open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Passive Schallwandler
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Passive Schallwandler Hier geht es um passive Boxen, Flächen, Hörner usw

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10.07.2014, 13:55
Replace_David
 
Beiträge: n/a
Standard Einwände bezüglich Glanair Pimp

Ich denke, es müsste jedem Forumleser klar geworden sein, dass es bei Boxen bzw. deren Chassis, Weichen und auch sonst allem das damit im Zusammenhang steht (Größe, Gewicht, Form, Preis....), immer nur Kompromisse geben kann.

Die Leute von Tannoy - zumindest deren Konstrukteure - wissen sicher genau was sie machen und warum sie es so machen/gemacht haben.
Und das bezieht sich unter Garantie auch auf die T&S Parameter des Koax-Chassis der Glenair.

Es gehört schon eine ziemlich große Portion an Selbstüberschätzung dazu, wenn man "als kleiner Mann" glaubt, das was die gemacht haben mit ein paar "Bastel-Maßnahmen" (sorry, ist doch nichts Anderes!) verbessern zu können. Das hat jetzt nichts mit schlampiger Verarbeitung zu tun, da zweifle ich an dem was hier beschrieben wurde nicht. Und dann macht es auch Sinn nachzuarbeiten (wenn man es kann).

Die Tieftoneinheit eines Koax ist kein Subwoofer, sondern ein Tief-/Mitteltöner mit genau definiertem Membrangewicht und genau dazu passender Federstiefigkeit der Aufhängung. Schließlich muss diese Membran sehr hoch raufspielen und dabei ist hohes Gewicht "Gift".

So auch bei der Glenair. Wird das Membrangewicht der TMT-Einheit erhöht, so hat das weitreichende Folgen. Nichts mehr passt dann noch dazu, weder die Weiche noch die Box mit ihrer BR-Abstimmung.

OK, jetzt kann man hergehen und weitere Veränderungen durchführen. Wurde ja auch bezüglich der Weiche hier gemacht. Die Box mit ihrer Abstimmung blieb aber gleich, wenn ich es richtig mitverfolgt habe.

Fest steht, das ist dann keine Tannoy Glenair mehr, sondern "Irgendwas" das sich "Irgendwer" ausgedacht hat. Das Endergebnis kann gefallen, ebenso aber auch nicht.

Fest steht ebenfalls, dass der Koax - wenn das Gewicht der Tieftonmembran erhöht wurde - nicht mehr das ist was er sein sollte, nämlich ein Zweiwegesystem, bei dem beide Systeme mehr oder weniger "bruchlos" aufeinander abgestimmt sind.
Etwas "übertrieben" könnte man sagen, dass dann ein Mitteltöner fehlt - zumindest aber, dass die TT-Membran zu träge geworden ist für die tadellose Wiedergabe höherer Frequenzen. Schon im Normalzustand ist das ziemlich grenzwertig (Bündelung!), dafür gibt es die Vorteile der punktförmigen Abstrahlung - womit wir wieder bei einem klassischen Boxen-Kompromiss angelangt sind.

Kurzum: Wäre ich ein "Fan" der Glenair, käme ich nie auf die Idee sie verändern zu wollen. Ich würde zwar - wenn notwendig - Verarbeitungsfehler korrigieren, aber sonst nichts.

Gruß
David
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.07.2014, 14:04
Replace @ Replace @ ist offline
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 2.828
Standard

Zitat:
Zitat von hifiaktiv Beitrag anzeigen
Ich denke, es müsste jedem Forumleser klar geworden sein, dass es bei Boxen bzw. deren Chassis, Weichen und auch sonst allem das damit im Zusammenhang steht (Größe, Gewicht, Form, Preis....), immer nur Kompromisse geben kann.

Die Leute von Tannoy - zumindest deren Konstrukteure - wissen sicher genau was sie machen und warum sie es so machen/gemacht haben.
Und das bezieht sich unter Garantie auch auf die T&S Parameter des Koax-Chassis der Glenair.

