open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Privatforen > Werners Weg zum Open-End > Rockers Home
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09.05.2012, 09:29
cay-uwe cay-uwe ist gerade online
Sonus Natura
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.396
Standard Wieder entdeckt: Barra Baezz, Genesis Part 1 - Creation

Letztes Wochenende habe ich sehr intensiv Musik gehört, da ich nochmals eine hörtechnische Beurteilung meines jüngsten Sprosses durchführen wollte.

Dabei habe ich viele CDs "wieder entdeckt" in die ich schon lange nicht mehr gehört habe.

Unter anderen bin ich auf Werners Barra Baezz, "Genesis Part 1 - Creation" CD gestoßen.

Üblicherweise ist es so, dass ich in den meisten Fällen, 3 - 4 Lieder höre und dann die nächste CD einlege, aber diesmal war es anders, denn ich hörte mir die ganze CD am Stück an und fragte mich danach was mich so gefesselt hat.

Zum einen ist es die sehr gute Klangqualität, die sich von vielen heutzutage stark komprimierten erhältlichen Rock CDs unterscheidet. Gefühlsmäßig würde ich sagen, dass die Aufnahmen nicht so stark durch den Kompressor geschickt worden sind, was der erlebten Dynamik zu gute kommt.

Ein weiterer Aspekt ist, die "fette" Grund- und Tiefton Abstimmung, die die Musik "gefühlsecht" erscheinen lässt. Traumhaft z.B. wie der e-Bass von Matt Sinner die Wände wackeln lässt. An dieser Stelle sei gesagt, man braucht Lautsprecher, die das auch mitmachen, denn ansonsten kann es passieren, dass bei höheren Pegel einen die Tieftonmembranen wie Frisbees um die Ohren fliegen

Musikalisch, oder auch künstlerisch, wage ich keine absolute Beurteilung, da ich diesbezüglich kein Experte bin, aber, dass ich mir die CD komplett angehört habe, beruhte auch darauf, dass die Musikstücke auf mich keine Langweile aufkommen ließen, den sie sind kein Rock-Mainstream. Sie sind geprägt von Spannung, Abwechslung und kreativen Kompositionen.

Werner, danke für diese tolle CD die mich klanglich wie auch künstlerisch überzeugt.

Ich bin froh, sie wieder entdeckt zu haben

Am Rande, hier erhältlich: http://melodicsound.de/heavy-metal/b...n-18042008.htm

P.S. Meine CD ist von Werner handsigniert
__________________
Happy listening, Cay-Uwe

http://www.sonus-natura.com/

Geändert von cay-uwe (09.05.2012 um 09:33 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.05.2012, 09:36
Schärfer mit Senf
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von cay-uwe Beitrag anzeigen

Ein weiterer Aspekt ist, die "fette" Grund- und Tiefton Abstimmung, die die Musik "gefühlsecht" erscheinen lässt. Traumhaft z.B. wie der e-Bass von Matt Sinner die Wände wackeln lässt. An dieser Stelle sei gesagt, man braucht Lautsprecher, die das auch mitmachen, denn ansonsten kann es passieren, dass bei höheren Pegel einen die Tieftonmembranen wie Frisbees um die Ohren fliegen
Durch die Blume gesprochen: mit SN von C-U passiert das natürlich nicht, geschickte Werbestrategie.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.05.2012, 10:29
OpenEnd OpenEnd ist offline
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 6.832
Standard

Hallo Cay-Uwe,

ich höre Werners CD auch ab und zu. Wenn man sich mal an die Stimme gewöhnt hat, ist sie schön anzuhören und hat einen guten Sound.
Muß sie mir jetzt mal über Acourate anhören.

Grüßle vom Charly
__________________
Andersdenkende denken oftmals anders als man denkt
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.05.2012, 12:33
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard

Wow,

danke der Blumen Cay-Uwe.

Freut mich sehr, wenn du auch nach Jahren noch so viel Spaß mit hast.

Und ja, da haben wir sehr wenig komprimiert, aber ohne ging es leider nicht wegen dem CD Format.

Ich habe dir ja damals mal ein master vorgespielt in 24 bit, wieviel besser das nochmal war, weil wir da ganz ohne "Kastration" ausgekommen sind.

Ich dachte dann einfach, ich jage das durch meinen Tascam und habe dann CD Format - Pustekuchen - gab laufend drop outs wegen der Dynamik -

ich selber habe dann nach Wochen aufgegeben - denn jedesmal, wenn ich selber Hand an diverse Kompressoren legte, klang das hinterher wie eingequetscht.

