open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Das wohltemperierte Gehirn > Hörempfindung
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Hörempfindung Wie werden Musik und Geräusche empfunden

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.06.2009, 18:43
replace_03 replace_03 ist offline
 
Registriert seit: 30.11.2007
Beiträge: 1.070
Standard Habt ihr klangliche "Referenzaufnahmen" oder "Produktionen" ?

Hallo Jungs und Mädels,

Ich weiß nicht ob das für andere von Interesse ist und sehr wahrscheinlich werde ich nie wirklich 100% nur für die High-End Szene Mastern, aber mich würde doch sehr interessieren was ihr so als „die“ Referenzaufnahme haltet. Wenn es zwischen den Veröffentlichungen also zwischen CD, Vinyl, SACD oder DVD-A Unterschiede gibt, auch bitte das mit angeben.

Ich werde versuchen mir diese Produktionen die am häufigsten genannt werden zu besorgen und zu studieren.

Wenn dann etwas mit meinen Produktionen zu verbinden gibt, kann ich ja immer noch anregen das als Vinyl, SACD oder DVD-A „extra“ zu produzieren.

Bis jetzt sind schon einige von unseren Produktionen „gleichzeitig“ auf Vinyl erschienen und ab den nächsten Produktionen wird jetzt immer ein 24Bit/48KHz File von meinem Master entstehen welches für die Video Clips vorgesehen ist. Hört außer ein paar Freaks keiner, aber ich habe ein besseres Gefühl dabei.

Also, vom Prinzip versuche ich reine tolle „Industrie“ Produktionen, etwas von der audiohilen High - End Seele einzuhauchen.

Gruss,

Dirk


PS. wenn ihr mögt, so gebt auch immer gleich mit an warum es für euch die "Referenzproduktion" ist.

Geändert von replace_03 (25.06.2009 um 18:53 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.06.2009, 19:00
Christoph Held Christoph Held ist offline
Master of Disaster
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 76
Standard AW: Habt ihr klangliche "Referenzaufnahmen" oder "Produktionen" ?

Moin,

die "Covered" von Friend'N Fellow solltest Du dir mal zu Gemüte führen.
Musikalisch sicher diskutabel, klanglich ein Knaller.
Dann noch die LPs von Chie Ayado


Gruss,
Christoph
__________________
Gewerblicher Teilnehmer
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.06.2009, 19:13
Replace DEZ Replace DEZ ist offline
 
Registriert seit: 03.06.2009
Beiträge: 227
Standard AW: Habt ihr klangliche "Referenzaufnahmen" oder "Produktionen" ?

Da fallen mir spontan einige ein:
Quinton Records - durchwegs 1A Produktionen (z.B. Puschnig ... 'Grey')
So ziemlich alles was mit Dreyfus Productions zu tun hat (M. Petrucciano, M. Miller, Eddy Louiss usw.)
dmp: da werden schon mal sündteure B&K Beschleunigungsaufnehmer aus der Messtechnik zur Abnahme von Kontrabass eingesetzt (Bob Mintzer, Flim & the BB's ....)

Am Besten mal reinhören ....

Grüße, dB
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.06.2009, 19:36
replace_03 replace_03 ist offline
 
Registriert seit: 30.11.2007
Beiträge: 1.070
Standard AW: Habt ihr klangliche "Referenzaufnahmen" oder "Produktionen" ?

Wenn ihr mögt, schreibt auch gerne dazu was und warum es für euch "die" Aufnahme ist.

Lieben Dank,

Dirk
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.06.2009, 20:47
Replace DEZ Replace DEZ ist offline
 
Registriert seit: 03.06.2009
Beiträge: 227
Standard AW: Habt ihr klangliche "Referenzaufnahmen" oder "Produktionen" ?

Zu den Genannten kann ich ergänzen:
Bei Flim & the BB's passt die hervorragende Interpretation zur ebenso hervorragenden technischen Umsetzung. Dasselbe gilt für Bob Mintzer wobei mir hier die allgemeine Präzision der Umsetzung besonders auffällt - wäre die Musik nicht so gut, wär's knapp an der Sterilität.
Bei den live Aufzeichnungen mit Louiss und Petrucciani (Conference de presse 1+2) habe ich nicht den Eindruck zuzuhören sondern dabei zu sein.

Quinton's haben den Dreh einfach raus - alles passt.

Dann habe ich da noch eine ganz besondere Aufnahme: Billy Cobham mit der HR-Bigband spielen Mahavishnu 'live'. Extrem gut durchzeichnet von der Sologitarre bis hin zum voll eingesetzten Orchester gesellt sich ein Instrument zum Anderen und jedes Einzelne bleibt bis zum furiosen Ende durchhörbar. Aufnahmetechnisch ein Sahnestück - und musikalisch ohnehin außer Diskussion. Einziger Kritikpunkt wäre das unnatürlich in die Breite gedehnte Schlagwerk Cobhams - leider ein weit verbreitetes Schlagzeugphänomen.

Grüße, dB
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.06.2009, 21:02
replace_03 replace_03 ist offline
 
Registriert seit: 30.11.2007
Beiträge: 1.070
Standard AW: Habt ihr klangliche "Referenzaufnahmen" oder "Produktionen" ?

Hallo dB,

Zitat:
Bei den live Aufzeichnungen mit Louiss und Petrucciani (Conference de presse 1+2) habe ich nicht den Eindruck zuzuhören sondern dabei zu sein.
Das ist einer meiner alten Leidenschaften und du hast es auf den Punkt gebracht. Admin: es fehlt ein Respekt oder Verneigungssmilies!

