open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Otwins Kopfhörer Olymp
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Otwins Kopfhörer Olymp Hier ist der Bereich, in dem sich IKL freie Hörer über höchstwertiges Equipment austauschen können.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.08.2008, 19:30
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.620
Standard Kopfhörer Audiotechnica AD 2000

Hallo,

Vor ein paar Jahren lief mir ein höchst bemerkenswerter Kopfhörer über den Weg, so interessant, das ich gleichen dann auch eine gute Zeit lang in meinem Besitz hatte. Oben erwähnter AD 2000. Ein offener Hörer mit einer Impedanz bei 40 Ohm, der sehr gut auch hinsichtlich der Vollverstärkerklinke zu betreiben war. Jedenfalls an den besseren integrierten Lösungen.
Bei den offenen Kopfhörersystemen von Audiotechnica ist es der teuerste, aber auch der interessanteste. Ein sehr angenehmer Tragekomfort, nicht alleine durch die beiden Klappen zur Anlehnung an den Kopf.

Spezifikation:

Type: Open-air Dynamic
Driver Diameter: Ø53 mm
Magnet: Neodymium with OFC-7N coil
FREQUENCY RESPONSE: 5-45000 Hz
MAXIMUM INPUT POWER: 1000mW
OUTPUT SOUND LEVEL: 102 dB/mWW
IMPEDANCE: 40 Ohm
WEIGHT: 250 g
CABLE: 3.0 m
CONNECTOR: Standard/Mini stereo, gold-plated

Bezugsquellen:

www.audiocubes2.com Preis zur Zeit bei: 599 USD

www.pricejapan.com Preis zur Zeit bei: 511 USD

www.bluetin.com Preis zur Zeit bei: 395 Euro

Es muß immer mit Zolleinfuhr gerechnet werden, bitte bedenken hinsichtlich dem Endpreis.


Kurzer Bericht:

Aufmerksam wurde ich auf die Kopfhörer von Audiotechnica durch Carlos Candeias, der sich bezüglich dieser Marke und insbesondere der Modelle AD 2000 bzw L3000 (großer geschlossener Hörer) positiv ausdrückte. Besonders im Bereich offener Systeme legte er mir den AD 2000 ans Herz. So kam es dann zu meinem Entschluß, den ich nie bereute. Und wenn auch zur Zeit dieses schöne KH Teil nicht bei mir weilt, weil immer wieder Platz und Budget sein mußte für andere kleine Leckerbissen, so steht er schon bereits auf der Liste mit den Teilen, die für die kommenden Monate anstehen.

Ich hatte den AD 2000 an meinem damaligen NAD C720 BEE Receiver (Klinke) betrieben und an einem schon in die Jahre gekommenen Dual Receiver (Klinke). Beim Dual wunderte mich ständig, welch gute Klinkenlösung diese Firma schon damals realisierte. War noch richtige Wertarbeit.

Desweiteren, als echter KH Junkie, wie kann es anders sein, am separaten KHV CEC HD53, HD51, Creek OBH 21SE, Brocksieper Earmax Pro. Eingespeißt wurde entweder durch Tuner (Dual), Tuner (NAD) bzw über meinen CDP Trigon Recall, Rega Saturn.

Vielen ist der Gesammtklangeindruck bei den Grado Kopfhörer zu offen, nicht zurückhaltend genug und vielen die Wiedergabe der Sennheiser Modelle zwar angenehm, aber oft etwas zu zurückhaltend, etwas zu weich oder warm. Dies wäre eigentlich die Stunde des AD 2000, da er zunächst einmal vom Gesamtklangeindruck für meinen Begriff dazwischen leigt. Er verbindet eindrucksweise die offene Direktheit des Signals mit einem sehr breitbandigen, angenehmen Gesamtklang. Deshalb angenehm, weil er nicht ganz diese offenporige Art eines Grado oder AKG hat, andererseits aber auch nicht ganz die leicht zurückhaltende Art eines Sennheiser HD 650 hat. Es ist schwer mit Worten zu beschreiben.

Es ist einfach die entspannte angenehme Art des Hörens, die sich nicht direkt quirlig, spontan in Szene setzt, sondern souverän mit ruhigem Musikaufbau bei gleichzeitig komplett durchhörbarem Signaleindruck. Er hat nicht den Fuß am Tritt in der Art der Grados, ist damit nicht ganz so flott und dynamisch, aber ich denke, mir ging es jedenfalls so, es stellt sich nicht als Defizit dar. Man genießt dieses gesammte sehr ausgewogene Klangbild mit den Vorteilen großer Geschlossenheit, großer Bandbreite, relaxtes Hören und dennoch kein verschmieren oder verschleppen von Nuancen.

