open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Otwins Kopfhörer Olymp
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Otwins Kopfhörer Olymp Hier ist der Bereich, in dem sich IKL freie Hörer über höchstwertiges Equipment austauschen können.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 26.02.2015, 20:23
Phonitor Phonitor ist offline
 
Registriert seit: 25.10.2011
Beiträge: 532
Standard

Hallo, mich überrascht das der Preis des RS1e höher ist wie der des PS500e. Dachte der PS500e ist bei Grado höher eingestuft.

Viele Grüße
Karl-Heinz
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 26.02.2015, 20:49
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.620
Standard

Zitat:
Zitat von Phonitor Beitrag anzeigen
Hallo, mich überrascht das der Preis des RS1e höher ist wie der des PS500e. Dachte der PS500e ist bei Grado höher eingestuft.

Viele Grüße
Karl-Heinz
Hi Karl Heinz,

Überrascht mich auch ein wenig, aber ich kenne die Kalkulation nicht. Mit dem höher einstufen ist so eine Sache. Der PS500e ist ganz sicher der präzisere Hörer, was im direkten Vergleich unschwer zu erfahren ist, aber ein RS1 hat halt diese gewisse Note, das gewisse Etwas. Was man nun am Ende für sich gewichtiger einschätzt, wird zur wirklich persönlichen Entscheidung. Hören, um was es jeweils geht, ist nicht das Problem, bewerten, was man letztlich mag, ist eine andere Sache. Der PS500e ist zwar bezüglich exakter Wiedergabe der kleine Bruder des PS1000e, aber ein RS1e ist auch nicht unexakt.

Das sagt nun natürlich alles nicht viel aus bezüglich Preiskalkulation, aber wurscht, um so besser, dass ein PS500e tiefer angesetzt ist, denn ein genauer und feiner Kopfhörer ist er allemal. Hat mir sehr gut gefallen und liegt auch in meiner engeren Wahl.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 26.02.2015, 21:14
Replace-W Replace-W ist offline
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.714
Standard

Hallo Otwin,
vielen lieben Dank für Deine Mühen.
Ein Test/Hörmarathon mit 5 Kopfhörern aus gleichem Hause zu absolvieren und darüberhinaus alle Kopfhörer exakt zu beschreiben ist bereits eine gigantische Aufgabe die aus meiner Sicht nicht besser gelöst werden kann.
Wenn man dann noch die wirklich leckere grafische Aufmachung betrachtet, welche allein sicher mehrere Stunden in Anspruch nimmt kann ich nur meinen Hut ziehen.

Seit 2 Jahren überlege ich nun mir den PS1000 zu gönnen, habe mich dann vor kurzem erst einmal für den GS1000e entschieden und bin auch wirklich sehr zufrieden. Dein Bericht gibt mir jetzt den entscheidenden Ruck ,sodass ich den Wechsel auf den PS1000e vornehmen werde. Mein GS1000e werde ich dann hier anbieten.

Es muss einfach sein.

Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 26.02.2015, 21:27
Deichgraf Deichgraf ist offline
 
Registriert seit: 15.04.2013
Beiträge: 485
Standard

Hallo Otwin,

wieder einmal ein Bericht, den wohl keiner interessanter schreiben könnte - sowohl vom Inhalt, wie auch der leckeren Aufmachung.
Vielen Dank dafür!!!
Nun habe ich leider das Problem, dass ich erst auf den neuen Senni warten muss, bevor ich mir den PS1000e näher anschaue (kaufe).
Nomax hat uns ja hier mal wieder mächtig auf die Folter gespannt und ich bin auch sehr gespannt auf Sennheisers neues Modell.
Sobald der da ist, werde ich beide vergleichen und mich - wahrscheinlich - für einen von beiden entscheiden.
Es bleibt also spannend...

