open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Privatforen > Werners Weg zum Open-End > ViaBlue Forum - edle Kabel und Zubehör
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

ViaBlue Forum - edle Kabel und Zubehör Dieses Forum befasst sich mit Produkten von VIABLUE

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.11.2012, 17:03
Replace-Kellerkind
 
Beiträge: n/a
Standard Reine Energie: Seine Majestät X-40 von ViaBlue

Hallo Freunde,

heute war es endlich soweit, ich durfte ihre Majestät - das ultimative (drunter machen die ja nix bei ViaBLue ) Stromkabel X-40, den Schlangenkönig, bei mir zu Hause begrüßen.

An dieser Stelle erstmal meinen herzlichen Dank an Nofu aus dem Forum, der mir ein 2,5 Meter Seil von diesem totalen Ausnahmeprodukt mit den Goldsteckern von ASR Audio konfektionierte.

Der Mann hat es echt drauf!

Nun gut, ihr kennt ja alle die Vorgeschichte - daß ich mit dem Thema Stromkabel sicher schon um die 10 Jahre abgeschlossen habe, da bei mir immer wieder die dicken Gemkow 2 professionell Studio 2 fast alles förmlich an die Wand spielten.

Sehr gute Erfahrungen machte ich auch mit den Kabeln von DSS.

Meine Güte, was hat mir mein Freundeskreis schon Stromkabel ins Haus gebracht, so was eignet sich immer wieder fürn "Quickie" im schnellen Workshoppen - mann Werner, stöpsel doch mal um.........

na ja.........
so wirklich "quickie"- geneigt waren einige Kandidaten nicht gerade .

So erinnere ich mich, als mir ein Bekannter hier 3000 Euro teure Kabel aus USA schnaufend aus dem Auto wuchtete - die Marke habe ich vergessen - nie aber den Anblick - denn die Dinger waren absolut unflexibel und konnten nur in die Geräte gesteckt werden, wenn man das Gerät exakt vor der Wandsteckdose parkte.

Das ist kein Witz.

Auch verwalte ich hier immer noch einen recht umfangreichen "Stromkabelfriedhof", wo sich so Einiges aus meiner Hifi Laufbahn, was ich beim besten Willen nicht mehr verkauft bekommen habe, ansammelte.

Da blinzeln mich dicke und dünne Strippen aller Art und von vielen gängigen Herstellern an - trotzdem kam ich nicht mehr in Versuchung, denn meine Gemkows, ja meine Gemkows..........

Dann letzte Woche das Schockerlebnis, als mir Robert hier ein Stück der Einsteigerstrippe X-25 von ViaBLue "notkonfektionierte" und die dann an all meinen gängigen Strippen mit deutlich mehr Musikalität vorbeiturnte und dann auch noch in fast allen Disziplinen mit meinem geliebten Gemkow "Schiffe versenken" spielte. (siehe seperater Thread zum X - 25).

steht hier:
http://www.open-end-music.de/vb3/showthread.php?t=4958

Inzwischen lag das X-25 zum Nachtest vor (dank Nofu) mit Gewebeschlauch von ViaBLue und besseren Goldsteckern - und nun war es bis eben meine neue Hausreferenz.

Na ja, was sollte mich jetzt noch erwarten?

Das X-25 spielt PERFEKT. In der Konfektionierungsform, in der es mir vorliegt. (denn ja, leider muß ich zugeben, Stecker und Gewebeschlauch verursachen deutlich hörbare Unterschiede).

Das X-40 durfte sich ja am Wochenende schon bei Nofu einspielen - und ich erhielt ja vorab schon Bericht, was für schwere Kaliber es beim völlig fassungslosen Nofu wie eine riesige Anaconda verschlungen hat. Dazu werden wir in einiger Zeit noch detailierten Bericht erhalten.

Fangen wir mal bei Optik und Anfaßqualität des X-40 an und haken das mit einem Wort ab: Hinreißend.



Nofu hat keine Mühen gescheut und sogar die Stecker mit entsprechenden Aufklebern versehen.





Das X-40 ist eine ganze Ecke fetter und schwerer als das X-25 und die Leiter weisen jeweils 4qmm anstatt 2,5qmm auf.

Verglichen habe ich wieder am Lector Röhren CDP 7 MK 3, meinem absoluten Referenzarbeitsgerät seit einem knappen Jahr.

Hier bekommt man einen guten Eindruck von der Anfaßqualität:



Ich mußte dem X-40 also nur ne gute Stunde zum "einjuckeln" geben, da die eigentliche Einbrennarbeit ja schon von Nofu geleistet wurde.



