open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Audio-Zubehör
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Audio-Zubehör Kabel, Audio-Möbel, Reinigungsgerät usw

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.05.2015, 14:22
Oliver Oliver ist offline
 
Registriert seit: 19.02.2012
Beiträge: 1.148
Standard Gerätebasen,Racks, Füße, Spikes etc. ...

Hallo zusammen.

Bezüglich der Entkoppelung von Gerätschaften bin ich absolut unerfahren und würde gerne auf eure Erfahrungen zurrück greifen.
Mir geht hinsichtlich der Geräteentkopplung vieles durch den Kopf.
Einerseits kann ich mir eine Wirkung nur sehr bedingt erklären , andererseits weiß ich von erfahrenen HiFi Fetischisten, daß sie von diversen entkoppelnden Füßen oder Basen absolut überzeugt sind.
Demnach reagieren sogar Kopfhörerverstärker, welche ja eigentlich keinem Schallpegel ausgesetzt sind auf entsprechende Unterkonstruktionen.
Es scheint also so zu sein, daß es nicht alleine relevant ist Geräte vor Schallwellen bedingten Resonanzen zu schützen, sondern auch im Gerät selber entstehende Resonanzen wirksam abzuleiten.

Im Zubehömarkt gibt es diesbezüglich eigentlich nichts was es nicht gibt.
Angefangen bei den unterschiedlichsten Rackkonstruktionen über Basen zu diversen Füßen aus den unterschiedlichsten Materialien bis zu hin zu unterschiedlichen Spikekonstruktionen.
Ebenso variabel sind die geforderten Preise, die mir ehrlich gesagt teilweise recht unverhältnismäßig erscheinen.

Gehe ich das Thema mal ganz naiv an, stelle ich es mir so vor, daß unterschiedliche Geräte auch sehr unterschiedliche Resonanzen entwickeln, bezw. deren Gehäuse recht unterschiedlich Resonanzanfällig sind.
Somit wären die Auswikungen unterschiedlicher Dämpfer kaum einschätzbar.

Und da komme ich zu meinem eigentlichen Anliegen.
Wie geht ihr an dieses Thema heran, welche Erfahrungen konntet ihr machen?
Ich hoffe auf eine konstruktive Diskussion
__________________
Gruß,
Oliver
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.05.2015, 15:03
Sam Sam ist offline
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.691
Standard

Hallo Oliver,

Creaktiv Trend bezahlbar und der Fisch ist gegessen. Ich benutze es seit Jahren und möchte es keinesfalls missen. Rohre sind befüllt und ganz wichtig Rohre nur leicht handfest anziehen.

Ich habe noch das Vorgängermodell "Basic" mit Echtholzfunier. Freunde von mir nutzen das aktuelle "Trend" und möchten dies ebenfalls nicht mehr missen.

Weitere Maßnahmen sind aus meiner Sicht nicht nötig und häufig sogar kontraproduktiv.

Tipp: Die einfachen original Kunststofffüße verwenden und nicht die teureren Spikes.


Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	CAM00046-crop.jpg
Hits:	2173
Größe:	325,2 KB
ID:	10238  
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.05.2015, 15:06
dieselpark
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,
ehrlich gesagt: meine Erfahrungen halten sich in Grenzen, aber ich habe "aus Prinzip" (weil "man" das so macht - und weil ich GLAUBE, dass es sinnvoll ist) alle Geräte auf Entkopplungs-Unterlagen. Kosteten alle nicht die Welt, sind aber auch nicht einfach Bretter aus dem Baumarkt.
Ich hab nie getestet, ob es da eklatante Unterschiede gibt - ich dachte mir, schaden kann es sicher nicht, also her mit den schweren Dingern !
Ich vertraue dem Prinzip.

Einziger echter Vergleich (der mich von einem Kauf abgebracht hat) war mal eine Basis für meine Endstufe: ich hatte eine relativ einfache Konstruktion als Endstufen-"Tisch" und dann das Angebot eines Händlers: sog. "Spider" (sieht man auch oft im audio-markt). Der Hör-Test ergab: die alte Unterlage war klanglich besser, es GAB also einen Unterschied und ich habe deswegen nicht gekauft.

Im allgemeinen gilt wohl - wie bei fast allem im Bereich Hifi: ausprobieren und HÖREN, ob es einen Unterschied gibt.
Viel Spaß !
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.05.2015, 15:49
Speedy Speedy ist offline
 
Registriert seit: 21.02.2009
Beiträge: 1.174
Standard

Zitat:
Zitat von Firefox1 Beitrag anzeigen
Gehe ich das Thema mal ganz naiv an, stelle ich es mir so vor, daß unterschiedliche Geräte auch sehr unterschiedliche Resonanzen entwickeln, bezw. deren Gehäuse recht unterschiedlich Resonanzanfällig sind.
Dann hat aber in meinen Augen der Entwickler/Hersteller seine Hausaufgaben nicht gemacht. Wenn solche Resonanzen den Klang beeinflussen sollten, kann es ja wohl nicht sein das es an uns Endverbrauchern liegt, diese per blindem ausprobierem diverser Stellflächen/Füße zu eliminieren.

