open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Das wohltemperierte Gehirn > Hörempfindung
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Hörempfindung Wie werden Musik und Geräusche empfunden

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 06.03.2010, 00:21
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.620
Standard AW: Die Erfahrung mit der Technik von Carlos Candeias

Hallo Jürgen,

Ja, das waren schnuckelige Teile - kenne sie ebenfalls von der Zeit der Entstehung her. Aber, was viele nicht wissen, Candeias hatte zuerst mit Lautsprecherbau zu tun.

Ich denke, heute setzt er konsequent das um, was damals einen interessanten Anfang hatte. Ich verfolge all diese Dinge schon sehr lange, hinzu kommt der lange Mail- und Telefonaustausch, von dem ich weder ein einziges Telefonat noch eine einzige Mail jemals missen möchte.

Ich hab in all dieser Zeit nicht nur das Vergnügen gehabt, einem genialen Menschen zu zuhören, sondern auch jemandem, der bis heute in seiner Brust das selbe glühende Feuer hat, wie früher auch. Musikliebhaber und Highender durch und durch. Dazu noch ein Mensch, der selbst dann noch ein Gehör für Anliegen hatte, wenn die Arbeit über dem Kopf zusammen schlug.

Egal, wie lange ich noch an diesem schönen Hobby teil haben kann, man weiß das ja nie, aber eines ist klar, ich werde die Arbeit und das Schaffen dieses Menschen solange zu schätzen wissen, wie es mir unser geliebtes Hobby erlaubt. Zwei Phasen, mal vom reinen Kopfhörer abgesehen, haben mich bis heute in meinem Hifileben richtig fasziniert. Das waren die guten alten Zeiten, weil es da genau die geräteoptiken gab, wie ich sie mir im Herzen beisehnte - ich denke da bloß an Nakamichi Tape Decks, Receiver von Sansui oder Tuner von Kennwood. das war die Zeit, wo für mich die interessantesten Geräte gebaut wurden. Auch oder gerade die ganze Optik machte mir sowas von Laune in der Brust, da bekomme ich heut noch nasse Hände.

Dann kam für mich danach eine leere nichtssagende Zeit. Glatte Gerätefronten und andere Designs hielten Einzug, es war nicht mehr meine liebste Welt.

Die zweite interessante Phase läutete sich dann ein durch den Umgang mit gerätschaft von Candeias. Ich bekam zwar meine Optik nicht mehr zurück, aber einen unheimlich spannenden Austausch. So Technik verstehen, so in ein Bild gelangen, so sein Hobby begleitend - das macht Spaß. Eine ganz andere Geschichte, wie wenn man zu Hause ein gerät stehen hat und man genau genommen nie die Gelegenheit hat, mit dem Entwickler, der dahinter steht, ein Wort zu wechseln.

Tja, und diese faszination hält bis zum heutigen Tage an.

Ein Anschlag auf nem Steinway - ich weiß, warum er am Ohr so ankommt, wie er ankommt. Es ist ein sehr gutes gefühl, im gleichen Moment die ganze Basis dabei zu haben, das Gelingen in jedem Moment mit dem zu teilen, der es ermöglicht.

Und fast ist es so oder erscheint mir so, als baue er ein Instrument mit besonderem Bedacht für einen besonderen Menschen als Musiker, um es etwas poesievoll auszudrücken.

Gruß,
Otwin

Geändert von lotusblüte (06.03.2010 um 00:23 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 06.03.2010, 13:03
Hifi-Tom Hifi-Tom ist offline
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 2.266
Standard AW: Die Erfahrung mit der Technik von Carlos Candeias

Zitat:
Zitat von Socorro Beitrag anzeigen
Aye Otwin,

verstehe ungefähr was Du aussagst.

Btw.: Wo sind Deines Erachtens nach die CEC-Geräte anzusiedeln??

