open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Kopfhörerverstärker
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Kopfhörerverstärker Alles zu mobilen & stationären Kopfhörerverstärkern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #81  
Alt 20.06.2017, 19:10
andi1766 andi1766 ist offline
 
Registriert seit: 15.10.2014
Beiträge: 123
Standard Ultima und AKG 812

So nun wie versprochen einer kurzer Bericht zu der Paarung Ultima + AKG 812.

Den 812er habe ich nicht über den balanced Anschluß anschließen können da meiner nicht umgebaut ist.

Wie klingt die Kombi, ich habe den 812er schon eine weile und kenne Ihn gut. Was als erstes aufgefallen ist die Leistung des Ultima reicht um Ihn zu betreiben. Er ist laut genug und man muss den Ultima nicht am Limit betreiben.
Alle Töne kommen extrem sauber egal ob Bässe, Mitten oder Höhen. Der Klang ist hochauflösend und gerade bei klassischer Musik sehr gut differenziert. Damit meine ich man kann sehr schön die einzelnen Instrumente heraushören ohne das das Klangbild zerfällt. Bei sehr guten Aufnahmen kommt schon ein sehr schönes Livegefühl rüber.

Eine Kombination die nie nervt und mit der man sehr gut leben kann. Wirklich zu kritisieren hätte ich nur einen Punkt bei guter Rockmusik mit viel Bassanteil würde ich mir wünschen, das man doch die Power des balanced Anschluß des Ultima nutzen könnte.
Für mein Empfinden fehlt das letzte Quäntchen Druck untenherum.

Ich hoffe für den einen oder anderen waren die Beschreibungen ein wenig hilfreich.

Ich bin jetzt mal gespannt ob sich in den nächsten Wochen ein "Einspieleffekt" zeigt, wie ich Ihn bisher bei jedem Player hatte.

Grüße
Mit Zitat antworten
  #82  
Alt 20.06.2017, 19:44
Nomax Nomax ist offline
 
Registriert seit: 28.10.2013
Beiträge: 7.885
Standard

Darum ist ja auch der UTOPIA das NON PLUS ULTRA für den AK

NOMAX
__________________
GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1
Mit Zitat antworten
  #83  
Alt 21.06.2017, 23:41
remue remue ist offline
 
Registriert seit: 05.10.2010
Beiträge: 580
Standard

ich konnte die letzten Tage an meinem modifizierten AKG 712 Pro mit neuem Silberkabel sowohl den Ultima, Kann und 380 im Vergleich testen.

Zuerst hatte ich das Standartkabel des 712 Pro am Start, doch hier hatten alle drei Zuspieler leichte Schwächen. Dem Kabel fehlt es einfach an Auflösung schon bei geringen Lautstärken sauber und differenziert darzustellen. Nach Kabelwechsel spielen alle drei Player sauber, detailreich und auflösend dar.

Klare Nummer eins im Vergleich war der Ultima, der mit dem Reinsilberkabel einfach fantastisch klingt. Dynamisch, extrem auflösend, sehr detailreich bei allen Instrumenten, schnell und knochentrocken im Bass. Am 712 Pro ist das Lautstärke mehr als genug.

Platz zwei vergebe ich an den AK Kann, weil dieser im Vergleich zum AK 380 klanglich mindestens auf Augenhöhe spielt und zudem durch seinen Verstärker etwas mehr Punch hat. Verglichen mit einem IBasso Dx 200, den ich vor kurzem hier hatte, spielt der AK Kann in einer anderen Liga für mich.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMGP5711_phixr.jpg
Hits:	29
Größe:	126,5 KB
ID:	15592  
__________________
Equịpment: M2 Tech Young, PC Win 10, Jplay, Fidelizer 8.0, Silberkabel in eigener Herstellung. Modifikation mit Biophotone.

https://www.remue-audio.de/

Geändert von remue (21.06.2017 um 23:49 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #84  
Alt 21.06.2017, 23:51
Nomax Nomax ist offline
 
Registriert seit: 28.10.2013
Beiträge: 7.885
Standard

.....der Kann wäre der letzte denn ich jemand empfehlen würde

NOMAX
__________________
GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1
Mit Zitat antworten
  #85  
Alt 21.06.2017, 23:55
remue remue ist offline
 
Registriert seit: 05.10.2010
Beiträge: 580
Standard

Zitat:
Zitat von Nomax Beitrag anzeigen
.....der Kann wäre der letzte denn ich jemand empfehlen würde

