open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Kopfhörer (Full Size)
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Kopfhörer (Full Size) Alles zu offenen & geschlossenen Kopfhörern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 30.10.2018, 21:05
HearTheTruth HearTheTruth ist gerade online
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 3.316
Standard

Zitat:
Zitat von Schlappen Beitrag anzeigen
Hallo Rolli,
bei dem Sundara würde ich vorsichtig sein. Und zwar wegen der vielen Treiberausfälle, da wurde ja nicht zu letzt im HF ausgiebig drüber berichtet. Ob das inzwischen gänzlich behoben wurde, wage ich zu bezweifeln.

Muss es denn ein Magnetostat sein.? Die klingen nicht per se besser, als Dynamiker.
Und warum muss der über 500,- Euro kosten.?
Es gibt im Preissegment da drunter viele, viele sehr gute Hörer, die zwar keine exotischen Materialien ausfweisen, dafür aber aber eine fast perfekte Abstimmung.
Ein gutes Beispiel ist der Sennheiser HD58X Jubilee.

Ein Nighthawk spielt auch so manchen hochpreisigen Hörer an die Wand, zumindest "technisch" gesehen.

Oder eben die gesamte Denon/Fostex Palette. Diese Biozellulose Treiber von Foster sind einfach ein Traum.

Oder der neue Denon AH D7200 !! Fast perfekter Hörer. Lediglich beim Tragekomfort hingt der imo einem Fostex TH-X oder dessen Denon Derivate etwas hinterher.
Warum der so billig angeboten wird.?
Der Markt für Kopfhörer ist so gut wie tot. Zumindest in Europa.

Du solltest wirklich nicht mehr danach gehen "je teurer, desto besser".

Bei Dir kann ich allerdings schlecht einschätzen, welche Klangsignatur Dir so gefällt. Ich weiß, Du magst einen Grado GH-1.
Meiner Ansicht nach ist der einfach nicht gut abgestimmt.
Aber natürlich Geschmacksache, klar.

Gruß
Ralle

Hallo Ralle
Ich höre Zuhause hauptsächlich mit dem AKG 812.
Leider fehlt es mir im Gegensatz zu Dir an Kenntnisse über Fostex oder Denon Hörer. Ich habe mich hauptsächlich mit den üblichen Verdächtigen hier im Forum befasst und mir diese immer bei AURA HiFi ausgeliehen,wo ich auch den AKG gekauft habe.Ich kann Dir gar nicht sagen,welcher Klangsignatur ich anhänge,weil ich soviele Hörer auch gar nicht kenne.
Ich müßte einen KH hören um zu sagen, ob er mir gefällt. Und nein,es müssen nicht unbedingt Magnetostaten sein,die sind mir hier im fred einfach empfohlen worden. Wenn Du noch ein oder zwei konkrete Tips für mich hast,immer her damit.
LG
Rolli
__________________
AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
Sonarworks True Fi; SPOTIFY; ACER Aspire E17; Lehmann Audio Linear ; Rega DAC, Stein Clear ; Kenwood KD 990;
LS Sonus Natura Monitor Aktiv; Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 30.10.2018, 21:26
bidn bidn ist offline
 
Registriert seit: 23.12.2017
Beiträge: 72
Standard

Zitat:
Zitat von HearTheTruth Beitrag anzeigen
Hallo
Ist es überhaupt noch möglich, außer im Hochpreissegment,zufrieden Musik zu hören oder gibt es im Mittelpreisigem Segment noch Kandidaten, mit denen langes und freudiges Hören überhaupt noch möglich ist?
Wenn ich Gregor und einige andere hier lese habe ich das Gefühl, es geht nur noch dem hinterherlaufen nach dem noch teureren,noch Highendigeren KH-KHV.Alles muss noch teurer,noch exklusiver sein.
Aber es kann doch nicht angehen,allein schon wegen der Rezension von Fidelius,Wolfgang, mit dem HiFimen Ananda im 1000EUR.Bereich, daß KH mit passenden KHV über 10000EUR.kosten müssen? Ich mein, da stimmt doch was nicht und ist völlig aus dem Ruder gelaufen.Allein KH für 7000EUR.
wie der große Hifimen. Da stimmt doch was hinten und vorn nicht mehr.
Meinen AKG 812 hab ich doch auch schon für 650.Ocken im Fachhandel erstehen können und er erfüllt seinen Zweck mustergültig.
Was gibts denn noch in diesen Preisregionen was Hören Spass macht,ich hätte noch gern eine Alternative zu meinem 812,der mir ewig auf der Birne
herumrutscht.
LG
Rolf
Hallo HearTheTruth,

Vielleicht kann ich dir helfen.