Grüße Dich

Socorro
Hallo Socorro,

um nochmal auf Deine Frage zurückzukommen. In den C.E.C. Geräten steckt zum größten Teil Candeias Technik drinn. Sie sind da anzusiedeln wo alles, was Candeias macht, anzusiedeln ist - nämlich ganz weit oben. B.M.C. Audio ist dann seine eigene Firma, wo er sich austoben kann, kompromißlos das umsetzten kann, was er möchte, die Dinge auf die Spitze treiben kann. Wie schon von Otwin erwähnt, hat dies natürl. auch seinen Preis. Wer eher im Bereich um die 1000€ pro Komponente zu hause ist, wird mit der neuen 3800er Kombi von C.E.C. bestens bedient werden, da kriegt man schon richtig viel fürs Geld. Wer etwas mehr ausgeben kann, der wird sicherl. bei B.M.C. Audio die Krönung finden u. das zu einem mehr als fairen Preis.
__________________
Servus, Euer Hifi-Tom.
Gut Ding' will Hifi Weiler haben.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 06.03.2010, 15:28
Socorro
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Die Erfahrung mit der Technik von Carlos Candeias

Danke Tom

Ist irgendwie bekannt, ob BMC in absehbarer Zeit einen Vollverstärker, bzw. Vor-End-Kombi ins Programm nimmt?

Grüße

Socorro
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 06.03.2010, 16:19
goolimangala
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Die Erfahrung mit der Technik von Carlos Candeias

Zitat:
Zitat von Socorro Beitrag anzeigen
Danke Tom

Ist irgendwie bekannt, ob BMC in absehbarer Zeit einen Vollverstärker, bzw. Vor-End-Kombi ins Programm nimmt?

Grüße

Socorro
Hallo,
auf der Messe in Hamburg vor einem Monat war schon die neue Stereoendstufe zu sehen. Hier gibts ein Foto: http://www.hifistatement.net/index.p...ng=de#jumper01
Ein Vollverstärker ist wohl auch in Planung. Ein Foto gibts schon auf der BMC-Webseite zu sehen.

Gruß
Jochen
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 06.03.2010, 16:42
Socorro
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Die Erfahrung mit der Technik von Carlos Candeias

Danke für den Hinweis Jochen

Hört und liest sich interessant, keine Frage.

Ergo bin ich gespannt.

Um mich zu motivieren, meinen (sehr guten) Amp Yamaha A-S2000 abzulösen, bzw. meinen SACD-Player Yamaha CD-S2000, muß schon einiges geboten werden.
An meinem SACD-Player werde ich wohl festhalten müssen; habe sehr gute SACDs.
Hinzu kommt, der BMC Player ist ein Toplader, kein Frontlader und ich
benötige nun mal die Oberfläche des Players als Stellplatz für meine
KHVs.
Aber auf den zukünftigen Amp lauere ich richtig

Grüße

Socorro
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 06.03.2010, 16:53
Hifi-Tom Hifi-Tom ist offline
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 2.266
Standard AW: Die Erfahrung mit der Technik von Carlos Candeias

Zitat:
Ist irgendwie bekannt, ob BMC in absehbarer Zeit einen Vollverstärker, bzw. Vor-End-Kombi ins Programm nimmt?
Ja, spätestens zur High End sollte da was da sein. Bilder hat ja schon freundlicherweise Jochen verlinkt.

Zitat:
Um mich zu motivieren, meinen (sehr guten) Amp Yamaha A-S2000 abzulösen, bzw. meinen SACD-Player Yamaha CD-S2000, muß schon einiges geboten werden. An meinem SACD-Player werde ich wohl festhalten müssen; habe sehr gute SACDs. Hinzu kommt, der BMC Player ist ein Toplader, kein Frontlader und ich benötige nun mal die Oberfläche des Players als Stellplatz für meine KHVs. Aber auf den zukünftigen Amp lauere ich richtig
Die Yammis sind ja beide symmetrische Geräte. Um Dir mal ein Bild zu machen, von dem, was Dich verstärkerseitig erwartet, kannst Du gerne schon mal vorab, den vollsymmetrischen Amp 5300R von C.E.C. hören. Ein wie ich finde fantastischer Amp.

http://www.hifi-weiler.de/vollversta...cec/amp-5300r/

Einige Bilder von den kommenden B.M.C. Audio Verstärkerkonzept hatte ich ja hier unter dem Thread B.M.C. Audio Verstärkung schon mal reingestellt, siehe auch:

http://www.open-end-music.de/vb3/sho...8&postcount=42
__________________
Servus, Euer Hifi-Tom.
Gut Ding' will Hifi Weiler haben.

