open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Audiophile Kopfhörer > Kopfhörer (Full Size)
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Kopfhörer (Full Size) Alles zu offenen & geschlossenen Kopfhörern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #731  
Alt 08.03.2017, 20:53
didi didi ist offline
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 538
Standard

Hallo Flo,

ich höre meinen HE1000V2 an meinem neuen Pathos Inpol Ear und kann im Moment nur sagen dass es atemberaubend klingt.
Der Pathos Inpol Ear ist am XLR KH-Ausgang allerdings auch ein Leistungsmonster. Er treibt den HE1000V2 zur absoluten Höchstleistung und es klingt alles andere als brav und langweilig.

Ich durfte den HE1000V2 bisher an einem Ayon HA-3 und an den Audiovalves hören. Beides Röhrenverstärker. Auch da hat er mir schon gut gefallen. Was der Pathos Inpol Ear allerdings noch aus dem HE1000V2 rausholt, hätte ich absolut nicht erwartet. Er braucht also definitiv einen extrem potenten Verstärker.

Viele Grüße

Didi
__________________
Diverse Kopfhörerverstärker und Kopfhörer.
Aber die wahre Leidenschaft ist und bleibt das Musikhören!
Mit Zitat antworten
  #732  
Alt 08.03.2017, 20:58
derSchallhoerer derSchallhoerer ist gerade online
 
Registriert seit: 03.04.2016
Beiträge: 373
Standard

3-4 Watt sollte ein KHV für den HE1000 schon bieten. Der skaliert wirklich sehr gut mit mehr Leistung.
__________________
Kopfhörer: Hifiman HE1000 | Sennheiser HD800 | Oppo PM2 | Audioquest Nighthawk | Sony MD1000X | Sennheiser HD 600 | InEars Stagediver SD4 | Etymotic ER4XR
Quelle: Macbook Pro -> RME ADI-2 Pro AE | Sony HAP-S1 --> ifi Pro ICAN | iBasso DX90 | Cayin N5 mit Cayin C5 |
Mit Zitat antworten
  #733  
Alt 08.03.2017, 21:46
fidelio fidelio ist offline
 
Registriert seit: 18.10.2015
Beiträge: 562
Standard

Hallo zusammen,

ich betreibe meinen HE1000 V2 derzeit an einem BURSON CV V2, mit 8 Watt / Kanal an 16 Ohm ebenfalls ausreichend "motorisiert". Ein potenter Verstärker ist also eigentlich ein Pflichtkauf für den großen HIFIMAN...

Lieben Gruß
Wolfgang
__________________
Meet the Musicalhead.de
Mit Zitat antworten
  #734  
Alt 08.03.2017, 21:58
derSchallhoerer derSchallhoerer ist gerade online
 
Registriert seit: 03.04.2016
Beiträge: 373
Standard

Effektiv bist du mit dem Burson bei etwas weniger als 4 Watt in Verwendung mit dem HE1000. Für extrem leise Aufnahmen hat mir das nicht ganz gereicht. Für 90% der Zeit müsste das aber passen.
__________________
Kopfhörer: Hifiman HE1000 | Sennheiser HD800 | Oppo PM2 | Audioquest Nighthawk | Sony MD1000X | Sennheiser HD 600 | InEars Stagediver SD4 | Etymotic ER4XR
Quelle: Macbook Pro -> RME ADI-2 Pro AE | Sony HAP-S1 --> ifi Pro ICAN | iBasso DX90 | Cayin N5 mit Cayin C5 |
Mit Zitat antworten
  #735  
Alt 08.03.2017, 23:11
Trance_Gott Trance_Gott ist offline
 
Registriert seit: 07.12.2011
Beiträge: 1.873
Standard

Zitat:
Zitat von derSchallhoerer Beitrag anzeigen
Effektiv bist du mit dem Burson bei etwas weniger als 4 Watt in Verwendung mit dem HE1000. Für extrem leise Aufnahmen hat mir das nicht ganz gereicht. Für 90% der Zeit müsste das aber passen.
Und wie gefällt Dir der HE1000 am IDSD BL?
Habe gerade wieder grossen Spaß mit meinem LCD-XC am DX90 mit Metal in Low Gain 185/255!
Aber für den HE1000 ist der DAP dann wohl zu schwach. So ein IDSD Micro wäre vielleicht noch interessant für mich sollten sich zu SE846 und XC noch leistungshungrige nicht E Staten dazugesellen. Oder der DX200 da wäre auch balanced möglich mit 6Vrms und zukünftig noch mehr mit wechselbaren Amp Modulen. Ein Gerät für alles wäre mir am liebsten.

Geändert von Trance_Gott (08.03.2017 um 23:20 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #736  
Alt 08.03.2017, 23:31
derSchallhoerer derSchallhoerer ist gerade online
 
Registriert seit: 03.04.2016
Beiträge: 373
Standard

Den idsd habe ich nicht mehr. Ich nutze den HE1000 am Ifi ican pro im röhrenbetrieb. Meiner Meinung nach eine herausragende Kombination. Aber auch am idsd bl klang er wirklich gut. Dessen 3D Mode tut manchem Kopfhörer wirklich gut. Der HE1000 hat davon aber nicht profitiert. Einem Ether C tut der 3D Mode aber richtig schön Leben und Räumlichkeit einspeisen.

Der DX200 hat symmetrisch wirklich viel Power. Ich glaube das sind umgerechnet etwas mehr als 1 Watt bei 32 Ohm. Wäre portabel wirklich eine Lösung um keinen separaten Amp mehr zu verwenden. Wenn der nur 2 SD Slots hätte.
__________________
Kopfhörer: Hifiman HE1000 | Sennheiser HD800 | Oppo PM2 | Audioquest Nighthawk | Sony MD1000X | Sennheiser HD 600 | InEars Stagediver SD4 | Etymotic ER4XR
Quelle: Macbook Pro -> RME ADI-2 Pro AE | Sony HAP-S1 --> ifi Pro ICAN | iBasso DX90 | Cayin N5 mit Cayin C5 |

Geändert von derSchallhoerer (08.03.2017 um 23:36 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #737  
Alt 05.01.2018, 18:24
worf666 worf666 ist offline
 
Registriert seit: 23.11.2016
Beiträge: 353
Standard

Nach der Lektüre dieses Tests würde ich den HE-1000V2 dem Susvara vorziehen:

https://www.head-fi.org/showcase/hif...s#review-19641
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Test HIFIMAN HE1000 V2 fidelio Kopfhörer - Testberichte & Rezensionen 120 31.12.2017 18:04
Hifiman He1000 Vs Dynavit Audiogeräte und Zubehör 7 21.10.2017 23:54
Hifiman He1000 V2 Dynavit Audiogeräte und Zubehör 0 06.10.2017 12:44
Verkaufe HIFIMAN HE1000 V2 fidelio Kopfhörer - Testberichte & Rezensionen 2 18.09.2017 11:52
Biete: Hifiman HE1000 (2 Monate jung, wie neu) Trance_Gott Audiogeräte und Zubehör 1 01.12.2015 23:58



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de