Zu dem Ananda:
Für den meisten Fälle würde ich den Ananda abraten.
Was mir beim Testen leider sehr viel aufgefallen ist:
- grosser Mangel an Dynamik, er ist sehr Lahm (aber gut, zum einschlafen)
- fragile, zu ausgedehnte Bauart: mich würde es nicht wundern, wenn er einen Sturz auf den Boden oder eine kräftige falsche Bewegung nicht überleben würde.
Also finde ich ihm nur dann empfehlen:
- für sehr ruhige Musik oder, wenn man absichtlich (und unrealistisch) die Dynamik will unterdrucken
- und für Leute, die immer sehr geschickt handeln.

In deinem Preissegment gibt es etwas super: der Focal Elex = Focal Elear mit Clear Ohrmuschelen, klingt fast wie der Clear (etwas weniger Auflösung und Neutralität, aber etwas bessere Dynamik und Attacke),
er kostet $ 700 + Einfuhr- + Zollkosten + BTW = sollte raum unter € 1000 bleiben,
hier kann man ihn bestellen:
https://www.massdrop.com/buy/massdro...lex-headphones
(dabei bekommt man die praktische Tasche des Clears oder des Elegias nicht).

Das gleiche als der Elex kann man auch so bekommen: einen Elear + Elex Ohrmuscheln (die Elex Ohrmuscheln hatte ich auf massdrop bestellt), es sollte insgesamt etwas mehr als € 1000 kosten.
(oder mit Clear Ohrmuscheln, die sind aber teuerer und die Farbe passt mit dem Elear nicht).

Songst bleibt der Elear eine sehr schöne Wahl vor € 1000. Mit seinem leicht erhobenem Bass ist er nicht so neutral wie der Clear und Elex, aber von Neutralität weicht nicht viel ab (nmM nicht mehr als der Ananda) und ist sehr viel Spass, und hat immer noch super Eigenschaften (Dynamik, Attacke, Schnellheit, Auflösung, Abbildung, SNR, mobil zu betreiben, usw.)

Alle sind noch viel mehr Spass als mein K812, der schon für mich erst viel Spass brachte als mein HD800.

Bei allen Focal muss man auf 2 Sachen achten:

- Abbildung: wie in der Wirklichkeit kommen die Klangen von verschiedene, auf der Bühne lokalisierten Quellen (Stimmen, Musikinstrumente) her, nicht wie bei den meisten KH künstlich zerstreut aus überall her. Die Abbildung wird oft mit einem Mangel an Bühne verwechselt.

- Sie sind sehr leicht zu betreiben, die Kehrseite davon ist, dass sie dann nicht gut mit KHV passen, die speziell für schwierig zu betreiben (planar oder hochöhmige) KH bestimmt sind, wie z.B. die meisten Rohren-KHV. Mit letzteren sollte man sie in den meisten Fällen nicht betreiben.


Ich hoffe, du findest etwas, das dich erneut viel Freude bringt,
bidn
__________________
Utopia, Clear, Elear, K872, K812, HE6se, HD 800, LCD-XC, LCD-X, Aeon, PM-2, Ether C, 2 x Sonorous X, Sonorous VIII, PM-3...
LAB II, LCDi4, Piano Forte X-G, IX & VIII, FI-BA-SS, Layla, K3003, IE-800, Heaven VIII and VII, Sphear...
RME ADI-2 Pro, SP1000Cu, AK240, iCAN Pro, Mojo, iDSD micro...
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 30.10.2018, 21:39
Nomax Nomax ist offline
 
Registriert seit: 28.10.2013
Beiträge: 8.465
Standard

@HearTheTruth.....wie lange ist es her das ich was in meine Greatest Hits aufgenommen habe.....zuletzt war das der i4 und dieser letzte Neuzugang liegt jetzt mittlerweile über ein Jahr zurück

Es müssen mir schon sehr gute Gründe klanglich wie auch konstruktionstechnisch mir offeriert werden das ich ein Modell aufnehme....ein K812 wird sich noch auf lange Sicht in meiner Sammlung befinden...mit Mesh versteht sich

NOMAX

PS.ausgenommen die Stax Kombi
__________________
GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

Geändert von Nomax (30.10.2018 um 21:49 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 31.10.2018, 05:36
HearTheTruth HearTheTruth ist gerade online
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 3.316
Standard

Hallo Zusammen
Erstmal vielen Dank für Eure Tips!
Durch Zufall( ich hab ein bischen nachgeholfen)
hab ich als erstes den HiFimen Ananda ausgeliehen.