Geändert von Hifi-Tom (06.03.2010 um 16:56 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 07.03.2010, 17:44
musicbabe
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Die Erfahrung mit der Technik von Carlos Candeias

Hallo Otwin,

Wenn noch nicht geschehen solltest Du Dir auch einmal einen Grace m902 anhören. Der ist nicht nur ein toller KHV sondern auch DAC und prima Vorstufe.

Ich kenne übrigens den HD 53 (mit CC80 Modulen, Klinke), den Amp 3300R und den CD 5300. Die sind alle in ihrer Preisklasse Best Buy gewesen und inzwischen auch gebraucht immer wieder günstig zu bekommen.

Herr Reichardt von audio-import wird Dir bestimmt einen m902 zur Verfügung stellen. Nach meiner Erfahrung ist der klanglich auf CEC Niveau. Deine Meinung zum Grace würde schon sehr interessieren...


Viele Grüße

Jörg
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 07.03.2010, 19:18
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.620
Standard AW: Die Erfahrung mit der Technik von Carlos Candeias

Hallo Jörg,

Ob es da zu einem vergleich käme bei mir in nächst greifbarer Zeit, keine Ahnung. Ich bin erst mal recht platt, wie man so schön sagt. Reif für die Insel und habe mir für die kommende Zeit stinknormales Musikhören verordnet, ohne Testeritis. Der Wahnsinn des ständigen Hin und Her, was bei mir von morgens bis spät in die Nacht anhielt, ist jetzt erstmal gekänzelt worden bzw. deutlich reduziert worden, sonst fliegen mir die Sicherungen raus.

Ich freue mich einfach in der kommenden Zeit auf ganz alleiniges Kopfhörer Abtauchen, einfach weitestgehend rundherum mal nichts hören und sehen.

Weiter ein wenig Spaß am Forums Schreiben, der Austausch mit Menschen, aber deutlich zurückfahren.

Wenn dann nach Erholungsphase wieder reichlich Sauerstoff da ist, gerne.

Schaun ma mal.



Gruß,
Otwin
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 07.03.2010, 19:28
Socorro
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Die Erfahrung mit der Technik von Carlos Candeias

Aye Otwin,

wünsche Dir eine gesunde Erholungsphase (ist ehrlich gemeint, auf keinen
Fall zynisch).
Das was Du uns Forumsusern hier geboten hast ist "State of the Art"

Und das in einer Vielzahl, daß ich doch als erstaunt war über Dich und Deine Eneregie

Tanke doch jetzt mal in Ruhe Deinen Akku auf!!

Herzliche Wünsche

Socorro
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 07.03.2010, 19:41
musicbabe
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Die Erfahrung mit der Technik von Carlos Candeias

Ich wünsche Dir eine gute Erholungsphase Otwin und würde mich sehr freuen, wenn Du danach einmal Zeit und Lust hast, Dich mit dem Grace zu beschäftigen. Ich denke, es wird sich lohnen ...

Viele Grüße

Jörg
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erfahrung mit Aurum Skuddy54 Verstärker und Vorverstärker 7 28.07.2017 22:52
Breitbänder eine Technik von gestern? Replace_PS Mal eine Mitteilung machen 13 05.04.2013 22:55
Sehr lohnenswerter Abstecher zu Carlos Klassiklauscher Als Gastgeber und als Gast 22 25.12.2010 01:45
Die Technik der Grande III Speedy FOCAL - the Spirit of Sound 1 27.05.2009 21:56
Technik aus Geithain Replace_02 Ungesichertes Audio-Wissen 7 18.05.2009 21:58



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de