open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Herstellerforen > B.M.C Audio
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

B.M.C Audio Dieses Forum gehört den Produkten von B.M.C

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #281  
Alt 02.08.2011, 15:37
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.684
Standard

Zitat:
Zitat von finest-mastering Beitrag anzeigen
Hallo TrueSound,

übrigens ein schöner Name, habe bei mir ja auch das Wort True eingebaut, als Namensspiel von „Wahrheit“ und „zwei“ Wege, meine damalige bevorzugte Aufnahmetechnik.

Ich kenne natürlich diese ganzen Berichte und Blätter, ich kann dir dazu nur folgendes sagen:
Nach dem analogem Mastering, alle Wandler Lavry Gold und nur Röhren, kein einziges IC im Signalweg, selbst die Wandler haben Transen im Signalweg, werden meine Files für die digitale Nachbearbeitung auf 64/176,4 hochgerechnet, weil Plugins damit besser zurecht kommen als mit 16/44,1 oder 24/48, ist auch allgemein unter den Topleuten bekannt.

Ich selber benutze dafür das Saracon von der Firma Weiss, weil alle anderen Boardmittel via Magix Sequioa und Samplitude Pro 10/11, ProTools oder WL7 das nicht hinreichend können. Nicht können, in der Qualität wie man es zum professionellem Mastering braucht. Derzeit bin ich sogar mit einem fantastischem Forenmitglied an einem nochmals besserem Programm dran, dauert aber noch ein bisschen weil ich hier viel zu tun habe.

Die ganzen Erzählungen über 16/44,1 vs. 64/176,4 bzw. 24/176,4 sind Schmuh! Sind definitiv und wohl wissend, völliger Nonsens, wenn die ganze Hard und Software dafür optimal ausgelegt ist.

Ich habe unendlich viele Files aus aktuellen Produktionen, die ja immer in 32 bzw. 64 Bit fload und 176,4 bzw. 192 kHz vorliegen, bevor sie auf das Zielformat, 16/44,1 oder 24/96 od. 48 runter gerechnet werden.

Jeder kann sich selber davon überzeugen was das für ein großer und doch sehr feiner Unterschied ist und ausmacht. Es ist dabei völlig egal, ob es aktuelle Chart Produktionen aus dem Bereich Pop oder Rock sind oder eher ruhigere und anschaulichere Musik.

Wer diese Unterschiede nicht hören kann, ist entweder Taub oder recht unempfindlich für solche Feinheiten, oder hat aber einfach schlechte Boxen, Verstärker, oder Wandler...

Kann ich übrigens jederzeit blind bei mir beweisen und die Kunden hören auch diesen Unterschied.

LG, Dirk
Hallo Dirk!

Das Zeugs aus den Charts kommt vielleicht in 24/96 an aber ob da wirklich mit 176 oder 192 kHz herumgewirbet wird erscheint mir mehr als fraglich!Viele Rohproduktionen kommen da teilweise mit 100 Spuren(!) auf einer Festplatte als Rohmaterial an bevor daraus "irgendwie" ein Mix gequält werden muß. 24/96 ist aber perse kein Qualitätsmerkmal. Auch eine 32 Bit Floatingpoint Datei die im Handumdrehen mal eben erzeugt ist auch nicht. Grundsätzlich ist es immer insbesondere wenn am Material intensiv in vielen Schritten und Eingriffen gearbeitet wird sinnvoll so lange wie möglich dabei in einem 32 Floatingpoint Modus zu bleiben. Wo Plugins auch insbesondere von Drittanbieter ins Spiel kommen wird es komplex. Man kann ein Filter welches in 96kHz rechnet ohne weiteres auch auf eine 44,1 kHz Datei anwenden ohne das die dazu vorher vom User extra upgesammpelt werden muß das kommt auf die jeweilige Gestaltung der Software an usw. Wie gesagt mit Plugins die dann über VST-Schnittstelle arbeiten insbesondere von Drittanbietern sollte man vorsichtig sein. Das harmoniert nicht immer insbesondere wenn Programmierfehler vorliegen. Ich glaube dir das gerne das u.U. bei deinen von dir verwendeten Plugins auf diese Weise andere klangliche Resultate dabei herauskommen als wenn du eine Datei nicht vorher upsammpeln würdest. Der Zweck heilt bekanntlich die Mittel. Es wäre jetzt aber zu aufwändig mit den Programmieren zusammen das System zu analysieren was da genau schief läuft- respektive muss man dabei den gesamten Arbeitsprozeß betrachten.Insbesonder dort wo grenzwertige Aussteuerung zusätzlich ins Spiel kommt wird es dann komisch. Da können werden kleinste Lautstärkeänderung die man an sich garnicht nicht hören kann hörbar, weil das System eigentlich clippt d.h. das System verändert durchs Clipping seinen Klang und man meint aufeinmal Lautstärkeänderungen von 0,05 dB hören zu können -dabei sind das dann die Clippingartefakte die da gehört werden. Wie gesagt das ist wirklich ganz komplex das Thema was da alles schief laufen kann. Sequioa oder auch Nuendo ist bestimmt nichts schlechtes. Was soll Saracon da besser machen? Das richtige Umrechnen ist keine Magie. Bedenklich wäre es wenn eine von 24/44,1 kHz auf 192 kHz umgerechnete Datei nur durch das hochrechnen schon anders klingt......