Grüße
Speedy
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.05.2015, 15:54
dieselpark
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Speedy Beitrag anzeigen
Dann hat aber in meinen Augen der Entwickler/Hersteller seine Hausaufgaben nicht gemacht. Wenn solche Resonanzen den Klang beeinflussen sollten, kann es ja wohl nicht sein das es an uns Endverbrauchern liegt, diese per blindem ausprobierem diverser Stellflächen/Füße zu eliminieren.

Grüße
Speedy
Hast du eigentlich recht !!!!!!!!!!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.05.2015, 16:06
Wonneproppen Wonneproppen ist offline
Missetäter
 
Registriert seit: 19.12.2013
Beiträge: 3.214
Standard

Und welche Hersteller sind demnach zu empfehlen?
__________________
"Wer herausgeht, muß auch wieder hereinkommen."
Herbert Wehner
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.05.2015, 16:18
jkorn jkorn ist offline
 
Registriert seit: 12.06.2011
Beiträge: 897
Standard

Hallo,

wenn es nur an den magelnden Hausaufgaben der Hersteller liegt, so habe ich in meinem Leben noch ein "fehlerfreies" Gerät besessen.

Ich benutze auch das Creaktiv Trend mit befüllten Rohren und z.B die bfly Absorberfüsse bringen eigentlich unter allen Geräten einen für mich positiven Efekt. beim CD-Laufwerk verbessern Audioplan Antispikes die Auflösung und Durchhörbarkeit.
Habe schon viele "Füsse" ausprobiert und immer eine Veränderung erhören können...nicht immer hat es mir gefallen.

Gruß Jürgen
__________________
Windows 10 PC mit jplay, fidelizer pro und jriver mit Habst Ultra III USB. Audiobyte Hydra mit Auralic Vega Dac, Auralic Taurus Vorverstärker mit Plinius P8 Endverstärker. Audium Comp 3 Lautsprecher. Kuzma Stabi/Stogi/S und Musical Fidelity MX Vinyl. Kopfhörer AKG 812 Pro, Denon 7200 am Lehmann Black Cube. Verkabelung Wired Audio Conductors Strom,Digital und NF, HMS Suprema und Fortissimo, SolidCore Digital , Biophotone
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 02.05.2015, 16:34
mysterendy mysterendy ist offline
 
Registriert seit: 13.01.2009
Beiträge: 458
Standard Creaktiv

Ja, die Racks von Creaktiv sind voll ok, und ohne Woodoo Preisaufschlag erhältlich.
Ja, Hersteller von teuren High-End Geräten sollten ihre Hausaufgaben selber machen.
Ja, Entkopplung ist oft sinnvoll, weil sich über den Boden so einiges ungewollt überträgt.
Ganz klar, bei Phono und Röhren ist die Sensibilität gegenüber Körper- Luft Mikrofonie zigfach höher und man kommt ums erproben nicht herum.
Auch schwere Basen können hier sehr nützlich sein.

Oftmals aber stecken die Probleme eher in der Raumakustik oder dem leider nicht mehr sauberem Strom.
Ohne Kenntnis der Zusammenhänge und Auswirkungen kann man viel Geld im Zubehörmarkt verbrennen.

Grüße aus Berlin
Andreas
__________________
Musik, so klar wie Quellwasser

www.phaselinear.de
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02.05.2015, 16:43
dieselpark
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von mysterendy Beitrag anzeigen
kann man viel Geld im Zubehörmarkt verbrennen.
Allerdings ! das stimmt.
Lässt sich aber - obwohl man es oft besser weiß - nicht immer vermeiden.....

Creaktiv hab ich übrigens auch - seit rund 15 Jahren; auch zufrieden !

Geändert von dieselpark (02.05.2015 um 17:09 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 02.05.2015, 17:03
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.710
Standard

Zitat:
ausprobieren und HÖREN, ob es einen Unterschied gibt.
Ja, nur so kommst du wirklich weiter.

Beim Rack bin ich hier gelandet: http://www.akustik-manufaktur.de/12.html

Bei Untersetzern hab ich zu diesen gefunden: Für Lautsprecher: http://www.subbase-audio.de/tonbasen.htm

Für Geräte: http://www.subbase-audio.de/trinity_mcf.htm, alternativ dazu: http://www.larosita.fr/Rosita-2013/Accessories.html

Was jeweils für deine Anlage passend ist, mußt du selbst herausfinden. Verallgemeinerte Tipps helfen da kaum weiter, weil jede Anlage aus anderen Komponenten bestehen, die wiederrum anders miteinander interagieren. Ich habe früher auch mit einer speziellen Knetmasse, die innen aufgebracht wurde an Geräten, gute Erfahrungen machen können.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
suche Gerätebasen Skuddy54 Audiogeräte und Zubehör 21 06.08.2017 22:01
A Capella Rack, Basen, Füße sören Audiogeräte und Zubehör 4 24.10.2016 12:41
Suonomondo Klangholz-Gerätebasen sören Audiogeräte und Zubehör 2 24.10.2016 12:32
Liedtke Racks - Kabelkanal? wgh52 Small Talk 2 13.07.2010 20:07
Neu bei uns - Gerätebasen von Illumino Audio Hifi-Tom Hifi & High End Studio W 4 07.06.2010 21:58



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de