Der Baßbereich geht bei ihm tief und sauber runter und läßt nie einen Zweifel aufkommen über Dinge wie Kontur oder Präzision. Es ist ein exacter Baß, nicht zu schlank und nicht zu fett, der genug Kraft hat. Einzig Anhänger von elektronischer Musik mit der Anforderung von viel Punch oder auch mehr Masse dürften nicht ganz auf ihre Kosten kommen. Ich hatte bei meiner Musik Klassik, Jazz, Weltenmusik, Rock kein Problem, obwohl ich mit den Grados den Baß etwas schneller, etwas punchiger hinlege. Hierbei kann es sich aber um Geschmackssache handeln. Ich konnte dem keine größere Wichtigkeit beimessen. Der Baß läßt keine Bruchstelle in den oberen Baß bis hin zur Mitte aufkommen, stellt den Mittenbereich aber etwas direkter dar.

Eigentlich, wenn man so möchte, ist der Mittenbereich die Paradedisziplin des AD2000. Stimmen sind völlig klar und geben unheimlich viel an Natürlichkeit mit, egal bei welcher stimmlichen Tonhöhe. Man darf sich zwischen Baß, Mitte und Höhe keine spürbare Anhebung ect vorstellen. Das geht schon alles nahtlos miteinander. Es ist eher so, das im gesammten Spektrum der Mittenbereich hinsichtlich Stimmwiedergabe zusätzlich nochmal ganz besonders genossen wird. Ansonsten arbeitet der AD2000 komplett ausgewogen.

Es fällt auf, das er sehr akribisch auf Details eingeht. Dies äußert sich dadurch, das man im Vergleich bei bekannten Stücken mit anderen Kopfhörer nicht selten das Gefühl hat, es gibt Details, die man noch nicht kannte in der Art. Und das macht der AD2000 ohne den Eindruck, diese Dinge heraus zu kitzeln oder ihnen ein besonderes Licht zu verleihen, sondern wie eine Art Bonus, selbstverständlich wahrnehmbar. Dies ist auch mit der Grund, warum man sich mit einem AD 2000 fantastisch geradezu in diesen Mikrokosmos vergraben möchte, oder anders formuliert, hier liegt viel Suchtgefahr.

Den Hochton zeigt er angenehm, seidig, auch hier nicht verschleppend, nicht der Eindruck, zu frühe frequentzielle Absenkung. Nein, er leuchtet aus, eben in seiner komplett breitbandig streßlosen Art. Qualitativ gesehen gehört er zu den Hörern, bei denen man es mit einem sauberen identifizierbarem Hochtonsignal zu tun hat. Keine Verfärbung, nichts agressives, aber immer den Fuß am ehrlichen Eindruck. Blechbläser behalten ihre Energie, ihre Kraft und aus höheren Harfen oder Flötentönen macht der AD2000 nicht ein Gepiepse bei den Flöten oder bei der Harfe den Eindruck von abgemagertem Gezupfe. Es ist immer bei aller Instrumentation genug erfahrbarer und ehrlicher Klangkörper anwesend.

Dies ist mir persönlich ein wichtiger Punkt, da hier jede Menge Glaubwürdigkeit verloren gehen kann, wenn im Hochton keine Frische, keine Energie, kein Körper mehr rüberwächst. Sopranstimmen oder Tenorlagen bildet er in hohen Lagen absolut realistisch ab, ich meine damit streßfrei natürlich immer in Anlehnung an die Aufnahmequalität, aber es bleibt die Natürlichkeit dieser Stimmwiedergabe erhalten. Ein kleines Freudenfest für die Oper, sei hier erwähnt.

