open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Herstellerforen > Tannoyforum
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Tannoyforum Hier gibt es Neues und Bekanntes von Tannoy

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.01.2012, 12:21
Fränkyboy
 
Beiträge: n/a
Standard Fränkyboy stellt sich vor

Hallo liebe Tannoyfreunde und Fangemeinde. Ich bin vor kurzem auf dieses Froum gestoßen und musste, nach dem ich die tollen Forumsbeiträge vom Werner gelesen habe, (welche teilweise sehr emotional und eben doch sachlich geschrieben waren) mich gleich mal angemeldet

Danke erst mal für die tollen einblicke in die tiefere Tannoywelt von usern die mit Herz und Leidenschaft musik hören....von Stereoplay und co. gelaber hab ich die Schnauze voll

Ich bin 1996 zufällig auf Tannoy gestoßen und hab mir damals die D700 gekauft die mich nach mehreren Umbauarbeiten 11 jahren lang tapfer begleitet hat.....und glaubt mir wenn ich sage, das normale alltagslautsprecher um 8000 DM seiner Zeit allesamt alt aus sahen dagegen. Betrieben wurde Sie damals mit einem McIntosh MA-6400 (getunt) und einem Rega-Planet (getunt) ....ja bei mir ist alle getunt ( wie im Werner Film, Original kacke geht garnicht)

Leider setzt die Marketingabteilung einer jeden Firma den Rotstift dort an wo der Kunde es nicht sieht, und wo es taktisch unklug ist. Nähmlich an der Weiche. !

Mittlerweile habe ich viele verschiedene Tannoys aus dem bezahlbaren Preissegment gehabt, und alle Umgebaut. An dieser stelle geht noch mal ein herzlicher Dank an die beispielhafte hilfe von Volker Rusko. Brauchte ich einen Schaltplan, hat er ihn besorgt, egal wie alt die Box war !!


Seit 2 Jahren gehts mir wegen Krankheit und Arbeitslosigkeit nicht so gut, und daher fehlen auch die Mittel für was richtig DICKES im Wohnzimmer.


Aber ich hatte viel Zeit zum tüfteln und hab vielleicht für den ein oder anderen dem es ähnlich geht einen günstigen Geheimtipp, der ebenfalls Göttlich abrockt.


Das ist meine Akutelle Kombination um 1200 euro.

1.) Panasonic SA-XR 55 7.1 Reciever MOS-FET Digital ( er lerhte sogar dem TAG-MCLaren das fürchten) Dual-AMP Funktion für echtes Bi-AMPING mit 7 gleichen Digitalenstufen, 4 reichen ja Echter Ausnahme AMP von Panasonic für knapp 300 euro unerreicht gut.

2.) Netzwerkplayer Netgear EVA-9000 mit ViaBlue Digital Kabel zum AMP.

3.) ein Paar alte gebrauchte Tannoy 609 MK II mit ViaBlue Kabel SC-2 Kryogenisiert bis zu Treiber durchgehend. (ganz wichtig)

4.) Weichen Modifikation: Im Hochton: 2,2µF + 0,1µF Obbligato Premium , Widerstand 3,3 Ohm 1% , 3 Watt PBH Manganin Metallfolie.

5.) Im Mittel-Tiefton: JantzenAudio Waxspule nach Plan

6.) Mittel-Tiefton-Korrektur: 2x 15µF Obbligato Permium + Widerstand 2,7 Ohm , 1% , 3 Watt PBH Manganin Metallfolie + Kühlkörper für Wärmeabfur.

7.) Terminal entfernt, Weiche ausgelagert auf Spikes. Bei Hohem Pegel bekommt man echt Angst wegen der unglaublichen Stabilität des Klangbildes.

Ist ein bisschen Arbeit welche aber Tannoytypisch belohnt wird.

So jetzt war ich ein bisschen Offtopic, wenn der Moderator den Beitrag verschieben möchte, mich bitte Informieren wohin

So liebe Tannoyfans, das zu meinem Einstand hier

liebe Grüße

Fränkyboy
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.01.2012, 12:36
Replace-Werner
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Fränkyboy, ich habe einen eigenen Thread für dich aufgemacht - bei der System 1200 sucht das ja keiner.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.01.2012, 12:39
Fränkyboy
 
Beiträge: n/a
Standard Hier ein Paar Bilder

Ich glaube das mit den Bilder einfügen muss ich noch lernen.

