open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Herstellerforen > SONUS NATURA
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

SONUS NATURA Dieses Forum gehört den Produkten von SONUS NATURA

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 19.03.2011, 14:08
cay-uwe cay-uwe ist offline
Sonus Natura
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.721
Standard

Marc,

deswegen habe ich die Test so gemacht, dass die Probanden nicht wussten, welche Version spielt. Das macht den Test etwas unvoreingenommener.

Hier wie versprochen ein Bild vom Prototypen.



Wie man sieht, der Klang steht im Vorgdergrund
__________________
Happy listening, Cay-Uwe

http://www.sonus-natura.com/

Geändert von cay-uwe (19.03.2011 um 16:14 Uhr). Grund: Tippfehler
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 21.03.2011, 11:26
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.987
Standard

Hallo Cay-Uwe,

sieht doch sehr gut aus, durchaus auch Wohnzimmertauglich (natuerlich mit Farbe drauf).
Falls Du fuer einen echten Studiolautsprecher den matten Nexteleffekt haben moechtest habe ich einen TIP fuer Dich, Eisenglimmerfarbe.
Die ist wesentlich billiger und sieht Nextel zum Verwechseln aehnlich...

Gruss Marc
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	amt2.jpg
Hits:	299
Größe:	108,8 KB
ID:	4690  
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 21.03.2011, 11:44
cay-uwe cay-uwe ist offline
Sonus Natura
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.721
Standard

Hallo Marc,

danke für die Tipps, aber mein Schreiner macht das sehr gut mit dem Lackieren. Ich werde einen schwarzen Strukturlack benutzen. Der ergibt eine besonders harte Oberfläche und somit ist der Lautsprecher besser als mit konventionellen Lacken geschützt.

Zu den kann ich Dir auch raten. Sieht toll aus, ähnlich wie oft bei den Elektronikkomponenten.
__________________
Happy listening, Cay-Uwe

http://www.sonus-natura.com/
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 21.03.2011, 12:23
Replace-Kellerkind
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Cay-Uwe,

sieht lecker aus!

Wie bist du denn auf die Idee gekommen, den Tweeter UNTER die Bassmembran zu setzen?
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 21.03.2011, 13:11
cay-uwe cay-uwe ist offline
Sonus Natura
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.721
Standard

Zitat:
Zitat von Kellerkind Beitrag anzeigen
Hallo Cay-Uwe,

sieht lecker aus!

Wie bist du denn auf die Idee gekommen, den Tweeter UNTER die Bassmembran zu setzen?

Werner,

das hat mit der Abstrahlcharakteristik in der Vertikalen zu tun. Du kannst Dich doch an Deine Hörprobe mit meiner Sonus Natura 331 erinnern. Da ist der Hochtöner auch unter den Tief- Mitteltöner platziert.

Im übrigen, komme ich gerade aus meinen Hörraum und musste an Dich denken, denn ich bin sicher, dass Dir die Aktivvariante gut gefallen würde. Eventuell findest Du mal Zeit vorbeizukommen und wir machen einen Workshop AKTIV vs. PASSIV
__________________
Happy listening, Cay-Uwe

http://www.sonus-natura.com/
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 22.03.2011, 11:20
cay-uwe cay-uwe ist offline
Sonus Natura
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.721
Standard

Gerade mal ein paar Tage alt und schon darf der Studiomonitor ausser Haus



Gestern abend war ich bei Klaus, alias C36,8, zu Besuch. Dieses Treffen stand schon seit langen aus, denn nach meinen letzten Besuchen hat er einiges an der Raumakustik getan und nichts traf sich besser als den Studiomonitor mal in einer anderen Umgebung zu hören.

