open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Audio-Zubehör
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Audio-Zubehör Kabel, Audio-Möbel, Reinigungsgerät usw

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 14.04.2019, 07:27
Realist Realist ist offline
 
Registriert seit: 06.01.2015
Beiträge: 718
Standard Gleichspannungsfilter

Hallo,

die oben ganannten Filter werden inzwischen auch von THEL in gewohnter Qualität angeboten, für die, die sich sowas nicht selber anfertigen wollen. Ich bin mir über die Bedeutung von den Gleichspannungsanteilen im Netz nicht so richtig bewusst. Die Anteile sind ja recht gering. Auf Schaltnetzteile dürften die Anteile gar keinen Einfluss haben, da eingangsseitig kein Trafo vorhanden ist. Aber wirken sich die Filter irgendwie aus, bei Geräten, die eingangseitig einen Trafo haben? Messtechnisch kann die Beseitigung der Gleichspannungsanteile recht einfach nachgewisen werden. Aber hat jemand klangliche Verbesserungen feststellen können?

Gruss Stefan
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.04.2019, 08:49
tmr tmr ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 2.462
Standard

Morgen,
Zitat:
Zitat von Realist Beitrag anzeigen
Messtechnisch kann die Beseitigung der Gleichspannungsanteile recht einfach nachgewisen werden. Aber hat jemand klangliche Verbesserungen feststellen können?
Ja, die Trafos knurren weniger.

Gruß

Thomas
__________________
http://www.highfidelity-aus.berlin/
Gewerblicher Teilnehmer
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.04.2019, 09:56
OpenEnd OpenEnd ist offline
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 7.611
Standard

Unsymmetrien in der Stromversorgung führen zur Herausbildung von einem Gleichanteil, der dann zu einer Vormagnetisierung des Trafokerns führt. Diese Vormagnetisierung führt zur Einschränkung der Wechselstrom Aussteuerungsgrenzen. Besonders bei Ringkerntransformatoren kommt es zu einem hörbaren Brummen.

Einfache Physik oder Elektrotechnik.

Grüssle vom Charly
__________________
Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung
Bin überzeugter Agnostiker
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.04.2019, 10:46
Realist Realist ist offline
 
Registriert seit: 06.01.2015
Beiträge: 718
Standard Klangliche Auswirkungen

Eventuell habe ich mich nicht klar ausgedrückt
Ich meine keinen " Verbesserung des Trafoklangs", sondern die potentiellen klanglichen Auswirkungen auf die Anlage.

Gruss Stefan.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.04.2019, 11:02
agentlost agentlost ist gerade online
industriespion h.c.
 
Registriert seit: 06.02.2009
Beiträge: 373
Standard

Hi Stefan,


ein gesättigter Trafo dürfte Oberwellen erzeugen welche auf die Sekundärseite durchschlagen und die Gleichrichtung "überspringen", sodass sie sich letztendlich auch im verstärkten Nutzsignal wiederfinden.

Besten Gruß...


- der Jörch -
__________________
Oberste Prämisse soll sein, den chronisch unreflektierten Abusus ressortspezifischer Terminologien zumindest während einer temporär befristeten Evaluationsphase auf ein Minimum zu reduzieren.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.04.2019, 11:03
söckle söckle ist offline
 
Registriert seit: 14.07.2018
Beiträge: 724
Standard

....wenn ein Trafo laut genug brummt, dann stört alleine schon dieses Geräusch in leisen Passagen oder Pausen. Das ist durchaus schon in Foren diskutiert worden....
__________________
Gruß
söckle
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.04.2019, 11:06
agentlost agentlost ist gerade online
industriespion h.c.
 
Registriert seit: 06.02.2009
Beiträge: 373
Standard

Ein bestimmtes Maß an mechanischem Brumm ist normal, siehe Magnetostriktion. Wir sprechen hier von etwas, was sich anhört wie ein "hartes Nageln".
__________________
Oberste Prämisse soll sein, den chronisch unreflektierten Abusus ressortspezifischer Terminologien zumindest während einer temporär befristeten Evaluationsphase auf ein Minimum zu reduzieren.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.04.2019, 13:27
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.848
Standard

Zitat:
Zitat von Realist Beitrag anzeigen
Eventuell habe ich mich nicht klar ausgedrückt
Ich meine keinen " Verbesserung des Trafoklangs", sondern die potentiellen klanglichen Auswirkungen auf die Anlage.

Gruss Stefan.
Hallo Realist,

Gleichspannungsanteile im Wechselstromnetz führt bei klassischen Netzteilen zu einer "Sättigung" des Trafos bedeutet der Trafo kann weniger Leistung an die Audioschaltung/Endstufen abgeben...

Der Trafo ist innerhalb eines Verstärkers ein relativ teures Bauteil. Hat nun ein Hersteller den Trafo/Netzteil deswegen eben besonders knapp in der Dimensionierung ausgelegt und du hörst etwas lauter und ggf. auch mit Lautsprechern die den Verstärker nochmal besonders fordern kann sich wo etwas auch klanglich auswirken...

Das kann sich nochmal verstärken wenn das ganze Hören dann noch mit einer ungünstigen Kombination aus Verstärkergröße/Lautsprecher/Lautstärke passiert.....

Grüße Truesound
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.04.2019, 13:30
Realist Realist ist offline
 
Registriert seit: 06.01.2015
Beiträge: 718
Standard Kein Trafoproblem

Ich mache das nochmal deutlich: Es geht mir nicht um die Trafos. Die sind absolut ruhig.
Mich interessiert, ob jemand Erfahrungen hat, ob sich klanglich was auswirkt. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die recht geringen Gleichspannungsanteile Nachteile mit sich bringen.


Grüsse Stefan
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.04.2019, 13:33
Realist Realist ist offline
 
Registriert seit: 06.01.2015
Beiträge: 718
Standard Ok

Zitat:
Zitat von Truesound Beitrag anzeigen
Hallo Realist,

Gleichspannungsanteile im Wechselstromnetz führt bei klassischen Netzteilen zu einer "Sättigung" des Trafos bedeutet der Trafo kann weniger Leistung an die Audioschaltung/Endstufen abgeben...

Der Trafo ist innerhalb eines Verstärkers ein relativ teures Bauteil. Hat nun ein Hersteller den Trafo/Netzteil deswegen eben besonders knapp in der Dimensionierung ausgelegt und du hörst etwas lauter und ggf. auch mit Lautsprechern die den Verstärker nochmal besonders fordern kann sich wo etwas auch klanglich auswirken...

Das kann sich nochmal verstärken wenn das ganze Hören dann noch mit einer ungünstigen Kombination aus Verstärkergröße/Lautsprecher/Lautstärke passiert.....

Grüße Truesound

OK,

ich habe in einer Vorstufe und einem CD Player Trafos drin,
jetzt überlege ich, ob da was zu holen wäre...


Grüsse Stefan
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2019 vbdesigns.de