open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Alles Mögliche um Kopfhörer
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Alles Mögliche um Kopfhörer Hier findet sich alles zum Thema Kopfhörer, was sonst nirgendwo reinpasst

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18.12.2016, 14:03
Freezz Freezz ist gerade online
darf er das ?
 
Registriert seit: 06.03.2014
Beiträge: 420
Standard die besten Bluetooth Hörer eurer Meinung

moin moin,

was sind eurer Meinung nach die besten Bluetooth Hörer die ihr kennt (inEar, Over usw egal) - mir ist auch klar das BT Nachteile bez. Qualität usw hat.

Ich selber hatte bisher Bose QC35 und B&O H9
die H9 waren einfach zu Basslastig und die QC im gesamten zu verwaschen (Bassqualität, Verhältnis Mitten Höhen).

Gruß Peter
__________________
...
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.12.2016, 09:58
optifoen optifoen ist offline
 
Registriert seit: 16.11.2016
Beiträge: 1
Standard

Hallo Peter.

Schon mal den B&W P7 Wireless getestet? Der Hat mir persönlich besser gefallen als der Bose QC35 und der Sennheiser Momentum Wireless. Der Bose hat Alles etwas übertrieben und der Momentum war auch viel zu basslastig. Der P7 entsprach genau meinen Hörgewohnheiten.

Gruß Bernd
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.12.2016, 09:41
Höramateur Höramateur ist offline
Begnadigtes Ohr
 
Registriert seit: 27.12.2016
Beiträge: 9
Standard

Ich nutze den B&W P7 wireless seit ein paar Wochen.
Mit anderen Bluetooth-Hörern kann ich ihn nicht vergleichen (der P7 ist mein erster BT-Hörer), wohl aber mit dem Grado SR-325.

Ich war sehr erstaunt, dass mir der „durch-die-Luft-Sound“ aus dem B&W in allen Belangen klar besser gefiel, als aus dem „hängt-am-Kabel-Grado“. Die Höhen und Mitten passend ganz einfach, nix nervte hier und die Bässe waren kein bisschen weich und wabbelig sondern kamen einfach nur tief und sautrocken. Der B&W liegt für mich ganz klar vor dem Grado. Vermutlich ist der B&W das, was man abwertend als „gesoundet“ bezeichnet. Mich stört das weniger, als ein ein steriler Neutral-Sound eines klassischen Monitors.

Ich traue der Übertragung per Kabel grundsätzlich viel mehr zu, als der mit Funk, aber scheinbar ist hier eine Menge nach vorne gegangen. Übertragungsunterbrechungen konnte ich in der Wohnung nicht simulieren, das Ding hatte bis jetzt an iPhone, iPad und Mac keine Aussetzer.

Die Ohrpolster des B&W sind für meine Lauscher knapp zu klein (das Ohr schaut oben und unten etwas heraus), was sich aber nicht negativ auswirkt, weil die Hörer immer noch sehr gut abschliessen. Das verwendete Leder fühlt sich, auch bei längerem Tragen, besser an, als ich dachte. Wie sich das im Sommer, bei wirklich hohen Temperaturen anfühlt, bleibt abzuwarten.
Die Verarbeitungsqualität des B&Ws liegt in allen Belangen deutlich über der, des Grados.

Die Akkulaufzeit gibt B&W mit „bis zu 17 Stunden“ an, ich habe die Zeit nicht gestoppt, aber die Angabe könnte durchaus stimmen.

Etwas nervend ist die (mir) etwas zu hohen Minimallautstärke. Wenn ich im Bett noch ein Hörspiel höre, würde ich mir manchmal einen noch etwas geringeren Pegel wünschen.

Ich höre den B&W mit keinem Gerät mit dem Bluetooth-Standard „aptX“, den der P7 unterstützt (kann Apple nicht), an Geräten, die dieses Format beherrschen, könnte der Sound also noch einmal zulegen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.12.2016, 12:56
JensL64 JensL64 ist offline
 
Registriert seit: 03.05.2015
Beiträge: 6
Standard

Zitat:
Zitat von Höramateur Beitrag anzeigen
Ich höre den B&W mit keinem Gerät mit dem Bluetooth-Standard „aptX“, den der P7 unterstützt (kann Apple nicht), an Geräten, die dieses Format beherrschen, könnte der Sound also noch einmal zulegen.
Der P7 Wireless unterstützt aber das dem aptX ebenbürtige aac Protokoll der Apple Geräte.

