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 03.05.2011, 16:50
wirbeide wirbeide ist offline
it´s only m.a.e.-admin
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 5.475
Standard

Malte, hi auch, also noch einmal...

Das war deswegen, denn du hast ja geschrieben, dass zu Verstärkerklang nix von dir kommt...von daher war das halt nur ein angesetzter Wink von mir, also deiner Person zu entlocken, welche Verstärkercharakterisierung du halt bevorzugst (weil, das weiß ich ja nicht)

...denn Verstärker machen nicht halt ausschließlich "das"... ("ein Signal nur zu verstärken")...


me
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 03.05.2011, 17:59
Replace F
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Malte.AUDIO Beitrag anzeigen
Hallo David,

"Potenzial ausreizen" am Beispiel eines Lautsprechers: Je besser er sich auf verschiedenste Raumakustiken anpassen/einstellen lässt, je weniger man mit Aufstellung/Einwinklung experimentieren muss und je unabhängiger er von Raumgröße und Hörabstand gut spielt, desto einfacher ist er auszureizen und bekommt ergo einen vollen grünen Balken.

Bei Verstärkern geht es im wesentlichen um die Kompatibilität mit verschiedenen Lautsprechern. Hat er genug Leistung/Stabilität, um alles auf dem Markt zu treiben, bekommt er eine grüne Bewertung. Spielt er, z.B. ein instabiler Triodenamp, nur an 3 exotischen Hochwirkungsgrad-Hochohm-Hörnern, bekommt er überwiegend einen roten Balken mit der Bezeichnung "Nur für Experten".

Aus der Diskussion um Verstärker und Klangrichtungen halte ich mich raus ;-) ich werde mich auch zukünftig auf die Lautsprechertests konzentrieren.

Grüße

Malte
Aha,

also genau so, wie die "alte" AUDIOPHILE. Da gab es auch die Einteilung "grün", "gelb" und "rot" für Experten. Bei Lautsprechern kann ich das nachvollziehen, bei Elektronik gibt es nicht viel zu experimentieren.

Wer die Balken und Punkte braucht, bitte schön. Es sollte aber klar sein, daß im eigenen Hörraum alles wieder anders sein kann.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 03.05.2011, 18:49
Replace-Kellerkind
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Malte,

Zitat:
Aus der Diskussion um Verstärker und Klangrichtungen halte ich mich raus ;-) ich werde mich auch zukünftig auf die Lautsprechertests konzentrieren.
Kannst du nicht bitte auch mal eine richtig megagute Tannoy testen?
(hast da ja bis jetzt nur den Kleinkram angefaßt)

Ich überlege aktuell mir eine neue Tannoy Westminster oder Canterbury zuzulegen und insbesondere zu zweiter Box finde ich nirgends mal einen gescheiten Test mit Messungen.

Außerdem wüßte ich gerne mal, wie die Glenair 15 MK 2 (die ganz anders kommt als die erste Version) bei euch Testern ankommt.

Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 03.05.2011, 19:02
Replace-Kellerkind
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Malte,

Zitat:
Übrigens, die Ausgabe 2/2011 erscheint offiziell erst am 20. Mai, entgegen der Ankündigung. In unserem Webshop gibt bis dahin einen Vorzugspreis für Schnellentschlossene...
Hört doch mit dem Mist auf!

Das soll ein Magazin für das Ultrahighend sein, wo aus dem Vollen gefräst wird, so was zu testen macht mehr Arbeit als der normale Hifikrempel, eidieweil der Kram für die Tester schon mal schwerer zu schleppen ist.

(siehe MBL Kette, Emitter ect.)

Außerdem sind da mehr Zeilen vonnöten als bei der Kurzbeschreibung, die eure anderen beiden Magazine bieten und die Leute, die das lesen, haben Kohle ohne Ende und verballern wenns sein muß 10 Riesen im Jahr für Kabel.

Und für viele ist ein Magazin erst dann amtlich, wenn es ordentlich was kostet.

Die Werbefreiheit macht erhaben über Zweifel und kostet enorme Finanzen.

Haut das Ding weiter für 20 Euro raus - ihr werdet Abnehmer finden.

Man gönne uns Hififreaks doch auch mal was Exclusives zum Lesen - ok neben der Hifi Exclusiv, die ja nun Image Hifi heißt.

Halt die Ohren steif und grüß mir den Meister Maier!

Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zeitschrift: Image hifi 81 3/2008 Konzept Bazar - Allerlei Gebrauchtes 0 17.08.2014 14:33
[suche] Zeitschrift Hörerlebnis No. 70 cpjones Verstärker und Vorverstärker 0 07.01.2014 16:48
Lautsprecher in der Zeitschrift "Audiophile" Roli Mal eine Mitteilung machen 2 03.05.2011 17:23
ASR Emitter 1 * TOP Zustand * Schäfer & Rompf Emitter 1 Bjh. 24.04.1990 inkl. OVP asr-emitter-kalle Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 16.09.2010 14:05
Comeback Replace_01 Diverses 0 27.06.2008 09:49



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de