open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Händlerforen > yAudio > yAudio Checkup
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 05.07.2016, 00:54
Wonneproppen Wonneproppen ist offline
Missetäter
 
Registriert seit: 19.12.2013
Beiträge: 3.531
Standard

____
__________________
"Wer herausgeht, muß auch wieder hereinkommen."
Herbert Wehner
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 05.07.2016, 07:33
Speedy Speedy ist offline
 
Registriert seit: 21.02.2009
Beiträge: 1.209
Standard

Zitat:
Zitat von KSTR Beitrag anzeigen
deshalb gehört an jede Vorstufe zB ein Polaritätsschalter
Hat sowohl mein Wandler als auch meine Vorstufe, die alten Dinger.......

Beste Grüße
Speedy
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 05.07.2016, 07:59
oncle_tom oncle_tom ist gerade online
 
Registriert seit: 11.06.2009
Beiträge: 1.045
Standard

Welcher normale Musikkonsument braucht das? Ich will Musik hören und nicht nach jedem Musikstück an irgend einem Gerät die Phase ändern oder gar am "Bildschirm" die Phase überprüfen.

Peter
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 05.07.2016, 09:13
KSTR KSTR ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 1.758
Standard

Zitat:
Zitat von boxworld Beitrag anzeigen
Selbst bei Messmikrofonen, Mic.Pres und Software kann man sich nicht ohne weiteres auf richtige Polarität verlassen.
Man kann sich generell nicht darauf verlassen (woraus man schließen mag dass es so wichtig auch wieder nicht sein wird), deshalb prüft man es. Mikro+Pre usw zB mit einem platzenden Luftballon oder dergl.
__________________
Lest mehr Henry W. Ott, Douglas C. Smith und Ralph Morrison!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 05.07.2016, 09:15
KSTR KSTR ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 1.758
Standard

Zitat:
Zitat von oncle_tom Beitrag anzeigen
Welcher normale Musikkonsument braucht das? Ich will Musik hören und nicht nach jedem Musikstück an irgend einem Gerät die Phase ändern oder gar am "Bildschirm" die Phase überprüfen.
Musik hören kannst du auch mit einem Küchenradio. Hier aber geht es um die Maximierung des Genusses. Lautstärke und ggf Klangregler stellst du ja auch ein, und zwar nach Notwendigkeit und Geschmack, oder etwa nicht?
__________________
Lest mehr Henry W. Ott, Douglas C. Smith und Ralph Morrison!
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 05.07.2016, 09:26
KSTR KSTR ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 1.758
Standard

Zitat:
Zitat von boxworld Beitrag anzeigen
wer sagt denn das Musikbeispiele immer aus Drucksignalen aber nie aus Unterdrucksignalen bestehen?
Das ist eine falsche Frage, denn jedes Signal ist immer ein Wechseldrucksignal und das Integral ist immer Null (weil immer ein Hochpass im Spiel ist).
Aber du meintest bestimmt : Trommeln werden meist so mikrofoniert, dass die Start-Transiente negativ ist (nicht-invertierendes Mic+Pre angenommen). Und bei der Trommel in realiter kommts drauf an, wo der Hörer positioniert ist. Eindeutige Polarität gibt es nur bei wenigen Instrumenten. Eigentlich nur bei welchen die quasi eindimensionale Erreger sind von der Schallenstehung und -Ausbreitung her, Blechbläser zB.
__________________
Lest mehr Henry W. Ott, Douglas C. Smith und Ralph Morrison!
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 05.07.2016, 09:32
Speedy Speedy ist offline
 
Registriert seit: 21.02.2009
Beiträge: 1.209
Standard

Es geht schon so los, das die Amerikaner gegenüber den Japanern die XLR-Pins vertauscht beschalten. Die Verfügbarkeit einer solchen Wahlmöglichkeit birgt auch sonst keine Nachteile.

