open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Allgemeines zur Musik- und Bildwiedergabe > Diverses
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Diverses Dieses und jenes

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #391  
Alt 12.10.2018, 01:43
Tenelle Tenelle ist offline
 
Registriert seit: 27.10.2013
Beiträge: 126
Standard

Passt....
Mit Zitat antworten
  #392  
Alt 12.10.2018, 09:32
söckle söckle ist offline
 
Registriert seit: 14.07.2018
Beiträge: 209
Standard

@ Thomas: Danke für die Antwort. Interessant, dass Dirigenten durchaus auch jeweils eigene Begriffe etablieren. Auch das zeigt aber meines Erachtens, dass man schon aufpassen muss und Missverständnisse alles andere als ausgeschlossen sind...
__________________
Gruß
söckle
Mit Zitat antworten
  #393  
Alt 12.10.2018, 09:46
Skuddy54 Skuddy54 ist gerade online
 
Registriert seit: 19.07.2016
Beiträge: 772
Standard

da hast du völlig recht.
Missverständnisse sind keine seltenhet.
aufgrund dessen werden manche stellen nach dem „try and error“-prinzip geprobt.
Ob das am ende dann so klingt, wie der dirigent es sicht vorgestellt oder gewünscht hat, sei dahingestellt.

viele Grüße
Thomas
__________________
Die Musik hat eine wunderbare Kraft, in einer unbestimmten Art und Weise die starken Gemütserregungen in uns wieder wach zu rufen, welche vor längst vergangenen Zeiten gefühlt wurden. - Charles Darwin (1809 - 1882)
Mit Zitat antworten
  #394  
Alt 12.10.2018, 22:49
Skuddy54 Skuddy54 ist gerade online
 
Registriert seit: 19.07.2016
Beiträge: 772
Standard Wer will einen LS gewinnen?

„.....Auch hier schlägt der Marketing-Placebo-Effekt zu. Man hört, was man hören will. Gegenstimmen? Gern – wir von Bohne Audio laden jederzeit zum verblindeten Lautsprecher-Kabeltest ein. Wer fünf Hördurchgänge eindeutig bestimmten Kabeln gleichen Querschnitts zuordnen kann, erhält ein BB-8 Aktivlautsprecher System gratis 🙂 ......“

Hier nach zu lesen:

https://bohne-audio.com/de/marketing-placebo-hifi/
__________________
Die Musik hat eine wunderbare Kraft, in einer unbestimmten Art und Weise die starken Gemütserregungen in uns wieder wach zu rufen, welche vor längst vergangenen Zeiten gefühlt wurden. - Charles Darwin (1809 - 1882)
Mit Zitat antworten
  #395  
Alt 12.10.2018, 23:28
Janus525 Janus525 ist offline
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.264
Standard

Zitat:
Zitat von Skuddy54 Beitrag anzeigen
„.....Auch hier schlägt der Marketing-Placebo-Effekt zu. Man hört, was man hören will. Gegenstimmen? Gern – wir von Bohne Audio laden jederzeit zum verblindeten Lautsprecher-Kabeltest ein. Wer fünf Hördurchgänge eindeutig bestimmten Kabeln gleichen Querschnitts zuordnen kann, erhält ein BB-8 Aktivlautsprecher System gratis 🙂 ......“
Nichts dagegen. Aber nur unter diesen Bedingungen:

- ich suche die Lautsprecherkabel gleichen Querschnitts aus.

- der Blindtest findet mit meiner Anlage in meinem Hörraum statt.

- vor dem BT habe ich mehrere Wochen lang die Gelegenheit mich mit diesen Kabeln in meinem Hörraum und in meiner Anlage intensiv zu beschäftigen.

- für jeden Hördurchgang kann ich mir so viel Zeit nehmen wie immer ich will, selbst wenn er eine Stunde oder noch länger dauert.

Die komischen kleinen Aktiv-Lautsprecher können die übrigens gerne behalten. Egal wie die klingen, sowas tu ich meinen Augen nicht an. Außerdem würden Bohne-Audio sich darauf niemals einlassen, die sind doch nicht blöde...

Viele Grüße: Wolfgang


NACHTRAG: Na bitte..., ahnte ich es doch. Die passende Ausrede, den geeigneten Fluchtweg um aus der Nummer wieder rauszukommen, haben sie gleich auf Ihre Seite geschrieben. Wenn die Kabel unterschiedlich klingen, liegt es an den falschen/schlechten Lautsprechern. Lustige Sachen gibt´s...

__________________
________________
www.qas-audio.de

Geändert von Janus525 (12.10.2018 um 23:41 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #396  
Alt 13.10.2018, 06:33
Eugen Eugen ist gerade online
 
Registriert seit: 20.02.2018
Beiträge: 59
Standard

Guten Morgen zusammen!