Gesagt getan, bin ich mit allen Möglichkeiten ausgestattet bei Klaus gestern gegen 17:00 Uhr eingetroffen. Geplant war ein kurzer Hörcheck seiner aktuellen Raumumgebung und anschliessend ein Hörtest mit dem Studiomonitor. Aus dem kurzen Check wurde ein langer Hörabend und ich bin sage und schreibe erst gegen 3:00 Uhr morgens wieder ins Bett gekommen

Zuerst habe ich mir die Zeit genommen Klaus jetziges Setup wieder mal unter die Lupe zu nehmen. Tatsächlich hat er es geschafft, die Problemzonen im Raum stark zu entkräften. Es ist zwar für mein Geschmack immer noch etwas zuviel Bass am Hörplatz, aber gegenüber den letzten Besuch ist dass stärkere Gewummer praktisch verschwunden. Somit lässt sich aus meiner Sicht gut hören, denn der Bass klingt wesentlich kontrollierter.

Wie schon bei meinen letzten Besuchen fasziniert mich die räumliche Abbildung seiner Anlage. Obwohl man in einen kleinen Raum von nur 16qm sitzt, meint man, dass sich hinter und seitlich der Boxen der Raum virtuell öffnet. Die neu angebrachten Dämmungen an den Wänden, sorgen für eine bessere Nahhallzeit im Grund- und Mittenbereich, und tragen auch dazu bei, dass das Hören insgesamt sehr entspannend ausfällt.

Gerade in Räumen mit ausgeprägteren Raummoden im Bassbereich, machen sich Boxen, die etwas bassschwächer abgestimmt sind, etwas leichter. Das war auch für mich ein Grund Klaus wieder mal zu besuchen, denn meine Abstimmungen im Bass sind eher linear, manche würden sagen zurückhaltend.

Beim anschliessenden Marathonhören, konnten wir uns davon überzeugen, dass dies durchaus von Vorteil ist. Der Sonus Natura Studiomonitor fügte sich gut in die Raumcharakteristik bei Klaus ein und das obwohl die Boxen wie im Bild zu sehen ist, eher suboptimal aufgestellt waren

Interessant für mich war, dass genauso wie in meinen Hörraum, die passive Version des Studiomonitors gegenüber der Aktivversion etwas in ihrer Darstellung zurückfällt. Insbesondere ist dies im Präsenzbereich zu vernehmen, und das obwohl beide Versionen, wie bei mir üblich, mehr oder weniger im Frequenzgang und Phasenverhalten praktisch identisch sind.

Somit war es kaum verwunderlich, dass wir praktisch nur mit der Aktivversion hörten. Persönlich bin ich von der Leistung mehr als zufrieden. Besonders gut gefallen hat mir die räumliche Abbildung gefallen, die sich im wesentlichen aus den Aufstellungsmöglichkeiten ergibt, die ich in meinen Hörraum nicht habe.

Alles in Allen, war es für mich ein sehr aufschlussreicher Abend, und an dieser Stelle möchte ich mich einmal mehr bei Klaus bedanken, dass er es so kurzfristig möglich gemacht hat, dass ich bei ihn vorbeikommen konnte.

Klaus, nochmals vielen Dank
__________________
Happy listening, Cay-Uwe

http://www.sonus-natura.com/
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 22.03.2011, 13:27
C36,8
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

da will ich dann doch nochmal was dazu verzapfen. Cay-Uwe hatte ja hier berichet, daß der Sonus Natura Studiomonitor Gestalt annimmt und sowohl in einer Passiv- als auch einer Aktivversion der Fertigstellung entgegengeht.

Cay-Uwe hatte mir angeboten, mal mit dem Monitor bei mir vorbeizukommen und in meinem Hörraum zu testen.
Da bin natürlich immer dabei, man kann nie zuviel Verschiedenes hören. So schlug er denn gegen 17:00h bei mir auf und wir mußten erst mal sein ganzes Gerödel in meinen Hörraum hinaufschaffen...
Ich wußte nicht so ganz, ob er Boxen zum Testen bringt oder ob er umziehen will...

Also, Boxen aufgestellt - der Aufstellungsort ergibt sich zwangsweise, der optimale Platz ist da, wo meine Boxen stehen, aber diese heißen Standboxen, weil da, wo sie stehen, haben sie gewichtsbedingt einen eisernen Stand! Also so wie es auf dem Bild zu erkennen ist, das Weitwinkel scheint die Proportionen ein wenig zu verzerren.