Grüße Truesound
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)
Mit Zitat antworten
  #282  
Alt 24.08.2011, 12:36
kuno kuno ist offline
 
Registriert seit: 11.05.2010
Beiträge: 89
Standard

Werde meinen DAC die nächsten Tage vom USB-Upgrade zurück erhalten.

Bin wirklich sehr gespannt.

Das Upgrade liegt mit Versand bei 390,-€

Ich hoffe es hat sich gelohnt-werde mal berichten.

Oder hat schon jemand das Upgrade,und kann berichten?

Mit Zitat antworten
  #283  
Alt 28.08.2011, 11:51
kuno kuno ist offline
 
Registriert seit: 11.05.2010
Beiträge: 89
Standard

So,konnte jetzt nach dem Upgrade mal ein wenig hören.

Mein erster Eindruck ist durchaus positiv.

Habe den Eindruck,dass die anderen dig. Eingänge auch vom upgrade provitiert haben.
Vielleicht kann Hifi-Tom etwas dazu sagen?

Es ist hier ziemlich ruhig geworden,ich hoffe es können auch noch andere vom Upgrade berichten.

Werde jetzt erstmal weiter hören,und dann nochmal berichten.

kuno
Mit Zitat antworten
  #284  
Alt 22.07.2013, 23:23
OpenEnd OpenEnd ist gerade online
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 7.375
Standard

Hallo Freunde,

B.M.C. war ein wenig aus unserem Focus verschwunden. Während der High-End sind wir auf dem Stand von B.M.C. vorbei gekommen. Dort hatten wir uns schon den neuen PureDac angehört und waren positiv überrascht.

Manfred Penninger hat mir angeraten, meinen Wandler mal zu seinen Händen zu schicken, wenn ich ihn mal paar Tage entbehren kann. Der Zeitpunkt war jetzt Ende Juni gekommen, da wir da in Urlaub gefahren sind. Haben wir noch schnell den Wandler zum Versand gebracht. Aus dem Urlaub zurück hat Manfred schon auf meinen Anruf gewartet und mir dann das Packerl wieder zurück geschickt.

Was soll ich jetzt sagen? Mir ist die Spucke weg geblieben. Ich habe den Wandler garnicht mehr wieder erkannt. Er hat sich so in für mich positive Richtung weiterentwickelt. Die Musikalität hat ungemein zugenommen. Habe Manfred gefragt, was er da explizit gemacht hat. Es sind viele kleine Maßnahmen, die sich deratig toll präsentieren.

Den B.M.C. Besitzern kann ich nur empfehlen, einen Termin mit Manfred zu machen.

Wer den Unterschied hören möchte, kann sich mit seinem B.M.C. Wandler auch zu uns auf den Weg machen.

Im Moment stehen noch die kleinen Kaiser Kaweros bei uns. Werden von der Naiu Class-ND befeuert. Diese wird direkt durch die Vorstufen-Sektion des B.M.C. angetrieben. Signal kommt per Asio-Treiber über USB vom J-River Media Center 18.

Leider konnten wir noch nicht direkt mit der LeAudiophil vergleichen, da diese noch bei Hartmut zum Update ist. Das holen wir dann noch nach.

Grüßle vom Charly
__________________
Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung
Bin überzeugter Agnostiker
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #285  
Alt 22.07.2013, 23:27
Wattwuermchen Wattwuermchen ist offline
 
Registriert seit: 05.12.2008
Beiträge: 1.786
Standard

.....wäre doch was für´s Treffen
Mit Zitat antworten
  #286  
Alt 22.07.2013, 23:51
OpenEnd OpenEnd ist gerade online
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 7.375
Standard

Zitat:
Zitat von wattwuermchen Beitrag anzeigen
.....wäre doch was für´s Treffen
Das wäre gut möglich.

Grüßle vom Charly
__________________
Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung
Bin überzeugter Agnostiker
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Digital & Analog via Cassette? dcmaster Quellgeräte analog und digital 6 25.11.2017 23:45
Digital vs. Analog tmr Ungesichertes Audio-Wissen 35 08.05.2017 15:22
XiangSheng DAC Digital Analog Converter mit Röhren modifiziert ! Hato59 Bazar - Audiogeräte und Zubehör 0 13.06.2015 18:27
Welcher Analog-Digital Wandler ~ 500 €? wgh52 Quellgeräte analog und digital 7 02.04.2015 17:25
Digital/Analog Converter Da1go Bazar - Audiogeräte und Zubehör 0 30.01.2015 14:35



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de