Er macht einen-relativ-
stabilen Eindruck,sitzt auch ganz gut am Kopf, Gewicht ist auch ok, nur das Kabel wirkt sehr filigran und ich muss immer an Kabelbruch denken wenn ich es sehe und anfasse.
Vom Klang her ist mir in der kurzen Zeit noch nichts unangenehm aufgefallen. Er ist recht hochauflösend und der Bass kommt auch sehr kräftig und punchig rüber.Macht Spass mit ihm zu hören.Dies als erster kurzer Kommentar,ich hab den Hörer ja noch ein paar Tage.
Morgen hör ich mir den neuen Grado GH-4 an,der Termin hatte sich jetzt mit dem HiFimen überschnitten und bin gespannt was ich da zu hören bekomme.
LG
Rolf
__________________
AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
Sonarworks True Fi; SPOTIFY; ACER Aspire E17; Lehmann Audio Linear ; Rega DAC, Stein Clear ; Kenwood KD 990;
LS Sonus Natura Monitor Aktiv; Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 31.10.2018, 11:55
rx3000 rx3000 ist offline
 
Registriert seit: 26.04.2018
Beiträge: 53
Standard

Hallo Rolf,

Nachdem hier ja die Mittelklasse bis 1000€ definiert wurde und einige Magnetostaten empfohlen wurden mein Tipp:

Quad Era-1 : 700€ neu entwickelter Magnetostat der Firma Quad die seit Jahrzehnten existierenden und für Ihre Flächenstrahler bekannten und mehrfach ausgezeichneten Firma... Klangfarben der Elektrostaten... Bass... Qualität... Alles Bestens ... Sicher ein KH für alle Musiksparten mit dem man über Jahre glücklich sein kann... niedrige Impedanz ... guter Wirkungsgrad... kann also auch an mobilen Geräten betrieben werden... Besser: guter KHV. Bei mir ein Burson Conductor V2... und noch ein Vorteil: der Quad ist relativ leicht

Der Quad Era-1 wird hier übrigens hier in einem Nachbarthread besprochen :
http://www.open-end-music.de/vb3/showthread.php?t=14330

Meiner ist allerdings noch nicht vollständig eingespielt... er pausiert gerade da ich meinen jüngsten Neuerwerb einspiele: das Spitzenmodell von Final Audio - ist aber ein anderes Thema...

Grüße,
Rainer
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 31.10.2018, 12:53
Schlappen Schlappen ist offline
 
Registriert seit: 04.08.2018
Beiträge: 268
Standard

Zitat:
Zitat von rx3000 Beitrag anzeigen
Quad Era-1 : 700€ neu entwickelter Magnetostat der Firma Quad die seit Jahrzehnten existierenden und für Ihre Flächenstrahler bekannten und mehrfach ausgezeichneten Firma...
Wurde der wirklich von QUAD "neu entwickelt".?

Oder von "Yogada" in Taiwan größtenteils hergestellt und nur noch "umgelabelt".?
https://www.yogada.com.tw/featured_item/jpm-101/

https://www.yogada.com.tw/wp-content...D-201_-1-1.jpg
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 31.10.2018, 13:01
rx3000 rx3000 ist offline
 
Registriert seit: 26.04.2018
Beiträge: 53
Standard

Zitat:
Zitat von Schlappen Beitrag anzeigen
Wurde der wirklich von QUAD "neu entwickelt".?

Oder von "Yogada" in Taiwan größtenteils hergestellt und nur noch "umgelabelt".?
https://www.yogada.com.tw/featured_item/jpm-101/

https://www.yogada.com.tw/wp-content...D-201_-1-1.jpg
Hallo Schlappen,

diese Spekulationen sind mir bekannt. Zumindest die Chassis sollen aber neu sein... Da müßte mal Jemand Quad kontaktieren der Genaueres dazu erfahren möchte... ändert aber m.E. nichts an der hervorragenden Qualität dieses KH...

Grüße,
Rainer
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 31.10.2018, 13:39
Schlappen Schlappen ist offline
 
Registriert seit: 04.08.2018
Beiträge: 268
Standard

Hi Rainer,

die gute Klangqualität möchte ich auch gar nicht in Abrede stellen. Da liest man ja wirklich nur gutes darüber.
Ich glaube aber auch nicht, dass Quad die Treiber selbst baut. Das würde mich schon sehr wundern. V.a. bei diesem Verkaufspreis.

