open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Kopfhörerverstärker
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Kopfhörerverstärker Alles zu mobilen & stationären Kopfhörerverstärkern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.07.2018, 04:01
trinle21 trinle21 ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2017
Beiträge: 108
Standard Welcher Röhren KHV für Audeze LCD 3 ?

Hallo zusammen,

ich habe seit ca. 5. Jahren einen Auralic Taurus MK2, nen LCD3 mit Jena Labs Kabel und seit kurzem den Audiobyte Black Dragon als DAC. Ich liebe diesen Kopfhörer und möchte keinen anderen. Was mir an ihm fehlt ist größere Bühne. Der Dac hat in allen Belangen den Klang sehr nach vorne gebracht, der Taurus ist zwar ein toller KHV, ich möchte es aber jetzt mit Röhre versuchen.

Wichtig ist für mich zwecks Optik, dass sie Röhren frei stehen, Kostenlimit liegt für ein Gebrauchtgerät bei 1500€.

Dieses Review hat mich auf die Idee gebracht es mit Röhre zu versuchen.

https://www.westdrift.de/test/verstärker/ta845-von-mfe/

Ein 20kg Monster ist aber doch ein wenig überdimensioniert, zumal ich ne bessere LS
Kette im Wohnzimmer stehen habe und keinen Vollverstärker brauche.

Tube Rolling ist für mich ebenfalls sehr interessant, es sollten aber möglichst keine 211er oder 845er Boliden sein, die NOS Röhren sind mir dafür ne Spur zu teuer.

Sollte der Amp keinen symmetrischen Ausgang haben, hätte ich nen Klinke Adapter von Jena Labs. Um die Vorteile des symmetrischen Kabels auszunutzen wäre womöglich ein symmetrisch aufgebauter Amp von Vorteil. Es müsste ggf. abgewogen werden, ob das symmetrische Kabel genug Klangvorteil bringt oder es vernachlässigbar ist und ein unsymmetrisch aufgebauter Amp Vorzug bekäme.

Ich habe die letzten 3-4 Jahre die KH Entwicklung nicht mehr verfolgt und wäre euch sehr dankbar für Vorschläge.

Beste Grüße
Jurij
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.07.2018, 08:05
trinle21 trinle21 ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2017
Beiträge: 108
Standard

Ich hatte 2013 den Bakoon HPA 21 da, fand ihn aber schlechter als den Taurus, die Verbindung mit nem 50 € Cinch Kabel war allerdings suboptimal.
Den Mal Valve Head Amp hab ich nicht gehört, 200€ Leihgebühr waren mir dann doch zu viel. Außerdem hörte ich, wie oft die Head Amps Probleme machen.

Diese drei KHV wurden bei zahlreichen Tests als die Besten ihrer Zunft bezeichnet. 5 Jahre später gibt es so viele KHV, wie auch Kopfhörer. Was in 5 Jahren auf dem Kopfhörer Markt sich getan hat, hätte ich nicht für möglich gehalten.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.07.2018, 08:49
HighFidel HighFidel ist offline
 
Registriert seit: 07.02.2017
Beiträge: 404
Standard

Hallo Jurij,

den LCD 3 hatte ich auch einige Jahre und meine persönliche Erfahrung war, dass er nicht unbedingt ein KH ist, der an Röhren-KHV optimal klingt.
Ich hatte ihn an einigen Röhren-Amps getestet, fand das Ergebnis aber nicht wirklich überzeugend (das galt für mich auch für den LCD 4).
Am ehesten hat das noch mit einem Eternal Arts TTP funktioniert, der sehr kontrolliert, aber auch etwas trocken agiert. Da kann man aber leider die Röhren nicht offen sehen, daher wird dir das optisch nicht zusagen.

Tatsächlich würde ich da einen Transistor-Amp vorziehen.
Die mit Abstand besten Ergebnisse konnte ich mit den großen LCDs am Moon HA 430 erzielen, der aber auch gebraucht für deine Budgetobergrenze eine echte Challenge sein dürfte. Aber das funktioniert wirklich sehr gut.

Und ja, Hände weg vom Malvalve, wenn du dir technischen Ärger und klangliche Enttäuschungen für viel Geld ersparen willst.

Viel Erfolg bei der Auswahl.

Thomas
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.07.2018, 09:37
trinle21 trinle21 ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2017
Beiträge: 108
Standard

Zitat:
Zitat von HighFidel Beitrag anzeigen
Hallo Jurij,

den LCD 3 hatte ich auch einige Jahre und meine persönliche Erfahrung war, dass er nicht unbedingt ein KH ist, der an Röhren-KHV optimal klingt.
Ich hatte ihn an einigen Röhren-Amps getestet, fand das Ergebnis aber nicht wirklich überzeugend (das galt für mich auch für den LCD 4).
Am ehesten hat das noch mit einem Eternal Arts TTP funktioniert, der sehr kontrolliert, aber auch etwas trocken agiert. Da kann man aber leider die Röhren nicht offen sehen, daher wird dir das optisch nicht zusagen.