Auch für mich ist der P7, nach etlichen vergeblichen Versuchen kabellos glücklich zu werden, der erst BT Kopfhörer welcher bleiben darf. Er kann zwar meine verkabelten nicht ersetzen ist aber wenn es auf maximale Mobilität ankommt eine schöne Alternative.

Gruß
Jens
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.02.2017, 12:04
nickchang nickchang ist offline
 
Registriert seit: 13.05.2011
Beiträge: 633
Standard

Der P7 war bisher auch der akzeptabelste, den ich gefunden hatte (nervte mich aber dennoch auf die Dauer), der B&O war zu basslastig, der Momentum passt vom Codec nicht zum Iphone. Das tolle an Wireless ist halt, dass man nicht von der Klinkenbuchse abhängig ist, darum klingt es auf Anhieb recht toll ;-)

Ich suche weiter, kennt ihr noch was anderes/besseres?
Eine ähnliche Alternative wäre vll. der goldene AGK....
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.02.2017, 15:26
worf666 worf666 ist offline
 
Registriert seit: 23.11.2016
Beiträge: 487
Standard

Kennt jemand den Sony MDR 1000x? Der macht Noise Canceling und sieht scharf aus...
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.02.2017, 20:12
nickchang nickchang ist offline
 
Registriert seit: 13.05.2011
Beiträge: 633
Standard

Hat sogar AAC, cool, den kannte ich noch gar nicht und die oberste Rezension liest sich gut, wäre vll. einen letzten Versuch wert, bevor ich mir ein Kabelmodell kaufe...
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.02.2017, 22:49
audiofreak123 audiofreak123 ist offline
 
Registriert seit: 19.06.2013
Beiträge: 90
Standard

Ich hatte massive Bluetooth-Empfangsprobleme mit B&O.
B&W funktioneren dagegen extrem stabil. P7 kann ich nicht tragen -> schrecklich unbequem weil nicht richtig ohrumschliessend. Der p5 wireless dagegen finde ich super und kann ich auch empfehlen.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.02.2017, 18:29
fidelio fidelio ist offline
 
Registriert seit: 18.10.2015
Beiträge: 692
Standard

...dem kann ich nur zustimmen. Der P7 passt auch nicht über meine Lauscher...

Der P5 ist eine gute Alternative dazu. Tragekomfort für mich eindeutig besser. Funktioniert dazu im Bluetooth-Betrieb unter allen Umständen problemlos und sicher. Unterstützt auch APPLE's AAC.

Trotz gleicher Treiber (40 mm) etwas neutralere Abstimmung als der P7, bei im direkten Vergleich leichten Vorteilen bezüglich Ortbarkeit und Tiefenstaffelung für den P7.

Druckvolle Bässe und samtige Mitten. Angenehme und langzeittaugliche Abstimmung. Auflösungsvermögen im Hochtonbereich könnte (bei allen B&W) besser sein.

Der P5 ist für mich dennoch der zurzeit beste Bluetooth-KH. Klanglich mit Kabel an KHV aber noch besser...

Lieben Gruß
Wolfgang
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	B&W P5 1.jpg
Hits:	87
Größe:	69,1 KB
ID:	14636  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	B&W P5 2.jpg
Hits:	85
Größe:	90,8 KB
ID:	14637  
__________________
Meet the Musicalhead.de
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28.02.2017, 21:43
nickchang nickchang ist offline
 
Registriert seit: 13.05.2011
Beiträge: 633
Standard

Zitat:
Zitat von audiofreak123 Beitrag anzeigen
Ich hatte massive Bluetooth-Empfangsprobleme mit B&O.
B&W funktioneren dagegen extrem stabil.
kann ich beides bestätigen!

Hier befindet sich nun der EL-8 Titanium im Zulauf, mal sehen, was der so kann, wäre ggf. eine (zwar kabelgebundene) Alternative...
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
...der gleichen Meinung wirbeide Elektronikkomponenten jeder Art 3 09.12.2014 20:50
In Ear Hörer Hooker KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 6 13.07.2014 18:12
Phonak Audeo PFE 022 In Ear Hörer Phonitor Bazar - Audiogeräte und Zubehör 2 27.04.2013 11:23
Die besten Spikes für Tannoy? Replace-Kellerkind Tannoyforum 15 16.01.2012 09:24



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de