open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Erfahrungsberichte
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Erfahrungsberichte Hier werden echte Erfahrungen dargelegt und diskutiert

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07.03.2018, 18:25
Rolls Rolls ist offline
 
Registriert seit: 12.01.2018
Beiträge: 12
Standard Klangunterschiede verursacht durch’s Stromnetz?

Hallo im Forum!

Ich möchte mal über ein Phänomen berichten was mich schon seit Jahren beschäftigt.
Es kommt immer wieder vor, das sich bei uns zu Hause das Klangbild verändert.
Das passiert nicht nur in der HiFi Anlage, sondern auch beim Fernsehton.
Ich versuche es mal zu beschreiben:

Klangbilder der Musik von:
Dünn und flach = wenig Druck im Bass, kein Schmelz in der Stimmenwiedergabe, verhangenes Klangbild

Druckvoll und räumlich = so wie es eigentlich sein soll

Druckvoll, aber etwas verhangen.

Es sind nur kleine Unterschiede, die aber den Musikgenuß trüben.

Da nicht nur ich, sondern auch meine Frau diese Unterschiede wahrnehmen,
gehe ich mal nicht von meiner persönlichen Verfassung aus.
Nach einem Umzug innerhalb unserer Heimatstadt haben sich die Örtlichkeiten natürlich verändert, die o.g. Unterschiede sind aber immer noch vorhanden.

Bin ich da alleine mit meinen Wahrnehmungen?
Woran liegt es? Stromnetz? Wetter?

Gruß Rolf
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.03.2018, 18:36
LOSAMOL LOSAMOL ist offline
 
Registriert seit: 28.01.2016
Beiträge: 281
Standard

Mein Beileid, du kannst nur mit einem Stromnetz verknüpft sein, welches auch die Industrie beliefert. Sind Firmen bei dir in der Nähe. Ansonsten sind meine Qualitätsunterschiede eher marginal, erst recht seit alle Stromleitungen zum Haus hin unter der Erde verlaufen.

Lg. Christoph
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.03.2018, 18:40
shakti shakti ist offline
 
Registriert seit: 21.02.2010
Beiträge: 1.167
Standard

hatte mich mal im Kölner Raum mit jemandem aus der Strombranche unterhalten. Die Unterschiede im Strom sind tatsächlich sehr gross, aktuell zB noch nicht mal 50hz. Die Unterschiede haben auch damit zu tuen, welcher Strom aufgeschaltet wird, dh altes AKW, Kohle, Wind usw....

Dan kommen natürlich noch die lokalen Verbraucher dazu.

Kurzum, kannste nur wenig machen!

gruss
Juergen
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.03.2018, 19:03
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.363
Standard

Unser Stromnetz wird über die Netzfrequenz gesteuert.
Grundlage von High End sind gute Netzteile die durchdacht und technisch hochwertig gebaut sind.... in den Geräten zu haben.
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.03.2018, 19:16
Alleshörer Alleshörer ist offline
 
Registriert seit: 09.12.2014
Beiträge: 107
Standard

Zitat:
Zitat von shakti Beitrag anzeigen
welcher Strom aufgeschaltet wird, dh altes AKW, Kohle, Wind usw....
Den Generatoren ist es völlig wumpe von was sie angetrieben werden, am Ende kommt immer das gleiche raus und wird dann auf die übliche Netzspannung transformiert, also 400V verteilelt auf 3 Phasen a 230V mit 50Hz, es sei denn der Strom wird über größere Strecken transportiert, dann werden es auch mal einige 10.000V.
Das alles entscheidende ist nämlich die Trafostation und nicht der Generator der den Strom erzeugt.
Also wenn es verunreinigungen im Stromnetz gibt enstehen die erst nach der letzten Trafostation in deiner Straße.
Gruß Alleshörer
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.03.2018, 19:27
maasi maasi ist offline
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 1.039
Standard

Zitat:
Zitat von shakti Beitrag anzeigen
hatte mich mal im Kölner Raum mit jemandem aus der Strombranche unterhalten. Die Unterschiede im Strom sind tatsächlich sehr gross, aktuell zB noch nicht mal 50hz.

Dan kommen natürlich noch die lokalen Verbraucher dazu.
Hallo Jürgen,

vollle Zustimmung.

Zitat:
Zitat von shakti Beitrag anzeigen
Die Unterschiede haben auch damit zu tuen, welcher Strom aufgeschaltet wird, dh altes AKW, Kohle, Wind usw....
Das verstehe ich allerdings nicht. Bis auf eine Solaranlage auf dem eigenen Dach (streut Störungen in das Hausnetz ein), müsste es doch für die Stromqualität egal sein, wie der Strom produziert wird. Oder?

