open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Kopfhörerverstärker
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Kopfhörerverstärker Alles zu mobilen & stationären Kopfhörerverstärkern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 20.07.2018, 23:01
music is my escape music is my escape ist offline
 
Registriert seit: 30.11.2013
Beiträge: 641
Standard

Zitat:
Zitat von trinle21 Beitrag anzeigen
Bin kein Fan von Studiotechnik, klingt mir zu scharf. Dann doch kein Phonitor, auch wenn der X mich optisch sehr anspricht.
Hallo noch einmal,

Der Phonitor klingt, richtig angeschlossen und aufgestellt, für meine Ohren in keinster Weise nach "Studio" - zumindest wenn man, so wie es bei Dir anscheinend der Fall ist, damit einen scharfen, hellen, fies analytischen, digital harten what ever Klang assoziiert.

Eher das Gegenteil ist der Fall; durch die ausgeklügelte Hochvolttechnik spielt das Ding leistungsmäßig faktisch immer unterhalb des StandBy-Modus und damit ausgesprochen entspannt und souverän, was sich in einem regelrecht warmen Klangbild niederschlägt.

Die Quelle muss natürlich passen, letztenendes leitet ein transparenter Verstärker das Signal ja nur weiter und passt es auf die benötigte Leistung an. Da mach ich mir bei Deiner Kette/ Deinen Ohren aber keine Sorgen, das wird passen.

Wie gesagt: so wie ich Deinen Geschmack, die formulierten Bedürfnisse und das Zusammenspiel mit dem 3er LCD einschätze, könnte der Phonitor E bzw. natürlich auch der X ein Volltreffer sein - einfach mal testen. Besser als der Taurus ist er für mich (!) allemal - obwohl letzterer kein schlechter KHV ist, sieht er gegen die SPLs imho kein Land.

Gute Quelle, gute Verkabelung (Vovox Textura), gute Entkopplung (Sylomer) und das Thema KHV ist mit dem Phonitor (eingespielt) final durch.

Grüße,
Thomas
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 20.07.2018, 23:29
trinle21 trinle21 ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2017
Beiträge: 108
Standard

Zitat:
Zitat von music is my escape Beitrag anzeigen
Hallo noch einmal,

Der Phonitor klingt, richtig angeschlossen und aufgestellt, für meine Ohren in keinster Weise nach "Studio" - zumindest wenn man, so wie es bei Dir anscheinend der Fall ist, damit einen scharfen, hellen, fies analytischen, digital harten what ever Klang assoziiert.

Eher das Gegenteil ist der Fall; durch die ausgeklügelte Hochvolttechnik spielt das Ding leistungsmäßig faktisch immer unterhalb des StandBy-Modus und damit ausgesprochen entspannt und souverän, was sich in einem regelrecht warmen Klangbild niederschlägt.

Die Quelle muss natürlich passen, letztenendes leitet ein transparenter Verstärker das Signal ja nur weiter und passt es auf die benötigte Leistung an. Da mach ich mir bei Deiner Kette/ Deinen Ohren aber keine Sorgen, das wird passen.

Wie gesagt: so wie ich Deinen Geschmack, die formulierten Bedürfnisse und das Zusammenspiel mit dem 3er LCD einschätze, könnte der Phonitor E bzw. natürlich auch der X ein Volltreffer sein - einfach mal testen. Besser als der Taurus ist er für mich (!) allemal - obwohl letzterer kein schlechter KHV ist, sieht er gegen die SPLs imho kein Land.

Gute Quelle, gute Verkabelung (Vovox Textura), gute Entkopplung (Sylomer) und das Thema KHV ist mit dem Phonitor (eingespielt) final durch.

Grüße,
Thomas
Hi
Ok, dann werd ichs antesten. Die Sylomer Pads hab ich von Otto aus dem analog Forum empfohlen bekommen. Da meine LS Kette auch mit Standart Füßen himmlisch klingt, hab ich mir den Aufwand mit den Pads gespart.
Die kann ich hier dann ggf. verwenden. Bin da aber ein wenig skeptisch bei Transistoren, bei den Röhren ist es für mich einleuchtender.
Was Kabel angeht, wie sind die Vovox abgestimmt? Habe gerade die Solid Core Forum Kabel verkauft, da ich von nem Freund bessere bauen ließ. Seine Silber Kabel sind sehr nah an den Sagen umworbenen "Refine".
Beste Grüße
Jurij
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 21.07.2018, 00:33
esay esay ist offline
 
Registriert seit: 05.03.2014
Beiträge: 63
Standard

Hi Jurij,
Komm doch mal in den Düsseldorfer Norden. Ich betreibe einen LCD 3F an einem Luminare und bin sehr zufrieden , alternativ kannst Du auch den KH an einem Burson Conductor hören.
Aber , was mich viel mehr interessiert , wäre dein neues Kabel....würde ich gerne mal im Vergleich zu meinen Refine hören , aber hast du wohl nur in Cinch, sodaß ein Vergleich nicht möglich ist.
Allerdings können wir es gegen ein Vovox Textura , La Rosita Silberkabel oder Audience Au 24 testen.

