open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Händlerforen > yAudio > yAudio Checkup
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.09.2014, 16:21
yAudio yAudio ist offline
nich snacken, taupacken
 
Registriert seit: 13.06.2012
Beiträge: 335
Standard 08.10.14 yAudio Club Hamburg

.
Liebe Musikfreunde,

ich lade Euch herzlich zum nächsten yAudio Checkup ein.

Wir testen die Verstärker-Endstufen Audionet MAX gegen die Sauermann Monos mit Reinsilber-Innenverkabelung.

Ein weiteres Highlight ist ein Kabeltest, für den wir die Vovox textura fortis (XLR + LS-Kabel) bekommen.

Uhrzeit: 16 - 20 Uhr
Ort: 22455 Hamburg (die genaue Anschrift wird nach der Anmeldung bekanntgegeben)

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Anmeldungen bitte an yaudio@gmx.de

Herzlich willkommen!

__________________


yAudio auf Facebook
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.09.2014, 21:33
Wonneproppen Wonneproppen ist gerade online
Missetäter
 
Registriert seit: 19.12.2013
Beiträge: 3.534
Standard

An welchem Lautsprecher?
__________________
"Wer herausgeht, muß auch wieder hereinkommen."
Herbert Wehner
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.09.2014, 10:58
yAudio yAudio ist offline
nich snacken, taupacken
 
Registriert seit: 13.06.2012
Beiträge: 335
Standard 08.10.14 yAudio Club Hamburg

.
Die Endstufen dürfen sich an der myro TIME vergnügen

__________________


yAudio auf Facebook
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.10.2014, 15:10
yAudio yAudio ist offline
nich snacken, taupacken
 
Registriert seit: 13.06.2012
Beiträge: 335
Standard 08.10.14 yAudio Club Hamburg

.
So war´s

Am Mittwoch traf sich der yAudio Club Hamburg wieder bei Werner S. um einigen technischen Dingen und klanglichen Phänomenen auf den Grund zu gehen.

Zuerst möchte ich mich beim Gastgeber sehr herzlich bedanken.
Wir haben uns rundum wohl gefühlt.


Unser Gastgeber




Und hier die Musikanlage im frisch renovierten Ambiente




Dieses Mal nicht im Einsatz, die myro Whisky als Center und Rear-Speaker für die Surround-Wiedergabe. Die dekorativen Leisten an den Schrägen dienen nebenbei zur Versteifung und somit zur Unterdrückung von Resonanzen im Wandbereich. Die Basswiedergabe hat dadurch erheblich an Qualität gewonnen.
Dadurch konnten diverse Akustik-Elemente aus dem Raum entfernt werden, was auch zu einer besseren Mittel-Hochton-Wiedergabe geführt hat.




Ein eingespieltes Team - die erfahrenen Goldohren vom yAudio Club


__________________


yAudio auf Facebook
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.10.2014, 15:58
yAudio yAudio ist offline
nich snacken, taupacken
 
Registriert seit: 13.06.2012
Beiträge: 335
Standard Checkup

.
Audionet MAX versus Sauermann Monos

Unser Gastgeber wollte es wissen.
Wie schneiden seine Audionet MAX gegenüber den Sauermann Monos mit Reinsilberinnenverkabelung ab?
Idektron (Audionet) hat ihn vorab instruiert, die yAudio Club Teilnehmer darauf hinzweisen, dass es sich bei seinen MAX nicht um den allerletzten Stand handelt.
Die Audionet MAX haben die Serien-Nummern 9.12.11 und 9.12.12. Sie sind von ihm am 25.09.2008 erworben worden.


Hier die beiden Kandidaten



Die Sauermann Monos sind nagelneu. Sie haben nur ca. eine Woche Einspielzeit und den Dauerbetrieb bei den Westdeutschen HiFi-Tagen in Bonn hinter sich.

__________________


yAudio auf Facebook
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.10.2014, 17:48
Hörer Hörer ist offline
 
Registriert seit: 11.08.2013
Beiträge: 46
Standard Vergleich???

Um es kurz zu sagen. Der klanglichen Unterschied zwischen den Endstufen waren aus meiner Sicht so groß, dass eine detaillierte Beschreibung keinen Sinn macht. Die Sauermann Endstufen spielen in einer ganz anderen Liga. Mit der 'Myro Time' stand auch ein Wandler der Extraklasse zur Verfügung, der die Unterschiede schonungslos aufgezeigt hat.
Vielen Dank an den Gastgeber, der für eine sehr gute Atmosphäre gesorgt hat, so dass sich die lange Anfahrt wirklich gelohnt hat.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.10.2014, 22:51
pp.dummy pp.dummy ist offline
 
Registriert seit: 26.09.2012
Beiträge: 277
Standard Meine Eindrücke

Hallo Allerseits,

das war mal wieder ein absolut spannender yAudio-Nachmittag. Auch lang, ich habe mich dann so gegen 22:30 heimwärts bewegt.
Zunächst auch einen herzlichen Dank an Werner S. für die gastfreundliche Aufnahme. Auch für unser leibliches Wohl war bestens gesorgt! Toll!
Zum Gehörten:
1. Vergleich Audionet Sauermann
Auch meine Meinung ist, dass die Sauermanns alles besser und richtiger gemacht haben. Insbesondere haben sie die Seele der Musik transportiert.

