open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > DIY (Do It Yourself) > Elektronikkomponenten jeder Art
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Elektronikkomponenten jeder Art Selbstgebautes, das Freude macht

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.10.2011, 07:43
pronatural pronatural ist offline
{:-)
 
Registriert seit: 15.06.2010
Beiträge: 734
Standard Rund um die „Röhre“

Hallo Ihr lieben HiFi Röhrenfans,

nach dem in den unterschiedlichen Thread doch immer mal das
wunderschöne Thema „Röhren“ in den Fokus der Diskussion gerät
mache ich hier mal ein "Fass" auf in dem ich Euch bitten möchte
die Fragen und Antworten rund um dieses wunderschöne Thema
zu Diskutieren.
Hier sollten z.B. Dinge wie:
  • Wie lange hält eine Röhre
  • Datenblätter der verschiedenen Röhren
  • Gute und zuverlässige Bezugsquellen von Röhren
  • Messung von Röhren
  • NOS Röhren und neue Röhren
etc. behandelt werden.
Ich freue mich schon auf diverse Informationen von Euch.
__________________

Ich wünsche noch viele schöne Erlebnisse

Pronatural
{:-)

Bleibt wie Ihr seid ...
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.10.2011, 13:33
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.527
Standard

Zitat:
Zitat von pronatural Beitrag anzeigen
Hallo Ihr lieben HiFi Röhrenfans,

nach dem in den unterschiedlichen Thread doch immer mal das
wunderschöne Thema „Röhren“ in den Fokus der Diskussion gerät
mache ich hier mal ein "Fass" auf in dem ich Euch bitten möchte
die Fragen und Antworten rund um dieses wunderschöne Thema
zu Diskutieren.
Hier sollten z.B. Dinge wie:
  • Wie lange hält eine Röhre
  • Datenblätter der verschiedenen Röhren
  • Gute und zuverlässige Bezugsquellen von Röhren
  • Messung von Röhren
  • NOS Röhren und neue Röhren
etc. behandelt werden.
Ich freue mich schon auf diverse Informationen von Euch.


Hallo Pronatural!

Gute Idee! Können die Röhrenfreunde hier auch hineinschreiben wie lang die jeweiligen Röhren in den einzelnen Geräten gehalten haben?

Grüße Truesound
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.10.2011, 14:59
pronatural pronatural ist offline
{:-)
 
Registriert seit: 15.06.2010
Beiträge: 734
Standard

Hallo Truesound,

das wäre zum Beispiel so eine Information. Röhren haben eine gutmütige Art
zu verschleißen und oftmals ist der Eindruck des langweiligen Klangs der
Gerätschaft auf den Alterungszustand der Röhren zurück zu führen.

Hier im Open-End-Forum hat sich genau aus diesem Grund „Werner 2“ eine wunderschönes
Röhrenmessgerät speziell für seine Zwecke bauen lassen.
Ich habe mit Ihm gesprochen und er wäre bereit im angemessenem Umfang für
Forumstäter auch mal Messungen durchzuführen.

Ich hänge hier noch mal das Bild seines Röhrenprüfgeräts RM1 ein.
Da sind schon einige Röhrensockel zu erkennen.

Das hat mir Werner erlaubt

Zitat:
Zitat von Werner 2 Beitrag anzeigen
Hallo
Nach vielen Jahren Hifi,habe ich mir jetzt eines der besten Geräte gekauft.
Ein Röhrenprüfgerät Beck RM1.
Habe sofort alle Röhren im T&A V10 geprüft.
6 Röhren waren Schrott.Habe sie durch NOS Röhren ersetzt.
Die vier Endstufenröhren EL 509 hatten keine 50% mehr und wurden ersetzt.
Diese konnte ich aus alten Beständen zusammen matchen.Haben jetzt ca 70 %.
Werde heute noch neue SED EL 509 2 bei BTB bestellen und dann weiter berichten.
Der Klang ist jetzt schon um Klassen besser und voll Glenair tauglich.
Habe gestern 10 Stunden am Stück gehört und war total begeistert.Wo wir schon die Raumgrösse diskutieren,ich höre in 24 m.
@Hallo "Werner 2" vielleicht schreibst Du noch etwas dazu.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMGP3750.jpg
Hits:	670
Größe:	95,5 KB
ID:	5486  
__________________

Ich wünsche noch viele schöne Erlebnisse

Pronatural
{:-)

Bleibt wie Ihr seid ...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.10.2011, 17:05
Rudi Rudi ist offline
 
Registriert seit: 12.01.2011
Beiträge: 427
Standard

Hallo P ronatural,

ich bin auch begeisterter Röhrenfan. Ich habe einen Vollverstärker (300B), eine Röhrenvorstufe und eine Röhrenendstufe (2A3). Nach meinem Hörempfinden ist der Klang vieler NOS-Röhren besser als viele aus neuer Produktion. Bei Fragen wie Lebensdauer bin ich nicht wirklich aussagefähig, da ich keine Möglichkeit zum messen habe und auf der anderen Seite auch gerne mal andere Röhren ausprobiere. Aber auch als Vielhörer sind ja auch 10000 Stunden Lebensdauer z. B. bei Vorstufenröhren nicht so eben mal runtergehört. Deshalb gibt es dazu nur einen Weg und der heißt messen. Ich freue mich auf einen regen Austausch mit euch.
Viele Grüße
Rüdiger
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.10.2011, 07:56
pronatural pronatural ist offline
{:-)
 
