open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Herstellerforen > Klipsch - Lautsprecher
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 12.08.2014, 10:59
Keramikfuzzi
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Wonneproppen Beitrag anzeigen
Oh jeminemineh....
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Wandtattoo_Die_Schluempfe_gasch-gasch-Schlumpf_einzeln.jpg
Hits:	95
Größe:	97,3 KB
ID:	8968

Werner, geil, wir ham nen Troll hier.

Avatarvorschlag..........passt !
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 12.08.2014, 11:03
Keramikfuzzi
 
Beiträge: n/a
Standard

Die neue Scala ist deutlich schwerer als das Vorgängermodel. Das Bassteil wiegt alleine schon mehr als die Scala 1.

Da muss wohl seitens der Gehäusestabilität auch einiges passiert sein. Deshalb kann ich wohl aus dem ersten Modell keine neue Scala machen.




Gruß von Martin
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 12.08.2014, 12:12
Thomas74 Thomas74 ist offline
 
Registriert seit: 06.12.2010
Beiträge: 72
Standard

Man kann ne alte LaScala bis zur Unendlichkeit modifizieren und pimpen... muß man aber nicht die spielt auch so schon gut.

Und falls wirklich was kaputt ist gibt's bei Bob Crites bezahlbare Ersatzteile.
__________________
ich meinte zu hören
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 12.08.2014, 13:04
Replace-Kellerkind
 
Beiträge: n/a
Standard

Jo da kenne ich mich noch nicht aus,

ich habe nur mal was gehört, daß es wohl bei Klipsch in der Heritage Serie teilweise Frequenzweichen Updates gab.

In so was tät ich jetzt eher investieren - falls möglich - als in optische updates.

Zitat:
Und falls wirklich was kaputt ist gibt's bei Bob Crites bezahlbare Ersatzteile.
MIt Teilen ist es nicht getan wenn man kein Techniker ist- ich würde so was nur Werner Enge in die Hand geben.


Geändert von Replace-Kellerkind (12.08.2014 um 13:09 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 12.08.2014, 13:52
Thomas74 Thomas74 ist offline
 
Registriert seit: 06.12.2010
Beiträge: 72
Standard

Ja es gibt von Klipsch als auch von Drittanbietern eine Vielzahl von Updatemöglichkeiten.
Eine aktuelle Weiche der LaScala II würde ich nicht einfach so in eine alte Scala basteln.
Dann lieber die alten Weichen überprüfen lassen und ggf. durch neuwertige in der gleichen Bauart ersetzen..
Aber da gibt's wie gesagt zig Ansatzmöglichkeiten die jeweils zu einem anderen Klangergebnis führen - die dem einen gefallen und dem anderen wieder gar nicht.

Zitat:
MIt Teilen ist es nicht getan wenn man kein Techniker ist- ich würde so was nur Werner Enge in die Hand geben.
Einen defekten Klipsch Lautsprecher zu reparieren ist nun wirklich kein Hexenwerk auch als Nicht-Techniker. Gerade die alten Schätzchen sind sehr simpel aufgebaut und wirklich kaputt geht nur sehr selten etwas.
Meistens leiden die Hochtöner und deren Diaphragmen und im Laufe der Zeit können sich die Werte der Bauteile der Weichen zum Schlechten verändern... dann wären evtl. die Ölpapierkondensatoren fällig..

Alles keine Raketenforschung...

Lieber Gruß
Thomas
__________________
ich meinte zu hören

Geändert von Thomas74 (12.08.2014 um 13:56 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 12.08.2014, 14:03
maldix maldix ist offline
 
Registriert seit: 14.05.2014
Beiträge: 114
Standard

HiZusammen,

klar kann man da sicher auch an den Weichen Hand anlegen, das wäre für mich der 2. Schritt, da die beiden in den letzten Jahren äußerlich aber etwas gelitten haben, ist dies für mich Step1. Schließlich sind die Teile von Hause aus ja nicht zwingend Wohnzimmertauglich ;-) auf Grund der Form und Größe, wenn dann noch das Finisch etwas old fashioned ist, wirds im Haushalt auch bei noch so interessantem Klang, schwierig eine Akzeptanz zu finden .
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 12.08.2014, 14:26
Replace-Kellerkind
 
Beiträge: n/a
Standard

Na das sind ja für mich als Antitechnokrat gute Nachrichten, wenn die Klipsch derart idiotensicher aufgebaut sind.