Es gehört schon eine ziemlich große Portion an Selbstüberschätzung dazu, wenn man "als kleiner Mann" glaubt, das was die gemacht haben mit ein paar "Bastel-Maßnahmen" (sorry, ist doch nichts Anderes!) verbessern zu können. Das hat jetzt nichts mit schlampiger Verarbeitung zu tun, da zweifle ich an dem was hier beschrieben wurde nicht. Und dann macht es auch Sinn nachzuarbeiten (wenn man es kann).

Die Tieftoneinheit eines Koax ist kein Subwoofer, sondern ein Tief-/Mitteltöner mit genau definiertem Membrangewicht und genau dazu passender Federstiefigkeit der Aufhängung. Schließlich muss diese Membran sehr hoch raufspielen und dabei ist hohes Gewicht "Gift".

So auch bei der Glenair. Wird das Membrangewicht der TMT-Einheit erhöht, so hat das weitreichende Folgen. Nichts mehr passt dann noch dazu, weder die Weiche noch die Box mit ihrer BR-Abstimmung.

OK, jetzt kann man hergehen und weitere Veränderungen durchführen. Wurde ja auch bezüglich der Weiche hier gemacht. Die Box mit ihrer Abstimmung blieb aber gleich, wenn ich es richtig mitverfolgt habe.

Fest steht, das ist dann keine Tannoy Glenair mehr, sondern "Irgendwas" das sich "Irgendwer" ausgedacht hat. Das Endergebnis kann gefallen, ebenso aber auch nicht.

Fest steht ebenfalls, dass der Koax - wenn das Gewicht der Tieftonmembran erhöht wurde - nicht mehr das ist was er sein sollte, nämlich ein Zweiwegesystem, bei dem beide Systeme mehr oder weniger "bruchlos" aufeinander abgestimmt sind.
Etwas "übertrieben" könnte man sagen, dass dann ein Mitteltöner fehlt - zumindest aber, dass die TT-Membran zu träge geworden ist für die tadellose Wiedergabe höherer Frequenzen. Schon im Normalzustand ist das ziemlich grenzwertig (Bündelung!), dafür gibt es die Vorteile der punktförmigen Abstrahlung - womit wir wieder bei einem klassischen Boxen-Kompromiss angelangt sind.

Kurzum: Wäre ich ein "Fan" der Glenair, käme ich nie auf die Idee sie verändern zu wollen. Ich würde zwar - wenn notwendig - Verarbeitungsfehler korrigieren, aber sonst nichts.

Gruß
David
Hallo, absolut richtig. Die Glenair wie sie mal bei Werner gespielt hat ist somit zerstört worden. Leider nie wieder rückgängig zu machen. Hoffe das es Werner gesundheitlich verkraftet!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.07.2014, 14:18
OpenEnd OpenEnd ist gerade online
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 7.266
Standard

Hallo Freunde,

es kann alles rückgängig gemacht werden. Dazu müssen die Chassis lediglich reconed werden.

Wer nichts wagt, der nichts gewinnt.

Grüßle vom Charly
__________________
Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung
Bin überzeugter Agnostiker
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.07.2014, 14:23
Florat Florat ist offline
 
Registriert seit: 07.11.2008
Beiträge: 2.556
Standard

Begründete Einwände .... also lasst doch einfach mal unterschwellige Unterstellungen raus .. DANKE

Also wer hat das schonin der Praxis mal versucht und wenn ja mit welchem Ergebnis ?

Gruß , Florat
__________________
Gewerblicher Teilnehmer

www.SETA-AUDIO.de
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.07.2014, 14:31
Wonneproppen Wonneproppen ist offline
Missetäter
 
Registriert seit: 19.12.2013
Beiträge: 3.430
Standard

Zitat:
Zitat von hifiaktiv Beitrag anzeigen
Die Leute von Tannoy - zumindest deren Konstrukteure - wissen sicher genau was sie machen und warum sie es so machen/gemacht haben.
Abgesehen von bestimmten problematischen Änderungen sind es auch Preisvorgeben, die bei einem Massenhersteller Kompromisse fordern. Dies zu verbessern, ändert nicht das geheiligte Konzept der Konstrukteure.
Außerdem ist es legitim, dem Kompromiss andere Prioritäten zu geben, wenn es beliebt.
__________________
"Wer herausgeht, muß auch wieder hereinkommen."
Herbert Wehner
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.07.2014, 14:34
bruce
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich seh das pragmatisch. Florat hat angeboten, Werner hat angenommen. Bei Nichtgefallen gibt es eben Schadensersatz in welcher Form auch immer (reconen, neue Box, was weiß ich).