Die Weiche auf dem Bild ist eine Entwicklungsstufe mit Silber Glimmer als Hochton bypass und einem Experiment im RC-Glied.

Achja die Boxen gibt es nur in Schwarz, wenn man noch welche findet.

Das Wurzelholzdesing ist mit Folie selber gemacht.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1010542.jpg
Hits:	301
Größe:	95,8 KB
ID:	5654  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1010569.jpg
Hits:	282
Größe:	126,9 KB
ID:	5656  

Geändert von Fränkyboy (16.01.2012 um 12:51 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.01.2012, 12:42
Replace-Kellerkind
 
Beiträge: n/a
Standard

So, dann sei uns hier mal herzlich willkommen und fühle dich geknuddelt. Das mit dem Sparen an den Weichen hast du ja erkannt, deswegen hat Tannoy in den highendigen Boxen, wie in der Prestige Linie und der DC Linie seit etlichen Jahren nur noch das Beste vom Besten drin und ist auf auf dem Einfriertrip.(Clarity Caps - davor Hovland usw.) Im Moment funktioniert bei mir das Schreiben nicht, daher klebt hier alles aneinander, irgendein Fehler am PC,sorry. Klar, daß bei den billigen Linien für so was kein Budget da ist. (wie Studiomonitore) Ich wünsche dir hier mal viel Spaß, wenn du echt was über Boxenbau wissen willst im Tannoysegment , so dürften Bert und Siedy für dich die richtigen Ansprechpartner sein. Die haben schon ganz schön was auf die Beine gestellt. Und hast recht, der Volker Rusko ist wirklich sehr hilfsbereit, mich hat er auch schon durch dick und dünn getragen, wenn ich Problemchen hatte. Ich wünsche dir hier jede Menge Spaß und alles Liebe
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.01.2012, 12:44
Replace-Kellerkind
 
Beiträge: n/a
Standard

PS: Ich bin auch Via Blue Fan ohne Ende! Wo kann man das kryogenisieren lassen?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.01.2012, 12:44
Fränkyboy
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Werner, danke für dein herzliches Willkommen. Hätte nicht so schnell mit ner Reaktion gerechnet.

Das mit dem Kryogenisieren ist ganz leicht zu machen und nicht teuer, da Kann ich dir http://www.highend-netzkabel.de/ empfehlen.....öhm darf ich das hier schreiben ohne ärger zu kriegen ??

Geändert von Fränkyboy (16.01.2012 um 12:48 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 16.01.2012, 12:59
Fränkyboy
 
Beiträge: n/a
Standard

Oh Danke , ich habs geschnallt mit dem anderen Thread

Bin kein Forums-Experte, bin noch in den Kinderschuhen was Forum angeht.

Wie kommst du eigentlich zu so viel Tannoys ?? Hast du die alle zum testen, oder sind das alle deine eigenen ? Da könnt ich mich garnicht entscheiden mit welcher ich hören soll

Das mit der Weiche ist so ne sache, ich hatte mal die Turnberry, war nur ein geblubber, hab die dann auch umgebaut und dann war sie super. Der Korrektur Cap im Bass sah mir von der Bauform auch aus wie ein Clarity SA Cap, steht halt Tannoy drauf, den hab ich behalten zum testen.

Bin auch ViaBlue Fan, erstens sollte man Deutsche Qualitätsprodukte unterstützen meiner Meinung nach, und die Klingen echt mal so wie ich mir das immer vorgestellt habe. Und bezahlbar sind die auch. Da geht mein Van den Hul Referenz XLR aber komplett nach Hause im vergleich und kostet das 12-fache.

Ich finde dass das ViaBlue einfach den Ton trifft und somit den Instrumenten Körper und Seele einhaucht.....das beeindruckt mich.

