open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Herstellerforen > MYRO
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

MYRO Dieses Forum gehört den Produkten von MYRO

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #81  
Alt 07.11.2018, 12:53
Janus525 Janus525 ist gerade online
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.452
Standard

Ah ja, Freeware, verstehe... Und Abdecken mit Sylomer usw. ist nicht nötig, die Chassis mal eben abzulöten ist kein Problem, habe sie ja auch selber drangelötet...
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Anschlüsse TMT.JPG
Hits:	16
Größe:	168,6 KB
ID:	19795  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Anschlüsse HT.JPG
Hits:	20
Größe:	148,5 KB
ID:	19796  
__________________
________________
www.qas-audio.de
Mit Zitat antworten
  #82  
Alt 07.11.2018, 18:30
söckle söckle ist offline
 
Registriert seit: 14.07.2018
Beiträge: 323
Standard

.....zum Ausprobieren reicht irgend ein Mikro aus dem heimischen Fundus, einfach analog an den Laptop angeschlossen, RME runterladen und loslegen.....

Wenn es dann gefällt kann man ein brauches Mikro kaufen. Standardempfehlung ist das UMIK 1 von miniDSP für gut 100€.....
__________________
Gruß
söckle
Mit Zitat antworten
  #83  
Alt 07.11.2018, 19:25
Janus525 Janus525 ist gerade online
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.452
Standard

Danke für den Tip...!Ist bestimmt auch interessant zu sehen, in wieweit die Lasermessungen damit korrelieren; mit denen fange ich nächste Woche erstmal an. Das Lasermessgerät ist schon bestellt, das kann man auch für vieles Andere verwenden.

Viele Grüße: Wolfgang
__________________
________________
www.qas-audio.de
Mit Zitat antworten
  #84  
Alt 11.11.2018, 17:41
Janus525 Janus525 ist gerade online
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.452
Standard

Zitat:
Zitat von AIR Beitrag anzeigen
.Nur weiß man nicht wo die akustischen Zentren tatsächlich sind. Es gibt mehrere Konstruktionsdetails bei den Chassis, die darauf Einfluss haben. Für die grobe Peilung kann man die Verbindungstelle von Spule und Membran annehmen. Bei Bändchen die Membran selbst. Gruß AIR
Hallo Michael,

das Laser-Entfernungsmessgerät ist am Samstag bei mir eingetroffen. Morgen - also am Montag - will ich die ersten möglichst genauen Distanzmessungen zu den Chassis durchführen. Zunächst einmal genau so wie ich die Lautsprecher per Pegelmessungen (gewobbelt über jeweils 1/3 Oktave) am Hörplatz aufgestellt und per Gehör auf den Hörplatz hin eingewinkelt habe. Den SHT und den Subwoofer lasse ich erstmal beiseite.

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, gehört der Laserstrahl bei den Messungen der Konus Chassis an die markierten Punkte. Auf der gegenüberliegenden Seite natürlich spiegelbildlich verkehrt.

Ist das so richtig...?

Viele Grüße: Wolfgang...


__________________
________________
www.qas-audio.de
Mit Zitat antworten
  #85  
Alt 11.11.2018, 19:49
AIR AIR ist offline
-
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 2.259
Standard

.
Hallo Wolfgang,

ja, das sind die für die Lasermessung besten Messpunkte!

Gruß
AIR

__________________
gewerblicher Teilnehmer
www.weidlich-audio.de
Mit Zitat antworten
  #86  
Alt 11.11.2018, 19:52
Janus525 Janus525 ist gerade online
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.452
Standard

Danke...!
__________________
________________
www.qas-audio.de
Mit Zitat antworten
  #87  
Alt 12.11.2018, 07:13
söckle söckle ist offline
 
Registriert seit: 14.07.2018
Beiträge: 323
Standard

Hallo Wolfgang,

Welches Gerät setzt Du zur Entfernungsmesseung ein?
__________________
Gruß
söckle
Mit Zitat antworten
  #88  
Alt 12.11.2018, 11:48
Janus525 Janus525 ist gerade online
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.452
Standard

Morgen Söckle,

das Messgerät ist von Wisent, ein EOT0018. Ergebnisse und Fotos gibt es erst heute Abend, okay...?

Viele Grüße: Wolfgang
__________________
________________
www.qas-audio.de
Mit Zitat antworten
  #89  
Alt 12.11.2018, 12:24
söckle söckle ist offline
 
Registriert seit: 14.07.2018
Beiträge: 323
Standard

alles bestens, kein Stress! Viele von uns haben ja (noch) soetwas wie ein Erwerbsleben...

__________________
Gruß
söckle
Mit Zitat antworten
  #90  
Alt 13.11.2018, 01:55
Janus525 Janus525 ist gerade online
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.452
Standard

Guten Abend allerseits,

wie heute in der Früh´ versprochen, will ich einige Ergebnisse der Lasermessungen zeigen, sowie die sich daraus ergebenden Konsequenzen zur Diskussion stellen, die sich aus diesen Ergebnissen meiner Auffassung nach ergeben. Durch die jeweiligen Fotografien lässt sich das Beschriebene noch etwas leichter nachvollziehen. Hierzu noch eine Anmerkung: Da ich nicht über ein zweites Stativ verfüge, musste ich alle Fotos freihändig und mit Blitzlicht machen. Bitte also um Nachsicht wenn einige von ihnen nicht so sonderlich gut geworden sind.