Egal, es ging los mit der Passivversion. Schon nach ganz kurzer Zeit fielen 2 Dinge auf: die Räumlichkeit ist so, wie ich mir das vorstelle und der Bass hat Tiefe, Volumen und Kontrolle und alles spielt sehr homogen.
Allerdings ging der Passivversion etwas die letzte "Attacke" bei Transienten ab, Anschlaggeräusche kamen etwas zahm, verrundet und mild. Klingt dann entspannt, aber liegt mir nicht so ganz...

Umbau auf Aktiv:
Yepp!!!! So mutt datt! Die Attacke ist da, alles wirkt deutlicher aufgelöst, transparenter ohne agressiv zu tönen oder zu nerven. Und die Box macht einen erstaunlichen Bass, der schon mehr in meine Richtung kommt, erstaunlich tief und trotzdem strukturiert mit dem richtigen Quantum Punch.

Bei der Räumlichkeit gibt es auch keinerlei Abstriche, sehr schöne große, präzise Bühne, Tiefenstaffelung und eine stabile, deutlich ortbare Mitte.

Klar, der gaaaanz tiefe Frequenzkeller ist etwas unterrepräsentiert, aber das dürfte für eine Kompaktbox normal sein und ist auch für "normale" Räume die vernünftigere, klanglich problemlosere Abstimmung.
Ich bin halt Tiefbassfan und handele mir dafür eben ein paar Problemchen ein - aber einen Tod muß man sterben und das ist eben Geschmackssache. Für mich habe ich da einen ziemlich guten Kompromiss gefunden...

Ich hatte ja zuerst ein paar Bedenken wegen des Hornhochtöner (ist das ein Horn oder eine Kalotte mit tieferem Waveguide?), aber es klingt absolut neutral, natürlich, ohne das ich irgendeinen Anflug von Verfärbung hören konnte.

Und da es eben aussnehmend gut geklungen hat, wurde es eine SEHR lange Hörssession und ein Stück nach dem anderen wurde gespielt. Lehar, AC/DC, Tschaikowski, Nouvelle Vague, Tiny Island, Strauss, Masekela, Vollenweider, Blue Man Group, Charly Antolini, Rebecca Pidgeon, Supertramp, Nightwish, InExtremo, Eric Clapton, Evanescence, Friends of Charlotta, Kari Bremnes, Pink Floyd, Rene Aubry, Rodrigo y Gabriela, etc., etc...
Man sieht, es war ein langer, interessanter Hörabend - und plötzlich war es 2:00h...

Wir hatten die meiste Zeit über meine Streamerei gehört, Cay-Uwe hatte auch ein paar CDs mit und so wurde der CD-Player noch aktiviert.
Auha!!!
Verblüffend, der Player ist ein Marantz SA 7001, also ein nicht sooo schlecht klingender CD/SACD Player, aber im Vergleich mit der Streaming-Lösung schaltet man ihn sehr schnell wieder aus und deckt den Mantel des Schweigens darüber...

Zum Schluß noch einen Dank an Cay-Uwe für seinen Besuch, den angenehmen Abend, die Hörmöglichkeit und den ganzen Aufwand, der für so einen Besuch nötig ist!!!!


Cheers,

Klaus


ps: Cay-Uwe wollte was mit "Knall" hören, haben wir gemacht, Tunnelsprengung aus nächster Nähe...
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 22.03.2011, 15:44
cay-uwe cay-uwe ist offline
Sonus Natura
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.721
Standard

Zitat:
ps: Cay-Uwe wollte was mit "Knall" hören, haben wir gemacht, Tunnelsprengung aus nächster Nähe...
Der Knall war wirklich nicht ohne. Dazu muss man wissen, dass in der nähe ein neuer Tunnel gebaut wird, und zweimal am Tag ist eine Sprengung angesagt.

Nichts desto trotz, die Kanonen bei Tchaikovskys Ovetüre 1812 bei Dir im Hörraum waren auch nicht ohne.

