open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Alles Mögliche um Kopfhörer
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Alles Mögliche um Kopfhörer Hier findet sich alles zum Thema Kopfhörer, was sonst nirgendwo reinpasst

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #51  
Alt 23.05.2018, 12:10
justmee justmee ist offline
 
Registriert seit: 07.06.2015
Beiträge: 201
Standard

Hallo zusammen,

immer noch auf der "Suche" nach einem für mich finalen KHV bin ich seit einigen Wochen auch auf den Bakoon HPA-21 aufmerksam geworden.
Hat sich in den letzten Jahren bezüglich Verstärker für Kopfhörer so viel getan, dass der immer noch sehr gelobte und geschätzte Bakoon seine Vorteile gegenüber neueren Verstärkern ausspielen kann?
Leider finde ich in meiner Nähe keinen Händler bei dem ich den HPA-21 mit meinem AT ADX 5000 mal hören kann.
Gibt es inzwischen Langzeiterfahrungen mit den verbauten Akkus?
Lebensdauer? Austausch ohne grossen HickHack möglich? Preis für den Akkutausch?

Viele Grüsse
Ralph
__________________
Audio Technica ATH-ADX 5000 mit Forza Audioworks Noir Hybrid HPC XLR - AudioValve Luminare - Teac USB-DAC/Streamer NT 505 - Neotech/DH-Labs XLR Kabel - Kreder UPOCC 6N Reinsilber USB-Kabel - nofu´s Elektrolurch - Tidal HiFi
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 23.05.2018, 12:38
music is my escape music is my escape ist offline
 
Registriert seit: 30.11.2013
Beiträge: 641
Standard

Hallo Ralph,

Zum Bakoon selber kann ich nicht wirklich etwas beitragen, möchte aber kurz anmerken, dass sich in den letzten Jahren gerade bei audiophilen Netzteilen eine ganze Menge getan hat, mittlerweile diesem Thema meiner Wahrnehmung nach von vielen Seiten die entsprechende Aufmerksamkeit entgegengebracht wird, infolgedessen die Kosten für wirklich aufwändige Lösungen teils drastisch gesunken sind und mir deshalb ein Akkulösung weder aus klanglicher noch aus pekuniärer und erst recht nicht aus komfortabler Sicht heraus notwendig erscheint.

Bei allen von mir durchgeführten Hörvergleichen der letzten Zeit hatte der Akkubetrieb das Nachsehen (auf hohem Niveau), ausm Netz kommt einfach mehr Frische, Offenheit, Transparenz, Souveränität und Luft, ohne dass das Ganze unruhig und nervös wird, wie früher oft gehört.

Grüße,
Thomas
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 23.05.2018, 13:04
justmee justmee ist offline
 
Registriert seit: 07.06.2015
Beiträge: 201
Standard

Vielen Dank für Dein Feedback Thomas,

ich denke schon auch dass diverse andere Hersteller von highendigen Kopfhörerverstärkern sich nicht auf ihren Lorbeeren ausgeruht haben.
Der Bakoon soll ja nicht primär wegen seiner Akkustromversorgung so hervorragend tönen, sondern in erster Linie wegen seiner Satri-Schaltung, die offenbar so gut wie jeden Hörer zu klanglichen Höhenflügen bewegen soll.
Bin kein Techniker, aber so wie man in diversen Foren bzw. Testurteilen liest liegt hier die Stärke des Bakoon in Kopplung mit dessen Stromversorgung über Akkus.
Hab gerade mal den Vertrieb angeschrieben. Vielleicht können die mir ja einen Händler in meiner Umgebung nennen.
Letztendlich muss ich das auch mal hören was den HPA-21 so besonders machen soll.
__________________
Audio Technica ATH-ADX 5000 mit Forza Audioworks Noir Hybrid HPC XLR - AudioValve Luminare - Teac USB-DAC/Streamer NT 505 - Neotech/DH-Labs XLR Kabel - Kreder UPOCC 6N Reinsilber USB-Kabel - nofu´s Elektrolurch - Tidal HiFi
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 23.05.2018, 17:14
Blackbird68 Blackbird68 ist offline
 
Registriert seit: 05.02.2018
Beiträge: 1
Standard Bakoon

Hallo, ich besitze den Bakoon seit genau zwei Jahren und bin sehr sehr zufrieden. Meine Spielpartner für den kleinen Kerl sind derzeit Audeze Lcd 4 sowie Senni Hd 800s. Zufälligerweise war ich gestern mit dem Bakoon bei einem Forenmitglied der neu den 5000 besitzt, angeschlossen, lange gehört und für sehr gut befunden.
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 23.05.2018, 17:19
HighHead HighHead ist offline
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 39
Standard

Hallo Ralph,

der Bakoon „HPA-21“ KHV und der Sennheiser „HD800“ sind nachwievor seit nun mitlerweile fast vier Jahren in meinem Besitz und stellen für mich weiterhin die Referenz in Sachen Klangqualität eines KH Set-Ups dar.
Insbesondere in Verbindung mit dem artistic fidelity „arfi-dac2“ samt Umschaltmatrix „afis“ mit externem USB-Modul plus der externen Stromversorgung „arfi-psu“, die meinen früheren DAC 8 ersetzt haben, befinde ich mich sozusagen im „HiFi Nirvana“. Meine digitale Quelle stellt immer noch ein weitestgehend unveränderter Mac mini mit 64 GB SSD und 16 GB RAM dar, auf dem die Musiksoftware „Pure Music“ läuft.
Die Erfahrung mit dem Bakoon HPA-21 sind durchweg positiv, weder von nachlassender Batterielaufzeit fehlt (noch) jede Spur noch von mangelnder Praxistauglichkeit aufgrund der Tatsache, dass der HPA-21 zum Aufladen seiner Akkus jedes Mal ausgeschaltet werden muss.
Also trau‘ Dich und hör‘ Dir den HPA-21 ganz in Ruhe zu Hause in Deinem Set-Up an, ich bin mir sicher, er wird Dich jetzt und auch in vier Jahren nicht enttäuschen!