Nun ja.

Ich tue mich etwas schwer.

Warum?

Weil mir das eh wieder keiner glauben wird?

Nein, denn ist der Ruf erstmal ruiniert, blamiert sichs ungeniert

Wir Kabelklanggläubigen werden ja sowieso gerne belächelt - das interessiert mich eigentlich nicht.

Es geht um meine eigene Weltvorstellung.

In meinem Kopf will immer noch nicht rein, warum ausgerechnet der letzte Meter Stromkabel vorm Gerät hörbare Unterschiede verursacht.

Und in diesem Fall fällt der Unterschied derart krass aus, daß man meint, vorher noch nie richtig gehört zu haben

Ich behaupte sogar, der Unterschied ist klanglich mindestens so groß wie von der SC 4 Bi Wire Lautsprecherverbandelung von ViaBLue auf das SC 6 Bi Wire Flagschiff. DRAMATISCH.

OK - und jetzt habe ich ein kleines Problem, da nicht jeder von euch meine Hörpräferenzen hat.

Daher schildere ich euch mal den Unterschied und sage euch dann, was ich glaube, welches für welchen Hörertyp die bessere Wahl darstellt.

Das X-40 ist durch und durch beseelt. Es flutet den Raum mit Musik und man spürt förmlich körperlich eine riesige Welle von Musik auf einen hereinbrechen. Es nimmt eine komplette Neuaufführung der records vor.

Es lebt förmlich - der Ausdruck organisch - ähnlich wie bei der NF S 6 Cinchverbidnung schwebt mir sofort auf der Zunge.


Das X-25 klingt im Prinzip wie die perfekte Ergänzung und Symbiose zum S 1 Chinchkabel aus gleichem Hause, das X-40 klingt wie die Verlängerung der NF 6 Flagschiffverbandelung.

Was sofort auffällt ist eine Wärme, man badet förmlich in der Musik , wie im Sommer am Strand in der Sonne.

So habe ich die Debütscheibe von "The Murder of my sweet" namens Divanity noch nie erlebt.

Insbesondere bei Track 7: Tonight
Da wurde nicht nur mehr Hallanteil ausgeleuchtet in der Gesangsstimme -
da habe ich auch zum ersten Mal rausgehört, daß der Sängerin einmal die Spucke aus dem Mund geflogen ist und spürte förmlich, wie sie auf dem Mikrofon aufschlug.

DRAMATISCH

GIGANTISCH

ORGANISCH

WENDIG und BIEGSAM

Das sind die ersten Worte, die mir in den Sinn kommen.

Der Hochton wirkt wie entrümpelt von allem, was nerven kann -
ohne jedoch an Informationen, feinen Verästelungen und Feindynamischen Bewegungen zu verlieren.


Es ist ein Gefühl, als ob würde eine Koriphäe von Mastering Ingenieur über die Aufnahmen drüber gehen und dem Ganzen nochmal eine Extra Portion LEBEN verleihen.

Dadurch wirkt alles besser, durchhörbarer, transparenter- aber auch opulenter, epischer und tränendrüsenreizender sowie emotional aufwiegender.

Für Menschen, wie mich, die in Superlativen schwelgen ist dieses Stromkabel mit so einem himmelweiten Abstand, das BESTE, was mir je zu Ohren kam, daß mir der Atem stockt.

Leute, die einfach nur hören wollen, was das record hergibt und 100% tonale Neutralität einfordern -
sollten sich erstmal das X-25 zu Gemüt führen - in Verbindung mit den S 1 Cinchkabeln von ViaBlue.

Menschen, die den Zauber suchen, die Erlebnistiefe in ungeahnte Sphären erweitern wollen, für die ist das X-40 einfach Pflicht.

MAJESTÄTISCH

ERHABEN

so wirkt die Wiedergabe mit dem X-40-

es flößt Demut ein und verkörpert die reine Energie.


Ich möchte nicht wissen, wieviele tausende von Hörstunden nötig waren bis man ein derartes Produkt geschaffen hat.

Für mich steht fest, Wechsel auf X-40. Punkt und Basta.

Ähhhhhhh-

Mist, die bauen ja auch noch ein X-60, jetzt bin ich doch neugierig.

Hilft wohl nur ausprobieren

Test follows.

Denn man wisse, alles unter ULTIMATIV scheint bei ViaBLue nicht sonderlich beliebt zu sein. So mein Eindruck. Ultimativ, ultimativer und am ultimativsten. Uff. Hab fertig.