So am Rande, laut Messung, lag der -3dB Punkt im Bass bei ca. 30Hz. Das ist natürlich etwas durch die Raumakustik begünstigt, zeigt aber die Realität. Viele Boxen auf dem Markt werden meines Erachtens zu tief abgestimmt. Das macht sich zwar im reflektionsarmen Raum ( RAR ) für Testpublikationen sehr gut, ist aber in den meisten Hörräumen kontraproduktiv.
__________________
Happy listening, Cay-Uwe

http://www.sonus-natura.com/
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 25.03.2011, 17:11
cay-uwe cay-uwe ist offline
Sonus Natura
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.721
Standard

Der Unterschied zwischen den beiden Versionen der Sonus Natura Monitor hat mir keine Ruhe gelassen. Man könnte zwar sagen, dass man das auf die unterschiedliche Gestaltung zurückzuführen kann, aber letztendlich haben wir bei Klaus mit einer sehr hochwertigen Anlage gehört und da sollten aus meiner Sicht die Differenzen nicht so offentsichtlich sein.

Aus diesen Grund habe ich mir die Weiche der passiven Version nochmals vorgenommen, und wollte, wie ich es auch Klaus schrieb, schauen, ob noch etwas "heraus zu kitzeln" ist. Ich habe mir den Präsenzbereich nochmals vorgenommen und siehe da, obwohl die Version die Klaus gehört hat, sehr ausgeglichen gewesen ist, habe ich es geschafft, diesen Bereich nochmals ein Tick hervorzuheben.

Wie das messtechnisch ausschaut ist an der folgenden Grafik zu sehen, wobei ich den Teilbereich der "alten" Abstimmung hinzukopiert habe. Dabei handelt es sich um die untere Messkurve.



Gut zu erkennen ist, dass die obere Kurve ( neue Abstimmung ) im Bereich von ca. 1000 - 3000Hz etwas an Schalldruck gewonnen hat.

Ich habe mal auch den Impedanzgang hinzugefügt, der sehr schön dessen gleichmässigen Verlauf, speziell ab ca. 150Hz zeigt. Die Impedanz unterschreitet einen Wert von 6,3 Ohm nicht, womit die passiven Sonus Natura Monitore sehr unkritisch für Röhrenverstärker wären. Der Schalldruck beträgt 90dB / 1 Watt / 1m, was Röhrenamps zu Gute kommen würde. Aber nicht nur Röhrenverstärker würden davon profitieren, sondern auch etwas kritische Halbleiterverstärker, denn sie haben eine einfache Last zu betreiben.

Ich habe natürlich beiden Versionen der Sonus Natura Monitor wieder gegeneinander gehört und muss sagen, dass im Wesentlichen der etwas tiefer reichender Bass der Aktivversion als Differenzierung zu hören ist.

Wie immer, wenn jemand Lust hat sich diese Lautsprecher anzuhören, ihr seit herzlich willkommen
__________________
Happy listening, Cay-Uwe

http://www.sonus-natura.com/
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 25.03.2011, 18:05
wgh52 wgh52 ist offline
Aktiv-LS Fan
 
Registriert seit: 16.12.2007
Beiträge: 1.059
Standard

Hallo Cay-Uwe,

ich finde es einfach phänomenal wie Du alle Deine Optimierungen auch noch mir einem optimal flachen Impedanzgang hinkriegst!

Von Deinen Entwicklungen bin ich immerwieder sehr beeindruckt!

Gruß,
Winfried
__________________
Perception is Reality!
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verkauf Aktivlautsprecher Sonus Natura Monitor cay-uwe Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 25.05.2017 20:36
Biete Aktivlautsprecher Sonus Natura Monitor SL cay-uwe Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 21.01.2017 19:51
Verkaufe: 3x Sonus Natura Monitor audi durum Bazar - Audiogeräte und Zubehör 2 20.01.2016 13:07
Verkauf: Sonus Natura Monitor Wonneproppen Bazar - Audiogeräte und Zubehör 8 23.01.2014 13:13
Aktivlautsprecher: Sonus Natura Monitor cay-uwe Bazar - Audiogeräte und Zubehör 7 21.04.2013 15:46



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2019 vbdesigns.de