Oper......

womit ich dann auch beim Punkt der Bühnengröße angelangt wäre. Die macht der AD2000 größer als beispielsweise ein Grado RS1, auch war sie für mich etwas größer als beim AKG K701, zumindest aber gleich, wenn man keine Spalterei betreiben möchte. Wagner´s Rheingold ist ein Hochgenuß bei guter Aufnahme alleine schon wegen dem Bühneneindruck. Ich hab Beyreuth Aufnahmen. Ebenfalls auch der fliegende Holländer. Immer viel Action auf der Bühne bei diesen Aufnahmen. Das läßt sich beim AD 2000 sehr schön mit verfolgen. Ich kuck den auf ihre Schritte mit geschlossenen Augen. Nicht das dies jetzt hinsichtlich der Musik eine größere Rolle spielen sollte, aber es ist einfach sehr genußvoll beim zuhören auch gleichzeitig diese Aktionen, Bewegungen irgendwie mit zu erleben. Man fühlt sich dadurch noch stärker mit einbezogen.

Und dafür bildet der AD2000 die Vorrausetzungen, bedingt durch seine große Bühne und durch seine gute Durchhörbarkeit, bzw gute Platzierung von Instrumenten oder Personen auf der Bühne oder im Raum. Opern lieb ich geradezu über den AD 2000. Vielleicht liegt es auch daran, das dieser Kopfhörer die Substanz bzw Körperlichkeit so gut darstellt, was im übrigen auch gerade kleinen klassischen Besetzungen entgegen kommt.

Wenn man eine gute Aufnahme hat, mit Trios, Quartet, dürfen aber auch 10 oder 12 Personen Besetzungen sein, dann zeigt der AD 2000 ein lupenreines räumliches Bild und ein super integrieren der Interpreten im Raum. Es entstehen sehr getroffene Raumgrößenverhältnisse. Man bekommt mit wie sich Schall bricht, die Interpreten haben genügend Abstand und auch mit der Luft im Raum geht der AD2000 natürlich um. Kein Gezichel, kein Klangbild einer übertrieben luftiger Art.

Fazit:

Ich persönlich ziehe diese einerseits nicht aufdringliche Klangart und andererseits doch völlig offene, detaillierte Arbeit den Sennheiser´s vor. Vor allem verfügen die Sennheiser nicht ganz über dieses Breitbandigkeit eines AD 2000. Ich finde, ein ausgewogener Hörer, nicht mit dem allerstärksten Punch, aber andererseits mit dem Gefühl, kein Impuls kriegt ihn klein, was mir gerade hinsichtlich Filmmuisk wieder sehr positiv entgegen kommt. Ein Shrek kommt schon mit einem anderen Pfund Ladung auf einen zu als bei den Grados. Favorisiert hatte ich den AD 2000 bei Kammermusik, Oper und Filmmusik. Auch oder gerade wenn einem mal mehr nach etwas Lautstärke ist, ohne das dabei Zwang, Streß oder Kompression klanglich erfolgt.
Es ist für mich der stärkste dynamische Hörer neben meiner Grado Zuneigung und er sollte oder dürfte in der Sammlung eines KH Enthusiasten nicht fehlen.

Eine sehr gute tonal stimmige Einheit bildet dieser KH mit der KHV Linie von CEC. Ich würds sogar als ziemlich optimal einstufen, sofern man nach einem KHV Ausschau hält.

Gruß,
Otwin
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	_ATH_AD2000_06.jpg
Hits:	205
Größe:	367,4 KB
ID:	1235  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ad2000_3.jpg
Hits:	273
Größe:	113,3 KB
ID:	1236  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	_ATH_AD2000_04.jpg
Hits:	180
Größe:	343,7 KB
ID:	1237  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ad2000_2.jpg
Hits:	207
Größe:	110,6 KB
ID:	1238  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ad2000_6.jpg
Hits:	195
Größe:	66,4 KB
ID:	1239  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ad2000_8.jpg
Hits:	200
Größe:	83,8 KB
ID:	1240  

Geändert von lotusblüte (11.08.2008 um 19:32 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.12.2008, 15:50
draigh draigh ist gerade online
Nur sporadisch anwesend!
 
Registriert seit: 17.12.2008
Beiträge: 297
Standard AW: Kopfhörer Audiotechnica AD 2000

Hallo Otwin,

meine Frage an dich geht auch in Richtung Audio Technica.
Ich bin noch auf der Suche nach einer adäquaten Lösung (bezogen auf das Niveau des PS-1 Pro) für einen geschlossenen KH. Wenn mal Besuch da istoder sonst keine Ruhe einkehrt.
Hast du schon Erfahrungen mit den Modellen ATH-W1000 und ATH-W5000 gemacht, und wenn ja welche?
Oder hast du sonst einen heißen Tipp für mich in Richtung geschlossen?