NOMAX
das mag an einem Standartkabel so sein, nicht jedoch an meinem Reinsilberkabel, da klingt der Kann für das Geld klasse!
__________________
Equịpment: M2 Tech Young, PC Win 10, Jplay, Fidelizer 8.0, Silberkabel in eigener Herstellung. Modifikation mit Biophotone.

https://www.remue-audio.de/
Mit Zitat antworten
  #86  
Alt 22.06.2017, 18:09
Fledermaus Fledermaus ist offline
 
Registriert seit: 12.08.2014
Beiträge: 199
Standard AK Ultima SP 1000 Vergleich mit AK Kann

Hallo remue und Hallo Nomax,

remue, Du berichtest, daß Du den AK Ultima mit dem AK Kann und dem AK 380 verglichen hast und dabei den Kann nach dem Ultima auf Platz 2 gesehen bzw. gehört hast, also noch vor dem bisherigen Flaggschiff AK 380.
Das ist schon sehr erstaunlich und für den Kann in anbetracht des Preises ein sensationelles Ergebnis.
Aber Nomax, Du schreibst, daß der Kann der letzte wäre, den Du jemanden empfehlen würdest. Da ich Deine Urteile immer geschätzt habe, lässt mich diese konträre Sicht des AK Kann etwas ratlos zurück. Ich wäre dankbar, wenn Du Dein Urteil etwas näher erklären würdest.
Der AK Ultima ist offensichtlich das neue Flaggschiff und daß er auch klanglich an der Spitze steht ist nachvollziehbar. Der AK Kann hat viele gute Ansätze die gleichen Wandler wie der AK 380, dazu sehr viel Speicherplatz und genügend Ausgangsleistung.
Ich kann mir schon vorstellen, daß er klanglich im Verstäkerteil etwas eingebremst ist, damit ein Abstand zu den Flaggschiffen gewährt ist, die AK ja weiterhin mit sicherlich guter Gewinnmarge verkaufen will.
Aber das Know How wie gute Player zu bauen sind ist ja bei AK vorhanden und die Software zur Steuerung haben sie ja auch im Griff.
Anders als z.B. bei iBasso, die ja mit dem DX 200 hardwaremäßig ein Spitzengerät geschaffen haben, das auch noch preisgünstig ist, die aber offensichtlich mit der Software bisher Probleme hatten. Es sind immer wieder in kurzen Abständen neu Updates gekommen. Das Bemühen der Firma das Gerät zum stabilen Betrieb zu führen ist klar erkennbar.
Aber wie sicher läuft er jetzt? Vielleicht kannst Du dazu auch etwas sagen.
Der andere Player der auch interessante Ausstattung hat, ist der im unteren Preissegment angesiedelte FiiO X5 III, vielleicht kannst Du auch dazu etwas sagen.
Du solltest bei der Betrachtung und Bewertung dieser Geräte Deinen absoluten Anspruch an Spitzenqualität etwas zurückstellen und den deutlich geringeren Preis in die Betrachtung mit einbeziehen.
Nicht jeder ist bereit oder kann auch nicht 4 000,- € für eine Player ausgeben und da ist es schon interessant, welche sinnvollen Alternativen gibt es, bei etwas zurückgenommenen Ansprüchen.
Weiterhin viel Spass beim Schwimmen im See.

viele Grüße

Hans

Geändert von Fledermaus (22.06.2017 um 18:13 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #87  
Alt 22.06.2017, 18:44
Nomax Nomax ist offline
 
Registriert seit: 28.10.2013
Beiträge: 7.885
Standard

.......KANN-MONO DAC=UNSAUBER

AK ULTIMA-ZU WENIG POWER&VERZEHRT BEI DEN TIEFEN FREQUENZEN mit gewissen OVER EAR MODELLEN

....der ibasso DX200 stürzt noch immer ab oder bleibt hängen beim abspielen gewisser Tracks

NOMAX

PS.mehr sage ich nicht dazu
__________________
GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

Geändert von Nomax (22.06.2017 um 18:51 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #88  
Alt 22.06.2017, 19:03
andi1766 andi1766 ist offline
 
Registriert seit: 15.10.2014
Beiträge: 123
Standard

Ich denke hier kann ich auch etwas dazu beitragen, da mein Hifihändler alle angesprochenen Modelle inklusive Kopfhörer zur Verfügung hat.

