open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Privatforen > Werners Weg zum Open-End > HiFi Allgemein
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.05.2011, 16:23
Replace-Kellerkind
 
Beiträge: n/a
Standard Hochtöner verpolen- welchen Sinn hat das?

Hallo Leute,

ich kann mich erinnern, mal vor Jahren in irgendeiner Zeitung gelesen zu haben, daß es die Abbildung einer Stereoanlage enorm fördern soll, wenn man einen Hochtöner verpolt.

Hat das mal einer ausprobiert?

Welchen Hintergrund hat das?

Kann da nix bei kaputt gehen?

Macht das auch bei Tannoys Sinn, denn deren Koaxe übernehmen ja bereits um 1000 hertz?

Da fällt mir noch eine FRage ein:

Wie kann man eigentlich feststellen, ob an einer Box der Hochtöner richtig rum gepolt läuft?

Beim Bass ist ja klar, Batterie anklemmen und dann muß er nach vorne hüpfen- zumindest habe ich so was noch aus den 80er Jahren in Erinnerung..........


FRagen über Fragen...


Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.05.2011, 21:39
wgh52 wgh52 ist offline
Aktiv-LS Fan
 
Registriert seit: 16.12.2007
Beiträge: 906
Standard

Hallo Werner,

Zitat:
Zitat von Kellerkind Beitrag anzeigen
Hallo Leute,

ich kann mich erinnern, mal vor Jahren in irgendeiner Zeitung gelesen zu haben, daß es die Abbildung einer Stereoanlage enorm fördern soll, wenn man einen Hochtöner verpolt.
Diese Aussage grundsätzlich erstmal falsch! Siehe unten.

Zitat:
Zitat von Kellerkind Beitrag anzeigen
Hat das mal einer ausprobiert?
Ja, bei der Konstruktion der Filter für meine aktivierten B&Ws.
Zitat:
Zitat von Kellerkind Beitrag anzeigen
Welchen Hintergrund hat das?
Die NÖTIGE Polung eines Hochtöners wird durch die Weichenkonstruktion und Chassisanordnung bestimmt. Es kann also je nach Konstruktion richtig sein ihn in Phase mit den Tief/Mitteltöner laufen zu lassen oder invertiert. Das hat z.B. Einfluss auf den Summenfrequenzgang und das Phasen, wie Sprungantworverhalten.
Zitat:
Zitat von Kellerkind Beitrag anzeigen
Kann da nix bei kaputt gehen?
Nein, der Lautsprecher nicht! Aber der Klangeindruck des LS kann nach verpolen leiden, aber das Verpolen kann man ja wieder rückgängig machen.
Zitat:
Zitat von Kellerkind Beitrag anzeigen
Macht das auch bei Tannoys Sinn, denn deren Koaxe übernehmen ja bereits um 1000 hertz?
Nein. Tannoy baut doch schon so gute Lautsprecher und weiss GENAU was sie bei den Weichen und Chassis machen, sonst wärst DU auch nicht so begeistert und überzeugt! Wäre der Klang Deiner Tannoys also durch Umpolung des Hochtöners verbesserbar, ware das ein grossen Armutszeugnis für Tannoy und Tannoy hätte schlicht und einfach falsch gebaut.
Zitat:
Zitat von Kellerkind Beitrag anzeigen
Da fällt mir noch eine FRage ein: Wie kann man eigentlich feststellen, ob an einer Box der Hochtöner richtig rum gepolt läuft?
Durch umpolen und Hörvergleich.


Gruß und vertrau' doch Deinen geliebten LS - Mann!
Winfried
__________________
Perception is Reality!

Geändert von wgh52 (21.05.2011 um 21:43 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.05.2011, 13:05
AIR AIR ist offline
-
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 2.226
Standard

Hallo Werner,

die Verpolung von Lautsprecherchassis gegeneinander hat eine elementare Wirkung auf die elektroakustische Wandlung.

= es ist dadurch unmöglich! die eingangsseitig anliegende Signalstruktur originalgetreu zu wandeln.

- ohne wenn und aber -

Beste Grüße
AIR
__________________
gewerblicher Teilnehmer
www.weidlich-audio.de
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.05.2011, 14:48
Replace-Kellerkind
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Air,

ich bin kein Techniker, kannst du das bitte mal erklären für einen Laien?

Was willst du sagen, daß verpolt besser klingt(klingen kann) als richtig gepolt?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.05.2011, 14:55
bruce
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Kellerkind Beitrag anzeigen
Hallo Air,

ich bin kein Techniker, kannst du das bitte mal erklären für einen Laien?

