open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Quellgeräte analog und digital > Analog
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Analog Analoge Quellen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 01.04.2014, 18:13
roadrunner2 roadrunner2 ist offline
 
Registriert seit: 21.12.2012
Beiträge: 4
Standard

Hallo Klaus, natürlich kommt der gute Rotwein nicht auf den Dreher.

Zum verschütten ist der viel zu kostbar!

Schönen entspannten Abend,
Heinz
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 01.04.2014, 18:37
Höhlenmaler Höhlenmaler ist offline
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 3.471
Standard

Zitat:
Zitat von roadrunner2 Beitrag anzeigen
Zum verschütten ist der viel zu kostbar!
Möglicherweise aber gut in der Schallplatten Waschmaschine?

.
__________________
Gruß Ingo ... die letzten gehörten Tracks
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 01.11.2016, 20:56
analogius analogius ist offline
 
Registriert seit: 31.10.2016
Beiträge: 41
Daumen hoch

Hallo zusammen!

Um auf die Frage zurückzukommen: JA!

Ich höre ausschliesslich Vinyl.
Musik ab digitalen Quellen (Ausnahme: sehr hochwertige Player) stressen mich und machen mich müde...

Leider wird die Schallplattenqualität meistens unterschätzt und belächelt. In der Rille ist nach meinem Empfinden wahnsinnig "viel" Musik vorhanden. Mit hochwertigen Komponenten steht die Vinylwiedergabe der digitalen Quelle in nichts nach. Volle Auflösung vorhanden - mit absoluter Natürlichkeit.
Vinylhype, Haptik oder Kult interessieren mich eher weniger. Mir geht es um möglichst natürliche "live"-Wiedergabe. Digital ist mir grundsätzlich einfach zu "steril"...


Analoge Wiedergabe

grüsse Marcel
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 01.11.2016, 21:07
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.075
Standard

Zitat:
Digital ist mir grundsätzlich einfach zu "steril"...
Ist oft so, muß aber nicht zwangsläufig so sein. Es ist allerdings ungleich schwieriger, eine sehr gute digitale Quelle in einer Audiokette "zum Klingen zu bringen". Mit Platte geht das leichter. So jedenfalls meine Erfahrungen damit.
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 01.11.2016, 22:56
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 3.905
Standard

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Ist oft so, muß aber nicht zwangsläufig so sein. Es ist allerdings ungleich schwieriger, eine sehr gute digitale Quelle in einer Audiokette "zum Klingen zu bringen". Mit Platte geht das leichter. So jedenfalls meine Erfahrungen damit.
Mit Geräten von Auralic hat man da gute Chancen

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 02.11.2016, 01:00
Janus525 Janus525 ist gerade online
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 739
Standard

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Ist oft so, muß aber nicht zwangsläufig so sein. Es ist allerdings ungleich schwieriger, eine sehr gute digitale Quelle in einer Audiokette "zum Klingen zu bringen". Mit Platte geht das leichter. So jedenfalls meine Erfahrungen damit.
Nun ja, leichter...? Der finanzielle Aufwand ist nach meiner Erfahrung bei der Wiedergabe von Schallplatten sehr hoch, zumindest wenn man einen analogen Player betreiben möchte der hochwertigsten digitalen Quellen in nichts nachstehen möchte. Der Player, bei dessen Gestaltung Du mir ja auch geholfen hast, und dessen neues System noch immer in der Einspielphase ist, zeigt dies überdeutlich. Wenn ich einmal zusammenrechne was mich das Ding mit allem Drum und Dran letztlich gekostet hat, von rund 550 Stunden Eigenleistung einmal ganz abgesehen, dann komme ich zu dem Schluss, dass ich für das Geld auch eine digitale Quelle allererste Qualität hätte kaufen können.

Die Wiedergabe von Vinyl ist mit diesem Player nicht "besser" oder "schlechter" als (z.B.) von der CD, sie ist einfach anders, obwohl tonal praktisch keine Unterschiede bestehen. Schwer zu beschreiben aber irgendwie auch faszinierend.

Viele Grüße: Janus...
.
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 02.11.2016, 11:32
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.075
Standard

Hallo Janus,

meine Erfahrungen dazu liegen viele Jahre zurück. Früher gab es ja nur Platte, Band oder Cassette. Dann kam CD. Grundsätzlich war ich davon begeistert wie viele seinerzeit, also gleich Nägel mit Köpfen machen wollen und mir den bestens beleumundeten Sony ESD 550 gekauft, der damals schon über 3000 DM kostete. Die erste CD aufgelegt - Fleetwood Mac: Rumours - und das Entsetzen war groß. Was soll das sein? Das hatte mit dem Klang von der Platte nichts mehr gemein, CD klang unterirdisch. Ohne Substanz in den unteren Mitten, in den Höhen aggressiv, der Klang insgesamt "Steril". Und so tönten die allermeisten CDs.

Heute weiß ich aus Erfahrung, daß die Peripherie um ein digitales Gerät viel sorgfältiger auf Störeinflüsse hin optimiert werden muß, insbesondere Stromversorgung des DAC-chips und die analoge Ausgangsstufe. Mit meinem damaligen Plattenspieler - Thorens TD 126 MK II, einem guten Tonabnehmer (Dynavector Karat Rubin) und einer passenden Phonostufe (Hitachi HCA 7500 MK II für MC) dagegen spielten Platten schon auf einem sehr guten klanglichen Niveau, kein Vergleich zu meinem CDP, der damals gar als "Referenz" galt.

Das es noch besser mit Platte geht, weiß ich auch aus Erfahrung. Ich betrieb zuletzt noch einen Dreher, der mit allem Drum und Dran im fünfstelligen Bereich lag. Hab aber inzwischen meine digitale Wiedergabe derart steigern können, daß ich heute nicht mehr mit Platten höre. Hab meine LP-Sammlung und den Dreher verkauft. Die Tonträger sind mir egal, Hauptsache. der erreichbare Klang damit ist gut und entspricht meinen Erwartungen. Und so liegt meine Präferenz heute eindeutig auf streaming, wobei ich jedoch weiterhin CDs kaufe und sie anschließend rippe und die Daten auf einer Festplatte speichere. Musik downloaden ist nicht mein Ding.

Ich weiß, mein Weg ist schon eigen, aber so bin ich nunmal.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Digital/Analog Converter Da1go Audiogeräte und Zubehör 0 30.01.2015 14:35
B.M.C. Digital/Analog-Converter OpenEnd B.M.C Audio 285 22.07.2013 23:51
Radio - Analog vs. DAB Nauty Digital 7 22.11.2010 16:14
Analog, was geht..... Olaf Analog 18 07.11.2010 14:06
Analog Devices / Kryotechnik jakob Elektronikkomponenten jeder Art 4 28.08.2008 10:00



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de