open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Konzerte und Musik > Musikempfehlungen
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Musikempfehlungen Hier geht es um Tonträgertipps jeglicher Art

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.01.2019, 14:28
HearTheTruth HearTheTruth ist gerade online
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 4.362
Standard die Canterbury Scene

Canterbury-Scene, auch Canterbury-Rock oder Canterbury-Sound, Bezeichnung für eine musikalische Strömung in Großbritannien, die ihren Ausgangspunkt teilweise in Canterbury hat; die Canterbury-Scene wird als Ganzes dem Progressive Rock zugeordnet, gilt aber auch als spezifisch britischer Ausdruck eines Jazzrocks, der sich unabhängig von amerikanischen Vorbildern entwickelte
Als erste Bands der Canterbury-Scene können die Bands The Wilde Flowers und Delivery angesehen werden. Überregionale Bedeutung erhielt die Strömung durch die Gruppen Soft Machine und Caravan, aus denen weitere Bands dieser Stilrichtung hervorgingen. Wenn der Namen auch suggeriert, dass es sich um eine regional begrenzte Strömung handelt, so werden auch Bands zur Canterbury-Scene gezählt, die weder in Canterbury beheimatet waren, noch deren Mitglieder aus dieser Stadt kamen. So werden Gruppen wie Egg, Hatfield and the North, Matching Mole, Gilgamesh, Henry Cow, National Health, Gong, Art Bears und Slapp Happy dazu gezählt, aber auch eine kontinental-europäische Band wie die niederländische Supersister.
Zu der Canterbury-Scene gehören somit auch eine Vielzahl britischer Musiker, die zum Teil auch Bedeutung im Jazz der Insel haben: Chris Cutler, Richard Sinclair, Dave Sinclair, Mike Ratledge, Elton Dean, Karl Jenkins, John Marshal, Robert Wyatt, Richard Coughlan, Pip Pyle, Phil Miller, Fred Frith, Peter Blegvad, Lol Coxhill, Lindsay Cooper, Pye Hastings, Bill McCormick, Alan Gowen, John Greaves, Steve Hillage, Daevid Allen, Tim Hodgkinson, Allan Holdsworth, Geoff Leigh und Dagmar Krause.
Die Klangwelt der Canterbury-Scene wird bestimmt vom verzerrten Klang der Hammond-Orgel, elektrischer Gitarre, Holzbläsern, vor allem aber einer spezifischen Art von Gesang, den etwa Richard Sinclair, Robert Wyatt und Dagmar Krause typisch präsentieren. Entsprechend der Bedeutung des Jazz für die Canterbury-Scene spielt Improvisation eine zentrale Rolle, daneben bezieht die Musik Einflüsse aus Neuer Musik, traditioneller Kunstmusik, Rock und Pop – letzteren meist in ironisierter Form.
Die Canterbury-Scene ihrerseits war in den 1970er- und 1980er-Jahre zwar weitgehend von der britischen Rockmusik isoliert – wenn es auch in der Band 801 eine kurzzeitige Zusammenarbeit von Musikern der Canterbury-Scene etwa mit Mitgliedern von Roxy Music gab –, doch übt die Klangwelt bis in jüngste Zeit einigen Einfluss auf verschiedene Progressive-Rock-Bands aus. Musiker aus der Canterbury-Scene ihrerseits – so etwa Fred Frith – kamen im Laufe der 1980er- und 1990er-Jahre zu einiger Bedeutung im amerikanischen Jazzrock.
Literatur

Halbscheffel, Bernward: Früher Jazzrock in Großbritannien – Die Canterbury-Strömung; in: Jazzforschung/Jazz Research 22 (1990
__________________
AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
Sonarworks True Fi; SPOTIFY; ACER Aspire E17; Lehmann Audio Linear ; Rega DAC, Stein Clear ; Kenwood KD 990;
LS Sonus Natura Monitor Aktiv; Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.01.2019, 14:37
HearTheTruth HearTheTruth ist gerade online
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 4.362
Standard

