open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > HiFi-,Video- und Online-Magazine
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

HiFi-,Video- und Online-Magazine Dieses Forum ist Themen aus und um HiFi- und Videozeitschriften, sowie Online-Magazinen gewidmet.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 13.03.2009, 11:50
jakob jakob ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 1.099
Standard AW: Stereoplay 4/2009 Testbericht RL 940

Zumindest nmE gibt es unter Studioleuten ebenfalls eine Gruppe (wenn auch sicher in der Minderheit), die auf Jagd nach dem Ultimativen sind.
Man muß sich nur einmal das Geräteangebot für den Studiobereich genauer anschauen; sofern man nicht nur auf den Thomann-Seiten schaut, wird man schnell feststellen, daß es auch dort einen ziemlich ausgeprägte High-End-Sector mit nahezu allen denkbaren Facetten gibt.

Daß es in der Breite eher weniger um das Ultimative geht, ist andererseits ebenfalls richtig, sonst müßten wir auch nicht über "Loudness Race" und
ähnliche Schlagworte diskutieren.

Gruß
__________________
Gewerblicher Teilnehmer;
Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Audiotechnik u.a.
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 13.03.2009, 11:58
jakob jakob ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 1.099
Standard AW: Stereoplay 4/2009 Testbericht RL 940

@ MAFFE,

es ist einfach nicht sinnvoll, wenn auch einfacher, alle Besitzer/Vertreiber/Händler über einen Kamm scheren zu wollen.
Claus_B. hat es schon beschrieben- die Forenrealität stimmt nun einmal nicht unbedingt mit der Wirklichkeit überein.

Grundsätzlich merken mE im Laufe der Zeit die meisten Hörer (Ausnahmen gibt es selbstverständlich auch hier), daß man Zeitschriften nicht blind alles glauben kann, man häufig zwischen den Zeilen lesen können muß, man Marktrahmenbedingungen ins Kalkül ziehen muß, um zu verstehen, was und wie in den Zeitschriften geschrieben wird.

Den meisten ist auch klar, daß man Ende eben selber hören muß.
Marketing gehört nun einmal dazu, damit eine Marke sich gut verkaufen kann, und in diesem Sinne ist jeder positive Test/Bericht _selbstverständlich_ gern gesehen.

Gruß
__________________
Gewerblicher Teilnehmer;
Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Audiotechnik u.a.
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 13.03.2009, 12:26
Replace_02
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Stereoplay 4/2009 Testbericht RL 940

Hallo!

Also ich lese ja ab und zu die resolution:
http://www.resolutionmag.com/

Ich der letzen Ausgabe Jan/Feb, war ein Bericht über ein (Film)Studio, dass schon eher unter den Bereich "Freak" fällt.
D.h. auch bei den "Profis" gibts auswüchse. Ob die endgültige Qualität dann automatisch besser wird, wenn die Arbeitsbedingungen so (gut??) sind, kann man wohl nicht so leicht klären.

Jedenfalls ists einen (auch mehrere) Klick wert:
http://digicinema.com/

mfg
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 13.03.2009, 14:54
Winfried Dunkel Winfried Dunkel ist offline
 
Registriert seit: 07.06.2008
Beiträge: 652
Standard AW: Stereoplay 4/2009 Testbericht RL 940

Zitat:
Zitat von jakob Beitrag anzeigen
Zumindest nmE gibt es unter Studioleuten ebenfalls eine Gruppe (wenn auch sicher in der Minderheit), die auf Jagd nach dem Ultimativen sind.
Man muß sich nur einmal das Geräteangebot für den Studiobereich genauer anschauen; sofern man nicht nur auf den Thomann-Seiten schaut, wird man schnell feststellen, daß es auch dort einen ziemlich ausgeprägte High-End-Sector mit nahezu allen denkbaren Facetten gibt.

Daß es in der Breite eher weniger um das Ultimative geht, ist andererseits ebenfalls richtig, sonst müßten wir auch nicht über "Loudness Race" und
ähnliche Schlagworte diskutieren.

Gruß

Hallo Jakob,

stimmt, heutzutage wird viel Müll produziert, siehe "Loudness Race" und Dynamikkompression. Und es darf (auch zeitlich) nicht viel kosten. "Jungs, heute nachmittag Mahler-Gesamtwerk!"...
Ich beziehe mich bei meinen Aussagen zur Studiotechnik stets auf die alte ARD-Technik; Hard-Disc-Recorder für 1500.- Euro und einem Gerätegewicht von 1,5 kg sind mir suspekt, die entsprechende Peripherie ebenfalls. Aufgenommen wird mit einer Studer- oder Telefunken-Bandmaschine oder DAT, das Signal kommt aus einem realen Mischpult, und abgespielt werden Schallplatten mit EMT-Maschinen, CDs mit einem (ehemals rundfunktypischen) Player. Nostalgie hat halt was...

Gruß: Winfried

Geändert von Winfried Dunkel (14.03.2009 um 10:49 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Geithain ME 800 Testbericht Stereoplay 1/2010 Claus B MEG Musikelektronik Geithain 64 18.12.2009 02:51
HIGH END 2009 21. - 24.Mai 2009 Claus B Externe Veranstaltungen 8 08.05.2009 17:44
Auweia! Editorial Stereoplay 4/2009 Claus B HiFi-,Video- und Online-Magazine 27 16.03.2009 11:18
Audio 3/2009 Testbericht:Geithain RL922ki Claus B HiFi-,Video- und Online-Magazine 53 25.02.2009 20:29
Stereo3/2009"Kleiner Testbericht über die PSB Alpha B1" Claus B HiFi-,Video- und Online-Magazine 0 17.02.2009 16:37



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2019 vbdesigns.de