open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Herstellerforen > FONEL
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

FONEL Dieses Forum gehört den Produkten von FONEL

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 17.05.2008, 18:34
Claus B Claus B ist offline
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 2.133
Standard AW: PHONOVORVERSTÄRKER FONEL - ein kleiner Hörbericht

Hallo Markus,

Zitat:
Ein Effekt von sehr guten Röhrenverstärkern, der mir auch bekannt ist.
Das ist es, was die Faszination ausmacht.
Details - hier was mehr Räumlichkeit, da präzisere Abbildung - sind es meist nicht, es ist das mühelose Ganzheitliche.
Stimmt schon,aber es liegt nicht nur an der Röhrentechnik,dazu habe ich in Laufe der Jahre schon zu viele Phono Pre mit Röhrenbestückung oder Transtor gehört,die reichten da nicht ran.Ich glaube das die Menschen die hinter den Fonel Produkten stehen,sehr viel Wissen über "Musikalität" und analoger Technik haben müssen,da auch die Röhrenvorstufe so extrem aufspielt.In meinen Ketten,konnten das auch die von mir so geschätzen Röhrenprodukte(als Beispiele,Shindo,Einstein usw.) nicht.Ich habe hier an allen Ketten,eine extrem plastische und detailreiche Wiedergabe,wie ich es so noch nicht kannte.(Bongiorno kommt so in die Richtung als Transitor)
Deshalb habe ich Charly gebeten hier im Forum unter "Herstellern" eine Rubrik für Fonel einzurichten.Es ist zwar ein total umbekannter Hersteller,aber die Reaktionen meiner Hörer im Studio,waren in der Summe das letzte mal so einstimmig als ich 1992 mit "Etalon" vorführte.

Gruss

Claus
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 18.05.2008, 13:43
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.965
Standard AW: PHONOVORVERSTÄRKER FONEL - ein kleiner Hörbericht

Zitat:
Röhren an sich sind natürlich kein Garant für irgendetwas.
Das ist ja auch völlig richtig, Markus. Ich habe auch schon Röhrengeräte gehört, die klangen genauso wie Transistoren. Erst das Draufschauen verriet sie als Röhrengeräte. Worauf es ankommt, ist, wie sie beschaltet sind. "Röhrensound" reicht von "neutral" bis "verfärbt". Das alles gibt es. Und je nach persönlichem Musikempfinden und Anlagenkonfiguration ist mal das eine, mal das andere subjektiv "besser". Diese ganzen öden Diskussionen über angebliche Schwächen von Röhrenverstärkern lassen mich persönlich völlig kalt. Es gibt neben Schwächen nämlich auch Stärken, die mitunter als wesentlich angenehmer empfunden werden können. Der harmonische Klirranteil ist da nur ein Teil.

Jetzt nochmal zu diesen Fonel-Produkten im speziellen: Da scheinen sich einige Herren gefunden zu haben, die Großartiges auf die Beine gestellt haben. Es kommt nur ganz selten vor, daß ich Geräte anschließe, die bereits nach den ersten Tönen damit mir signalisieren: So möchte ich eigentlich Musik hören. Dabei machen sie keine efekthascherische erste Eindrücke, sondern stellen die Musik als Ganzes derart glaubwürdig und ergreifend dar, daß man davon sehr früh positiv eingefangen wird. Und je länger man damit hört, umso tiefer wird dieser Eindruck.

Jetzt, da diese Phonovorstufe wieder weg ist und ich wieder über die MC-Stufe meines Bongiornos höre, wird mir bewußt, daß mir etwas fehlt. Keine Klangwelten, nichts Dramatisches - aber etwas, was ich sehr genossen habe und meinen Hörsinn sehr ansprach. Ich werde diese Fonel-Sachen jedenfalls im Auge behalten. Sie heben sich von der Masse der audio-Produkte, die irgendwie auf Gleichklang getrimmt sind, wohltuend ab. Mit Fonel machte es "klick" bei mir.

Gruß
Franz

Geändert von Franz (18.05.2008 um 14:47 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 02.07.2008, 00:26
Claus B Claus B ist offline
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 2.133
Standard AW: PHONOVORVERSTÄRKER FONEL - ein kleiner Hörbericht

Hallo,

da ich heute nach einer zweitägigen Dienstreise im Raum Freiburg zurück gekommen bin,möchte ich noch etwas über den Fonel Phono-Pre berichten.
Da die Gelegenheit es so ergab,habe ich gestern die Gastfreundschaft unseres Doktors(Feickert) genossen und so konnte ich bei ihn übernachten.
Wie es schon bekannt ist,betreibt der Chris mittlerweile eine Geithain 901k,als Pre die große Funk,an den polnischen Phono-Prees (sehr gut)liefen zwei "Feickert Twins" bestückt mit zwei Kuzma -Tonarmen(einmal der Tangentiale und der neue Kuzma -Tonarm,Bezeichnung weiss ich jetzt nicht,beide Tonarme waen mit jeweils Ortofon Rondo Bronze bestückt.Ich könnte jetzt einiges zu den Rondo schreiben,habe mir aber vorgenommen darauf jetzt nicht ein zu gehen.Nur soviel ,vom so oft zitierten Preisleistungsverhältnis,einfach nur überragend.Auch würde es jetzt Seiten füllem,über den Vergleich zwischen den beiden Tonarmen,mit gleichen Tonabnehmern bestückt,da gibt es noch die Einschränkung das Tonabnehmer nie absolut gleich sind.Jetzt wollte ich eigentlich noch etwas zu Fonel schreiben,ich hatte den Pre ja mit,und da ich Chris einiges über diesen Hersteller berichtet hatte,war es klar das wir das Gerät mal hören wollten.
Jetzt bin ich aber müde und werde morgen darüber berichten.