Übrigens, meine bevorzugte Musikrichtung ist Jazz in kleinen Besetzungen, aber auch schon mal Pop/Rock. Klassik eher selten, ich hoffe du verzeihst mir.

Gruß Draigh

Geändert von draigh (20.12.2008 um 15:59 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.12.2008, 17:27
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.620
Standard AW: Kopfhörer Audiotechnica AD 2000

Hallo Draigh,

Da jibbt dad nix zu verzeihen.

Spaß bei Seite. Mit W5000 und W1000 hab ich keine Erfahrung.

Ansonsten geschlossen? Hm, Audiotechnica L3000 nach Lottogewinn oder Ultrasone Edition 9. Das ist schwierig. Ich bin außer mit diesen beiden erwähnten nicht so doll auf dem laufenden, was geschlossene KHs anbelangt. Eben bezogen auf ein PS1-Pro Niveau. Da wirds wirklich schwierig.

Jo, die beiden halt. Sonst fällt mir momentan nichts ein. Noch ein Ultrasone Pro 900 vielleicht für 440€.

Hör mal, spare am besten für den kommenden Senni HD800 nächstes Jahr. 1000€ soll er liegen.

So, leider muß ich nun zum Kollegentreff mit Weib, Wein und Gesang, bin dann mal wech.

Gruß,
Otwin

Geändert von lotusblüte (21.12.2008 um 00:01 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.12.2008, 08:14
striezel striezel ist offline
 
Registriert seit: 02.10.2008
Beiträge: 58
Standard AW: Kopfhörer Audiotechnica AD 2000

hallo draigh,

ich habe noch keinen geschlossenen gehört, der so eine große bühne wie der 701 oder gs 1000 macht,
den at h 900 habe ich mal besessen, fand ich aber nicht so doll, außer beim tragekomfort, für rock-pop teste doch einmal die denon modelle beginnend beim d2000, für mich die neuentdeckung 2008
__________________
schöne grüße
christian
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.12.2008, 10:18
draigh draigh ist gerade online
Nur sporadisch anwesend!
 
Registriert seit: 17.12.2008
Beiträge: 297
Standard AW: Kopfhörer Audiotechnica AD 2000

Hallo Christian,

Danke für die Auskunft, aber ich habe mir jetzt doch den Ultrasone Pro 900 bestellt.
Ich denke der kommt doch ein wenig mehr in Richtung Grado. Der PS-1 Pro ist doch ein wenig anders abgestimmt als der GS-1000. Wie ich finde einfach ehrlicher, zumindest wenn es um kleinere Besetzungen und Stimmen geht. Diese Sauberkeit (Schnelligkeit) will ich es mal nennen ist vielleicht nicht jedermanns Sache, aber man kann sich schnell dran gewöhnen. Ich zumindest. Vielleicht wird mir Otwin da zustimmen.
Außerdem soll es ja kein Ersatz zum Grado sein, sondern eine Abwechslung oder Alternative.
Ansonsten werde ich wohl auf den CEC HD-53N sparen, in der Hoffnung dass (entschuldigt die neue Rechtschreibung, aber ich bin von Beruf Korrektor und habe mich deshalb schon umgewöhnt) er nicht exorbitant teurer wird als der HD-53R.

PS: Falls es doch nicht funzen sollte werde ich die Denons in den engeren Favoritenkreis nehmen.

Schönen Sonntag noch

Draigh

Geändert von draigh (21.12.2008 um 10:40 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.12.2008, 11:37
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.620
Standard AW: Kopfhörer Audiotechnica AD 2000

Hallo Draigh,

Ich stimme dir auf ganzer Linie zu. Ist so, wie du schreibst. Meine stille Hoffnung ist der kommende Sennheiser HD800. Wenn er nämlich "den Elektrostaten soweit vergessen machen will", dann wird er eine andere Abstimmung fahren, als HD600 oder HD650. Darauf warte ich. Ich kann mir vorstellen, daß Sennheiser mit diesem 1000€ Teil richtig Gas gibt. Wir werden uns vielleicht nochmal erinnern, wie es zur Zeit des Baby-Orpheus war. Ich hoffe es und würde es begrüßen. Und dann kann man sich an 5 Fingern abzählen, daß es bei AKG nicht lange dauern wird, bis sie ein "Top-Modell" nachschieben. Also 2009 dürfte noch ein interessantes Jahr werden.
Wir bekommen ja leider nicht das "Ultimativteil" - somit läßt sich halt nur feststellen, wo für eine Person die besten Kompromisse getätigt sind. Das ganze noch in Verbindung mit verschiedenen Musikgattungen und persönlichem Geschmack.