Ich zitiere mich mal selbst:

Würde mir hier und da z.B. noch ein Funkeln im Hochton fehlen oder ich würde eine Präzision im Bass vermissen, dann hätte ich die falschen Lautsprecher. Und nicht das falsche Kabel.

Mit Zitat antworten
  #397  
Alt 13.10.2018, 11:04
Boxenschieber Boxenschieber ist offline
 
Registriert seit: 09.11.2015
Beiträge: 162
Standard

Guten Morgen Wolfgang,

deine Bedingungen unter denen du diesen Test machen würdest, zeigen mir persönlich wie abartig gering Klangunterschiede sein müssen.

Da bin ich dann doch eher bei Eugen. So sehe ich das nämlich auch.

Schönes Wochenende allen hier.

Mfg Franz
Mit Zitat antworten
  #398  
Alt 13.10.2018, 11:27
jakob jakob ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 1.021
Standard

Zitat:
Zitat von Eugen Beitrag anzeigen
Guten Morgen zusammen!

Ich zitiere mich mal selbst:

Würde mir hier und da z.B. noch ein Funkeln im Hochton fehlen oder ich würde eine Präzision im Bass vermissen, dann hätte ich die falschen Lautsprecher. Und nicht das falsche Kabel.

Oder es wäre möglicherweise die falsche Kombination aus Verstärker/Kabel und LS, denn iaR hört niemand von uns "Kabel allein".

Zitat:
Zitat von Boxenschieber Beitrag anzeigen
Guten Morgen Wolfgang,

deine Bedingungen unter denen du diesen Test machen würdest, zeigen mir persönlich wie abartig gering Klangunterschiede sein müssen.
Entweder das, oder aber es zeigt, wie beeinflussend Testbedingungen an sich sein können. Was übrigens seit mindestens ~60 Jahren Stand wissenschaftlicher Erkenntnis ist.

Wie das schöne Beispiel :

https://www.youtube.com/watch?v=vJG698U2Mvo

ist der Rückschluss auf "abartig gering" vielleicht doch ganz nicht gerechtfertigt.
__________________
Gewerblicher Teilnehmer;
Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Audiotechnik u.a.
Mit Zitat antworten
  #399  
Alt 13.10.2018, 11:32
OpenEnd OpenEnd ist gerade online
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 7.312
Standard

Es hindert euch niemand daran, es wie Eugen zu sehen. Andere Menschen sehen es anders.

So haben wir Übereinstimmung darüber, dass wir keine Übereinstimmung haben. Mir persönlich ist es vollkommen gleich, ob diese feinen Unterschiede für euch wichtig sind oder nicht. Mich interessiert auch nicht, ob ihr Unterschiede bei verschiedenen Bieren bemerkt.

Hauptsache, ihr behauptet nicht, dass es die gehörten Unterschiede nicht gibt. Diese Provokation würden wir uns in unserem aufgeklärten Forum nicht bieten lassen.

Somit alles gut.

Grüssle vom Charly
__________________
Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung
Bin überzeugter Agnostiker
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #400  
Alt 13.10.2018, 11:32
Janus525 Janus525 ist offline
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.264
Standard

Zitat:
Zitat von Boxenschieber Beitrag anzeigen
Guten Morgen Wolfgang,

deine Bedingungen unter denen du diesen Test machen würdest, zeigen mir persönlich wie abartig gering Klangunterschiede sein müssen. Da bin ich dann doch eher bei Eugen. So sehe ich das nämlich auch. Schönes Wochenende allen hier. Mfg Franz

Guten Morgen Franz,

nach meiner Auffassung zeigen sie etwas ganz Anderes. Mit unbekannten Kabeln..., unbekannten Geräten..., unbekannten Räumlichkeiten..., in einer unbekannten Peripherie..., und dann noch unter einem gewissen Zeit- und Prüfungsdruck Lautsprecherkabel voneinander unterscheiden zu wollen, das ist in der Tat eine "abartig" schwierige, praktisch nicht zu bestehende Herausforderung. Dieselben klanglichen Unterschiede erkennt ein ganz normaler Anlagenbesitzer in seiner eigenen Peripherie ganz leicht, wenn er die beiden Kabel jeweils nur einige Wochen lang abwechsend in seiner ihm vertrauten Kette verwendet. Er muss nicht einmal konzentriert vergleichen wollen, besagte Unterschiede drängen sich ihm von ganz alleine auf.

Das ist ja der große Irrtum, dass, wenn unterschiedliche Lautsprecherkabel unmittelbar und kurzfristig hin und her verglichen werden, man die Unterschiede mit dieser Methode irgendwie erkennen könne. Unterschiede, die sich mit der Zeit ganz von alleine jedem geübten Hörer erschließen, auch dann wenn er kein "Hörgenie" sein sollte. Hier habe ich einen kurzen Ausschnitt aus Beitrag #300 noch einmal isoliert aufgeführt, in dem ich die Zusammenhänge bereits genau beschrieben hatte.

