open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Quellgeräte analog und digital
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Quellgeräte analog und digital Alles über sämtliche Abspielgeräte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #891  
Alt 08.10.2018, 19:56
superÖhrchen superÖhrchen ist offline
 
Registriert seit: 27.02.2013
Beiträge: 330
Standard

Hi Andi


der Lurch ist wirklich gut, keine Frage, habe/hatte ihn sowohl am Telemann als auch am G2.
Am Femto reichte er noch allemal, was mich immer wunderte, dass zum G2 nur ein so kleiner Sprung war, bis ich jetzt verschiedene Stromkabel zum Test da hatte.
Wahnsinn was noch an Kontrolleund Feinheiten kommt bei anderen, aber auch teilweise extrem hochpreisigen Kabeln.

Ein Kabel das "nur" das 1,5fache vom Lurch kostet ist das Kabel des Bochumer Hifi Händlers Liedmann. Er fertigt selbst mit Furutech Fi50 Steckern und bringt den G2 sehr stark nach vorn.

Für knapp 800€ das günszogste Kabel am G2 das in der Lage war besser als der Lurch zu sein, ohne zu nerven. Will demnächst noch Silber ausprobieren und mal gucken was da passiert.


Leider reagiert der Telemann ebenfalls sehr stark auf Stromkabel und das auch noch in Abhängigkeit des verbundenen Kabel zum G2. Also alles nicht so leicht.
Als Zuleitungskabel, obwohl ja scheinbar das wichtigste Kabel, konnte der Lurch bisher sehr gut bestehen. Etwas besseres in der Preisregion oder auch weit drüber konnte ich kaum Veränderungen wahr nehmen.

Schon lustig alles, bzw. sehr interessant. Hätte nie gedacht das so beknackte Stromkabel derart Einfluss haben auf Quellgerät und DAC.



Schönen Abend vom der Ernst


bis denn
Mit Zitat antworten
  #892  
Alt 08.10.2018, 19:58
maasi maasi ist offline
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 1.169
Standard

Zitat:
Zitat von superÖhrchen Beitrag anzeigen
Hi Maasi

sag doch mal, welches Stromkabel hast du am G2. Hast du vielleicht schon geschrieben, find es aber nicht mehr.
Interessieren würde mich ob du auch andere Kabel probiert hast.

Hi Superöhrchen (Deinen Namen sage ich nicht , obwohl ich Vornamen in Foren eigentlich viel schöner finde),

ich verwende Netzkabel von unserem Stephan (Solidcore) und von Wired Audio Conductors (Felix Appelius).

Von der HMS Wandsteckdose gehe mit einem Solidcore Ultra in meinen Ayre Netzfilter. Vom Netzfilter gehe ich zum einen mit einem Solidcore 7N in den G2 (mit Hoerwege-NT). Zum anderen gehe ich vom Netzfilter mit zwei recht günstigen jeweils 4,5 m langen Netzkabeln von Wired Audio in die beiden Kii Three. Kurz vor Ende dieser beiden langen Leitungen habe ich noch jeweils einen Ferrit-Kabel-Filter (5 €) auf die Wired Audio Netzkabel gesetzt.

Ich habe aber keine besonderen Vergleiche bei Netzkabeln angestellt! Nach meinem Eindruck schrumpften die klanglichen Unterschiede hinter meinem Netzfilter ziemlich zusammen.

Andi und Rainer (Rpk) haben sich diesem Thema viel intensiver gewidmet und können Dich dazu wahrscheinlich besser beraten.

Schön ist es, dass wir hier in diesem Forum mit Stephan und Nofu (bei seinem Elektolurch denke ich immer an den alten Krautrock-Song von Guru Guru ) zwei Könner auf diesem Gebiet an Board haben. Auch die Kabel von Felix Appelius sind nicht zu verachten!

VG Uli
Mit Zitat antworten
  #893  
Alt 08.10.2018, 20:34
superÖhrchen superÖhrchen ist offline
 
Registriert seit: 27.02.2013
Beiträge: 330
Standard

Hi maasi


ja, den Effekt hatte ich auch als der Gordian bei mir stand, aber das machte die Sache am Ende nicht besser sondern gleich. Aber nur dann wenn der Strom gut war, und das ist er sehr oft bei mir.


Die besten Kabel liefen wie durch ein Nadelöhr wenn sich der LAB12 ausstellte und kein Filter aktiv war.

Mit Felix hatte ich auch Kontakt und Analogcinch sowie ein einfaches Netzkabel zuhause. Sie konnten beide nicht bei mir überzeugen. Sein besseres wollte er zuschicken, hatte er aber nicht geschafft.


bis denn
DER Ernst
Mit Zitat antworten
  #894  
Alt 18.10.2018, 07:04
HifiBen HifiBen ist gerade online
 
Registriert seit: 24.05.2018
Beiträge: 44
Standard

Guten Morgen,

ich hab zunächst die ersten 9 Seiten und die letzte der 58 Seiten gelesen. Werde es wenn Zeit da ist aber ggf. nachholen.

Ich nutze auch bereits seit zwei Jahren meinen Aries und bin sehr zufrieden mit ihm. Ich habe ihm, um zu sehen was noch evtl. machbar sein könnte, ein Keces Netzteil gegönnt. Das hat der Ruhe und Entspannung des Klangs beigetragen und sich für mich daher gelohnt.

Im Vergleich stellte sich für mich jedoch heraus, dass ich den dac meines Oppo als Wandler nutze. Die Kombi passt echt klasse. Ich überlege noch, ob es Sinn macht am Keces das Netzkabel auszutauschen. Aber das mal in Zukunft. Dieses Jahr war das Jahr der hifi Veränderung.

Viele Grüße

Benjamin
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Auralic Aries und iOS 11:0:1 ?? molto Digital 11 12.10.2017 09:23
verkaufe Auralic Aries LE HighEnd Streamer molto Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 23.05.2017 07:51
Auralic Aries mini mit BOTW P&P vs. Aries Fetmo dvb projekt Quellgeräte analog und digital 5 15.02.2017 13:00
Aries Mini Atlan_11 Bazar - Audiogeräte und Zubehör 8 12.11.2016 04:38
V.Auralic Aries Atlan_11 Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 11.10.2015 14:24



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de