open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Audio-Zubehör
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Audio-Zubehör Kabel, Audio-Möbel, Reinigungsgerät usw

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 31.12.2018, 19:40
Barthl Barthl ist offline
 
Registriert seit: 30.12.2018
Beiträge: 6
Standard Hohlbanana oder Kabelschuh? versilbert oder rhodiniert?

Hallo,

die Frage meines Threads trug mich in dieses Forum. Ich beabsichtigte meine LS-Kabel lautsprecherseitig neu zu konfektionieren. Die Antwort ob überhaupt und wenn ja mit was bzw. was nicht möchte ich gerne mit Euch diskutieren.

Aktuell sind an meinen Wireworld Eclipse 6 originale versilberte Hohlbanana in Bi-Wiring Konfektionierung vorhanden. Diese sind soweit auch intakt. Jedoch ist das Kabel recht schwer, insbesondere, da ich Kompaktlautsprecher auf Ständern betreibe, zieht das Kabel mit seinem eigenen Gewicht recht ordentlich an den Bananen. Optisch gefallen mir die aus dem Terminal schauenden Kabelenden auch nicht besonders. Hier sehe ich die Kabelschuhe praktischerweise und optisch im Vorteil aber sind die klanglich auch mindestens gleichwertig? Habt Ihr dazu konkrete Hörerlebnise?

Und wenn ich das Projekt durchziehe, was ist dann (klanglich) eher zu empfehlen, versilbert, rhodiniert oder doch mit ollem Gold beschichtet?

Fällt Eure Resonanz contra Kabelschuhe aus, bleibt es wie es ist, ansonsten steht fest, das es Verbinder aus Kupfer oder Beryllium-Kupfer werden.

Also los und habt vielen Dank,
Barthl.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.12.2018, 20:01
shakti shakti ist gerade online
 
Registriert seit: 21.02.2010
Beiträge: 1.408
Standard

Die WBT NEXTGEN spades sind klanglich sehr gut !

https://www.wbt.de/produkte/a/Detail...h-spade-1.html

Gruss
Juergen
__________________
Veranstalter privater & gewerblicher Audiophiler Events
TechDAS Stützpunkt
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.01.2019, 09:19
Barthl Barthl ist offline
 
Registriert seit: 30.12.2018
Beiträge: 6
Standard

Servus Jürgen,

Danke für Deine Rückmeldung. Mit den WBT hatte ich mich bereits erfasst. Aus optischen Gründen würde ich mich lieber für schlankere Varianten zum Crime und Löten entscheiden.
Handwerklich ist das kein Problem für mich.

Welche Meinungen gibt es denn zur Thematik Pro & Contra von Kabelschuhen sowie zu deren Legierungen?

Beste Grüße,
Barthl
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Screenshot_2019-01-01-12-47-11-1024x640.png
Hits:	31
Größe:	155,5 KB
ID:	20537  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Screenshot_2019-01-01-12-46-09-1024x640.png
Hits:	37
Größe:	137,4 KB
ID:	20538  
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.01.2019, 10:39
wirbeide wirbeide ist offline
it´s only m.a.e.-admin
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 5.554
Standard

Hi


Ich verwende Hohlbananas schon seit Urzeiten, bei mir sitzen diese so was von fest...der Anpressdruck ist sehr ordentlich und gewährleistet sicheren und sauberen Kontakt.


Momentan sind´s auch mal 4 mm Laborstecker von Hirschmann, mit einem ebenso sehr guten Halt, und auch dort ist der Kontakt wunderbar hergestellt.








https://www.hifi-phono-house.de/hifi-zubehoer/stecker-adapter/hohlbanana/40/hohlbanana-beryllium-versilbert




https://www.reichelt.de/bananensteck...?&trstct=pos_9







m.A.E. - Stärke bedeutet nicht, die Schwächen des anderen auszunutzen

Geändert von wirbeide (01.01.2019 um 10:46 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.01.2019, 11:30
cay-uwe cay-uwe ist offline
Sonus Natura
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.602
Standard

Ich präferiere auch die Hohlbananastecker und das Löten. Es gibt diese auch als 90° Version für den Anschluss an Kompaktboxen.