Gruss

claus
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 02.07.2008, 12:04
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.965
Standard AW: PHONOVORVERSTÄRKER FONEL - ein kleiner Hörbericht

Hi Claus,

als Altenpfleger empfehle ich in deinem Falle dies hier:



Sehr gut verträglich. keine Nebenwirkungen. Die Vitamine der B-Gruppe sind wichtig für den ordnungsgemäßen Kohlenhydrat-, Eiweiß- und Fettstoffwechsel und tragen zum Energiestoffwechsel in allen Körperzellen bei. Auch für den Aufbau und die Funktionsfähigkeit der Nervenzellen sind die B-Vitamine von Bedeutung und tragen darüber hinaus zur Gesunderhaltung der Haut bei.

Vitamin B Komplex Supra Dragees enthalten eine Kombination von aktiven Nährstoffen, die der Gruppe der B-Vitamine zugerechnet werden können. Diese Kombination unterstützt den Körper bei nervlicher Anspannung und Stress.

Durch die heutigen Ernährungsgewohnheiten kann es passieren, dass dem Körper zu wenige B-Vitamine zugeführt werden.


Gruß
Franz
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 02.07.2008, 21:22
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.965
Standard AW: PHONOVORVERSTÄRKER FONEL - ein kleiner Hörbericht

Hallo Sir Tom, das habe ich ja auch gemacht, konnte diesen wirklich vorzüglichen Phon-Pre ja einige Zeit hören. Und ja: Hören mit Emotionalität, das ist ein Zeichen, daß die Gerätschaft, mit der das gelingt, gut sein muß. Für mich hatte Musik immer auch therapeutischen Charakter.

Gruß
Franz
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 03.07.2008, 00:25
Claus B Claus B ist offline
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 2.133
Standard AW: PHONOVORVERSTÄRKER FONEL - ein kleiner Hörbericht

Mein lieber Franz,


Zitat:
als Altenpfleger empfehle ich in deinem Falle dies hier:
Habe es schon verstanden!

Nur mein Lieber,wenn Du mit Deiner "Kneterei" so weitermachst,schenke ich Dir demnächst eine Töpferscheibe und einen Brennofen...

Bist schon ein Lieber

Gruss

Claus
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 03.07.2008, 00:39
Claus B Claus B ist offline
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 2.133
Standard AW: PHONOVORVERSTÄRKER FONEL - ein kleiner Hörbericht

Hallo,

jetzt noch die kleine Fortsetzung,des Besuches bei Chris,

es war wirklich nur ein wenig Zeit,den Fonel in Chris Anlage zu hören,aber beim studieren von Chris Gesichtszügen war mir schon klar,was der Doctor von dem Klangeindruck hielt.Nur soviel,dieses Gerät ist ,so wie der Franz es versucht hat zu beschreiben,auch möchte ich sagen das der Testbericht in der LP für mich nicht mal ansatzweise dem Gerät gerecht wird.Ich bin absolut davon überzeugt,das dies ein Komponente ist,die mit allen Überfliegern in diesen Segment leicht mithält und doch anders ist,der Franz hat es glaube ich in der kurzen Zeit gut beschrieben.

Gruss

Claus

Geändert von Claus B (03.07.2008 um 01:01 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 03.07.2008, 00:52
wolfgangsbg
 
Beiträge: n/a
Standard AW: PHONOVORVERSTÄRKER FONEL - ein kleiner Hörbericht

bei euren Berichten rinnt einem ja das Wasser im Mund
steht auf meiner to do list bei einem Hörvergleich
bin gespannt wie der im Vergleich mit meinem Pre abschneidet
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 03.07.2008, 01:00
Claus B Claus B ist offline
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 2.133
Standard AW: PHONOVORVERSTÄRKER FONEL - ein kleiner Hörbericht

Hallo Wolfgang,


Zitat:
bin gespannt wie der im Vergleich mit meinem Pre abschneidet
welchen hast Du?

Gruss

Claus
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 03.07.2008, 22:16
wolfgangsbg
 
Beiträge: n/a
Standard AW: PHONOVORVERSTÄRKER FONEL - ein kleiner Hörbericht

wirst du wahrscheinlich nur vom Hörensagen kennen

M8 von Audio Note

nen Designerpreis wird man mit der Kiste kaum gewinnen, da gibts schöneres nur klanglich ist das Gerät jedenfalls für mich Weltklasse
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rega RP 8 mit Phonovorverstärker Andi Bazar - Audiogeräte und Zubehör 2 16.11.2018 21:26
kleiner amp Replace @ KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 15 07.01.2015 19:46
Violectric PPA V600 Phonovorverstärker jkorn Analog 3 19.05.2014 19:21
Die Vollverstärker von Fonel Claus B FONEL 13 14.03.2010 18:17
Naim Ovator 600 ....kleiner Hörbericht Wattwuermchen Passive Schallwandler 25 17.10.2009 17:38



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de