Registriert seit: 15.06.2010
Beiträge: 734
Standard

Hall Rüdiger,

Zitat:
Zitat von Rudi Beitrag anzeigen
Hallo Pronatural,

ich bin auch begeisterter Röhrenfan. Ich habe einen Vollverstärker (300B), eine Röhrenvorstufe und eine Röhrenendstufe (2A3). Nach meinem Hörempfinden ist der Klang vieler NOS-Röhren besser als viele aus neuer Produktion. Bei Fragen wie Lebensdauer bin ich nicht wirklich aussagefähig, da ich keine Möglichkeit zum messen habe und auf der anderen Seite auch gerne mal andere Röhren ausprobiere. Aber auch als Vielhörer sind ja auch 10000 Stunden Lebensdauer z. B. bei Vorstufenröhren nicht so eben mal runtergehört. Deshalb gibt es dazu nur einen Weg und der heißt messen. Ich freue mich auf einen regen Austausch mit euch.

Ich kann dir da aus meiner Erfahrung zum Thema NOS Röhren nur zustimmen.
Genau das ist das Problem. Ohne Röhrenprüfgerät ist es schwierig den Status der
Röhren zu belegen.
Was ist das denn für ein 300B Verstärker? Diese Tube interessiert mich immer sehr.
Ich benutze eine Triode mit ECC81 und ECC88 im OTL Betrieb und einen Verstärker
mit EL84 im Pentodenbetrieb und ECC83. Und im CDP werkeln 6N30.
__________________

Ich wünsche noch viele schöne Erlebnisse

Pronatural
{:-)

Bleibt wie Ihr seid ...
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.12.2011, 14:20
Werner 2 Werner 2 ist offline
 
Registriert seit: 12.02.2011
Beiträge: 101
Standard

Hallo
Ich habe dank dem Röhrenprüfer meinen T&A Vollverstärker vor dem Verkauf gerettet.Dank 8 neuer selbst gemachter Röhren spielt er wieder top auf.
4 neue EL 509
2 mal Volvo ECL 82 NOS
2 mal Telefunken ECC 83 NOS
2 BH7 kommt noch.
Auch mein CD Player T&A D10 testet gerade neue.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMGP3785.jpg
Hits:	400
Größe:	110,4 KB
ID:	5620  
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.12.2011, 18:33
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.527
Standard

Hallo Werner!

Waren die alten Originalröhren schon mit durch?

Grüße Truesound
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.12.2011, 18:52
Werner 2 Werner 2 ist offline
 
Registriert seit: 12.02.2011
Beiträge: 101
Standard

Ja teilweise 50% hört man erst gegen neue,weil es ein nur sehr langsam schlechter wird.Teilweise noch gute Röhren gegen klanglich bessere getauscht.
Ich höre mit Glenair 15,da hört man sofort Unterschiede.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.12.2011, 20:03
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.527
Standard

Wie viel Betriebsstunden waren die Röhren im Einsatz?
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28.12.2011, 20:30
Rudi Rudi ist offline
 
Registriert seit: 12.01.2011
Beiträge: 427
Standard

Ja, das würde mich auch mal interessieren also wieviele Stunden haben Die Röhren auf dem Buckel?

Ich habe mal gehört, dass die Vorstufenröhren (z. B. Siemens D3A) mindestenes 10000 Stunden halten sollen. Das wäre auch bei einem Vielhörer (sagen wir mal durchschnittlich 3 Stunden / Tag) fast 10 Jahre.

Ich habe es bisher nie so lange mit dem selben Gerät ausgehalten. Und bei den Röhren wechsel ich auch häufiger, also nicht wegen Verschleiss, sondern weil ich gerne auch mal etwas ausprobiere. Dann kann das schon mal sein, dass Röhren eingespielt werden und danach wieder in der Versenkung verschwinden (bei mir z. B. EH 6SN7 Goldpin). Gut besprochen und eigentlich auch nicht wirklich preiswert, aber keine Chance gegen NOS-Typen.

Was mich auch noch interessieren würde. Welche Auswirkungen haben Gleichrichterröhren auf den Klang? Vielleicht hat ja auch an der Stelle jemand Erfahrungen.

Viele Grüße
Rüdiger
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
+++Rund um Klipsch-Opera-Aaron-Viablue-Sovereign+++ werner enge Werner Enges Atmosphere 1140 20.09.2018 13:38
Allgemeines rund um das Thema „Kopfhörer“ pronatural KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 11 20.03.2012 22:15
Glenair 15 und Röhre? Replace-Kellerkind Tannoyforum 2 21.07.2011 15:23
Interessante Berichte rund um Naim Replace-W NAIM-AUDIO 3 20.02.2010 17:04
Rund um Flächen Stefan Passive Schallwandler 84 16.01.2010 20:30



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de