Schönen Gruß

Carsten
__________________
PS Audio P3, Ayon CD1-SC, AudioValve Solaris, Hifiman HE1000 V1 mit Cardas Clear und V2 mit Lavricables Master Silver, Sennheiser HD800S mit Cardas Clear, STAX SR5 Gold, PS Audio AC12, HMS Suprema, HMS Gran Finale Jubilee Netz- und XLR-Kabel.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 26.02.2015, 21:32
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.620
Standard

Zitat:
Zitat von Deichgraf Beitrag anzeigen
Hallo Otwin,

wieder einmal ein Bericht, den wohl keiner interessanter schreiben könnte - sowohl vom Inhalt, wie auch der leckeren Aufmachung.
Vielen Dank dafür!!!
Nun habe ich leider das Problem, dass ich erst auf den neuen Senni warten muss, bevor ich mir den PS1000e näher anschaue (kaufe).
Nomax hat uns ja hier mal wieder mächtig auf die Folter gespannt und ich bin auch sehr gespannt auf Sennheisers neues Modell.
Sobald der da ist, werde ich beide vergleichen und mich - wahrscheinlich - für einen von beiden entscheiden.
Es bleibt also spannend...

Schönen Gruß

Carsten
Carsten,

Die Kopfhörerwelt ist immer spannend, prickelnd - das ist das, was mich seit Jahrzehnten bei der Stange hält. Vor allem auch, dass man mal leicht einen Hörer wechseln kann. Was wäre das für ein Aufwand beim LSP im Raum mit anpassen, hin und her rücken und dergleichen. Wir KH-Freunde sind im Vorteil Genießen wir es solange wir es können.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 26.02.2015, 23:15
Replace-W Replace-W ist offline
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.714
Standard

Hi Otwin,
Was mich mal interessieren würde ist wie Du solche geniale Bilder wie das Eingangsbild erstellst?
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 26.02.2015, 23:52
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.620
Standard

Zitat:
Zitat von Sam Beitrag anzeigen
Hi Otwin,
Was mich mal interessieren würde ist wie Du solche geniale Bilder wie das Eingangsbild erstellst?
Hallo Sam,

Das ist schnell erklärt. Zunächst brauchst du eine original Backsteinwand, in meinem Fall ein Gebäude, dass sich 1km von meinem Wohnort befindet.



Von diesem Gebäude werden ca. zwischen 500 und 1000 Fotos gemacht, über drei Stunden hinweg, um den optimalen Lichteinfall zu bekommen. Den optimalen Lichteinfall erkennt man auf der Darstellung im Thread an Hand der heller beleuchteten Backsteine. Das entsprechende Foto wird ausgesucht und durchläuft drei Bearbeitungsprogramme mit unterschiedlichen Filtern.

Dann kommt die Tafel mit Schriftzug dran, die im Original so aussieht:



Es ist das Abendmahl, das bei mir im Wohnzimmer an der Wand hängt und natürlich mit der Tafel in dem Threadbild nichts zu tun hat, aber den richtigen Farbton hat, um die Schrifttafel zu gestalten. Also, Abendmahl rausnehmen und Hintergrund verwenden. Farblich verändern. Das Abendmahl wird dabei strukturell komplett weggewaschen, so als hätte es nie existiert. Was bleibt, ist das Grau-Metallische. Das muss dann in einen passenden alten Ton umgewandelt werden. Dann wird dem Bild ein alter Rand hinzugefügt, den es auf dem Originalfoto nicht gibt.

Danach kommen die kupfernen, seitlich am Rand sichtbaren Einschlüsse dran, die von Hand dem Rand zugefügt werden müssen. Das ist wie Airbrush, nur in simpler Form.

Dann ist das Graffiti dran, dass es ursprünglich auf dieser Mauer nicht gab. Es wird von Hand aufgetragen (am PC) und zwar so, dass es vom Lichteinfall und der Bildtiefe zur Wand passt, was ein sehr zeitaufwendiger Vorgang ist. Danach wird das Graffiti in unterschiedliche Farbtöne umgewandelt.

Danach durchläuft das gesamte Bild wieder ein paar Filter, um die Schatten und das Licht in Einklang zu bringen und um der Tafel einen etwas alten Eindruck zu geben. Dann kommen die Knöpfe (Halterungen - 6 Stück, die es nicht gibt) dran und dann erst kommt der Text. Die gesamte Arbeit dieses Eingangsfotos beläuft sich inklusive vor Ort Fotografie und PC-Bearbeitung auf ca. 12 -14 Stunden, damit es am Ende so aussieht.