Aber wie gesagt, letztlich ist es ja egal, woher was kommt. Wichtig ist der Klang.
Allerdings sollte man dann auch nicht allzu romantisch-verklärt sein, was die Marke, die den Hörer letztlich verkauft, angeht.
Mir selbst fällt das aber auch schwer.
Ich habe selbst auch lieber Kopfhörer, wo eine "Geschichte" dahintersteckt.

btw. ich würde mich inzwischen auch nicht mehr wundern, wenn nahezu alle Biozellulose-Treiber auf dem Markt letztlich von Foster gefertigt werden, egal, ob sie in einem Nighthawk, einem Fostex oder Denon werkeln.
Aber das nur am Rande.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 31.10.2018, 14:30
rx3000 rx3000 ist offline
 
Registriert seit: 26.04.2018
Beiträge: 53
Standard

Zitat:
Zitat von Schlappen Beitrag anzeigen
Hi Rainer,

die gute Klangqualität möchte ich auch gar nicht in Abrede stellen. Da liest man ja wirklich nur gutes darüber.
Ich glaube aber auch nicht, dass Quad die Treiber selbst baut. Das würde mich schon sehr wundern. V.a. bei diesem Verkaufspreis.

Aber wie gesagt, letztlich ist es ja egal, woher was kommt. Wichtig ist der Klang.
Allerdings sollte man dann auch nicht allzu romantisch-verklärt sein, was die Marke, die den Hörer letztlich verkauft, angeht.
Mir selbst fällt das aber auch schwer.
Ich habe selbst auch lieber Kopfhörer, wo eine "Geschichte" dahintersteckt.

btw. ich würde mich inzwischen auch nicht mehr wundern, wenn nahezu alle Biozellulose-Treiber auf dem Markt letztlich von Foster gefertigt werden, egal, ob sie in einem Nighthawk, einem Fostex oder Denon werkeln.
Aber das nur am Rande.
Hallo Schlappen,

Zumindest schreiben die auf Ihrer Internetseite dass sie den Treiber selbst entwickelt haben :
http://www.quad-hifi.co.uk/product-detail.php?pid=46

Und ja, ich mag auch KH die eine „Geschichte“ haben ...

Grüße,
Rainer
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 31.10.2018, 14:39
never never ist offline
 
Registriert seit: 09.10.2015
Beiträge: 353
Standard

Hallo Quad-Interessenten,

bezüglich Quad findet man einige Infos, die den Schluss nahelegen, dass die inzwischen typische Arbeitsteilung erfolgt: die Entwicklung der ERA-1 Kopfhörer vermutlich in Großbritannien geleistet wurde, die eigentliche Herstellung aber in China erfolgt:

“Of all the British high-end hi-fi brands, Quad boasts the longest and most distinguished history. The company has been at the cutting edge of audio since 1936, continually pushing back the boundaries of performance with technologies both new and established. In 1953, the Quad II valve amplifier was launched, setting new standards for audio amplification, and three years later Quad invented the first full-range electrostatic speaker – later known as the legendary ESL 57. Throughout the ensuing years, Quad products have continued to win worldwide acclaim, building a reputation for excellence that bears comparison with the most distinguished brands in any field. Quad has been part of the International Audio Group (IAG) since 1998, following its acquisition from the Verity Group (alongside Wharfedale).

The company’s design and technical support teams and much-admired servicing department continue to be based in Cambridgeshire, England, supported by key personnel who have worked with Quad for decades.

IAG’s exceptional resources and unrivalled audio manufacturing facilities ensure that Quad’s current range boasts many awardwinning products, including the latest generation of ESL electrostatic speakers, class-leading valve amplifiers, dynamic ‘box’ speakers, planar magnetic headphones and a range of solid-state audio electronics that fuse high-end performance with elegant, versatile design. More than 80 years after its formation, Quad continues to be driven by the philosophy of its founder, Peter Walker, to produce “the closest approach to the original sound”.
https://www.pursuitperfectsystem.com...eadphones.html

Die International Audio Group schreibt z.B.:

http://www.iaggroup.com/

"The Group’s domestic audio brands – Audiolab, Castle Acoustics, Luxman, Mission, Quad and Wharfedale – all enjoy a worldwide reputation for excellence, with illustrious histories that stretch back decades. Top-class British audio engineering remains critical to these brands, with world-renowned acoustic design team brimming with international talent.

The combination of rich brand heritage, purpose-built production facilities in China and experienced audio engineers from around the globe makes IAG a unique proposition in the world of consumer electronics."
View IAG Brands →

Wikipedia schreibt über IAG:

"In the past the IAG purchased several British HiFi manufacturers: Wharfedale, Quad Electroacoustics, Mission, Tag McLaren, Audiolab and Castle Acoustics plus several Italian manufacturers of lighting equipment including f.a.l. and Coef. It has manufacturing plants in Shenzhen, China employing 1500 people in the region. Design of the products is done by Chinese, American and European designers."

https://en.wikipedia.org/wiki/International_Audio_Group

Freundliche Grüße,
never (Udo)

Geändert von never (31.10.2018 um 14:55 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de