2. Bestehende Verkabelung gegen Reinsilberverkabelung
Die Silberverkabelung war der klare Gewinner.

3. Vip G3 + M2 Tech Vaughan mit Sauermanns gegen Vip G3 als Player und DAC + Pre G2 mit Sauermanns
Gewinner VIP mit Pre G2.
Allerdings war der Eindruck derer, die den Vaughan gut kennen, dass er deutlich unter seinen Möglichkeiten geblieben ist. Ein Eindruck, der sich am darauffolgenden Tag bestätigt hat (-> siehe mein Hörstützpunkt-Thread).
Trotzdem war für mich erkennbar, dass der Vaughan noch von einem nachgeschaltetem sehr guten Vorverstärker profitieren würde.

4. Vergleich von Textura Fortis, Staehler, Siltech und Swisscables
Alle Kabel waren eingespielt. Mit deutlichem Abstand an der Spitze Staehler, dann Swisscables ähnlich wie Fortis und dann Siltech (770??)

5. Vergleich VIP G3 mit doppel-PC-Lösung mit Jplay
ganz leichte Vorteile für den VIP. Es wurde deutlich, dass die Aufstellung der PCs auch wesentlich ist. Nachdem die PCs auf eine Steinbase gelegt wurden verbesserte sich die Wiedergabe deutlich hörbar.
In Relation zu den Kosten ist die PC-Wiedergabe also ein Knaller!

Der geneigte Leser fragt sich vielleicht, ob man die einzelnen Komponenten nicht länger hören müßte. Mittlerweile tendiere ich zu der Ansicht, dass dies nicht notwendig ist, wenn die Kette zur zeitrichtigen Musikwiedergabe fähig ist. (Wir haben am nächsten Tag bei mir drei USB-Kabel getestet. Mehr dazu in meinem Thread).
Diese Disziplin beherrschen Myro Time und die Sauermann-Monos in Verbindung mit den Silberkabeln so perfekt, dass sie kleinste Fehler auf der Zeitebene hörbar machen. Darum konnten wir Zuhörer so schnell das Gehörte und die betreffende Komponente einschätzen!

Dabei entwickelte sich auch eine angeregte Diskussion um die Frage, wie man Komponenten beurteilen soll, wenn nicht wirklich weiß, was auf der Quelle wirklich drauf ist. Wie z.B. genau die Gitarre auf der CD klingen würde, wenn sie genau den selben Seiten und der selben Stimmung usw. live gespielt würde. Tonalität ensteht letztendlich im Kopf in Verbindung mit Emotionalität. Lösung des Problems: wenn die Zeitebene stimmt, ist der Kopf nicht damit beschäftigt diese Fehler zu korrigieren und wir können die Musik so genießen, wie es unserer Emotionalität entspricht! Und dann arbeitet die Komponente richtig!

Gruß Rudi
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.10.2014, 16:28
yAudio yAudio ist offline
nich snacken, taupacken
 
Registriert seit: 13.06.2012
Beiträge: 335
Standard Quelle

.
Die Qual der Wahl

Eigentlich wollten wir uns mit dem Verstärker- und dem Kabeltest beschäftigen.
Nun ja, ersten kommt es anders und zweitens als man denkt!

Welche Quelle ist die bessere?
Ein hochwertiger Hardware-Spieler oder der Doppel-PC mit Jplay?
Was klingt besser? Der PC über den M2Tech Vaughan oder über den D/A-Wandler im Audionet VIP G2?
Profitiert der VIP G2 von einen externen Wandler neuer Generation?
Viele Fragen mit einem hohen Verwirrungspotenzial.
Der PC mochte es gar nicht, wenn er beim Abspielen eines Musiktitels unterbrochen wurde und musste neu gestartet werden.
Der VIP G2 ist auch eine Mimose und hängt sich gerne auf.
So zieht sich dieser Test in die Länge.


Der Doppel-PC mit Jplay Software und 1-Terabyte-SSD-Festplatte hat auf dem Fußboden nichts zu suchen. Vibrationen sind Klangkiller, auch beim PC!