Geändert von Fränkyboy (16.01.2012 um 13:07 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 16.01.2012, 13:17
Replace-Kellerkind
 
Beiträge: n/a
Standard

Natürlich kaufe ich mir die Tannoys alle. Hätte ich mehr Platz, würde ich noch viel mehr kaufen, und das große Leid ist immer, wenn ich wieder ne Tannoy abgeben muß, weil ich wieder Bock auf ne Neue habe - und ja - ich weiß auch oft nicht- und kann mich nicht entscheiden, mit welcher ich hören soll. Turnberry SE habe ich auch seit Oktober letztes Jahr und die geht hier ab im Serienzustand, daß es schier strafbar ist - pfeilschnell, Bass, der einem die Eier weghaut, offen, transparent und ungeheuer emotional mit golden schimmernden Klangfarben. Bin schwer begeistert und würde da nie jemanden ranlassen, um was umzubauen. (weiß auch nicht, was da drin ist, ist mir auch schnuppe) Meine Erfahrungen mit anderen Tannerds hat mir gezeigt, daß die, die umbauten, meistens völlig untermotorisierte amps verwendeten und das mit dem Serienzeug einfach nicht harmonierte, ich hatte das Problem zum Glück nie. Benutze halt die dicken Emitter, die kennen keine Gnade. Ich habe für das Via Blue meine LFD Referenzstrippen für zig tausend Euro rausgeschmissen. Klingt bei mir einfach besser das Via Blue.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16.01.2012, 13:34
Fränkyboy
 
Beiträge: n/a
Standard

Ah, die Turnberry SE hatte ich nicht, ich hatte nicht mal die HE , sondern die erste. Ist auch egal, nach dem Umbau hat mein Kumpel sie mir aus den Händen gerissen.... so ein Umbau macht man ja auch nicht an einem Tag, das kann mitunter 1 Jahr dauern, den richtigen Ton zu finden. Tja da war ich Sie los.

Ich denke die AMP´s sind elementar da geb ich dir recht. Hatte bisher nur nen McIntosh und den Panasonic.....dampf haben beide gleich, obwohl der Panasonic mal eben 700 Watt bereitstellen kann wenns sein muss, und das hört man. Es ist wohl eher die sache mit dem "wie mag ich hören" Langsam muffig und dröhnig....oder glasklar und pfeilschnell, und das resultiert wohl zu 90% aus dem Musikmaterial das man bevorzugt. Wenn ich House, Techno oder Goa höre.....kann ich mit nem Digital AMP besser leben als mit nem McIntosh, der dafür garnicht erfunden wurde. Wenn ich jazz höre, macht der BigMäc alles Platt.......ich will aber einen AMP der alles kann, und das gibts nicht......oder gibts auch Tannoy AMP´s die alles können wenn ja

Du hattes in einem anderen Thread mal einen Emitter 1 Basic erwähnt, was genau ist das und was würde mich so einer kosten, damit ich schon mal mit sparen anfangen kann

Geändert von Fränkyboy (16.01.2012 um 13:42 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 16.01.2012, 14:54
Replace-Kellerkind
 
Beiträge: n/a
Standard

Der Emitter 1 Basic kann in der Tat alles. Bilder siehst du in meinem Thread dazu. Er fängt bei 5800 Euro an. Dann braucht man aber noch besseren Operationsverstärker und einen WBT Nextgeneingang das macht nochmal 400 Euro. Ist wahrscheins jenseits von dem was du ausgeben magst Gebraucht gibt es den leider nicht - nur alte Modelle, die sind nicht so gut. Ich rede vom neuesten Modell mit doppelt vergoldeten Platinen usw. An meinem habe ich noch Goldknöpfe für 200 machen lassen und nen zweiten Ausgang für 175. Dann kann ich besser Boxen vergleichen.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reinhard (Vinylfriend) aus Berlin stellt sich vor Vinylfriend Bekanntmachung 12 01.06.2019 09:02
BETONart-audio stellt sich vor BETONart_Audio Schaufenster für neue Produktvorstellungen 8 08.03.2016 23:58
Röhrenschmiede aus Krefeld stellt sich vor Rocket Schaufenster für neue Produktvorstellungen 19 31.08.2015 18:14
Hallo zusammen, ein Röhrenfan stellt sich vor Rocket Bekanntmachung 1 09.05.2014 17:09
Hiresfreak stellt sich vor. Hiresfreak KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 13 19.11.2012 11:06



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2019 vbdesigns.de