Gruss,

Dirk
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.06.2009, 23:36
Höhlenmaler Höhlenmaler ist offline
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 3.512
Standard AW: Habt ihr klangliche "Referenzaufnahmen" oder "Produktionen" ?

Für mich ist Referenz in erster Linie die Musik, die mir besonders gut gefällt. Natürlich sind da Unterschiede zwischen den verschiedenen Medien zu hören. Charlie Parker z.bsp den ich eben in einem anderen Thread vorgestellt habe, kann mir zwar auch auf ner Cd oder sogar als Mp3 gefallen, aber im Grunde geht das nur von LP sehr gut. Da gibts auch Unterschiede zwischen verschiedenen Labeln, das kann da mal mehr oder weniger überzeugend klingen. Was ich eben erst in den letzten Wochen feststellen konnte ist, daß diese sehr alten Aufnahmen tatsächlich unter einem Mono Tonabnehmer in meinen Ohren besser, fülliger, körperhafter, markanter, homogener klingen. Das ist eine Veränderung in meiner Wahrnehmung und Orientierung, die noch nicht abgeschlossen ist.
Als Referenz nutze ich immer die gleichen Aufnahmen. In der Vergangenheit waren das immer CDs, denn das mit den Platten ist ja erst wieder seit zwei Jahren möglich, seitdem ist in der Anlage kein 'neues' Gerät mehr dazugekommen, nur weitere Plattenspieler und ein Phonopre. Ganz klar bin ich der Meinung, daß auch CD super klingen kann, oder auch Musik von Festplatte, da habe ich allerdings keine Referenz.

Auf den CDs hörte ich mir zwar auch jedesmal Aufnahmen an, die sich in klanglicher Hinsicht als besonders gelungen bemerkbar machen, aber nie war der Klang der Grund die als sogenannte Referenz zu verwenden, immer nur die Musik.

Hier nur CDs:
Beets - a Collection Of Jazz Songs (Sampler, 2 verschiedene Tracks darauf. einmal ein grösseres Orchestra und ein e-Bass Solo)

Taraf de Haidouks - Honorable Brigands Magic Horses and Evil Eye und Musique Des Tziganes De Roumanie

Pharoah Sanders - Thembi: Love, ein Kontrabasssolo (auch LP)

Marc Ribot - Saints und Don't Blame Me und The Prosthetic Cubans (ganz besonders guter Klang)

Kenneth McKellar - My Love Is Like A Red, Red Rose auf CD (auch LP) (Stimme, sehr guter Klang)

und dann je nachdem, spontane Auswahl. vor allem Jazz. Wichtig ist mir immer, daß auch alte, oder schlecht konserviertes gut klingt.
z. bsp auch ein Stück von Willi Ostermann, komm' jetzt nicht auf den Namen, dürfte aus 1938 sein
und , von Charlie Christian e-Gitarre, das Stück Swing To Bop 1942 nicht sehr gut aufgenommen, aber, das muss gut klingen. wenn nicht, dann Anlage ungeeignet.

.
__________________
Gruß Ingo . . . . . . . . . . .. . . die letzten gehörten Tracks
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.06.2009, 23:53
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.711
Standard AW: Habt ihr klangliche "Referenzaufnahmen" oder "Produktionen" ?

Meine Referenzaufnahmen befinden sich auf sog. Test-CDs, z. B. auf der Opus 3Test Record 3 / 4, der Manger-Test-CD oder auf dieser hier:
Handbuch zur SQAM-CD (englisch)

Gruß
Franz
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 26.06.2009, 00:07
replace_03 replace_03 ist offline
 
Registriert seit: 30.11.2007
Beiträge: 1.070
Standard AW: Habt ihr klangliche "Referenzaufnahmen" oder "Produktionen" ?

werde ich mir gleich morgen besorgen.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 26.06.2009, 02:53
KSTR KSTR ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 1.501
Standard AW: Habt ihr klangliche "Referenzaufnahmen" oder "Produktionen" ?

Zitat:
Zitat von Jambor Audio Beitrag anzeigen
werde ich mir gleich morgen besorgen.
Das SQAM kann man auch bei der EBU downloaden (bis auf copyright-Geschütztes):

http://www.ebu.ch/en/technical/publi...3253/index.php


------:-----

Zum Thema, ich handhabe das so wie Ingo... eher Querbeet. Alle bisher jemals extra für solche Zwecke gekaufte "Audiophile Aufnahmen" (Jazz vor allem) nach Empfehlung von Magazinen etc waren musikalisch unbrauchbar, für mich.


Brauchbar: Leider auf Platte und schon etwas durch, aber diese Charlie-Byrd-Direktschnitt (45rpm) ist schon eine Hausnummer (gibts auch auf CD, Qualität mir aber nicht bekannt).

(meine sieht sehr ähnlich aus, vom Zustand).
http://www.amazon.com/Charlie-Byrd/dp/B000001VNA

Grüße, Klaus
__________________
"Der Metatarsus IV ist mehr als nur im apikalen Viertel skopuliert."
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
JVC Spiral DOT " Dotys" und Ortofons " Ortys" yeti66 Audiogeräte und Zubehör 0 29.08.2016 16:50
"High End" PhonoPre workshop im Kölner Westen am 9.7.2016 bei "shakti" shakti Interne Forenveranstaltungen 17 11.07.2016 00:06
...klangliche Neutralität, und deren "Zusammensetzung" AIR Ungesichertes Audio-Wissen 114 11.01.2013 17:52
habe "Meinungsfreiheit" vs. "Unterlassungserklärung" versenkt. OpenEnd Mal eine Mitteilung machen 2 30.06.2011 17:16
Klangliche und sonstige Eindrücke "Forentreffen 2009" Claus B Interne Forenveranstaltungen 31 08.04.2009 12:43



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de