Was willst du sagen, daß verpolt besser klingt(klingen kann) als richtig gepolt?
Mann Werner, probier´s doch einfach aus. Kann nix kaputt gehen. Ob das jetzt besser oder richtiger klingt, liegt alleine in deinem Ermessen.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.05.2011, 15:58
AIR AIR ist offline
-
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 2.226
Standard

Zitat:
Zitat von Kellerkind Beitrag anzeigen
Hallo Air,

ich bin kein Techniker, kannst du das bitte mal erklären für einen Laien?

Was willst du sagen, daß verpolt besser klingt(klingen kann) als richtig gepolt?

Hallo Werner,

wenn ein Chassis einer LS-Box verpolt betrieben wird, dann ist die Reproduktion der originalen Schwingnungen, die auf der Aufnahme gespeichert wurden, nicht mehr möglich.

Demzufolge hört man nicht mehr die Musik, wie sie aufgenommen wurde sondern die künstliche Klangcharakteristik des Lautsprechers, dessen Verzerrung der Schwingungen.

Wenn es Dir egal ist, ob Du den Originalsound hörst oder nicht, dann kannst Du munter rumprobieren, dann betätigst Du Dich als Sounddesigner. Dumm nur, dass dann alle Musikstücke mit diesen immer gleichen Lautsprecherverzerrungen wiedergegeben werden. Das mag bei dem einen oder anderen Musikstück gefallen, über alles gehört ist es jeweils Zufall, ob es gefällt oder nicht.

Es gibt eine riesige Menge an LS, deren Chassis gegenphasig gepolt sind, damit es weniger Frequenzgangdellen gibt. Die Signalwandlung, die Wandlung der originalen Schwingungsformen ist damit jedoch unmöglich.
Die Lautsprecherhersteller entwickeln also LS, die die Signale verzerren, bauen also Boxen-Sound, werben jedoch mit einem hochglanz-schein-seriösen Trallalla mit besten Entwicklungsleistungen im Sinne einer natürlichen Wiedergabe.
Das passt offensichtlich nicht zusammen.

Dem Hörer zuhause bleibt dann nur noch das, was bruce geschrieben hat "Ob das jetzt besser oder richtiger klingt, liegt alleine in deinem Ermessen."

Pech nur, dass keiner weiß wie eine Aufnahme eigentlich wirklich klingt!

Mangels intimer Nähe zum Original schmorrt man dann in seiner subjektiven Welt von Annahmen und Vorstellungen.

Das Ganze nennt man dann HiFi oder High End und erwachsene Menschen schlagen sich im Streit darüber fast die Köpfe ein (zumindest verbal-schriftlich).

Beste Grüße
AIR
__________________
gewerblicher Teilnehmer
www.weidlich-audio.de
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.05.2011, 16:24
wgh52 wgh52 ist offline
Aktiv-LS Fan
 
Registriert seit: 16.12.2007
Beiträge: 906
Standard

AIR,

von mir vollumfängliche Zustimmung!!!


Wie es scheint ist Werner tendenziell aber eher Genusshörer, scheint nach bestimmtem Sounding zu streben um maximalen Hörspass zu haben. Das heisst, und so habe ich Dich auch verstanden, "Originaltreue" könnte ihn dann durchaus auch mal "stören". In diesem Sinne: Jedem das Seine!

Gruss,
Winfried
__________________
Perception is Reality!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.05.2011, 16:36
Replace-Kellerkind
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Air,

danke der Erklärung.

Ich habe jetzt mal den Mut gefaßt und erst einen, dann 2, dann 3 dann 4 Hochtöner verpolt.

Gelinde gesagt klappt das gar nicht.

Verpolt man die beiden Hochtöner einer Box (also Koaxialhorn und Supertweeter) so verschiebt sich die Sybillantenwiedergabe auf die andere Box und es klingt ziemlich dumpf auf einer Seite.

Verpolt man alles - ist die räumliche Tiefenstaffelung flöten.

Zitat:
Pech nur, dass keiner weiß wie eine Aufnahme eigentlich wirklich klingt!

Mangels intimer Nähe zum Original schmorrt man dann in seiner subjektiven Welt von Annahmen und Vorstellungen.
Das ist ja auch der Grund, warum ich viele Diskussionen von Hifianern und Pressemenschen nur mit Lächeln verfolge.

Ich selber, als Musiker, der schon endlos viele Aufnahmen selbst recordete, habe ein genaues Bild von dem , was livehaftig klingt.