Tatsächlich würde ich da einen Transistor-Amp vorziehen.
Die mit Abstand besten Ergebnisse konnte ich mit den großen LCDs am Moon HA 430 erzielen, der aber auch gebraucht für deine Budgetobergrenze eine echte Challenge sein dürfte. Aber das funktioniert wirklich sehr gut.

Und ja, Hände weg vom Malvalve, wenn du dir technischen Ärger und klangliche Enttäuschungen für viel Geld ersparen willst.

Viel Erfolg bei der Auswahl.

Thomas

Hallo Thomas,
vielen Dank für deine Eindrücke
Sollte es mit nem Röhren KHV nicht hinhauen, würde ich den Moon in betracht ziehen. Hast du auch den Auralic gehört, kannst du ggf. die beiden im Vergleich beschreiben?
Beste Grüße
Jurij
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.07.2018, 09:59
HighFidel HighFidel ist offline
 
Registriert seit: 07.02.2017
Beiträge: 404
Standard

Hallo Jurij,

ja, den Taurus hatte ich auch einige Zeit mit dem LCD 3 getestet und fand das Ergebnis auch absolut OK.
Im Vergleich zum Moon würde ich den Taurus aber ein wenig "grobkörniger" in der Abbildung musikalischer Details beschreiben, die imaginäre Bühne ist etwas kleiner dimensioniert und in Bezug auf die Feindynamik kommt er auch nicht ganz an den HA 430 heran. Zudem sind die Kraftreserven des Moon etwas feiner dosiert, der Taurus spielt zwar schon bei kleinen Poti-Stellungen sehr kraftvoll (man könnte auch einfach sagen: laut), aber dadurch lässt sich das dynamische Potential mancher KH nicht optimal ausloten.

Den Bakoon, den du erwähnst, habe ich erst vor kurzem gehört. Im Grunde passt er von seiner Klangsignatur her m. E. schon sehr gut zum LCD 3.
Wenn du aber auf echten symmetrischen Betrieb Wert legst, ist er natürlich eher keine Option. Der Adapter XLR auf Klinke bringt dir diesbezüglich leider nichts.

Viele Grüße

Thomas
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.07.2018, 10:08
trinle21 trinle21 ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2017
Beiträge: 108
Standard

Zitat:
Zitat von HighFidel Beitrag anzeigen
Hallo Jurij,

ja, den Taurus hatte ich auch einige Zeit mit dem LCD 3 getestet und fand das Ergebnis auch absolut OK.
Im Vergleich zum Moon würde ich den Taurus aber ein wenig "grobkörniger" in der Abbildung musikalischer Details beschreiben, die imaginäre Bühne ist etwas kleiner dimensioniert und in Bezug auf die Feindynamik kommt er auch nicht ganz an den HA 430 heran. Zudem sind die Kraftreserven des Moon etwas feiner dosiert, der Taurus spielt zwar schon bei kleinen Poti-Stellungen sehr kraftvoll (man könnte auch einfach sagen: laut), aber dadurch lässt sich das dynamische Potential mancher KH nicht optimal ausloten.

Den Bakoon, den du erwähnst, habe ich erst vor kurzem gehört. Im Grunde passt er von seiner Klangsignatur her m. E. schon sehr gut zum LCD 3.
Wenn du aber auf echten symmetrischen Betrieb Wert legst, ist er natürlich eher keine Option. Der Adapter XLR auf Klinke bringt dir diesbezüglich leider nichts.

Viele Grüße

Thomas



Der Adapter dient nur dazu das Jena Kabel weiter nutzen zu können, mMn ist es die bessere Lösung als das Standart Klinke Kabel von Audeze zu nutzen.


Vielen dank für den Vergleich beider KHV , klingt interessant.


Welche KH Kette hast du jetzt, wo du von Audeze weg bist?

Geändert von trinle21 (20.07.2018 um 10:16 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 20.07.2018, 12:50
music is my escape music is my escape ist offline
 
Registriert seit: 30.11.2013
Beiträge: 641
Standard

Hallo Jurij,

Von einer Kombination LCD3 + Röhre würde ich ebenfalls abraten, denn auch, wenn es Ausnahmen gibt, dürfte das Klangbild bei geschätzten 95% der möglichen Optionen etwas zuuu "musikalisch" werden....

Meine Empfehlung für den Audeze: SPL Phonitor E. Damit hast Du einen kraftvollen, transparenten und wunderbar musikalischen SS KHV, der imho perfekt harmoniert und zumindest in meinen Ohren weit über seiner Preisklasse agiert.

Gebraucht def. für Dein Budget zu bekommen und bei Nichtgefallen schnell auch wieder ohne Verlust zu veräußern. Wichtig ist bei diesem Modell eingutes Stromkabel (Solidcore CU a la Textura ist perfekt) und eine sensible Aufstellung/ Entkopplung per Sylomer etc... . Haut das hin, gibt es nach meinem Dafürhalten fast kein "besser" mehr, nur noch ein "anders".

