open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Händlerforen > yAudio > yAudio Events
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 04.07.2015, 23:35
SolidCore SolidCore ist offline
 
Registriert seit: 12.12.2014
Beiträge: 1.291
Standard Staehler

Hallo zusammen

Leider war ich nicht anwesend. Wollte aber ebenfalls einen Kommentar zu den Staehler-Kabeln dazusteuern.

Bahnbrechend, Grandios, Federführend, Vorbild.

Das wären so meine Eindrücke. Und das schönste: Im unauffälligem Sinne.
Man schliesst sie an, und Musik ist da. Kein Effekthaschend, kein Blender, kein vorgegaukelter Effekt.
Man lauscht und lauscht, und erkennt dann erst diese Flut an Informationen, die mit anderen Kabeln fast verschluckt werden. Mit Staehler sind sie da. Vollkommen natürlich, ausgewogen, als ob das Kabel sagen wollte: Siehst du, so muss das sein.

Seit ich vor einigen Jahren zuerst das Chinch von Staehler bekam, verschwendete ich nie mehr einen Gedanken daran, ein anderes haben zu wollen. Dann kam das Digitalkabel. Kennt ihr das? Es spielt nicht besser als alles was ich je hatte. Nein, es deklassiert andere Kabel um Welten.
Bei den Stomkabeln könnte man streiten. Diese sind zwar von der Raumabbildung traumhaft, aber grade bei Transistorverstärkern würde ich mir einen Hauch von Attacke mehr wünschen. Am CD Weltklasse.

Meinen vollen Respekt. Ich möchte sie nie mehr missen.

Gruesse
Stephan
__________________
Linn G-Hub by Gert Volk / DAC Meitner MA-1 / Vorstufe Threshold T-2 / Endstufe Threshold T200 / Dynaudio Contour S 3.4 / Verkabelung: Eigenentwicklung. Heimkino: Lexicon MC-8 THX
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 08.07.2015, 14:13
time
 
Beiträge: n/a
Standard Kabelvergleich 27.6.15

Liebe Mithörer,

ich beschreibe nur meine ohrenfälligsten Eindrücke.
Die Kabelsets beider Hersteller spielen nach meinem Eindruck auf hohem Niveau

Staehler-Kabel wirken hinsichtlich Klangbalance ein wenig hell, was vordergründig zu etwas mehr Transparenz und Räumlichkeit führt. Dies hat aber eine leicht effekthafte, technische Note und mindert den "musikalischen" Ausdruck.
ZenSati-Kabel waren über den ganzen hörbaren Bereich auffällig organisch bei hoher Auflösungsfähigkeit. Der Informationsgehalt schien höher, die räumliche Ordnung und die Trennung der Instrumente voneinander war deutlicher und einfacher zu hören. Hier erschien mir die Wiedergabe insgesamt etwas "echter" und "musikalischer" als mit Staehler.

Wie unterschiedlich akustische Wahrnehmungen doch sein können, wenn ich meine "Vorschreiber" mal vergleiche ... nicht zu fassen.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Shakti versucht mal den "ultimativen" Netzverteiler, den Furutech Pure Power 6E shakti Gerätevorstellungen 6 17.02.2019 10:54
"High End" PhonoPre workshop im Kölner Westen am 9.7.2016 bei "shakti" shakti Shakti workshops 17 11.07.2016 00:06
6. Juni 2015 - yAudio bei pp.dummy yAudio yAudio Events 12 15.06.2015 21:49
Cocktail Audio X40 - "All in One Music Server" cay-uwe Digital 50 20.05.2015 18:43
Label "NOT NOW MUSIC" - Qualitätseinschätzung? Suedalpler Digital 0 23.02.2014 19:40



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2019 vbdesigns.de