Es ist extrem zeitaufwendig, da ich eigene Fotos verwende und am PC verarbeite. Aber, es macht auch Spaß.



Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

Geändert von lotusblüte (27.02.2015 um 00:29 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 27.02.2015, 09:36
Replace-W Replace-W ist offline
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.714
Standard

Ideen, Zeit und das richtige Händchen für solche Dinge muss man halt haben.

Danke.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 27.02.2015, 17:40
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.620
Standard

Zitat:
Zitat von nemo_ Beitrag anzeigen
Hallo Otwin,

schöner Bericht zu den sicherlich sehr empfehlenswerten Grados. Ich bin selbst Besitzer eines PS-500 und habe auch schon den aktuellen PS-500E im Vergleich gehört der nochmals bzgl. Präzision zulegt. Ich war doch sehr erstaunt wie musikalisch und hochauflösend der Grado spielt, kannte vorher nur den RS-1 der zwar auch gut war aber nicht die Bassgewalt eines PS-500 hatte. Zudem ist er sehr leicht anzutreiben und ich kann ihn auch direkt am Ipad betreiben. Man kann wirklich sagen "Grado das hat was!"

Von der P/L her gesehen gilt meine volle Empfehlung für den PS-500E, man bekommt sehr viel Kopfhörer für sein Geld!
Hi nemo,

Nein, der RS1e hat nicht den Bassausdruck oder die Gewalt eines PS500e, dafür steht beim PS500e der Bass gegenüber einem RS1e aber auch ein Stück weit dominant - nicht dass das nun als schlechter aufzufassen wäre. Die rein hölzernen Kandidaten integrieren die Frequenzbereiche sehr gut, daraus entwickelt sich die Art einer mehr ganzheitlich raumbezogenen Darstellung. Ein PS500e tritt da eher ein wenig auf die Tube, was aber gefallen mag. Das gilt für seine gesamte Art des Herausstellens. Er ist immer ein wenig mehr damit beschäftigt, die einzelnen Passagen für sich gesehen in die Gesamtpräsentation zu bringen, die rein hölzernen Kollegen beziehen sich mehr auf das integrieren im Raum, liegen halt rein von der Präzision und Neutralität gesehen ein Stückchen unter einem PS500e. Das alles im direkten Vergleich.

Hier stößt halt Studio mäßig ausgelegter Kopfhörer ein wenig auf Highend mäßig ausgelegten Kopfhörer, was sich im Grado-Falle nicht wirklich wehtut, weil alle deren Hörer sehr lupenrein arbeiten. Ich empfinde es eher als interessant, dass man als Nutzer die Möglichkeit hat, sich frei von der Leber weg zu entscheiden, ohne einen echten Qualitätsverlust zu riskieren.

Ich habe beispielsweise lange mit dem RS1e gehört, zunächst ohne Vergleich und mich einfach von ihm und seiner Qualität bewegen lassen. Das war super - ein ganz tolles Produkt. Jederzeit könnte ich so genussvoll und mit sehr hohem Qualitätsanspruch meiner Musik lauschen. Den PS500e mag ich auch sehr, weil er von Beginn an eine sehr neutral gehaltene Linie einbringt.

Im Prinzip bräuchte man beides, beispielsweise einen GS1000e und einen PS500e und kann dann abends je nach Lust und Laune sich einen der beiden gönnen - am nächsten Abend dann den anderen.