Die LSP-Funktion halte ich übrigens für unnötig, das sehen viele aber anders und der LCD reagiert auf jeden Fall recht gut darauf.

Grüße,
Thomas
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 20.07.2018, 13:44
HighFidel HighFidel ist offline
 
Registriert seit: 07.02.2017
Beiträge: 404
Standard

Zitat:
Zitat von trinle21 Beitrag anzeigen
Der Adapter dient nur dazu das Jena Kabel weiter nutzen zu können, mMn ist es die bessere Lösung als das Standart Klinke Kabel von Audeze zu nutzen.


Vielen dank für den Vergleich beider KHV , klingt interessant.


Welche KH Kette hast du jetzt, wo du von Audeze weg bist?
Hallo Jurij,

ich habe den LCD 3 (wie auch etwas später den 4er) zwar wieder abgegeben (Hauptgründe: in Summe zu für mich zu dunkel abgestimmt, imaginäre Bühne etwas zu klein, und vor allem: zu schwer!), bin Audeze aber noch immer treu, derzeit in Form eines LCD 2C sowie eines LCD-XC (auch schwer, aber deutlich bequemer gepolstert und im Klang agiler als der 3er/4er).
Höre ich beide sehr gerne (Genre-abhängig) am Moon. Sind aber nicht meine einzigen Favouriten...

Der Tipp von Thomas (music is my escape) ist auch nicht zu verachten! Ich hatte mal testweise den Phonitor X, der passt mit seiner nüchternen Gangart grundsätzlich auch recht gut zum LCD 3. Wenn man aber eher auf das etwas "Schwelgerische" des LCD 3 steht, sollte man sich das vorher besser anhören.

Viele Grüße

Thomas
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 20.07.2018, 16:01
trinle21 trinle21 ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2017
Beiträge: 108
Standard

Vielen Dank euch beiden, hört sich beides sehr interessant an.


Gibt es im Rhein/Ruhr Gebiet ne Möglichkeit beide mit einander zu vergleichen? Ich wohne in Düsseldorf.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 20.07.2018, 16:17
trinle21 trinle21 ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2017
Beiträge: 108
Standard

Zitat:
Zitat von music is my escape Beitrag anzeigen
Hallo Jurij,

Von einer Kombination LCD3 + Röhre würde ich ebenfalls abraten, denn auch, wenn es Ausnahmen gibt, dürfte das Klangbild bei geschätzten 95% der möglichen Optionen etwas zuuu "musikalisch" werden....

Meine Empfehlung für den Audeze: SPL Phonitor E. Damit hast Du einen kraftvollen, transparenten und wunderbar musikalischen SS KHV, der imho perfekt harmoniert und zumindest in meinen Ohren weit über seiner Preisklasse agiert.

Gebraucht def. für Dein Budget zu bekommen und bei Nichtgefallen schnell auch wieder ohne Verlust zu veräußern. Wichtig ist bei diesem Modell eingutes Stromkabel (Solidcore CU a la Textura ist perfekt) und eine sensible Aufstellung/ Entkopplung per Sylomer etc... . Haut das hin, gibt es nach meinem Dafürhalten fast kein "besser" mehr, nur noch ein "anders".

Die LSP-Funktion halte ich übrigens für unnötig, das sehen viele aber anders und der LCD reagiert auf jeden Fall recht gut darauf.

Grüße,
Thomas



Hallo Thomas,
wenn du mit "musikalisch" warm meinst, wären womöglich nur die neutralen Röhren was für den warm abgestimmten LCD3.
Meine 211er Monos an der LS Anlage sind sehr neutral und haben keinerlei Röhren typische Wärme im Klang, dafür braucht man keine Heizung im Winter .


Da wäre der MFE TA845 mit 211er Röhre wohl doch sehr interessant, nur ist er mir zu schwer, braucht bestimmt 400 Watt (auch im Leerlauf) und die Röhrenauswahl ist sehr überschaubar. Da habe ich mit den GE211 schon die besten, Sinn würden nur noch die überteuerten Takatsuki oder die Elrog machen und die Elrog halten nicht sehr lange. Alles leider jenseits der 1000€ Grenze .

Ich liebe meine Röhren, ein Transistor müsste schon deutlich besser klingen als der Taurus.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Biete: Triode TRX-PM84 Röhren-Kopfhörerverstärker Röhren-Verstärker [Made in JAPAN] Elvis Bazar - Audiogeräte und Zubehör 6 08.08.2018 20:39
Biete: 1 Paar Pope 6SN7GT Röhren [Der Heilige Gral unter den 6SN7GT Röhren] Elvis Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 08.07.2018 11:57
Welcher Kopfhörer? Bocki KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 23 28.10.2016 19:51
welcher Kopfhörer? Leptano KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 12 31.03.2015 20:37
Audeze LCD-X, Hifiman HE-6 und welcher noch? Black Silk KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 21 24.11.2013 17:32



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de