Hallo


Die Canterbury Scene wurde durch eine Reihe von bestimmten Musikern
bestimmt,die zum Teil untereinander die Bands wechselten.
Ich hab hier mal allein den Mitglieder Stammbaum der Gruppe Caravan herausgesucht:
__________________
AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
Sonarworks True Fi; SPOTIFY; ACER Aspire E17; Lehmann Audio Linear ; Rega DAC, Stein Clear ; Kenwood KD 990;
LS Sonus Natura Monitor Aktiv; Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.01.2019, 15:20
HearTheTruth HearTheTruth ist gerade online
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 4.362
Standard






Hier stelle ich eine untypische Canterbury Gruppe vor , die sich 801 nannte, und hauptsächlich von den Roxy Music Musikern Phil Mansanera
und Brian Eno getragen wurde.


Zitat:
Legendäres Konzert vom September 1976 um die beiden (Ex- Roxy Music) Heroes Phil Manzanera und Brian Eno.
Erweitert wurde dieses von Manzanera ins Leben gerufene Projekt "801" von Simon Phillips(drums), Billy Mac Cormick (ex-"Curved Air") Bass, Francis Monkmann( Keyboards) und dem Eno-Intimus Llyod Watson( steel guitar).
Der erste Auftritt war das Highlight des "Reading Festivals" und diese Aufnahme aus der "Queen Elisabeth Hall, London", soll noch besser sein. Die Superband spielt hauptsächlich Brian Eno und Phil Manzanera Kompositionen. Als Bonus tracks sind hier von Eno "Golden Hours" von "Another Green World" ,"Fat Lady of Limbourg" von "Taking tiger Mountain" und "Baby`s On fire" von "Here come the warm jets" enthalten.
Diese Brian Eno-Liveaufnahmen schlagen die BBC Sessions mit den "Winkies" und die Show 1974 mit Nico,John Cale und Kevin Ayers um Längen.
Die Coverversionen der Show von "T.N.K." "The Beatles" und "You really got me" von den "Kinks" sind frisch, fast wie Neuerfindungen der Klassiker. "Diamond Head", "Lagrima", "East of Asteriod" und "Miss Shapiro" sind dem Bandgründer Phil Manzanera zuzuordnen.
Wie ich sehe gibt es jetzt noch eine DoppelCD mit einer weiteren Show der Band und sogar eine Buch CD Ausgabe. Also viel neues Material für den Sammler. Aber ich denke diese CD erfüllt für den "Normalen Kunden" alle Bedürfnisse, was diese legendäre Show angeht.
https://www.youtube.com/watch?v=lfqY...UUW0kj4ab0nPiz
https://open.spotify.com/album/6jTcr...RJmuZxqL2lhxLQ
__________________
AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
Sonarworks True Fi; SPOTIFY; ACER Aspire E17; Lehmann Audio Linear ; Rega DAC, Stein Clear ; Kenwood KD 990;
LS Sonus Natura Monitor Aktiv; Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.01.2019, 15:35
HearTheTruth HearTheTruth ist gerade online
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 4.362
Standard

Und hier ist das Album, in dem alle typischen Qualitäten und Mitglieder der damaligen Canterbury Scene vereint sind. In the Land of Gray and Pink
ist ein absolutes MUSS für alle Canterbury freaks!!





