open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Herstellerforen > FONEL
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

FONEL Dieses Forum gehört den Produkten von FONEL

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 03.05.2008, 22:18
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.930
Standard AW: Der Fonel"Simplicite" CD-Spieler

Zitat:
,jetzt bin ich müde
Ist mir schon klar. Immer wenn es spannend wird, verdrückst du dich. Naja, mein Alter, ich hab Mitleid mit dir. Wir legen beim Oldie-Treffen auch mal eine Gedenkminute für dich ein.

Gruß
Franz
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 12.05.2008, 12:02
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.930
Standard AW: Der Fonel"Simplicite" CD-Spieler - Ein kleiner Heimtest

Hallo Leute,

ich hatte ja nun Gelegenheit, ein paar Tage lang mit diesen beiden neuen Fonel-Playern zu Hause bei mir hören zu können und möchte dazu ein paar Eindrücke schildern, die ich damit gewinnen konnte.

Ich falle mal gleich mit der Tür in´s Haus und möchte Claus zu seiner Entscheidung, diese Produkte von Fonel in seine Angebotspalette aufnehmen zu wollen, gratulieren. Sie sind in vielerlei Hinsicht wirklich außergewöhnlich.

Kommen wir mal als erstes zur äußeren Erscheinung: Die Dinger kamen hervorragend verpackt in schweren Holzkisten daher; nach dem Auspacken hält man 16 kg schwere, sehr schlicht und funktional designte Geräte in der Hand, die wie ein Amboss in den Armen liegen. Die Verarbeitungsqualität stufe ich als superb ein. Die Massivität ist beeindruckend. Das kommt auf Bildern gar nicht so zum Ausdruck. Viele Player in höheren Preisregionen stünde eine solchen Verarbeitung sehr gut an - meine eigene Digitalkombi mitinbegriffen. Die auf der Frontseite angebrachten horizontalen Holzapplikationen finde ich persönlich für meinen Geschmack sehr gelungen. Das sieht sehr gediegen aus. Holz strahlt Wärme aus - und musikalische "Wärme" ist genau das, was diese player in besonderer Weise auszeichnet. Aber dazu gleich mehr. Erst mal ein paar Bilder, wie das Ganze bei mir ausgesehen hat:



Ich möchte mich hier auf die kurze klangliche Beschreibung des mit von Sowther bestückten Röhrengerätes beschränken. Die technischen Aspekte und Aussattung, die dem Konzept zugrunde liegen, werden ja ausführlichst auf der homepage von Fonel dargelegt und in dem fairaudio-Hörbericht von Jörg Dames aufgegriffen. (http://www.fonel-audio.de/IMAGES/FONEL/simplicite.html)
Natürlich habe ich auch quergehört mit der Transistor-Ausgabe des Players. Dazu hat Jörg Dames ja schon einen sehr feinen Hörbericht in der fairaudio verfaßt, dessen Eindrücke ich fett unterschreiben kann. Ich konnte seine Beschreibungen bei mir absolut nachvollziehen, habe das auch so gehört. Die röhrige Ausgabe ist aber in einigen Aspekten anders, sie benötigt auch eine längere Zuhörphase, ihre besonderen Attribute erschließen sich einem erst nach einer etwas längeren Zeit des intensiven Zuhörens. Zumindest mir erging es so.



Beim ersten Reinhören meinte ich, der Röhrenplayer spiele etwas "gebremster", ja "langsamer". Je länger ich aber lauschte, desto mehr erkannte ich das "Anderssein" als ein Mehr an "Musikalität". Vor allem, als ich meine Digitalkombi zwischenzeitlich noch mal dazu vergleichend anschloss. Ich will versuchen, einige auffallende Merkmale herauszustellen:

- weniger "Vordergründigkeit"
- die Wahrnehmung von einem Mehr an Körperhaftigkeit bei Stimmen
- die Ausbildung einer die Instrumente umgebenden Hüllkurve, die sie für mich sehr authentisch machten
- ein gefühltes Mehr an Raum zwischen Stimmen bei Mehrgesang und Instrumentengruppen auf der Klangbühne
- die räumliche Abbildung geriet geradezu holographisch anmutend, sehr plastisch. Das Hineinversetzen in den Aufnahmeraum fällt mit geschlossenen Augen sehr schön aus

Das führte in der Summe zu einem Zuhören mit weniger Nervigkeit, die vielen CD-Spielern auf Dauer zu eigen ist. Ich verspürte ein größeres Ausmaß des "Eintauchen-Könnens" in die Musik, konnte mich fallenlassen in die Musik, verspürte ein originaleres Gefühl des "Dabeiseins".