Die Kontaktmaterialen sollten aus den gleichen Metal bestehen, also GOLD auf GOLD, SILBER auf SILBER, etc. Unterschiedliche Materialien können zu Korrosionen führen und über die Dauer zu schlechten Kontakt. Da habe ich bei Freunden schon übergangswiderständen von über 1 Ohm gemessen ...
__________________
Happy listening, Cay-Uwe

http://www.sonus-natura.com/
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.01.2019, 12:09
MuSiGo MuSiGo ist offline
 
Registriert seit: 02.08.2014
Beiträge: 349
Standard

Hallo Barthl,

deine Kabelschuhe zum crimpen und löten sind eine sehr gute Wahl, sie halten ewig, haben die beste Kontaktfläche der Kabelaufnahme und günstig sind sie auçh noch.
Eine bestimmte Legierung kann ich nicht empfehlen, ich selbst habe für meine Silberkabel immer die versilberten genommen. Ob Kupfer pur schlechter ist mag ich nicht behaupten und bewerten.

Wenn du jetzt noch die Polklemmen der Lautsprecher gegen Reinkupfer tauscht, falls noch nicht vorhanden, bringt das auch noch was.
__________________
Gruß Harald

Quelle: Ripnas V5 mit Roon als Core, Oppo 205, Tidal Hifi
Wandler: G-Esoteric D03
Boxen: Dynaudio 600 XD
Kabel: Netzkabel MuSiGo PC 1 und 3, NF Kabel MuSiGo RCA 2, MuSiGo Digital 1,2 und 3, Netzwerkkabel MuSiGo Patch 1

Geändert von MuSiGo (01.01.2019 um 12:12 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01.01.2019, 12:11
söckle söckle ist offline
 
Registriert seit: 14.07.2018
Beiträge: 538
Standard

...ich benutze auch getötete, vergoldete Hohlbananen. Die stecken Lautsprecher- und Verstärkerseitig in ebenfalls vergoldeten Buchsen. Damit hatte ich bisher noch keine Kontaktprobleme....
__________________
Gruß
söckle
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01.01.2019, 13:07
Raal Raal ist offline
 
Registriert seit: 30.01.2011
Beiträge: 770
Standard

Hohlbananas und crimpen sind meine Favoriten. Ziehe Crimpen dem Löten immer vor.
__________________
Aktiver "zeitrichtiger" 2-Wege Lautsprecher mit Manger Schallwandler und Wavecore Langhub Tieftöner in D'Appolito Anordnung
powerd by Hypex Electronics BV.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 01.01.2019, 13:24
StreamFidelity StreamFidelity ist offline
 
Registriert seit: 21.10.2018
Beiträge: 32
Standard Inakustik Referenz Kabelschuh KS-103

Ich verwende Inakustik Referenz Kabelschuh KS-103 aus Rhodium mit geschlitzter Kontaktgabel.

Durch Festdrehen der Lautsprecherklemmen besteht immer ein bombensicherer Kontakt.

Mit Löten habe ich üble Erfahrungen gesammelt. Dicke Lautsprecherkabel ohne kalte Lötstellen zu löten ist eine Kunst. Zumindest für mich. Da crimpe und schraube ich lieber.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 01.01.2019, 13:34
söckle söckle ist offline
 
Registriert seit: 14.07.2018
Beiträge: 538
Standard

...bei sehr großen Querschnitten sicher irgendwann ein Problem. Ich hab 6 mm2 verlötet, das geht noch gut. Da hilft sicher ein Lötkolben mit ordentlich Leistung. Man könnte sich ja fürs Grobe soetwas anschaffen:

https://www.ebay.de/itm/100W-150W-20...edirect=mobile

P.S.: Man kann natürlich auch crimpen und dann zur Sicherheit noch zusätzlich löten. Hab ich teilweise auch schon gemacht....

P.P.S.: Eine Idee wäre noch, das offenliegende Kabelende anschließend mit Heisskleber oder ähnlichem möglichst luftdicht zu versiegeln, zwecks Korrosion ins Kabel hinein. Hab ich aber bisher noch nicht gemacht......
__________________
Gruß
söckle
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Focal Utopia oder Clear oder gar nix? Hoegaardener70 KH - Kopfhörer (Full Size) 228 29.12.2018 00:19
96/24 oder 44.1/16? patrykb Quellgeräte analog und digital 10 26.12.2018 17:20
Küchen- oder Badradio, bloß kein Bose! Oder Reperatur ITT... nickchang Quellgeräte analog und digital 17 17.03.2018 12:44
Suche: Hifiman HE-560 oder Edition X oder Hifiman 500 worf666 Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 04.02.2017 11:33
Messungen Transienten oder eingeschwungener Zustand - Was ist RICHTIG oder FALSCH cay-uwe Ungesichertes Audio-Wissen 77 09.06.2016 11:10



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2019 vbdesigns.de