open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Das wohltemperierte Gehirn > Hörempfindung
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Hörempfindung Wie werden Musik und Geräusche empfunden

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 14.12.2010, 12:01
wirbeide wirbeide ist offline
it´s only m.a.e.-admin
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 5.473
Standard AW: Wer hat Einbildungen und warum?

Franz,

dein "Hinweis" ist brisant, zugleich ein Vermerk auf die hifiastischen Möglichkeiten...

WowWowwow, was gibt es doch für Variantionen, und eingebildet hab´ich mir noch nicht einmal den "Großen Hund" bei Edith und Charly, dennoch nachvollziehbar...

Einbildungen entstehen doch dadurch, dass "Umstände" federführend dafür zuständig sind, und sei es einfach nur mitzulaufen, dann noch ohne zu denken

...Suggestion, der Marge wegen, ist auch erschreckend,

Bilde ich mir einen Moment > einen der temporärern Natur, dennoch eine Veränderung ein, die dann auch noch "besser" erscheint, ist´s doch gut.

Nachlaufen nach´m "Anders" > NÖ!!!, dann lass ich es eher "passieren"

...höre ja eh nur mit Breitbändern...


me
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 14.12.2010, 12:01
Amerigo Amerigo ist offline
 
Registriert seit: 21.02.2008
Beiträge: 1.776
Standard AW: Wer hat Einbildungen und warum?

Ich habe nur vor kurzem ein interessantes Erlebnis gehabt, mit Unterstellfüssen für Lautsprecher. Meine Kumpels waren alle begeistert, ich habe nix gehört. Gar nichts. Als ich das gesagt habe, haben es die anderen auch nicht mehr soooooo deutlich gehört.

Es könnte sich um eine Mode-Erscheinung halten. Im Moment ist es glaub informierter, wenn man keine riesigen Unterschiede hört. Früher hat sich das ja eher hochgeschaukelt.

Auf einer Meta-Ebene bin ich selber vom Goldohr zum Realo konvertiert und ich bin verf....t froh um die Realisten, die mich vor viel Unsinn bewahrt haben. Ich hab dann das Geld mal in einen Akustiker investiert und bin seither geheilt, weil ich die Grössenordnungen der möglichen Klangveränderungen nun auf Raum und LS abbilden kann.

Seither gönne ich mir manchmal auch ganz entspannt im Hier und Jetzt keinen Unterschied zu hören. Sogar bei LS-Kabeln. Und wenn doch was auftaucht, muss ich dem nicht nachhetzen, sondern kann es ruhig mal einige Zeit beobachten.

Gruss

David
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 14.12.2010, 12:04
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.816
Standard AW: Wer hat Einbildungen und warum?

Bruce,

Ja, kann sein. Melde mich aber nicht deswegen extra in anderen Foren an. Vielleicht kommen ja noch andere Wortmeldungen dazu im Laufe der Zeit. Ich will wirklich nur in Erfahrung bringen, wie diese Leute zu ihren Urteilen kommen. Für mich bleibt es ein Paradoxon, anderen Einbildung zu unterstellen, nicht selbst davon aber betroffen zu sein. Und dieses Einräumen des Betroffenseins fehlt mir fast gänzlich bei diesen Leuten. Und falls der sog. "Blindtest" als Argument pro Einbildung kommen sollte, der die eigene Wahrnehmung als falsch entlarven sollte, dann möchte ich fragen, wieso diesem "Blindtest" mehr Aussagekraft gebührt als der Wahrnehmung.

Gruß
Franz

Geändert von Franz (14.12.2010 um 12:10 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 14.12.2010, 12:05
OpenEnd OpenEnd ist offline
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 7.303
Standard AW: Wer hat Einbildungen und warum?

Hallo Freunde,

ich werde zwar immer als Goldohr und Voodoo-, sowie Kabelguru hingestellt, bin als Mensch und Ingenieur aber eher auf dem Boden, als am Schweben.
Getäuscht, habe ich mich schon öfter, indem ich mir irgendwelche Dinge eingebildet habe, bzw. eine Erwartungshaltung ihre Eindrücke hinterlassen hat.
Ganz besonders ist der Effekt aufgetreten, als ich noch Audio entwickelt habe und mir dabei Veränderungen schöngehört habe, die sich dann aber im Langzeithören als falsch entpuppten oder von anderen Hörern als falsch detektiert wurden.
Kann mich ganz speziell an eine Situation während der Emitter-Entwicklung erinnern, wo ich das Gerät abends bei mir im Hörraum als prima empfand und mein damals 10jähriger Sohn hereinkam und mir sagte: "Charly, da hast du aber was verschlimmbessert. Hör die das doch mal an. Der Orpheus kommt doch von hinten links nach vorne auf die Bühne und spielt dabei Geige. Jetzt kommt der doch auf dem Boden angekrochen."
Jetzt, wo er mir das so deutlich sagte, hörte ich es sofort. Lötkolben raus, zurückgebaut .... und die Welt war wieder in Ordnung.
Allerdings haben sich viele Dinge auch entgegen der Erwartungshaltung entwickelt. Wenn man etwas professionell betreibt und der wirtschaftliche Erfolg davon abhängt, wie sehr man sich auf seine Wahrnehmung verlassen kann, lernt man, damit umzugehen.

Mir ist es inzwischen komplett egal, ob sich andere Menschen für Realisten oder was auch immer halten. Täuschen tun sich alle in den unterschiedlichsten Lebenssituationen.