Zunächst war es allerdings notwendig einige Vorbereitungen zu treffen um mit dem Lasergerät präzise arbeiten zu können. Dazu habe ich ein kleines Brettchen mit einer Fußplatte versehen, mit deren Hilfe sich das Brettchen auf ein handelsübliches Kamera-Stativ aufspannen und dort sicher verriegeln ließ. Auf dieses Brettchen habe ich dann mit Hilfslinien die Umrisse des Messgerätes aufgezeichnet, damit dieses - sollte es einmal verrutschen - wieder in dieselbe Position gebracht werden kann.

Bild-1) Hier sieht man das Stativ aus einer Perspektive seitlich neben dem (vom Hörplatz aus betrachtet) linken Lautsprecher. Da es mir nicht möglich war das Stativ genau dort aufzustellen, wo sich beim Hören mein Kopf befindet, habe ich eine Position gewählt, die sich rund 50cm vor meinem Kopf befindet. Für Schalldruckmessungen wäre das fatal, für reine Distanz-Differenzmessungen ist das unerheblich. Zu den angezeigten Abständen müssen also im Geist (durch die Diagonalen) jeweils noch etwa 55-60cm hinzugerechnet werden.

Bild-2)
Hier sieht man das Lasermessgerät auf dem Stativ noch etwas besser. Durch seine rutschsichere Gummierung auf seiner Unterseite konnte der Kopf des Stativs problemlos in alle Richtungen geneigt werden.

Bild-3) Zunächst galt es ja herauszufinden wo - genau - sich meine Ohren während des Hörens befinden. In diesem Raum ist das recht einfach. Die Mitte der Hörzone, der Anlage, und auch die Mitte des Hörplatzes sind gekennzeichnet durch die vertikale Linie zwischen den beiden mittleren Spiegeln. An Dieser Linie orientiert sich die gesamte horizontale Symmetrie. Wenn ich auf dem Hörplatz sitze und mich (solange es hell genug ist) im Spiegel sehe, dann weiß ich, wenn meine Nase von den beiden Aluminiumeinfassungen diese beiden Spiegel verdeckt wird, dann befindet sich mein Kopf genau zentrisch zwischen den beiden Lautsprechern.

Bei der Bestimmung der Ohrhöhe ist es ebenso einfach, da ich meine Ohren im Spiegel ja sehen kann. Das Messgerät vor mir auf dem Stativ musste vertikal nur mit meinen Ohren bzw. mit der Höhe der Gehörgängen im Spiegelbild fluchten, und die Ohrhöhe war perfekt eingestellt. Auf dem Foto sieht man links am Rand im Spiegel das Messgerät mit seinem roten "Auge", und den Laserpunkt in richtiger Höhe genau dort zwischen den Spiegeleinfassungen, so wie ich es gerade beschrieben habe. Von genau dieser Messgeräte-Position aus erfolgten die anschließenden Messungen.

Bild-4) Messung Hochtöner rechts. Den Laserstrahl habe ich exakt auf die Stelle ausgerichtet, die Air netterweise als (eventuelles) akustisches Zentrum des Chassis genannt hatte.

Bild-5) Messergebnis Hochtöner rechts. Das Messgerät zeigt hier genau 235,0 cm an. Bis zur tatsächlichen Position meiner Ohren sind es von diesem Punkt aus also ungefähr 280-290cm.

Bild-6) Messung TMT Rechts. Auch hier die exakte Position des (vermeintlichen) akustischen Zentrums.

Bild-7 Messergebnis TMT rechts. Der genaue Abstand von derselben Position her gemessen beträgt genau 236,4 cm. Dies bedeutet, dass der Abstand der beiden akustischen Zentren zueinander 1,4cm beträgt, wobei der Hochtöner um diesen Betrag voreilt.

Für den Moment würde ich es gerne dabei belassen, weil ich schon lange auf bin und nun langsam müde werde. Morgen - besser gesagt heute wenn ich auf die Uhr schaue - geht es mit dem linken Lautsprecher und dessen Messwerten, mit den beiden Superhochtönern und mit der Beziehungen der beiden Lautsprechern zueinander weiter.

Viele Grüße: Wolfgang
.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bild-1a.jpg
Hits:	14
Größe:	82,2 KB
ID:	19893  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bild-1b.jpg
Hits:	15
Größe:	88,6 KB
ID:	19894  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bild-1c.jpg
Hits:	14
Größe:	90,0 KB
ID:	19895  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bild-4-MessungHT-Rechts.jpg
Hits:	13
Größe:	79,5 KB
ID:	19896  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bild-5-Messergebnis-Hochtöner-rechts .jpg
Hits:	13
Größe:	42,3 KB
ID:	19897  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bild-5-Messung TMT-rechts.jpg
Hits:	14
Größe:	76,0 KB
ID:	19898  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bild-7-Messergebnis-TMT-rechts.jpg
Hits:	12
Größe:	40,5 KB
ID:	19899  
__________________
________________
www.qas-audio.de

Geändert von Janus525 (13.11.2018 um 02:04 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tri mit möglichst geringem Aufwand (eine Notlösung auf Zeit)? Stetram Grundlagen der Trinaural-Technik 9 28.06.2012 23:16
Jungson - eine beeindruckende Geschichte- das Werk! Replace-Kellerkind HiFi Allgemein 10 19.04.2011 17:55
Hachiko - eine traurige Geschichte Replace-Kellerkind Flimmerkiste 1 21.05.2010 17:30
Über Einstein-Audio "Geschichte Claus B EINSTEIN 0 02.10.2008 17:43
Geithain Historie | Eine kleine Reise durch die Zeit. Claus B MEG Musikelektronik Geithain 5 15.09.2008 16:36



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de