open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Privatforen > Werners Weg zum Open-End > HiFi Allgemein
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 29.06.2014, 16:08
Marley
 
Beiträge: n/a
Standard

Also wenn ich die Wahl hätte, z.B. einen Lautsprecher von einem Hobbyisten mit richtig Ahnung und Erfahrung oder von einem Gewerblichen/Profi zu kaufen, würd ich mich immer für den Hobbyisten entscheiden. Schon allein wegen des P/L Verhältnisses.

Nehmen wir mal den Beruf des "Schreiners". Nur weil jemand mal eine Schreinerlehre gemacht hat, und jetzt sein Geld damit verdient, heißt das noch lange nicht, dass er in der Lage ist, gute Gehäuse für LS zu bauen. Es kommt auch immer darauf an, WAS er in seiner Lehrzeit gemacht und gelernt hat.
Ich bin selbst gelernter Schreiner und bei der finalen Ausstellung der "Gesellenstücke" sah man schon sehr gut, wer in den 3 Jahren im Möbelbau beschäftigt war, oder eher in der Kunststoff-Fenster Produktion.
Vom natürlich gegebenen Talent mal ganz abgesehen.
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 29.06.2014, 23:26
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard

Gerade gefunden -
es gibt auch Leute die können alles selber machen aber wollen nicht:

http://www.open-end-music.de/vb3/sho...2&postcount=66

Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 29.06.2014, 23:31
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.237
Standard

Zitat:
Zitat von Kellerkind Beitrag anzeigen
Gerade gefunden -
es gibt auch Leute die können alles selber machen aber wollen nicht:

http://www.open-end-music.de/vb3/sho...2&postcount=66

Werner, gerade gefunden,
Die Leute kaufen dann Produkte von denen die es nicht können:

http://www.stereophile.com/content/b...r-measurements

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 30.06.2014, 08:53
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard

Zitat:
Zitat von boxworld Beitrag anzeigen
Werner, gerade gefunden,
Die Leute kaufen dann Produkte von denen die es nicht können:

http://www.stereophile.com/content/b...r-measurements

Gruss Marc
Hallo Marc,

man kann seine B u W doch problemlos von Profis "pimpen" lassen.

Dazu muß man jedoch auch bereit sein, sich das mal anzuhören.

Wenn man im Vorfeld nur alles verdammt muß man halt mit dem leben was man hat oder es sich schönreden.

Hätte ich das aktuelle Flagschiff und so einen Haufen Geld investiert - ich weiß nicht, ob ich das Rückgrat hätte, da jemanden ranzulassen.

Ich brauchte ja schon bei meinem Holzklasse Artikel Jahre, bis ich mich überwunden habe.

Man ist da halt ängstlich.

Ich selber habe die verlinkte Box ausfürhlich gehört - die ist schon klasse - aber für mich persönlich nicht, da die Schere zwischen Guten und schlechten Records zu weit aufgeht und ich im Rockbereich beheimatet bin. Zu viele Aufnahmen machen mir damit keinen Spaß mehr während einige wenige mehr Spaß machen als jemals zuvor. Ich persönlich finde, das ist am Ziel der Musikwiedergabe für daheim vorbei gebaut und gehört eher in den Bereich des Mastering.

Daß die aber nicht verstehen was die machen - wie du meinst - neee - da kann ich nicht beipflichten. Ich kenne keinen anderen Großhersteller, wo derart in der Tiefe geforscht und gearbeitet wird.

Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 30.06.2014, 10:32
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.237
Standard Technik

Guten Morgen Werner,

ich habe das extra etwas provokant ausgedrückt.
Es ist einfach so das ich mir von einem Hersteller der so in die Tiefe geht (und auch die Möglichkeiten dazu hat) erwarte das alle Messwerte bestens bedient werden.
Es wurde ja die Möglichkeit genutzt die Chassis in der Tiefe gegeneinander zu versetzen, warum dann so inkonsequent?
Anhand vom Frequenzgang sieht man dann aber das der Verzicht auf Zeitrichtigkeit nicht der Tatsache geschuldet ist einen besonders linearen Frequenzgang erreichen zu wollen.
Klar kann diese Box gut klingen, der Anspruch einer möglichst perfekten Reproduktion sehe ich aber nicht als erfüllt an, womit aber geworben wird.
Ich würde sagen das hier viel Potential einfach liegen gelassen wurde, warum auch immer. Und mal ehrlich Werner, wer bezahlt 22.000 (oder?) Euro für einen Lautsprecher der dann sofort zu Cay-Uwe und Florat muss?

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Backen wie die Profis... Sam Diverses 5 27.11.2015 15:16
Biete: Koss ESP 9 elektrostatischer Kopfhörer für Bastler darwols Audiogeräte und Zubehör 2 05.02.2015 16:08
Für Bastler/Liebhaber: ASR Emitter 1 von 1991 Ted Audiogeräte und Zubehör 5 19.03.2014 22:04



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de