Messungen interessieren nur ein paar tollwütige Techniker, Werner hört nur. Insofern: alles in Butter, weiter machen!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.07.2014, 14:55
Replace-Kellerkind
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo David,

ich kann deine Einwände allesamt verstehen - mit mir brauchst du da nicht diskutieren.



Die Einwände habe ich natürlich teilweise auch vorgebracht als Florat meinte, das Beschichtungsverfahren ist da der Renner und Seligmacher.

Aber ich habe mich da auf seine praktische Erfahrung mit diesem Verfahren verlassen - und - ich betone das auch hier nochmal - Florat hat von vornherein gesagt, er übernimmt die volle Verantwortung und Risiko - ist sogar bereit die Box selbst zu kaufen, wenn mich das von meiner Richtung her nicht umsäbelt.

Für ihn als Gewerblicher war es einfach wichtig an der Glenair mal zu sehen was geht - wer seine Beiträge in den Foren der letzten Jahre verfolgt hat - hat sicher mehrmals gelesen, daß Florat sich irgendwann mal eine Glenair besorgt und dann mal schaut was geht, weil ihn dieser Koax einfach irre interessiert.

Was ich natürlich im Vorfeld nicht wußte, war, was sich jetzt im Forum ergeben hat beim Brainstorming mit euch -

nämlich,

daß das alles weiter reichende Folgen hat - auf Gehäuse, Bassrohr ect.

Florat erklärte im Vorfeld schon 400 Boxen bearbeitet zu haben mit SCT - immer voll der Knüller bei den Kunden -

- sonst hätte ich schon von vornherein als Freund gesagt: Geh nicht auf Risiko!

Die Boxen waren ja ein paar Wochen bei ihn und die Postings von ihm, Definition und Cay-Uwe im Forum ließen Großes erwarten - sie alle haben es vor mir gehört.

Florats Bruder war auch hin und weg, wie ich auf facebook gesehen habe und Robert war dort - hörte zwar nur die 10er - aber war ebenfalls angetan.

Ich hatte daher nicht den geringsten Zweifel, daß ich montags mit vor Glück tränenüberströmten Augen ins Bett falle -

aber es kam halt anders, gewundert hat mich, daß Florat dort (er führte es mir erstmal vor) total begeistert von der Performance war.

Es war zwar mir unbekannte Musik, aber meine Frau tippte mich gleich an, ob das mein Ernst sei.

Ich hingegen sagte nur, ist halt alles e bissel eng und knödelig, wird aber wohl der amp sein.

Florat und ich waren beide überzeugt, bei mir bretzelt das alles zusammen.

Es wurde mehrfach drauf hingewiesen - im Forum und auch vor Ort - meßtechnisch ist alles tippi toppi und funzt prima!

Dementsprechend waren Florat und ich hier dann sprachlos, fassungslos - wie fehlerbehaftet es hier aufspielte - habe noch nie eine Tannoy derart erlebt.

Florat tat das einzig richtige und meinte gleich - Boxen müssen wieder zu ihm hin - das muß festgestellt werden, woran das liegt.

Da er mit seinen Records bei sich eigentlich top zufrieden war - habe ich ihn dann CD s von mir mitgegeben zum Checken.

Erst hieß es nun, dort würde alles top spielen -

kann man ja im Thread nachlesen -
ich selber bin nicht mit reingegangen und wollte vorm Feierabendstau aus Mainz raus (Weisenauer Brücke) und kann nix zu sagen.

Tags darauf fand er aber heraus, daß die Kabel in der Dicke nicht harmonierten und gestern, wie er erzählte am Telefon - 80-120 Hertz ist tot, wenn der Treiber in dem Gehäuse drin ist.