Falls deinerseits Intersse besteht , melde dich.

Gruß Reiner
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 21.07.2018, 01:21
trinle21 trinle21 ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2017
Beiträge: 108
Standard

Zitat:
Zitat von esay Beitrag anzeigen
Hi Jurij,
Komm doch mal in den Düsseldorfer Norden. Ich betreibe einen LCD 3F an einem Luminare und bin sehr zufrieden , alternativ kannst Du auch den KH an einem Burson Conductor hören.
Aber , was mich viel mehr interessiert , wäre dein neues Kabel....würde ich gerne mal im Vergleich zu meinen Refine hören , aber hast du wohl nur in Cinch, sodaß ein Vergleich nicht möglich ist.
Allerdings können wir es gegen ein Vovox Textura , La Rosita Silberkabel oder Audience Au 24 testen.

Falls deinerseits Intersse besteht , melde dich.

Gruß Reiner
Hallo Reiner, ein Besuch bei dir steht ja seit über einem Jahr aus. Du bist auch herzlich eingeladen meine, nun endlich fertige, LS Anlage zu hören. Marcs LS spielen jetzt dermaßen überwältigend, dass ich nichts mehr an der Kette ändern werde.

Die Kabel wollte ich hier im Forum nicht so an die große Glocke hängen, war von dem Bauer des Kabels für eigene Zwecke gedacht, ich habe sie in meiner Kette gehört und konnte ihn überreden mir auch welche zu bauen. Hier in der KH Abteilung dachte ich, wird die Bemerkung über das Kabel nicht nach außen dringen, falsch gedacht .
Nächsten Monat hab ich mehr frei, habe dann auch Zeit für gegenseitige Besuche, wenns für diches zeitlich passt.

Bzgl. der Amps:
Hast du einen verglech zum Taurus?
In diesem Test schreibt der Tester, dass sein Taurus sich auch gegen einen Luminare erwehren konnte. Der MFE AT845 alles in den Schatten stellte.

https://www.westdrift.de/test/verstärker/ta845-von-mfe/
Dass ein Test nicht überbewerten werden sollte ist mir schon bewusst.

Für mich ist wichtig, dass das Upgrade eine deutliche Verbesserung bringt, sonst lohnt der Aufwand nicht.

Beste Grüße
Jurij

Geändert von trinle21 (21.07.2018 um 02:11 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 21.07.2018, 05:38
trinle21 trinle21 ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2017
Beiträge: 108
Standard

Zitat:
Zitat von burki Beitrag anzeigen
Nun ich höre meine Audezes (LCD-2 und LCD-XC) mit dem Solaris (zumeist nicht im OLT-Modus), dem RME ADI-2 und dem Pathos Aurium (wird vielfach leider sehr unterschätzt).
Alle kommen hervorragend mit den doch sehr anspruchslosen (bei Magnetostasten spielt auch die Ausgangsimpedanz des KH-Ausgang keine Rolle) Audezes bestens zurecht und auch wenn ich durchaus intensiv verglichen habe, könnte ich bei Pegelabgleich keine Kombi eindeutig identifizieren.
Danke für den Hinweis über den Solaris, da ich keine Stax habe und nicht vor habe mir welche zu erwerben, wäre ein gebrauchter RKVIII preislich eine Option.
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 21.07.2018, 08:19
B52 B52 ist offline
 
Registriert seit: 16.05.2017
Beiträge: 61
Standard

Hallo Jurij,
die Optik beim Violectric ist sicher eigenständig, ich habe beim Hören aber fast immer die Augen geschlossen. Für den LCD 3 brauchst du m.E. schon genügend Power. Und wenn du ein symmetrisches Setup willst, dann bleibt meines Wissens nur der 281. Die anderen Verstärker, speziell der Luminare/Solaris würden mich aber auch interessieren.
Gruß
Bernd
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 21.07.2018, 08:22
trinle21 trinle21 ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2017
Beiträge: 108
Standard

Zitat:
Zitat von burki Beitrag anzeigen
Nun ich höre meine Audezes (LCD-2 und LCD-XC) mit dem Solaris (zumeist nicht im OLT-Modus), dem RME ADI-2 und dem Pathos Aurium (wird vielfach leider sehr unterschätzt).
Alle kommen hervorragend mit den doch sehr anspruchslosen (bei Magnetostasten spielt auch die Ausgangsimpedanz des KH-Ausgang keine Rolle) Audezes bestens zurecht und auch wenn ich durchaus intensiv verglichen habe, könnte ich bei Pegelabgleich keine Kombi eindeutig identifizieren.