Eingeschränkte Kabellängen erfordern eine unkonventionelle Aufstellung des D/A-Wandlers, die sich rächen sollte.
Der Vaughan leidet unter seinem klingenden Gehäuse und muss rundum aufwendig "beruhigt" werden.




Bei allen Tests wird akribisch auf die gleiche Lautstärke eingepegelt.
Die kleinste Regeleinheit beim Audionet PRE G2 ist 1 dB.





__________________


yAudio auf Facebook
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16.10.2014, 00:03
yAudio yAudio ist offline
nich snacken, taupacken
 
Registriert seit: 13.06.2012
Beiträge: 335
Standard Connection Checkup

.
VOVOX textura fortis

Eine weitere Fragestellung des yAudio Checkup war: Wie wirkt das VOVOX textura in der Kette?

Das textura fortis LS ist mit 8 qmm hoch reinem Kupfer-Leiter eines der stärksten solid core Kabel am Markt.
Die Kabelenden sind mit Rhodium beschichtet und zu einem Harken geformt.
Ohne Stecker und deren Übergangsprobleme lässt sich so die Verbindung mit den Anschlussklemmen von Verstärker und Lautsprecher herstellen.
Anwendung: Sauermann Monos - myro TIME




Auch beim textura fortis IC balanced wird ein extrem dicker Massivleiter verwendet. Material: Oriented Continous Cast Kupfer.
XLR-Stecker von Furutech mit Rodium beschichteten Kontakten finden Verwendung. Wie das Lautsprecherkabel ist auch das IC balanced cryogenisiert und konditioniert.
Der Name textura ist auf die Naturfaser-Umflechtung der Leiter zurückzuführen.
Anwendung: Vorverstärker Audionet PRE G2 - Sauermann Monos




In der textura fortis Serie bietet VOVOX kein Netzkabel an. Daher kam hier das textura power zum Einsatz.
Anwendung: Sauermann Monos




Klangbeschreibung

Das textura Set beeindruckte durch sehr viel Energie und Substanz im Klangbild. Die Räumlichkeit der Darbietung war gut durchgezeichnet, wenngleich die Abbildung sich in der vertikalen Ausdehnung nicht vollständig nach oben zu öffnen vermochte. Insgesamt hatte der Klang eine ausgeprägte innere Ruhe.
Das zum Vergleich herangezogene Reinsilberkabel-Set bot hingegen mehr Spielfreude und offenbarte mehr Details. Die Verständlichkeit des Klangeschehens war höher. Auf der Zeitebene verhielten sich die Reinsilberkabel tadellos und präsentierten somit eine exakt ausbalancierte räumliche Abbildung.
In der Kombination der gegebenen Übertragungskette passte das Reinsilberkabel eindeutig besser.
Das VOVOX textura fortis LS wurde dann noch im Vergleich mit zwei weiteren Lautsprecherkabeln getestet.


swisscables reference LS
Das swisscables reference LS öffnete den Raum in der Vertikalen und spielte etwas luftiger, jedoch ohne die enorme Dynamik und Substanz des VOVOX.




Das Siltech "Classic Anniversary Model 770L Pure Silver Gold" unseres Gastgebers bildete das Klanggeschehen räumlich eng, vertikal nach unten verschoben ab, konnte uns auch sonst nicht positiv überraschen und musste sich geschlagen geben. In welcher Form sich die aufgeklebten schwarzen Quadrate (keine Ahnung, was das war) auswirkten, haben wir nicht mehr getestet. Wir hatten die Zeit mal wieder gnadenlos überzogen und wollten ein Ende finden.




Der yAudio Checkup hat die Teilnehmer gefordert und um viele Hörerfahrungen reicher gemacht.
Es war eine vielschichtige, gelungene Veranstaltung.
Die überaus großzügige Gastfreundschaft unseres Gastgebers hatte einen großen Anteil daran.

Vielen Dank!


Vielen Dank auch den drei Vertrieben, Taurus (VOVOX), Genuin (Swisscables) und Higoto (M2Tech Vaughan) für die zur Verfügung gestellten Produkte.


__________________


yAudio auf Facebook

Geändert von yAudio (16.10.2014 um 00:13 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
yAudio Club Treffen in Hamburg am 11.11.2017 yAudio yAudio Events 9 16.11.2017 23:51
5 Jahre yAudio Club yAudio yAudio Society 0 30.05.2017 19:16
27.03.14 yAudio Club Celle yAudio yAudio Events 13 31.03.2014 11:32
16.11. yAudio Hamburg yAudio yAudio Events 3 02.12.2013 15:39
yAudio Club München AIR yAudio Society 175 18.10.2013 22:36



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de