Nun kenne ich mich mit dem Technikpalaver nicht aus (will ich auch nicht, das könnt ihr mir glauben) natürlich frage ich mich, wie das passieren kann, daß jetzt Lücken meßbar sind und bevor wir die abholten eben nun mal alles top gewesen sei-

ich meine mich aber zu erinnern, daß mal irgendwer (Speedy?) geschrieben hat, daß hier im Forum immer nur Messungen bis 200 hertz stehen und die nix über den Bass sagen - ich weiß ja nicht, was und wie gemessen wurde.

Natürlich werde ich seit Tagen von Hersteller, Handel, Kumpels, Forenfreunde und so weiter überschüttet mit Bedenken.

Nun tun Florat und Cay-Uwe das überarbeiten und dokumentieren.

Dann darf ich wieder hier hören. Das soll wohl flott gemacht werden.

Wenn es meinen Nerv trifft, ist gut, wenn nicht, wird wohl Florat die Teile übernehmen - zum Verkauf standen sie ja sowieso und erst danach ist die Aktion erwachsen (siehe pimping Thread).

Florat jedenfalls wird die Speaker so tönen lassen, wie er es als Hersteller optimal findet und wie er die Glenair bauen würde.

Natürlich wird das anders klingen als das Original und Liebhaber finden aber auch Leute, die es nicht mögen - das ist doch normal - und immer und überall so.

Ich verstehe daher nicht, warum hier immer Hobbybastelei und Dummheit, falsche Vorgehensweise usw. vorgeworfen wird.

Meint ihr denn, andere Hersteller machen keine Versuchsreihen, wo auch mal was in die Hose geht oder gehen kann?

Mir war von vornherein klar, daß es keine Klangzufriedenheitsgarantie gibt, wohl aber eine finanzielle Absicherung im Schadensfall und/oder bei subjektiver Unzufriedenheit meiner Person gedeckelt durch den Unternehmer Florat - das ist der Unterschied zum Hobbybastler von nebenan, der dann sagt: Sorry, war halt nix.

Bela hat an seiner Weiche zig Versionen probiert, bis er am Endergebnis angelangte , da hat kein Mensch was gesagt - weil es normal ist - wenn Florat beim ersten Tapser nicht ins Schwarze trifft, ist Panik angesagt - das verstehe ich jetzt nicht.

Florat findet wirklich, daß die Boxen bei ihm supergeil klingen, kann ja jeder hinfahren und selber mal reinhören - ist doch kein Problem - mein Ding wars gar nicht, auch nicht das meiner Frau.

Und bei mir fands auch Florat null prickelnd.

Solange Florat da im Wort bleibt ist das doch alles superfair, superinteressant und einfach auch informativ und abenteuerlich.

Ich finds toll, daß Florat und Cay-Uwe nicht einfach die Flinte ins Korn werfen, sondern einen weiteren Versuch unternehmen, daß hier bei mir zum Rocken zu bringen. Das geschieht aus denen ihrem Interesse heraus und wird mir nicht in Rechnung gestellt.

Ich habe es - David - dir heute morgen schon im Glenair Thread geschrieben - natürlich sagte Tannoy klipp und klar, daß der Treiber Totalschaden ist.

Florat und Cay-Uwe (Stand gestern) stehen dem vehement entgegen und sehen eine Verbesserung des Treibers gegeben.

Die werden sich das ja nicht aus den Haaren ziehen.

Vorgebrachte Bedenken kann ich verstehen - so lange man nicht schon ein Urteil fällt bevor ein Ohr gehört hat

Meistens sind es diese total seltsamen Wege, die der Menschheit den Fortschritt brachten.

Vor 2 Jahren hätte ich mir wahrscheinlich eher die Vorhaut beschneiden lassen, als an meinen Tannoys jemanden ranlassen

Florat hat mir aber mit seinen excellenten - bei Max Krieger der Öffentlichkeit vorgeführten Tunings an der Glenair gezeigt, daß da richtig was geht.

Ihr könnt ja mal den Max drauf anhauen, wie es den selber aus den Latschen semmelte.

Da juckt es nicht nur Florat und Cay-Uwe zu erfahren, ob denn da nicht doch noch mehr geht.

Im Übrigen bin ich total happy, gestern rief mich der Werner Enge an, er hat die Threads neugierig verfolgt und daß ich gerade Platz auf der Bude habe und erfüllt mir übermorgen meinen langjährigen Wunschtraum endlich mal eine Klipsch RF 7 MK 2 zu hören.