Grüße
Speedy
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 05.07.2016, 09:36
oldrye oldrye ist offline
 
Registriert seit: 21.03.2016
Beiträge: 202
Standard gebranntes Kind....NO GO-Beispiel

Zitat:
Zitat von Wonneproppen Beitrag anzeigen
... und den Schalter bräuchte man nicht, wenn die Phase der ersten Halbwelle egal wäre. Wenige Halbwellen später tritt der eingeschwungene Zustand ein und es ist wurscht.
Der Schalter für Invertierung ist also ein Hinweis, dass korrekte Impulswiedergabe irgendwie wichtig sein muss.
Hallo zusammen,
das invertierte Signal wurde mir zum musikalischen Disaster!!!!!!!!!
Ausgangslage meine neuen Myro Wild Thing II sollten gehört werden...
Situation meine Verbindung mit der symetrischen XLR-Leitung zwischen T&A Music-Player balance und dem Vollverstärker Power Plant balance hatte ein Problem mit Female Stecker rechter Kanal.... das Klangbild rückte aus der Mitte raus.

Also habe ich die ca. 200 h eingespielten neuen SolidCore-Chinch (eine abgespeckte Variante des Highend) nun als Verbindung genommen.
Dieses ist sonst zwischen meinem Phono-Pre u. dem Vollverstärker eingebunden und klingen wirklich musikalisch offen.
Na ja was soll ich sagen:
Anlagen ist ausgephast, NF Kable i.O. Lautsprecherkabel auch richtig angeklemmt und plötzlich ist alles Blutleer. Kein Raum , Bühne weg die Aufstellung der Instrumente undefiniert und Emotion 0 Kelvin.

In der Situation glaubst selbst nicht mehr an vorangegangene Prüfungen (wo man doch den Beruf des Elektroniker mal gelernt hat... unterstellst dem chinch Kabel diese Blamage...

Naja dieser Treed von Air gestern noch ein weiteres pieksen ins Ego....
Heute halb fünf morgens in Deutschland; aus dem Schlaf hochgerissen; wie eine Elfe durch Haus gestürmt zur Anlage, wie gut das man Probleme im Schlaf verarbeitet....

Was war passiert...

in meinen jugendlichen Wahn hatte ich an der Fernbedienung für die Umschaltung der Eingänge leider die Tasten verwechselt, statt A1 für Eingang Vollverstärker die F1 gedrückt, für die Option am Music Player zwischen normaler und invertierter Phasenlage des Signals vom DA Wandler Ausgang auszuwählen.

Ergebnis.... User Fehler, man kann sich selbst zu Depp machen und sich das Wochenende tierisch versauen und wie oben geschrieben eine gute Anlage kastrieren.

Gruss Jens, muss erstmal meine wunden lecken....
__________________
Ich bin leider nicht intellektuell genug, um BBC Monitore mein eigen zu nennen……
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 05.07.2016, 09:47
oncle_tom oncle_tom ist gerade online
 
Registriert seit: 11.06.2009
Beiträge: 1.045
Standard

"Ergebnis.... User Fehler, man kann sich selbst zu Depp machen und sich das Wochenende tierisch versauen und wie oben geschrieben eine gute Anlage kastrieren."

Wenn Du/Ihr sonst keine Probleme habt ...

Peter
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 05.07.2016, 09:50
CompEx CompEx ist offline
 
Registriert seit: 06.10.2013
Beiträge: 241
Standard Schöne Zufälle

Ich finde solche Erfahrungen immer wieder toll. Deshalb mache ich sie (ebenso ungewollt) auch immer wieder. Zum einen bringen sie oft neue Erkenntnisse. Zum anderen macht man Hörerfahrungen und Hörerprobungen ohne voreingenommen zu sein, weil man ja gar nicht weiß, was da nicht passt. Aber man hört es. Und wenn alles wieder passt, steigt doch irgendwie der Genuss nochmal für 'ne ganze Weile!


LG

CompEx
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Messungen Transienten oder eingeschwungener Zustand - Was ist RICHTIG oder FALSCH cay-uwe Ungesichertes Audio-Wissen 77 09.06.2016 11:10
Was ist richtig und was ist falsch? OpenEnd Diverses 77 25.09.2015 22:21
Forenuhr geht massiv falsch! finest-mastering Mal eine Mitteilung machen 5 08.09.2010 09:37
Die Forumsuhr geht falsch ! Christoph Held Forums-Optimierung 4 07.05.2008 21:54



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de