Glückwunsch zum Pro 900. Du mußt dem Teil aber jede Menge Einspielzeit geben - verzweifle deshalb nicht. Die Titanbeschichtung sorgt schon alleine für zig Einspielbetrieb. Der Pro 900 macht nämlich davor ein wenig mehr Baß als notwendig, legt sich im Laufe der Zeit. Beschleunigen kann man das einspielen mit "Einbrenn-CDs". Ab und zu mal diese CDs füttern, ansonsten im Repearbetrieb auch viel elektronische Musik.

Guter, angenehmer Tragekomfort. Sauber verarbeitet.

Die Ultrasone-Linie paßt zu den CEC KHVs. Da gibt es kein Problem. Zum Preis wird man im Februar, hoffe ich, mehr sagen können.



Gruß,
Otwin
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.12.2008, 12:28
draigh draigh ist gerade online
Nur sporadisch anwesend!
 
Registriert seit: 17.12.2008
Beiträge: 297
Standard AW: Kopfhörer Audiotechnica AD 2000

Hallo Otwin,

der 900 Pro ist gerade eingetrudelt.

Ein kurzer Hörcheck frisch aus dem Karton:

Macht etwas weniger "Raum" als der Grado, aber dabei ein wenig mehr nach vorne verlagert (IKL).

Der Bass ist noch ziemlich "steif" und ein wenig vordergründig, aber nicht unangenehm. Das sollte sich mit ausreichender Einspielzeit jedoch geben, wie ich deinen Ausführungen entnehmen kann.

Alles in allem eine schöne Bereicherung zusätzlich zum PS-1 Pro; nicht wesentlich schlechter, aber "anders".
Zudem treten Umgebungsgeräusche weniger störend hervor, wenn mal High-Life in der Bude ist.
Er sitzt super und das Zubehör ist auch nicht von schlechten Eltern.

Der Schritt vom HD-600 zum 900 Pro ist um mehr als eine Klasse größer als der vom 900 Pro zum Grado.

Danke für den Tipp

Draigh
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.12.2008, 13:18
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.620
Standard AW: Kopfhörer Audiotechnica AD 2000

Hallo Draigh,

Schön zu hören. Freut mich. Nun, der Baß spielt etwas im Vordergrund oder steckt ein wenig die Nase raus. Im Moment, wegen "neu", eh noch etwas unkontrollierter, was sich aber legt. Lange Einspielzeit. Auch am Ende dominiert der Baß ganz leicht - muß aber nicht störend sein. Ultrasone hat es immer leicht mit dem Baß bis hin zum Edition 9. Die Firma mag das so.Von daher würde ich die Marke Ultrasone nicht unbedingt reinen Klassik-Hörern ans Herz legen. Aber für dich ja eh kein Problem, da deine Klassik-Anteile die geringeren sind.

Ansonsten ist der Pro 900 sicherlich ein KH, der dir noch sehr viel Spaß bereiten wird. Sein Sitz oder Tragekomfort ist besser gelöst als beim großen Edition 9. Ich hab zur Zeit den Edition 9 und den AKG K1000 bei mir laufen, noch für eine gute Zeit lang. Immer wieder schön zu sehen, wie unterschiedlich KHs sein können. Vor allem, wenn man es mit völlig verschiedenen Bauformen zu tun hat. Einfach immer aufregend, die unterschiedlichen Stärken zu sehen.

Wünsche dir ein frohes Fest und deinem Pro 900 ein schnelles Einspielen.



Lieber Gruß,
Otwin
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
T+a Mp 2000 R vitj Bazar - Audiogeräte und Zubehör 0 06.10.2015 20:49
T+A Pulsar PA 2000 AC Vollverstärker + Systemfernbedienung T+A F 2000 AC, 1A MK1275 Bazar - Audiogeräte und Zubehör 2 15.04.2015 15:24
Audio Technica ATH AD 2000 Kopfhörer mike48 Bazar - Audiogeräte und Zubehör 2 12.02.2014 09:23
2000 Themen Tour Eiffel Mal eine Mitteilung machen 2 16.12.2009 00:47
Ambrosia 2000 Claus B Verstärker und Vorverstärker 4 29.11.2007 21:38



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de