Da wird Robert auch dazu stoßen, wir sind sehr gespannt.

Also hats durchaus auch was Gutes, daß die Glenair gerade auf Reisen ist.

Noch was- David - ich finde es gut, wie sachlich du deine Argumente vorbringst, ich war nicht glücklich wie einige andere Leute - hier und auch bei mir privat und im Nachbarforum - auf die Sache angesprungen sind.

Da kommt man sich ja vor wie ein Schwerverbrecher

Auch finde ich es nicht prickelnd oder zielführend, wenn Leute sich lustig machen, wenn Florat schreibt, er täte sich gerne mal an B u W und Focal probieren. Hätte ich hier so was stehen würde ich sagen - mach mal - aber dein Risiko! OK, Florats Ausdrucksweise ist halt nicht jedermanns Ding im Forum - ich kenne ihn persönlich und weiß - daß er nie um die Ecke denkt oder schreibt und diese Direktheit verträgt nicht jeder. Mir ist das symphatisch.

OK - früher war ich da gänzlich anders drauf - wie gesagt, die Riesenerfolgsstory mit dem ersten Glenair Tuning - hat mich da lockerer werden lassen.


Geändert von Replace-Kellerkind (10.07.2014 um 15:03 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.07.2014, 14:59
Wonneproppen Wonneproppen ist offline
Missetäter
 
Registriert seit: 19.12.2013
Beiträge: 3.430
Standard


Dieser Input erzeugt overload.
Die Zusammenfassung in drei Sätzen bitte.
__________________
"Wer herausgeht, muß auch wieder hereinkommen."
Herbert Wehner
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 10.07.2014, 15:24
OpenEnd OpenEnd ist gerade online
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 7.266
Standard

Zitat:
Zitat von Florat Beitrag anzeigen
Begründete Einwände .... also lasst doch einfach mal unterschwellige Unterstellungen raus .. DANKE

Also wer hat das schonin der Praxis mal versucht und wenn ja mit welchem Ergebnis ?

Gruß , Florat
Hallo Florat,

die Überschrift habe ich beim Verschieben des Beitrags gewählt. Hat David nichts mit zu tun. Habe die Überschrift geändert.

Grüßle vom Charly
__________________
Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung
Bin überzeugter Agnostiker
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 10.07.2014, 15:25
Replace-Kellerkind
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von M@rc Beitrag anzeigen
Hallo, absolut richtig. Die Glenair wie sie mal bei Werner gespielt hat ist somit zerstört worden. Leider nie wieder rückgängig zu machen. Hoffe das es Werner gesundheitlich verkraftet!
Hallo Marc,

in der Tat sind Aktionen, wo es denn um so viel Konzentration und testen geht für mich extrem belastend.

Montag war ich amtlich platt - da war dienstags nix mit Fitneß.

"Falsche" Töne oder "Strukturen" in der Musik hat auf hypersensible Menschen wie mich fatale Auswirkungen - das ist megakrass - haut auf den ganzen Organismus -und gibts wohl noch keine Pillen dagegen.

Bei mir reagieren immer zuerst Galle, Därme,Herz und Muskulatur.

"Normale" Menschen können das nie und nimmer nachvollziehen.

Um so größer das Kompliment an Tannoy zur DC 8 Bookshelf -
die hier sicher schon nen Monat als Abhöre dient - daß diese Minihupen mich energetisch voll ausbalanciert lassen.

Wirklich weltklasse, was da rauskommt und hat nix mit der Luftstocherei zu tun, die man von so Kistchen erwarten sollte.

Nur abartige Pegelei ist halt nicht damit.

Wäre so eigentlich nie auf die Idee gekommen mich mal intensiv und konzentriert diesen Teilen zu widmen.

Trotzdem ich freue mich echt drauf, wenn Werner Enge hier am Samstag ne amtliche Standbox aufstellt und es mal wieder krachen darf. So ab und an brauch ich das

Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Weizsäcker's Gratulation-Song zur erfolgreichen Tannoy-Pimp-Aktion Noisezwang Rockers Home 0 04.06.2014 11:05



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de