Oder man macht bezüglich aller Betrachtung das Fass zu und zieht sich einen PS1000e, denn der kann alles. Der hat die ganze Präzision drauf und die eingebundene räumliche Darstellung. Man hört also komplett räumlich jedwedes Detail einer Aufnahme, was wirklich atemberaubend ist, ohne dabei in der Formulierung zu übertreiben. Könnte ich mir das Teil leisten, würde er das Haus nicht mehr verlassen.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 28.02.2015, 12:30
Fledermaus Fledermaus ist gerade online
 
Registriert seit: 12.08.2014
Beiträge: 206
Standard Grado Kopfhörer-Review

Merci Otwin,
für Deinen sehr schönen journalistisch professionell gestalteten Bericht über die Grado Collection. ich hatte schon längere Zeit gedacht, daß Du schon vorher journalistisch im HiFi-Bereich tätig warst und hatte kürzlich tatsächlich einen Bericht von Dir im "HiFi-Stars" vom Sept.2009 über das B.M.C. CD-Laufwerk und D/A-Converter entdeckt (übrigens sehr gut geschrieben). In der Vorstellung der Redaktionsgeräte habe ich gesehen, daß Du schon damals den Grado GS 1000 benutzt hattest. Also da liegt schon eine lange Grado-Eerfahrung vor. In Deinem Test hast Du die klanglich interessantesten Grado Hörer mit verständlichen Worten hervorragend beschrieben und zueinander in Bezug gesetzt,ohne dabei in den Bereich des Voodoo-Zaubers abzugleiten. Das war schon hohe fachjournalistische Kunst, die ich in diesem Umfang bisher nicht mal in der amerikanischen Literatur gefunden habe. Bei entsprechender Übersetzung wäre das sicherlich auch für die amerikanischen Grado-Fans hochinteressant.
Schön wäre es, wenn Du noch einen Bezug über die Bauserien, z.B.
GS 1000, GS 1000i und GS 1000e herstellen könntest. Sicherlich nicht einfach, aber bei Deiner Erfahrung könnte das vielleicht sogar gelingen.
Sehr gut haben mir auch die Bilder mit dem Blick in die Werkstätten mit den alten Maschinen gefallen. Da kamen mir Erinnerungen an meine Lehrzeit.
Vor dem Studium der Nachrichtentechnik hatte ich eine Fernmeldemechanikerausbildung absolviert und an solchen Maschinen auch gearbeitet. Von daher habe ich vor den Gradomitarbeitern hohen Respekt, daß sie mit großem handwerklichen Geschick damit so präzise und hochwertige Kopfhörer fertigen können.
Sehr beruhigt hat mich übrigens, daß Du auch mit dem FiiO x5 und E12 so gute Egebnisse erzielt hast. Das entspricht etwa meiner Kombination Apple
i-Phone mit Sony PHA-2 und Grado RS 2i oder GS 1000. Mit der ich auch ganz zufrieden bin.
Überrascht hat mich jedoch Deine Begeisterung für den PS 1000e.
Den konnte ich auf der CanJam mit dem GS 1000e vergleichen. Dabei war mir der GS 1000e klanglich angenehmer. Für mich wirkte er im Ton wärmer.
Den PS 1000e empfand ich als vielleicht präzieser, aber auch kälter und fast schon metallisch hart. Vielleicht habe ich mich auch durch die äüßere Erscheinung hochglänzendes, kühles Metall beeinflussen lassen. Außerdem sind die Höreindrücke auf so einer Ausstellung natürlich immer sehr kurz.
Da ich Deine Fachkompetenz sehr schätze, muß ich diesen Vergleich noch einmal unter günstigeren Bedingungen wiederholen.
Nochmals vielen Dank für Deinen phantastischen Grado-Test

mit vielen Grüßen

Hans

Geändert von Fledermaus (28.02.2015 um 12:34 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Biete: Astell & Kern AK T1p Kopfhörer (Beyerdynamic T1 2nd Generation mit 32 Ohm) Elvis Bazar - Audiogeräte und Zubehör 2 20.08.2017 14:51
Neuer Kopfhörer von GRADO. Der GH2 fidelio KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 6 25.02.2017 11:56
Biete Kopfhörer BEYERDYNAMIK T1 (1. Generation) Transient Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 27.12.2016 13:14
NEU bei Aktivstudio! Grado Kopfhörer AktivStudio Aktuelles 8 17.03.2015 18:45
neue Grado Generation "e" Cyrus KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 5 11.07.2014 12:33



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de