VG Uli

Edit:

Alleshörer war schneller...
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.03.2018, 19:41
das.ohr das.ohr ist offline
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 47
Standard

Zitat:
Zitat von Rolls Beitrag anzeigen
Hallo im Forum!
...Klangbilder der Musik von:
Dünn und flach = wenig Druck im Bass, kein Schmelz in der Stimmenwiedergabe, verhangenes Klangbild
Druckvoll und räumlich = so wie es eigentlich sein soll
Druckvoll, aber etwas verhangen.
Es sind nur kleine Unterschiede, die aber den Musikgenuß trüben.
...
Bin ich da alleine mit meinen Wahrnehmungen?
Woran liegt es? Stromnetz? Wetter?
Gruß Rolf
Hallo Rolf,
ja, ich wohnhaft in Berlin kenne es auch, stellenweise war es so schrecklich, dass ich die Anlage wieder ausgeschaltet habe.
Mittlerweile habe ich die Stromversorgung von Grund auf verändert und bei den Geräten, bei denen bisher noch kein Netzfilter vorgeschaltet war, wurde das ergänzt. Da meine fast 25 Jahre alte Vorstufe zwei Netzfilter Serienmäßig Verbaut hat, habe ich mich entschieden, jedes meiner Geräte ebenfalls mit einem Netzfilter auszustatten, sogar den Subwoofer. Ordentliche Netzverkabelung (Abgeschirmt 2,5mm²) und siehe da, die Wiedergabe hat sich beruhigt und mittlerweile kann ich jederzeit gut Musik hören und die Anlage hat insgesamt sehr gewonnen...

Beste Grüße
Frank
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07.03.2018, 21:01
cool_jazz cool_jazz ist offline
 
Registriert seit: 03.05.2012
Beiträge: 122
Standard

Moin,
das öffentliche Stromnetz schwankt immer, sowohl in der Höhe der Spannung als auch in der Frequenz, egal wo du bist.
Im Normalfall ist das in der Presse keine Zeile wert. Aber aktuell ist die Abweichung so hoch dass sogar Uhren falsch gehen. siehe unten.
Ciao
Jürgen
PS
https://www.heise.de/newsticker/meld...n-3984126.html

https://www.heise.de/newsticker/meld...h-3988044.html
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 07.03.2018, 21:21
modmix modmix ist offline
 
Registriert seit: 19.07.2012
Beiträge: 297
Standard

Habe gerade einen Versuch mit einem Power Plant P3 hinter mir.
Sehr beeindruckend - habe einig meiner tausendmal gehörten Stücke gar nicht wiedererkannt
Spannend auch, daß meine Verstärker mit 220V statt 230V "runder" spielen.
Und beeindruckend, wie stark die Netzspannung schwankt.
=> Klangunterschiede durch's Stromnetz gibt es bei mir definitiv.
Ulli
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 07.03.2018, 21:47
Schärfer mit Senf Schärfer mit Senf ist offline
 
Registriert seit: 04.04.2015
Beiträge: 323
Standard

Zitat:
Zitat von cool_jazz Beitrag anzeigen
Moin,
das öffentliche Stromnetz schwankt immer, sowohl in der Höhe der Spannung als auch in der Frequenz, egal wo du bist.
Im Normalfall ist das in der Presse keine Zeile wert. Aber aktuell ist die Abweichung so hoch dass sogar Uhren falsch gehen. siehe unten.
Ciao
Jürgen
PS
https://www.heise.de/newsticker/meld...n-3984126.html

https://www.heise.de/newsticker/meld...h-3988044.html
Jepp, meine Uhr an der Mikrowelle hatte letzte Tage 6min verloren, und die elektrischen Rollläden gingen genau diese Zeit später auf bzw. zu. Nun hatte ich die Uhren gestellt, heute sind es wieder 2min.
__________________
MfG Bernd
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vergleich Klangunterschiede CD-Ripping Software St. Martin Digital 16 05.07.2017 21:42
Klangunterschiede von DAC`s HearTheTruth Digital 56 10.07.2012 14:11
Linearisierung durch DSP boxworld Geräte zur Klangmanipulation 26 09.11.2011 21:01
Gibt es Klangunterschiede bei Media-Playern? Thias Der PC als Ton- und Bildquelle 10 18.02.2010 19:39
"Unser" Stromnetz wirbeide Audio-Zubehör 11 28.01.2008 11:35



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de