Gehört habe ich auch in direkter Verbindung zu den Aktivlautsprechern, also ohne Vorverstärkung. Dabei änderte sich nicht der hier beschriebene Eindruck. Es stellt sich gar die Frage, ob ein Vorverstärker überhaupt nötig ist. Für Anhänger puristischer Lösungen ein nicht zu unterschätzender Aspekt!

Nun ist mir leider auch bewußt geworden, daß meine Digitalkombi da nicht mehr mithalten kann, obwohl sie einiges mehr gekostet hat.

Wo viel Licht ist, findet sich aber auch Schatten. Ich will ja nicht an einem tollen Produkt herummäkeln, aber einige Kleinigkeiten haben mich dann doch gestört (sie wären aber nicht kaufentscheidend): Das display ist nicht abschaltbar. Mich nervt es, ständig ein beleuchtetes display vor Augen zu haben, mag es, wenn ein solches abschaltbar wäre. Vielleicht greift Fonel dieses auf und ändert das ab. Dann komme ich zur Fernbedienung, die eine Titelanwahl nicht ermöglicht. Ich muß also durchzippen, bis ich die Titelnummer erreicht habe. Das nervt gewaltig! Das darf doch nicht wahr sein! Das muß doch anders möglich sein!



Mein Fazit: Verarbeitungsmäßig und technisch betrachtet, ein Player auf allerhöchstem Niveau, der in seiner Preisklasse überragend aufspielt und weit darüber keine Konkurrenz zu scheuen braucht. Ich persönlich kenne keinen Player, der bei mir so überzeugend aufgespielt hat. Und ich kenne einige, die ein Vielfaches kosten, mich aber nicht so beeindrucken konnten. Die von mir angeführten Kritikpunkte müßten eigentlich ausgeräumt werden können. Wenn ich noch mal einen CD-Spieler brauche, dann weiß ich, welchen ich nehme. Ohne Wenn und Aber. Und wenn einer mir meinen abnimmt, dann geht´s recht schnell. Ansonsten ist Sparen und Warten angesagt. Ich geb zu, das Ding hat mein audiophiles Herz im Sturm erobert.

Mit folgender Musik wurden meine Eindrücke gewonnen:

- Johnny Cash: American Recordings
- Karl Böhm: Die Zauberflöte
- Dead Can Dance: Spirit Chaser
- Kraftwerk: Minimum Maximum
- Mazur/ Garbarek: Elixir
- Nils Lofgren: Acoustic Live
- Eva Cassidy: Songbird
- Jack Johnson: In Between Dreams
- Stevie Ray Vaughn: Texas Blood

Gruß
Franz

Geändert von Franz (13.05.2008 um 13:55 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 12.05.2008, 12:24
Replace E
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Der Fonel"Simplicite" CD-Spieler

Hallo Franz!

Danke für deinen ausführlichen Bericht!

Auch wenn während des Oldie-Treffens bei dir CDs immer über den Fonel liefen, war es sicher richtig, einen ausführlichen Test in alle Ruhe vorzunehmen.
Was mir haptisch auffiel, deckt sich im Prinzip mit deinen Eindrücken: Äußerst solide und handwerklich liebevoll gemachte Geräte. Das flache Gehäuse und die klaren Linien vermitteln den Eindruck von Eleganz und Stil.
Das Display mag zwar nicht abschaltbar sein - allerdings gehört es für mich zu den schönsten, die man bei CD-Playern finden kann. Die Schrift ist groß und klar und leuchtet in einem angenehm warmen Farbton.

Fast noch edler als das Gerät selbst wirkt die wunderschöne FB. In ihrer Funktionalität ist sie in der Tat verbesserungswürdig. Mir fiel noch auf, dass die Lade nicht den stabilsten Eindruck macht. Leider ist dies heutzutage bei vielen Geräten der gehobenen Preisklasse so.

Noch ein letzter kleiner Kritikpunkt: Für meinen Geschmack macht sich das Firmenlogo etwas zu dominant auf der Frontplatte breit. Hier wäre weniger vielleicht mehr gewesen.

Aber in der Summe optisch und haptisch ganz tolle Geräte!
Sie werden ohne Zweifel ihre Liebhaber finden!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 12.05.2008, 13:00
Replace E
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Der Fonel"Simplicite" CD-Spieler

Eine kleine freche Bemerkung kann ich mir doch nicht verkneifen:

Im Vergleich zu den eleganten Fonel-Schönheiten erinnert mich deine Bongiorno-Vorstufe doch eher an ein Schweißgerät....
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 12.05.2008, 13:10
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.930
Standard AW: Der Fonel"Simplicite" CD-Spieler

Ja, das stimmt. Aber ich mag es halt.