Grüßle vom Charly
__________________
Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung
Bin überzeugter Agnostiker
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 14.12.2010, 12:10
Sepp Sepp ist gerade online
 
Registriert seit: 22.09.2008
Beiträge: 1.140
Standard AW: Wer hat Einbildungen und warum?

Zitat:
Zitat von bruce Beitrag anzeigen
ganz sicher nicht!
Doch, doch ...
Schäferschweine sind biologisch keine Hunde.
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 14.12.2010, 12:14
Sepp Sepp ist gerade online
 
Registriert seit: 22.09.2008
Beiträge: 1.140
Standard AW: Wer hat Einbildungen und warum?

Zu "Einbildungen" fällt mir noch ein Witz ein.

Klein Fritz:
"Papa, die Lehrerin hat gesagt, dass wir alle von den Affen abstammen ?"
Papa erbost:
"Du vielleicht, ich nicht".

Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 14.12.2010, 12:20
bruce
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wer hat Einbildungen und warum?

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Für mich bleibt es ein Paradoxon, anderen Einbildung zu unterstellen, nicht selbst davon aber betroffen zu sein. Und dieses Einräumen des Betroffenseins fehlt mir fast gänzlich bei diesen Leuten.
Kann ich nicht nachvollziehen. Ich denke, fast jeder Realist räumt seine Fehlbarkeit ein.

Zitat:
Und falls der sog. "Blindtest" als Argument pro Einbildung kommen sollte, der die eigene Wahrnehmung als Falsch entlarven sollte, dann möchte ich fragen, wieso diesem "Blindtest" mehr Aussagekraft gebührt als der Wahrnehmung.

Gruß
Franz
Ist eine Frage des Standpunktes, denke ich. Ein halbwegs ordentlicher Blindtest (von wissenschaftlich rede ich gar nicht) dürfte jedenfalls die Größenordnung eventuell vorhandenere Unterschiede verdeutlichen.
Ob einem nun diese eventuell vorhandenen Unterschiede, die man sehend wahrnimmt, wichtig oder wesentlich erscheinen, ist eine andere Frage. Da scheiden sich die Geister. Ist auch nicht weiter schlimm, IMHO.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 14.12.2010, 12:21
Replace-W Replace-W ist offline
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.714
Standard AW: Wer hat Einbildungen und warum?

Zitat:
Ich habe nur vor kurzem ein interessantes Erlebnis gehabt, mit Unterstellfüssen für Lautsprecher. Meine Kumpels waren alle begeistert, ich habe nix gehört. Gar nichts. Als ich das gesagt habe, haben es die anderen auch nicht mehr soooooo deutlich gehört.
Auch dass ist eine Frage der Sattelfestigkeit beim Hören von Unterschieden.
Wie oft gibt es Unterschiede die allerdings die Musik eher kaputt machen und trotzdem als positiv empfunden werden?

Eine Veränderung überhaupt zu hören ist die eine Sache . Sie richtig zu beurteilen die andere.

Wenn die richtige Beurteilung nicht wirklich gegeben ist dann kommt es tatsächlich zu Fehleinschätzungen eben "Einbildungen"
__________________
Gruß
Sam
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 14.12.2010, 12:22
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.816
Standard AW: Wer hat Einbildungen und warum?

Charly, da bin ich ganz bei dir. Ich denke, bei deinen ganz praktischen Beispielen bist du der Realität der Wahrnehmung sehr nahe gekommen. Da Irren zutiefst menschlich ist, wird dies auch oft so geschehen. Es wäre nur viel zu kurz gesprungen, alles immer nur mit dem Verweis auf Einbildung, Suggestion oder Beeinflussung durch andere erklären zu wollen.

Sam hat für mich eine Antwort gegeben, die ich sehr ähnlich sehe. Hören will gelernt sein. Ich betone ausdrücklich dabei, daß ich mich nicht als "Goldohr" ansehe, habe eine für mein Alter durchschnittliche Hörfähigkeit und höre nie Welten an Unterschieden, in aller Regel sind es Marginalien, die für mich aber oft den Unterschied von befriedigend bis begeisternd ausmachen. Das wird individuell und graduell unterschiedlich ausfallen. Aber das Hinhören, also das aufmerksame Zuhören will erarbeitet werden. Das kann man erlernen. Oft erlebe ich es, daß beim Zuhören reingequatscht wird, sich kaum Zeit gelassen wird, etwas auf sich wirken zu lassen. Wer will da noch was bemerken? Geht nicht. Auch Hören mit weitgehend unbekannten Gerätschaften in unbekannten Räumen bringt da nicht viel. Da nimmt man nur einen ersten oberflächlichen Eindruck mit. An Detektion von Unterschieden ist da nicht zu denken.

Gruß
Franz
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 14.12.2010, 12:35
Sepp Sepp ist gerade online
 
Registriert seit: 22.09.2008
Beiträge: 1.140
Standard AW: Wer hat Einbildungen und warum?

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Hören will gelernt sein.
Der Satz mag gut gemeint sein, wird aber dem von dir angepeilten Personenkreis im besten Falle ein: "Na`dann fang`doch endlich mal damit an!" entreißen.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warum sich streiten? keinkombigerät Mal eine Mitteilung machen 160 08.09.2018 19:25
Lautsprecherkonzepte - Warum so ? cay-uwe Ungesichertes Audio-Wissen 152 25.09.2010 17:18
Warum wirkt Musik? Babak Hörempfindung 4 20.11.2009 00:01



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de