Für mich mit Abstand die beste aller Caravan-CDs. Wirklich ein Ohrenschmaus, wobei das hohe Alter der Scheibe keine Rolle spielt, da Caravan-Songs ohnehin zeitlos sind. Schon in den Siebzigern war ich stolzer Besitzer des Vinyl-Originals, welches ich 15 Jahre später völlig zerkratzt und abgespielt durch die CD ersetzen musste.
Die Songs sind durchweg super, wobei ich besonders das beruhigende "Winter Wine" hervorheben möchte - auch heute noch einer meiner Lieblingssongs - und natürlich der überlange hervorragend durchkomponierte Klassiker "Nine Feet Underground", der mir immer wieder eine Gänsehaut über den Rücken jagt.
Das gesamte Werk ist absolut typisch Caravan und vergleichen kann man diese Musik am ehesten mit "Pawn Hearts" von Van der Graaf Generator, wobei "In The Land Of Gray And Pink" nicht ganz so depressiv klingt, sondern eher eine ruhige Melancholie verströmt.
Für jeden auch nur entfernten Liebhaber der Canterbury-Szene ein absolutes MUSS!!
https://www.youtube.com/watch?v=FtRv...viVkz1R_gqIiju
__________________
AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
Sonarworks True Fi; SPOTIFY; ACER Aspire E17; Lehmann Audio Linear ; Rega DAC, Stein Clear ; Kenwood KD 990;
LS Sonus Natura Monitor Aktiv; Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.01.2019, 16:54
HearTheTruth HearTheTruth ist gerade online
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 4.362
Standard

Diejenige Gruppe aus Canterbury die die meisten Jazzanteile in ihrer
Musik vereinten war zweifellos Soft Machine.Soft Machine hat die Improvation zweifellos auf die Spitze getrieben und zum Dreh und Angelpunkt ihrer Musik gemacht. Für mich ist eines der besten und inspirierendsten Alben ist "Soft Machine Third ".
Zitat:
Was diese exzentrische, britische Gruppe hier auf den Grundmauern des Jazz errichtet hat, weiß auch heute noch vollkommen zu faszinieren und zu überzeugen. Wäre es übertrieben, sie die Canterbury-Punks zu bezeichnen?!
Sägende, gnadenlose und wuchtige Klangeskapaden treffen auf - In a silent way-artige - Beschaulichkeit. Extreme, die nicht nur stilistisch zelebriert werden, sondern auch mit sehr eigensinniger Instrumentierung; die Klänge wirken auch heute noch unglaublich individuell und zeitlos.
Es wirkt auch oft so, als hätte man Coltranes freie Expression in ein elektrisches Jazzrock-amalgam hineingepflanzt. Jene schiere Intensität findet hier ihre stromgewordene Entsprechung.
Und da möchte ich doch sagen, lassen diese Grenzgänger wirklich rein gar nichts auf sich kommen. Es werden höchste Ebenen erreicht und gehalten. Diese Band spielt wirklich ganz oben am Gipfel mit...
Daher bleibt mir nicht mehr als zu sagen: Third ist ein absoluter Überklassiker!!!
Ein Glanzexempel in der Musikhistorie! Sicher auch sperrig, aber einfach göttlich!!!
Gruß und intensivste Momente damit!!!
__________________
AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
Sonarworks True Fi; SPOTIFY; ACER Aspire E17; Lehmann Audio Linear ; Rega DAC, Stein Clear ; Kenwood KD 990;
LS Sonus Natura Monitor Aktiv; Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.01.2019, 17:12
HearTheTruth HearTheTruth ist gerade online
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 4.362
Standard

Viele der noch lebenden Musiker der Canterbury Scene sind immer noch
aktiv und nehmen Platten auf und spielen auf Live Konzerten.
Hier ein Beispiel von Soft Machine,wie sie heute klingen.
Die Musiker sind:
John Etheridge – guitar, Theo Travis - flute, sax, Fender Rhodes piano, Roy Babbington - bass guitar, and John Marshall – drums.
Drei der vier Musiker haben auch schon vor ca.40 Jahren bei Soft Machine mitgespielt.

https://www.youtube.com/watch?v=gtDS...btJ9AtfoDDlrY_

https://open.spotify.com/user/brinda...RFiMV-uDOzEb4g
__________________
AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
Sonarworks True Fi; SPOTIFY; ACER Aspire E17; Lehmann Audio Linear ; Rega DAC, Stein Clear ; Kenwood KD 990;
LS Sonus Natura Monitor Aktiv; Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.01.2019, 17:33
HearTheTruth HearTheTruth ist gerade online
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 4.362
Standard

Sicher eines der tragischten Schicksale der Canterbury Scene Mitbegründer und Schlagzeuger von Soft Machine ereilte
Robert Wyatt ,als er mehrere Stockwerke aus einem Fenster fiel
und querschnittsgelähmt wurde.
Damals noch am Schlagzeug von Soft Machine.



