open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Herstellerforen > AUDIO-OPTIMUM
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

AUDIO-OPTIMUM Dieses Forum gehört den Produkten von Audio-Optimum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1311  
Alt 19.03.2019, 00:36
Oliver Oliver ist offline
 
Registriert seit: 19.02.2012
Beiträge: 1.487
Standard

Hallo Stefan.

Wofür hast du im Power Cleaner extra eine Leiterplatte an PE angeschlossen ?
Das Gehäuse liegt doch selber schon an PE, oder ?
__________________
Gruß,
Oliver
Mit Zitat antworten
  #1312  
Alt 19.03.2019, 02:39
sincos sincos ist offline
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 27.04.2014
Beiträge: 1.131
Standard

Zitat:
Zitat von Oliver Beitrag anzeigen
Hallo Stefan.

Wofür hast du im Power Cleaner extra eine Leiterplatte an PE angeschlossen ?
Das Gehäuse liegt doch selber schon an PE, oder ?
Gute Frage. Aber genauso könntest du fragen: Wozu hat das Zuleitungskabel einen PE-Leiter, wenn doch die Abschirmung dazu verwendet werden könnte?

Der Direktverteiler/Power Cleaner ist einigermaßen trickreich aufgebaut. Ich werde das nach dem Aufwachen noch genauer erklären; muss erst mal ein paar Stunden schlafen. Die Hörprobe hat etwas länger gedauert, weil die Klangqualität jetzt auf einem Niveau ist, das regelrecht süchtig macht.
__________________
http://www.audio-optimum.com/
Mit Zitat antworten
  #1313  
Alt 19.03.2019, 11:34
Oliver Oliver ist offline
 
Registriert seit: 19.02.2012
Beiträge: 1.487
Standard

Na ja, so gut war die Frage doch nicht
Ich hatte einen Denkfehler...
Das Gehäuse ist mit dem Schirm des Kabels verbunden .
PE, bekommt wie auch N und L eine eigene Elektrode im Power Cleaner im Verlauf der Kabelführung zum Verteiler.

Was mich mal brennend interessiert, ist was durch diese im Turmalin eingebetteten, übereinander liegenden Elektroden bezweckt wird und.
Wo liegt der Vorteil, bzw. was passiert da anderes, als in der Ground Box.
Im Grunde will man doch mit beiden (Ground Box/ Power Cleaner) HF eleminieren.
__________________
Gruß,
Oliver
Mit Zitat antworten
  #1314  
Alt 21.03.2019, 08:55
Revival Revival ist offline
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 20.12.2010
Beiträge: 786
Standard

Guten Morgen,

Ich bin auch dafür, dass wir versuchen sollten einen freundlichen Ton zu wahren.

Zum Thema, ich habe seit ca.vier Wochen die , ich sage jetzt mal Spinne, in meiner Vorführkette.

In den letzten Jahren habe ich sehr viele Netzfilter, Netzkabel,Regeneratoren z.B.voon PS Audio oder Isotek usw. ausprobiert.

Am Ende blieb die direkte Verbindung zum Netz.Filter etc.haben immer irgendetwas gemacht, nach meinem Empfinden aber nicht unbedingt eine natürlichere und stressfreiere Wiedergabe.

Die Direktverkabelung von Stefan hat mich da einen großen Schritt weiter gebracht.

Größere Abbildung, ein irgendwie entschlackteres und lebendigere Klangbild.Resthärten sind deutlich minimiert oder sogar weg.

Das ist jetzt das Ergebnis in meiner Kette.

Was wir aber auch festgestellt haben, dass partieller Einsatz der AudioOptimum Netzkabel ,oft nicht das gewünschte oder sogar ein gefühlt schlechtere Ergebnis brachte. Das bestätigt wiederum Stefans Aussagen, nur das komplette System zu betrachten.D.h. heißt natürlich im Umkehrschluß, wer das nicht möchte, weil er z.B. wie Andi, seine Steckerleiste behalten möchte, kann das volle Potential der AONetzverkabelung nicht ausschöpfen.

Man muß den Grundgedanke hinter dem System verstehen.

Ich habe während der letzten vier Wochen ein paar sehr teure Netzkabel anderer Hersteller hier zum Test bekommen.Preislich bis 3400 € pro Kabel.Ich nenne jetzt mal keine Namen.Supertolle Konstruktionen mit hervorragenden Steckern von z.B.Furuteh.Das ging immer nach Hinten los.

Ich würde mir jetzt aber überhaupt nicht erlauben von besser oder schlechter zu sprechen.

Im System von AO passten die Netzkabel einfach nicht.Woanders kann sich das natürlich auch ganz anders darstellen.

Mein Fazit: Die Netzverkabelung von AO macht nur Sinn, wenn man das komplette System nimmt.

In diesem Fall und bei einigen meiner Freunde und Kunden , hat es eine deutliche Verbesserung des Klangniveaus der Gesamtanlage gebracht.