Bei der Klasse des Solaris wurdert mich, dass du beide Amps kaum unterscheiden konntest. Ich würde meinen, dass dein DAC limitiert und du deshalb den Solaris mit Handbremse fährst. Ist aber ne reine Vermutung, kenne den RME ja nicht.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 21.07.2018, 08:33
trinle21 trinle21 ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2017
Beiträge: 108
Standard

Zitat:
Zitat von B52 Beitrag anzeigen
Hallo Jurij,
die Optik beim Violectric ist sicher eigenständig, ich habe beim Hören aber fast immer die Augen geschlossen. Für den LCD 3 brauchst du m.E. schon genügend Power. Und wenn du ein symmetrisches Setup willst, dann bleibt meines Wissens nur der 281. Die anderen Verstärker, speziell der Luminare/Solaris würden mich aber auch interessieren.
Gruß
Bernd

Moin Bernd,
ich muss nicht unbedingt ein symmetrisches Setup haben, wenn ein unsymmetrischer Amp besser ist als der symmetrische Konkurent.
Beim unsymmetrischen Setup brauche ich dann aber noch ein gutes Cinch Kabel, was nochmals um 300€ teuerer wird. Beim symmetrischen Amp würde auch mein Sommer XLR Kabel für 70€ reichen.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 21.07.2018, 09:23
B52 B52 ist offline
 
Registriert seit: 16.05.2017
Beiträge: 61
Standard

Hallo Jurij,
dann Augen zu und probehören. Habe den Amp allerdings kaum mal gebraucht gesehen und neu ist er so um die 2 T€.
Wenn du den LCD 3 mal an den Audio Valve Amps hören kannst, würde mich dein Eindruck interessieren.
Gruß aus Berlin
Bernd
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 21.07.2018, 09:25
trinle21 trinle21 ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2017
Beiträge: 108
Standard

Zitat:
Zitat von fidelio Beitrag anzeigen
Hallo Jurij,

der LCD3 ist eher dunkel timbriert und benötigt somit IMO einen relativ neutralen bis hellen Spielpartner. Ein Transistorverstärker ist da sicherlich die erste Wahl. Wenn du aber unbedingt einen (noch dazu schönen) Röhrenverstärker suchst, welcher mit dem AUDEZE tonal sehr gut harmoniert, empfehle ich dir, einmal den FELIKS EUFORIA zu testen.

Aufgrund der vom Hersteller angegebenen Leistungswerte des im reinen OTL-Modus operierenden Amps vermutet man zwar zunächst eine eher suboptimale Paarung, die Praxis sieht aber anders aus. Der extrem neutral agierende EUFORIA spielt mit dem LCD3 ausgezeichnet zusammen.

Es sei denn, man präferiert knallharte Rock- oder Metal-Stücke in nahezu Originallautstärke. Aber auch dafür an dieser Stelle ein kleiner Tipp für alle EUFORIA Besitzer: Zwei Tung Sol 5998 (NOS) Power Tubes helfen dem kleinen Polen deutlich auf die Sprünge...

Lieben Gruß
Wolfgang



Hallo Wolfgang,
vielen Dank für deinen Vorschlag, finde den Euforia optisch am ansprechendsten und Tube Rolling ist bei ihm ein Leichtes. Wo bekommt man nen Euforia zu Probehören? Wo würdest du den Euforia unter den genannten Amps einordenen?

Beste Grüße
Jurij
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Biete: Triode TRX-PM84 Röhren-Kopfhörerverstärker Röhren-Verstärker [Made in JAPAN] Elvis Bazar - Audiogeräte und Zubehör 6 08.08.2018 20:39
Biete: 1 Paar Pope 6SN7GT Röhren [Der Heilige Gral unter den 6SN7GT Röhren] Elvis Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 08.07.2018 11:57
Welcher Kopfhörer? Bocki KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 23 28.10.2016 19:51
welcher Kopfhörer? Leptano KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 12 31.03.2015 20:37
Audeze LCD-X, Hifiman HE-6 und welcher noch? Black Silk KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 21 24.11.2013 17:32



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de