Aber ich weiß auch, was in den Studios gemacht wird und wie entfremdet die Aufnahmen werden beim recording und mastering -
und da ist mir jedes Hilfsmittel recht, um den Sound wieder in Richtung live zu biegen.

EQ ist bei mir Pflicht.

Weil sonst tät ich über ne Hifi Anlage nur audiophiles Geklimper und Klassik ertragen und würde bei jeder modernen Aufnahme die Krise kriegen. Soweit war ich in den 90ern. Da habe ich rund 10 Jahre Abstinenz in Rock und Pop geübt, da die 80er Jahre CD s mir die Haare ergrauen ließen.

Heute genieße ich die ollen Kamellen mit Turbosound.

Und wenn man es dann noch kitzeln kann, daß ich über die Anlage mehr Informationen rauskriege, als beim live selber spielen gehört - dann ist das für mich Nirwana.

Wer mal ein Violinenkonzert mit beispielsweise nem SPL Personal SOund Designer bearbeitet hat und das Ding hinterher rausschaltet, glaubt ertaubt zu sein

Na ja, jedenfalls Hochtöner verpolen ist bei mir nicht der Bringer, wie ich das mal in irgendnem Hifi Magazin gelesen habe. Mag sein, daß das bei anderen Boxen anders geht.

Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.05.2011, 23:24
Florat Florat ist offline
 
Registriert seit: 07.11.2008
Beiträge: 2.556
Standard

Werner , vertraue nur deinen Ohren .. die sind top in Schuss ..

Der Entwickler hat sich durchaus etwas dabei gedacht als er den Hochtöner so gepolt eingebaut hat .. alles andere würde eine komplette Neuabstimmung zur Folge haben ..

Aber richtig gepolt ..hm..also Alles in Phase ? ..schöner Wunschtraum , wenn man sich mal die Mehrheit der Produktionen genauer anschaut.. öfter als man glauben mag ,sind die meisten Produktionen ausser Phase..also "falsch gepolt" ..
Wie sagte doch ein schlauer Mann bei Tannoy ? .. "When it sounds good, it is good ..!" ..
__________________
Gewerblicher Teilnehmer

www.SETA-AUDIO.de
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 26.05.2011, 13:11
AIR AIR ist offline
-
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 2.226
Standard

Hallo Florat,

hier mal eine Gegenüberstellung

Zitat:
Zitat von Florat Beitrag anzeigen
.. öfter als man glauben mag ,sind die meisten Produktionen ausser Phase..also "falsch gepolt" ..
Wie sagte doch ein schlauer Mann bei Tannoy ? .. "When it sounds good, it is good ..!" ..
und

in ...bitgenau... (aktuell Hits 24.155 / Antworten 605) stritten sich die Teilnehmer höchst engagiert um "homöopathische Bits". Schon die Vermutung eines einzigen fehlerhaften Bit wäre Anlaß zu überschäumender Empörung gewesen.

Die Signalverzerrungen durch gegenphasig gepolte Chassis entspräche einer fehlerhaften Datenmenge von ungefähr

10011001000111100100101110100100100100011110110100 10101001001001001000100100100101101010100111101010 10010100100100100100100101001001001101101001101001 01110101000010111001010101000100100100101001001000 10001001011001001010001010010011101010001000010110 10101011010101101000101100010010010010010010010010 10100101101001010001010101010101101010101001011010 10101100110101010101010100100110101010101010101010 10100101010101010101010101101111111101001010010100 11001010010100100101101010101010101010100101010101 00110010101010100101010101010101010011010101010101 01010101010101010100101010101100110010101010100100 10111010010001010101010010100100010110010101010101 01010101101010100100111010101010110101010101011010 01000101010011111010100100101000101010101010101111 11001100101101010000101111111010101010100101010101 01101010100101010101010101001010101010110010101010 10110010101011001000101111101011010101010111011001 01010011001100101010101010111100000101101101...... ..............








"When it sounds good, it is good ..!"
__________________
gewerblicher Teilnehmer
www.weidlich-audio.de
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
B & W Hochtöner für Nautilus Lautsprecher AchimB Bazar - Audiogeräte und Zubehör 4 26.03.2017 12:38
Privatforen - Sinn und Zweck bruce Forums-Optimierung 54 07.01.2014 15:58
Diamant-Hochtöner vs. AMT ? finest-mastering Passive Schallwandler 3 08.03.2011 11:52
Über den Sinn hochempfindlicher Lautsprecher cay-uwe SONUS NATURA 9 24.12.2010 02:04



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de