Gruß, Hagen
__________________
Gewerblicher Teilnehmer
HiFi im Pfarrhof
www.hifi-im-Pfarrhof.de
Mit Zitat antworten
  #1315  
Alt 21.03.2019, 13:23
sincos sincos ist offline
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 27.04.2014
Beiträge: 1.131
Standard

Zitat:
Was mich mal brennend interessiert, ist was durch diese im Turmalin eingebetteten, übereinander liegenden Elektroden bezweckt wird und.
Wo liegt der Vorteil, bzw. was passiert da anderes, als in der Ground Box.
Im Grunde will man doch mit beiden (Ground Box/ Power Cleaner) HF eleminieren. __________________
Gruß,
Oliver
Die Ground Box dient zur "Beruhigung" des zentralen Erdungspunktes im Verteiler; der Power Cleaner vor dem Verteiler bildet zusammen mit dem Zuleitungskabel ein verlustbehaftetes Netzfilter 2. Ordnung, wobei die Ferrit-beschichteten Kabel als HF-Drosseln und die Cu-Platten im Turmalin als X- und Y-Kondensatoren wirken. Im Unterschied zu einem konventionellen Netzfilter werden die HF-Störungen aber nicht reflektiert, sondern in Wärme verwandelt.
__________________
http://www.audio-optimum.com/
Mit Zitat antworten
  #1316  
Alt 21.03.2019, 14:46
Andi Andi ist gerade online
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 1.136
Standard

Was wir aber auch festgestellt haben, dass partieller Einsatz der AudioOptimum Netzkabel ,oft nicht das gewünschte oder sogar ein gefühlt schlechtere Ergebnis brachte. Das bestätigt wiederum Stefans Aussagen, nur das komplette System zu betrachten.D.h. heißt natürlich im Umkehrschluß, wer das nicht möchte, weil er z.B. wie Andi, seine Steckerleiste behalten möchte, kann das volle Potential der AONetzverkabelung nicht ausschöpfen.


Moin Hagen,

wenn es die Steckerleiste damals schon gegeben hätte und die Aussagen, so wie sie heute sind, bereits da schon gemacht worden wären, hätte ich die Kabel aus bereits erwähnten Gründen nie getestet.

Dem war aber nicht so, es wurden zu der Zeit nur und ausschliesslich die Netzkabel und NF-Kabel angeboten.

Somit konnte ich nur die Netzkabel testen.

Der Systemgedanke kam erst nach und nach auf, speziell in dieser Vehemenz.

VG Andi


PS: ich war wohl einfach nur viel zu früh dran.

Geändert von Andi (21.03.2019 um 15:04 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #1317  
Alt 21.03.2019, 15:15
sincos sincos ist offline
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 27.04.2014
Beiträge: 1.131
Standard

Zitat:
Der Systemgedanke kam erst nach und nach auf,...
Der Systemgedanke bestand von Anfang an, schon im ersten Post dieses Threads:

http://www.open-end-music.de/vb3/sho...25&postcount=1

Ansonsten sollte es selbstverständlich sein, dass Verteiler und Netzkabel ein System bilden und dass bei Kombination mit beliegigen anderen Verteilern die Ergebnisse nicht vorhersehbar sind. In den meisten Fällen sind sie tatsächlich positiv, es muss aber nicht so sein.

Zitat:
Somit konnte ich nur die Netzkabel testen.
Die ersten Verteiler waren damals schon fertig (und waren zum Einführungspreis erhältlich), auch wenn sie noch nicht auf der Internetseite angeboten wurden. Du hast die Netzkabel übereilt zurückgeschickt, ohne etwas zu sagen.
__________________
http://www.audio-optimum.com/
Mit Zitat antworten
  #1318  
Alt 21.03.2019, 15:56
Andi Andi ist gerade online
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 1.136
Standard

Du hast die Netzkabel übereilt zurückgeschickt, ohne etwas zu sagen.


Moin Stefan,

mag sein, aber ich wollte (und will auch heute noch) ja auch keinen neuen Verteiler

VG Andi

PS: ansonsten bin ich echt auf den Hörtermin gespannt und was dabei so raus kommt, sind ja wohl genügend aus dem Forum mit guten Ohren dabei.

Geändert von Andi (21.03.2019 um 16:09 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #1319  
Alt 16.04.2019, 14:46
sincos sincos ist offline
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 27.04.2014
Beiträge: 1.131
Standard

Ich möchte an dieser Stelle auf einen Testbericht über die Audio Optimum Netzverkabelung in der Zeitschrift Image Hifi, Ausgabe 3/2019 ab S. 122, hinweisen.

Bis auf wenige Ausnahmen, wo entweder HF im Klangbild bevorzugt (und das für "Auflösung" oder "Bühne" oder was auch immer gehalten) wird oder wo schon vorher die Anlage z. B. durch "matte" Signalkabel "auskompensiert" wurde, sind die Reaktionen auf die Audio Optimum Netzverkabelung überaus positiv, was auch der Testbericht bestätigt.

Der HF-dichte Direktverteiler, der eine noch bessere Performance bietet, wird zu einem späteren Zeitpunkt vorgestellt. Zurzeit prüfe ich, ob die in den Ausgangskabeln integrierten Spezial-Netzfilter vorteilhaft durch Turmalin-basierte Power Cleaner ersetzt werden können.
__________________
http://www.audio-optimum.com/
Mit Zitat antworten
  #1320  
Alt 21.05.2019, 06:28
Janus525 Janus525 ist offline
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 3.119
Standard

Zitat:
Zitat von sincos Beitrag anzeigen
Zurzeit prüfe ich, ob die in den Ausgangskabeln integrierten Spezial-Netzfilter vorteilhaft durch Turmalin-basierte Power Cleaner ersetzt werden können.
Morgen Stefan,

bist Du dabei schon zu einem Ergebnis gelangt...? Ich frage das, weil Du vor längerer Zeit einmal angedeutet hattest, die absolute HF-Dichtigkeit des Sternverteilers mit festen Ableitungen könnte zu einem zu hellen Klangbild führen, weshalb die zusätzlichen Filter in den Ableitungen erforderlich wären oder sein könnten. Hat sich das bestätigt...?

Viele Grüße: Wolfgang
.
__________________
________________
www.qas-audio.de
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2019 vbdesigns.de