Hat jemand mal ein Bild von einer uralten La Scala? Waren die optisch wirklich anders?

Ich meine bei Friedrich auf Bildern bei ersten Hingucken äußerlich nix gesehen zu haben.

Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 12.08.2014, 16:30
werner enge werner enge ist offline
 
Registriert seit: 18.05.2010
Beiträge: 1.290
Standard

.

@ thomas74


.......... wenn Du immer alles so genau weisst und sogar ständig neben deiner realen Arbeitstätigkeit beratend tätig wirst ,

empfehle ich dir doch , wie bereits schon vor Jahren angeregt -

ganz einfach aus deiner Passion heraus einen Laden aufzubauen , gewerblich und akkurat .




.
__________________
greetz @ all - Werner .

Aus 40jähriger Erfahrung und der höchsten Originaltreue verpflichtet bevorzugen wir Ultra High End Sovereign Signature Series + Aaron Verstärker + Klipsch Heritage Loudspeakers incl. The 7 + Viablue Cables + OperaAudioPlayers + Transrotor/SME/Grado + Lovan Raxx + "music is nothin´without control"


Gewerblicher Teilnehmer : http://www.klipsch-direct.de/referenzen.html
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 12.08.2014, 17:26
Thomas74 Thomas74 ist offline
 
Registriert seit: 06.12.2010
Beiträge: 72
Standard

Lieber Werner,

wenn ich von diesem Hobby als Beruf leben müßte wäre es ziemlich schnell vorbei mit dem Spaß an der Freud das ist wohl klar.

Alle Achtung vor diejenigen die seit Jahrzehnten in dieser Sparte des Berufslebens ihren Mann oder Frau stehen.

Aber erzähl uns doch hier etwas über die typischen Schwachpunkte der alten LaScalas und wie du diese behebst.

Gruß
Thomas

PS. Mein o.g. Tipp bezieht sich nur auf die simplen alten Klipsche wie eben die alte LaScala deren Technik und Frequenzweiche nunmal sehr übersichtlich aufgebaut sind.
Ich würde mich nie an die Weiche oder Treiber einer RF7 / Palladium / Cornwall III oder AK60 heranwagen oder für Reparaturen dieser moderneren Lautsprecher gar irgendwelche Ratschläge geben soviel ist klar.
__________________
ich meinte zu hören

Geändert von Thomas74 (12.08.2014 um 17:44 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 12.08.2014, 17:39
Replace-Kellerkind
 
Beiträge: n/a
Standard

Interessant wäre zu erfahren, ob von Klipsch überhaupt updates über den Handel offiziell erhältlich sind.

Bei Tannoy zum Beispiel gibt es so was gar nicht.

Egal bei welchem Modell, updates werden weder über Handel noch Service angeboten.

Ich jedenfalls meine irgendwo was gelesen oder erzählt bekommen zu haben, daß es zumindest bei der Cornwall mal ein Update gegeben hat.

Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ab sofort konfektionierte ViaBlue Stromkabel erhältlich Replace-Kellerkind ViaBlue Forum - edle Kabel und Zubehör 0 07.11.2012 13:11
Ab sofort gelten neue Preise für Gabelständer 901/930 sowie Bass Basis 11,13,14 D.Liedtke News 5 26.08.2011 08:50
Wir haben einen neuen User audiohexe Ediths und Charlys Privatforum 1 28.07.2011 23:12
Ab sofort Tannoy Kingdom Royal bei Max Krieger! Replace-Kellerkind Tannoyforum 15 15.01.2011 08:38



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de