Hope it helps.


Geändert von Replace-Kellerkind (13.11.2012 um 17:14 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.11.2012, 17:23
Replace-Kellerkind
 
Beiträge: n/a
Standard

PS:

Kilometerpreise für konfektioniere Ware für Schlangenfreunde gibts hier:

http://www.open-end-music.de/vb3/showthread.php?t=4967

Falls Werner Enge oder Hagen das auch anbieten - gebt info mit Preise, es wird nach den ersten Hörsitzungen Käufer regnen, da bin ich sicher.

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.11.2012, 21:18
Danaudio
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Werner,

Echt toll... Netzkabel wären noch meine letzte Baustelle, neben dem Musik-Pc

Wirst du auch die Netzkabel am Emitter austauschen?

Kann jemand was über die "Asr-Stecker/Kupplung" sagen? Welches Fabrikat ist das denn? Was kosten die bei Asr?

Wofür sollte man das X25, das X40 oder das X60 nehmen?

Werner: Das X60 mal an den Emitternetzteilen versuchen... WOW

Beste Grüße,

Dan
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.11.2012, 22:19
Replace-Kellerkind
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Dan,

wir probieren noch das X-60 (falls man so was überhaupt konfektioniert kriegt)

dann weiß ich mehr.

Ich werde 100% alles auf ViaBlue umstellen, auch den Emitter, na logisch.

Steckerpreise erfrage bitte bei ASR, ich will da nichts Falsches sagen.

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.11.2012, 22:27
Noisezwang
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich kann's nicht glauben, gibt's von denen eigentlich kein Produkt was wirklich "Scheisse" ist? Ich will ein Viablue-Capie (stands for Cryospheretoday Area Per IJIS Extent) mit großen Lettern. Vielleicht sollten Mann/Wir die Firma einfach schnell aufkaufen...?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.11.2012, 22:34
Replace-Kellerkind
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Noisezwang Beitrag anzeigen
Ich kann's nicht glauben, gibt's von denen eigentlich kein Produkt was wirklich "Scheisse" ist? Ich will ein Viablue-Capie (stands for Cryospheretoday Area Per IJIS Extent) mit großen Lettern. Vielleicht sollten Mann/Wir die Firma einfach schnell aufkaufen...?

Hm. Da hilft nur ne Ausbildung zum Panzerknacker weiter. Frag doch mal bei Walt Disney ob die noch Azubis nehmen.

Man müßte schon ne ziemlich große Bank knacken, um ViaBlue kaufen zu können

Connections zu Dagobert Duck
http://de.wikipedia.org/wiki/Dagobert_Duck
könnten auch helfen!

Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.11.2012, 22:40
Noisezwang
 
Beiträge: n/a
Standard

Dann ne andere Alternative; Du räumst das ganze Geraffel ein, ne Lagerhalle wird angemietet, Viablue-Vertrieb wird gestartet, die Anlage aufgebaut und dann "Alles" schön dekoriert. Die Anacondas an der Wand von Viablue und dann noch richtige Schlangen in Glasskästen, die rumtanzen. Jede Stunde eine Show a) mit Heavy Metal Mucke und dann b) ein Jongleur, der die Anacondas bewegt. Müsste laufen - der schöne Laden!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.11.2012, 22:43
Replace-Kellerkind
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Die Anacondas an der Wand von Viablue und dann noch richtige Schlangen in Glasskästen, die rumtanzen.
THats it!

Und du fütterst die Viecher
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.11.2012, 22:49
Noisezwang
 
Beiträge: n/a
Standard

Muss jetzt leider kochen, ......Dame kommt vom Sport und hat Hunger!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.11.2012, 09:07
Replace-Kellerkind
 
Beiträge: n/a
Standard

Ja Joscha,

nun bestelle heute morgen erstmal deine ViaBlue Basen -
ich hoffe, du hast gut genug gekocht gestern abend,
daß dein Frauchen dir das erlaubt.

Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
AKG 812 und seine Helferlein Sepp KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 3 19.08.2017 22:46
Gibt’s auch reine Kopfhörer END-stufen ?? UEM Verstärker und Vorverstärker 9 21.08.2016 11:47
Reine CD - Laufwerke cpjones Digital 10 16.07.2012 09:21
Tannoy Kingdom Royal - ihre Majestät in Milan Replace-Kellerkind Tannoyforum 0 29.11.2010 16:05
Concours Reine Elisabeth Höhlenmaler Konzert-Nachlesen 0 28.02.2009 20:37



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de