Gruß
Franz
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 12.05.2008, 15:05
Claus B Claus B ist offline
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 2.132
Standard AW: Der Fonel"Simplicite" CD-Spieler

Hallo Franz,


vielen Dank für Deinen Bericht.

Zitat:
Ich falle mal gleich mit der Tür in´s Haus und möchte Claus zu seiner Entscheidung, diese Produkte von Fonel in seine Angebotspalette aufnehmen zu wollen, gratulieren. Sie sind in vielerlei Hinsicht wirklich außergewöhnlich.
Die Geräte kennt zwar "noch" kaum einer,aber ich finde sie wie Du schon schreibst außergewöhnlich,inklusive der Röhrenvorstufe.Deshalb soll es ein Schwerpunkt bei mir werden.

Klanglich von Beurteilung sehe ich es genauso,deshalb komme ich schnell zu den Kritikpunkten.

Zitat:
Fast noch edler als das Gerät selbst wirkt die wunderschöne FB. In ihrer Funktionalität ist sie in der Tat verbesserungswürdig. Mir fiel noch auf, dass die Lade nicht den stabilsten Eindruck macht. Leider ist dies heutzutage bei vielen Geräten der gehobenen Preisklasse so.
Werde Eure "gutgemeinte" Kritik mal weiterleiten.Zur der Schubladenproblematik möchte ich nur anmerken,das dies ein Thema ist,das meiner Meinung nach überbewertet wird,denn dies läßt für mich keine Rückschlüsse auf die Qualität eines Gerätes zu,funktionieren muss,es!Wenn man das Panzerschrank mässig macht,wird es deutlich teurer.Zur Fernbedienung ,mich stört das durchzippen nicht,aber das ist Geschmackssache.
Sämtliche Holzblenden,werden übrigens mehrfach geschliffen und immer wieder poliert,das heißt jedes Gerät ist optisch ein kleines Unikat.
Sehr schön finde ich persönlich das Display,es geht mir da wie Rainer und besonders freut mich die Farbgestaltung und die sehr gute lesbarkeit.Über das Abschalten des Displays,kann man nachdenken.

Gruss

Claus
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 12.05.2008, 16:28
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.930
Standard AW: Der Fonel"Simplicite" CD-Spieler

Hallo Claus,

also wenn ich z.B. auf einer CD track 24 hören will, dann muß ich 24 Mal draufdrücken. Sorry, aber das muß nicht sein! Die Titelanwahl kann man auf einer Fernbedienung für den Anwender leichter gestalten. Ich bin ansonsten kein Fauler, stehe auch gern mal auf, um ein Gerät zu bedienen - aber diese Drückerei macht mich krank. Wenn ich track x hören will, muß das mit einer Anwahl möglich sein. Schade, daß solch ein toll klingendes Gerät sowas nicht kann. Ich bin halt der Meinung, daß das nicht sein muss.

So, jetzt stehen die Kisten wieder marschfertig gepackt:



Schade. Jetzt wird mir doch was fehlen, was ich sehr genossen habe.

Dir Claus nochmals meinen herzlichen Dank für die Überlassung solcher Pretiosen. Das macht noch lange nicht jeder Händler.

Gruß
Franz
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 12.05.2008, 16:37
Replace E
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Der Fonel"Simplicite" CD-Spieler

Allein die Verpackung ist eine Klasse für sich!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 12.05.2008, 16:44
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.930
Standard AW: Der Fonel"Simplicite" CD-Spieler

Ohja, auch innen. Penibel ausgefüttert. Damit kannst unbeschadet rohe Eier transportieren. Die Jungs bei Fonel setzen da auch Maßstäbe!

Gruß
Franz
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 12.05.2008, 16:57
Luchsohr
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Der Fonel"Simplicite" CD-Spieler

Hallo zusammen

Vermutlich könnte statt der serienmässigen auch eine Universal-FB verwendet und so der Funktionsumfang erweitert werden.

Gruss Luchsohr
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Yanny" oder "Laurel" - Was hört Ihr? MitHoerer Hörempfindung 5 20.05.2018 20:15
"High End" PhonoPre workshop im Kölner Westen am 9.7.2016 bei "shakti" shakti Shakti workshops 17 10.07.2016 23:06
Habt ihr klangliche "Referenzaufnahmen" oder "Produktionen" ? replace_03 Hörempfindung 52 07.07.2009 13:24
Die CD-Vorstufe"Simplicite" von Fonel Claus B FONEL 9 05.08.2008 12:22
Der Vorverstärker Fonel"Renaissance" Claus B FONEL 15 29.05.2008 12:23



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de