Kann: Toller Player, tolles Preis-Leistungsverhältnis, viel Power und viel Speicherplatz! Gehäuse eher einfach bis mittelmäßig. Klang gut, vor allen die Power macht viel weg. Wenn man hauptsächlich mit hoch homogen Hörern zu Hause hört und bei dem Gehäuse einige abstriche macht ein toller Player.

DX200: Klang sehr gut, die Software ist inzwischen auch ausgereift und habe keine Fehler mehr feststellen können, biete Ihn gerade zum Verkauf an, da ich mir den Ultima gegönnt habe. Der Klang ist mit den meisten Kopfhörern gut über den KANN anzuordnen. Insgesamt hat der Sabrechip eine etwas andere Klangsignatur als die AKchips. Aber ein toller Player für's Geld, mit super Klang gutem Gehäuse aber wie ich finde etwas wenig Speicherplatz!

Ultima: Für mich derzeit das Nonplusultra Verarbeitung wie ein hochwertiges Schmuckstück, Software perfekt, Klang auf so einem hohen Niveau, das er wahrscheinlich viele Heimanlagen schlägt. Bei den meisten Kopfhörern problemloser Betrieb. Bei Overears sollte man darauf achten das man Sie über den Balanced-Anschluß anschließen kann dann funktionieren Sie bis 70Ohm sehr gut. Bei anderen Overears sollte man noch warten bis es einen Amp gibt oder einen AK380 mit Amp wählen. Rein klanglich steht der Ultima aber über dem AK380 auch wenn das natürlich alles auf sehr hohen Niveau verglichen ist.

Wenn ich es prozentual bewegen müsste und nur den Klang als Maßstab nehme:

Ultima=100%
AK380=92%
DX200=88%
KANN=80%

Dies ist nur meine persönliche Meinung
Mit Zitat antworten
  #89  
Alt 22.06.2017, 19:11
andi1766 andi1766 ist offline
 
Registriert seit: 15.10.2014
Beiträge: 123
Standard

Kurze Ergänzung:

Ich habe alle drei Player, an den Shure SE846, AKG812, Focal Utopia, Sony MDR-Z7 und an den AKtieII gehört.

Von irgendwelchen Verzerrungen nichts zu hören weit und breit, aber vielleicht liegt es ja auch an meinen Ohren!
Mit Zitat antworten
  #90  
Alt 22.06.2017, 19:13
manilein manilein ist offline
 
Registriert seit: 29.01.2017
Beiträge: 27
Standard AK Ultima SP 1000 Vergleich mit AK Kann

Hallo
Ich habe den AK380 seid 2 Jahren davor hatte ich den AK 100und den AK 100ll. Alles sehr gute Player aber Preislich voll Daneben
Ich habe mir jetzt einen Ibasso DX200 geholt die Software ist mit dem AK 380
zu vergleichen und funktioniert eben so gut wie beim AK 380.
Wem die Software nicht gefällt holt sich im Play store eine andere!
Ich habe folgende auf meinem DX 200 als Netzwerk player Roon läuft super und ist bekanntlich mit das beste was auf dem Markt ist.
Des weiteren habe ich Folgende Player drauf Jetaudio Neutron Poweramp
Onkyo hf JRemote alle laufen zu meiner größten Zufriedenheit

Warum geht dies bei Astel & Kern nicht diese Arbeiten auch auf Android basis
Wieso kann ich ein Software update nicht rückgängig machen wenn es mir nicht gefällt ( da muß man beim Vertrieb bätteln das man eine Ältere version
bekommt und man wird zum stillschweigen verdonnert und das bei einem Preis von 4000€)
Bei meinem ersten AK 100 musste ich 3 Monate auf eine Deutsche Software warten
Astel & Kern veröffentlicht nur neue Software wen es neues Zubehör gibt

PS.wenn einer meiner Player nur mit einem Silberkabel Klingen würde wäre das ein Fall für die Mülltonne

Mit freundlichen Grüßen

Manfred
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche: Astell Kern ULTIMA SP1000 mobilemusic Bazar - Audiogeräte und Zubehör 0 07.03.2018 13:08
SP1000 Ultima „Prozess SYSTEM reagiert nicht“ Strofie Digital 3 21.01.2018 14:44
Biete: AK SP1000 Copper haiku Bazar - Audiogeräte und Zubehör 2 07.01.2018 19:51
Klangliche Eindrücke zum A&K SP1000 ULTIMA fidelio KH - Kopfhörer - Testberichte & Rezensionen 45 28.10.2017 20:00
Astell & Kern A&ultima SP1000 t69 Portables HiFi 2 23.05.2017 17:47



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de