ZITAT:...klappt das mit dem unmittelbaren Hin- und Herschalten wie mehrfach beschrieben ohnehin nicht. Nicht ganz leicht zu verstehen...? Klar, das ist er auch nicht, zumal wir daran gewöhnt sind Unterschiede - zwischen was auch immer - dann am allerbesten erkennen und beurteilen zu können, wenn wir etwas unmittelbar und in schneller Abfolge miteinander vergleichen. Typische Beispiele hierfür liefern die so genannte Suchbilder, die auf den ersten Blick völlig identisch aussehen. Erst bei genauer Betrachtung, Detail für Detail und im unmittelbaren Vergleich, finden wir dann die vielleicht 10 Fehler, die im zweiten Bild gegenüber dem ersten Originalbild versteckt wurden.

Auch verhalten wir uns so aufgrund unserer Erfahrung, wenn es gilt im täglichen Leben nach bestimmten Kriterien zwischen zwei oder mehr Alternativen entscheiden zu müssen, ganz gleich ob wir prüfen wollen welches Werkzeug besser in unserer Hand liegt, welcher Stoff sich auf der Haut angenehmer anfühlt, oder welche Leistungsmerkmale und Vertrags- bedingungen uns im Kleingedruckten zweier Anbieter von was auch immer eher zusagen würden. Die Erfahrung lehrt uns: Immer wenn wir die alternativen direkt vor uns haben, sie betrachten, anfassen, abwiegen usw. können, treffen wir die bessere, die unseren Wünschen am nächsten kommende Entscheidung.

Bei dem kritischen Vergleich von Klangbildern zweier oder mehrerer Lautsprecher- (und anderer) Kabel, und wenn es nicht zuletzt darum geht ob wir mit unserer Wahl auch auf Dauer zufrieden sein werden, versagt diese Methode völlig. Warum das so ist, darauf will ich hier noch einmal etwas näher eingehen. Unser Gehör braucht für eine zuverlässige Prüfung, Abwägung und letztendliche Entscheidung Zeit, relativ viel Zeit sogar. Dabei benötigt es um so mehr zeitlichen Freiraum in Verbindung mit angemessener Ruhe, je subtiler die aufzuspürenden Unterschiede sind, je weniger Hörerfahrung jemand in die Waagschale zu werfen im Stande und je weniger er darauf trainiert ist feine und feinste Unterschiede sicher zu erkennen.

Dabei stellt sich natürlich die Frage, ob derart subtile Klangdetails denn überhaupt von solcher Bedeutung sein können, dass sie unbedingt vor einer Entscheidung für das eine oder für das andere Kabel bekannt sein müssen. Ich antworte auf diese Frage jedesmal mit JA..., insbesondere dann, wenn sich die Unterschiede in irgendeiner Form auf den Grad der Lästigkeiten auswirken, die von HiFi - Komponenten im Zusammenspiel mit anderen Kabelverbindungen sowie in der jeweiligen Peripherie, in der sie betrieben werden, erzeugt werden können. Dazu gehören insbesondere mangelnde Auflösung, fehlende Leichtigkeit, unangenehme Schärfe und andere unser Wahrnehmungssystem irritierende Erscheinungsformen. Was eher vernachlässigbar ist, sind dagegen geringe Abweichungen (natürlich in vertretbaren Grenzen) von gemeinhin völlig überschätzten Idealwerten, zum Beispiel den Frequenzgang oder den Klirrgrad einer Komponente betreffend. Solche schlichten Parameter sind - anders als das Lästigkeitsverhalten, welches oft erst über einen längeren Zeitraum erkennbar wird - problemlos mit üblichen Messgeräten zu erfassen und sollen uns im Moment auch nicht interessieren. Doch zurück zu der Begrifflichkeit Grad der Lästigkeit. Wie anders könnte man unterschwellige Irritationen nennen, die sich erst mit der Zeit ins Bewusstsein des Zuhörers drängen und ihm den Spaß sowohl an seiner Anlage als auch an der Musik verderben können...?"
ZITAT ENDE

Auch Dir ein schönes Wochenende: Wolfgang...
.
__________________
________________
www.qas-audio.de
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kontakt und Kabelklang Realist Audio-Zubehör 7 07.01.2013 15:47
Kabelklang Lautsprecherkabel??? boxworld Audio-Zubehör 18 26.10.2011 23:57
Diskussion zum Kabelklang OpenEnd Audio-Zubehör 65 30.10.2008 22:51
Grundsätzliches zum Kabelklang OpenEnd Ungesichertes Audio-Wissen 7 29.09.2008 18:44



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de