__________________
AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
Sonarworks True Fi; SPOTIFY; ACER Aspire E17; Lehmann Audio Linear ; Rega DAC, Stein Clear ; Kenwood KD 990;
LS Sonus Natura Monitor Aktiv; Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.01.2019, 17:55
HearTheTruth HearTheTruth ist gerade online
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 4.362
Standard

Der Unfall hielt Robert Wyatt nicht davon ab, weiterhin als Musiker zu arbeiten, u.a. bei einem Live Konzert des Pink Floyd Gitarristen David Gilmore und er nahm bis heute einige Alben im Studio auf.





Das Album ist von 2007.




https://www.youtube.com/watch?v=AXVi3iFiU8U





__________________
AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
Sonarworks True Fi; SPOTIFY; ACER Aspire E17; Lehmann Audio Linear ; Rega DAC, Stein Clear ; Kenwood KD 990;
LS Sonus Natura Monitor Aktiv; Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung

Geändert von HearTheTruth (27.01.2019 um 18:08 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.01.2019, 18:12
mr.dave mr.dave ist gerade online
 
Registriert seit: 15.01.2009
Beiträge: 649
Standard

Vor Wyatt ziehe ich jederzeit den Hut. Finde seinen Umgang mit dem Unfall absolut bemerkenswert & beeindruckend.

Und wir haben ihm dadurch einiges an großartiger Musik zu verdanken. Meine Favoriten sind "Shleep" und "Cuckooland" aber die zahlreichen Kollaborationen sind auch toll.

A prospos Canterbury: Ich dachte vorhin, Mensch, von Canterbury hast Du doch schonmal was gehört. Aber beim nachlesen hat sich gezeigt, dass die Jungs aus New York kommen :

https://www.hhv.de/shop/de/artikel/c...d-shine-474381

Aber da muss die Szene ja schon 1968 abgefärbt haben, wenn man sich mit dem Namen der eigenen Band drauf bezieht.

Grüße, D:

Geändert von mr.dave (27.01.2019 um 18:19 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 05.02.2019, 06:05
HearTheTruth HearTheTruth ist gerade online
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 4.362
Standard Soft Machine-Bundles-

Es ist Soft Machine`s erstes Studio Album,was nicht nach einer Zahl benannt
wurde.Auch ist 1973 die Zeit des großen Umbruchs bei Soft Machine, in der
ein absolutes Gitarren Genie in die Band kam: Alan Holdsworth.Er hat bei Soft Machine allen freien Raum bekommen, den sich ein junger genialer und "heißer" Gitarrist nur wünschen kann. Mit an seiner Seite waren zu dieser
Zeit Roy Babbington-Bass-, Karl Jenkins-Saxophon-, John Marshall-Schlagzeug-,Mike Ratlegs-keyboards-.
Soft Machine gingen in dieser Konstellation neue Wege und ähnelten nur wenig der Urformation.Immerhin ist es schon Soft Machine 8 Album und es ist erst Anfang der Siebziger Jahre.





https://www.youtube.com/watch?v=Z99w41FVpqY
__________________
AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
Sonarworks True Fi; SPOTIFY; ACER Aspire E17; Lehmann Audio Linear ; Rega DAC, Stein Clear ; Kenwood KD 990;
LS Sonus Natura Monitor Aktiv; Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Canterbury Szene HearTheTruth Was emotionale Hörer bewegt 1 22.02.2018 02:43
Schallplatte - Artikel aus "HiFi Scene Schweiz" von Reto Luigi Andreoli FritzS Analog 0 19.10.2017 16:28
Canterbury fkjazz Tannoyforum 15 03.02.2014 16:55
Wer kennt noch "HiFi Scene Schweiz"? FritzS HiFi-,Video- und Online-Magazine 14 04.01.2014 17:16
Canterbury auf der HighEnd Michaeloster Tannoyforum 20 19.05.2013 10:24



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2019 vbdesigns.de