Gruß,
HighHead
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 24.05.2018, 19:09
Dynavit Dynavit ist gerade online
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 2.416
Standard

Ich hätte den Bakoon auch eine zeitlang und war damals begeistert von der Kombination mit dem LCD3f. Soweit ich mich erinnere, hat er höhere Impedanzen nicht so mögen. Trotzdem ein toller KHV, von dem ich mich nicht leicht getrennt habe.
Gebraucht sehr selten zu bekommen.
Keine Ahnung wie lange die Akkus halten, ein Tausch ist aber sicher kein Problem.
__________________
HP, SOTM USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Ayre QB9 DSD, Paltauf Universal-KHVerstärker, Stax SRD-X pro, Chord Mojo, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1 u. mk2, Sigma Pro, Audeze XC, Sennheiser HE60, Ergo AMT, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, Oriolus 2nd. , AKG K1000, 812, Grado GH2, Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 24.05.2018, 19:15
HighHead HighHead ist offline
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 39
Standard

Warum hast Du den Bakoon dann eigentlich verkauft, wenn der HPA-21 doch auch in Deinen Augen - oder Ohren! - so gut ist?

Gruß,
HighHead
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 24.05.2018, 20:16
Dynavit Dynavit ist gerade online
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 2.416
Standard

Weil sich damals 4 Verstärker angesammelt hatten und nmM der Bakkon kein Universalist ist. Leistungshungrige KH wie ein K1000, ein Abyss ( den ich damals noch hatte) oder ein Ergo AMT wren keine so gute Paarung, soweit ich mich erinnere. Letztlich ist einfach der Malvalve geblieben. Der kann mit allen gut, notfalls auch mit den Staxen.
Übrigens kann es mit Ohm auch umgekehrt gewesen sein, weiß es nicht mehr so.
__________________
HP, SOTM USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Ayre QB9 DSD, Paltauf Universal-KHVerstärker, Stax SRD-X pro, Chord Mojo, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1 u. mk2, Sigma Pro, Audeze XC, Sennheiser HE60, Ergo AMT, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, Oriolus 2nd. , AKG K1000, 812, Grado GH2, Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 24.05.2018, 20:26
justmee justmee ist offline
 
Registriert seit: 07.06.2015
Beiträge: 201
Standard

Vielen Dank für eure bisherigen Statements bezüglich dem kleinen bzw. klanglich grossen Bakoon HPA-21.
Das was ich bisher zu dem Verstärker lesen konnte macht schon Lust auf das Teil.
Der Vertrieb hat mir die Möglichkeit des probehörens bei mir zuhause eingeräumt. Logischerweise mit Vorkasse und 14-tägigem Rückgaberecht.
Werde ich vermutlich annehmen das Angebot.
Nur selber testen macht klug
Bei einem relativ nah gelegenen Händler werde ich mir noch den Trafomatic Head 2, einen AudioValve Luminare sowie einem Violectric HPA 281 klanglich zu Gemüte führen.
Danach weiß ich hoffentlich mehr und einer von den Kandidaten wird es dann wohl werden.....
Bei dem durchaus auch interessanten Feliks Audio Euforia bin ich eigentlich wegen fehlender CE-Zertifizierung raus.
Schade eigentlich dass Feliks Audio hier die Zertifizierung nicht durchführen will / kann bzw. möchte.

Viele Grüsse
Ralph
__________________
Audio Technica ATH-ADX 5000 mit Forza Audioworks Noir Hybrid HPC XLR - AudioValve Luminare - Teac USB-DAC/Streamer NT 505 - Neotech/DH-Labs XLR Kabel - Kreder UPOCC 6N Reinsilber USB-Kabel - nofu´s Elektrolurch - Tidal HiFi
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 24.05.2018, 20:43
HighHead HighHead ist offline
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 39
Standard

Zitat:
Zitat von Dynavit Beitrag anzeigen
Weil sich damals 4 Verstärker angesammelt hatten und nmM der Bakkon kein Universalist ist. Leistungshungrige KH wie ein K1000, ein Abyss ( den ich damals noch hatte) oder ein Ergo AMT wren keine so gute Paarung, soweit ich mich erinnere.
Der Bakoon sei kein Universalist? Der HPA-21 treibt meiner Erfahrung nach völlig problemlos jeden orthodynamischen und magnetostatischen KH an, aber natürlich keinen Elektrostaten.

Gruß,
HighHead
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bakoon HPA 21 HighFidel Bazar - Audiogeräte und Zubehör 2 06.06.2018 08:48
Bakoon HPA 21 Dynavit Bazar - Audiogeräte und Zubehör 6 19.03.2016 20:03
Bakoon Hpa-21 Dynavit Bazar - Audiogeräte und Zubehör 6 08.01.2016 17:55
Bakoon HPA 21 - Audeze LCD 3 optional Fohlenfan Bazar - Audiogeräte und Zubehör 2 10.03.2015 20:06
Bakoon HPA-21 Hiresfreak Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 07.12.2014 18:26



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de