Wollte die Sache dann frustriert rein auf SACD pressen lassen, dann kam Mat Sinner und sagte mir, sei alles kein Problem, er könnte Achim Köhler (den bliebtesten deutschen Heavy Metal Tonmeister, der nur für die größten der Branche arbeitet) auf die Sache ansetzen, worauf ich einen Lachkrampf kriegte, denn erstens hatte der nichtmal auf eine mail von mir geantwortet und zweitens hätte ich mir den nicht mal leisten können, wenn ich mein Haus und Hof verkauft hätte.

Mat Sinner,der selber ziemlich begeistert war von unserer Mucke machte aber kurzen Prozeß und regelte das mit einem Anruf für mich und für nur einige Tausend Euronen kniete der Achim Köhler sich "ehrenamtlich" in meine Records und machte mir ein CD Mastering, daß ich so nie erwartet hätte,
ich habe ihn dann nach getaner Arbeit im November 2007 auf einem Primal Fear Konzert in Heusenstamm getroffen, wo er die Beschallung für Primal Fear und U.D.O. machte -

da hat er mir mein CD Master übergeben und gesagt: Mensch Werner, wegen dem Ding sind mir echt graue Haare gewachsen, mehr kann ich da nicht mehr rausholen, ihr habt da ja pervers wenig vorkomprimiert

Es übertraf trotzdem bei Weitem meine Erwartungen, denn mein Sänger war im Mannheimer Raum beim Tonguru von Xavier Naidoo bei Session Music gewesen und hat mir einige Probemasterings mitgebracht - die gefielen mir echt gar nicht.

Habe ich hier noch irgendwo rumfliegen. Auch unser Dirk Jambor versuchte sich nur mit gemäßigten Erfolg, er beklagte bei sich digitale Übersteuerungen und seine Masterings waren recht gut, aber nicht das, was ich wirklich wollte.

Köhler hingegen schwang sich damals ans Telefon, rief mich an und sagte:
So mein Guter, ich hab das hier - geile Mucke, was soll ich draus machen?

Ich antwortete ihm:

Im Prinzip genau das Gegenteil von dem, was heute so gemacht wird.
Sieh zu, daß du diese Klangfarben auf CD Format kriegst.

Mit dem überlauten Gesang (wegen der Verständlichkeit) und mit der Killer Bassgitarre vom Mat. Ich bat darum, daß es so wenig gekünstelt und produziert wie möglich klingen soll, es soll so sein, wie es live ist.

Bei mir daheim eingespielt und fertig.

Auch den hohen Bassanteil meiner eigenen Gitarre ( eine für Mat gefertigte und mir übereignete Sonderanfertigung mit ultraschweren Holz, daßich nur mit Hilfsständer spielen konnte) mit dem übergroßen Korpus wollte ich raushören können- weich und nochmals weich.

Und genau das hat der Achim einfach gemacht.

Ehrlich gesagt, kann ich es heute kaum noch fassen, daß ich mit Mat so was Geiles zaubern durfte, es war mit die schönste Zeit in meinem Leben.

Wie gesagt, danke nochmal fürs Kompliment.

5 CD s laufen auch als Referenz bei Tannoy im Werk......................du stehst also bei Boxen testen als Hersteller mit dem Ding nicht alleine da-
und ich glaube Florat setzt es auch ein

Ist für mich echt eine Ehre.

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.05.2012, 12:39
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard

Als Schmankerl,

hier ein ungeschöntes Bild, als Mat Sinner mit Hans Peter Pokorny in meinem Wohnzimmer die Genesis eingesungen haben.

Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.05.2012, 12:42
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard

Der von Cay-Uwe erwähnte Bass war in der Tat eine Wunderwaffe-
es handelte sich um einen extra für Mat gefertigten Sandberg Bass.

Die finden im Heavy Bereich heute eigentlich weniger Anwendung, da die so richtig Magengrummeln verursachen.

Hammer war aber- wir ließen all das über Tannoy Glenair laufen.......



Mat war damals völlig sprachlos, hatte so einen Lautsprecher noch nie gehört.

Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 09.05.2012, 12:48
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard

Und das war, als Achim Köhler mir backstage auf dem Primal Fear Konzert 2007 das CD Master übergeben hat.



Ihr seht mich in der Mitte zwischen Mat und Achim.

Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 09.05.2012, 13:46
cay-uwe cay-uwe ist gerade online
Sonus Natura
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.396
Standard

Werner,

durch Deine Schilderungen gewinnt man einen guten Eindruck was so hinter den Kulissen geschieht.

Besonders überrascht bin ich darüber, dass Dein Wohnzimmer zum Einsingen gedient hat

An die Hörsession bei Dir von den "Originalen" erinnere ich mich gerne, da insbesondere der Gesang etwas gefälliger ist, da die Stimme ein Hauch mehr an "Wärme" und "Körperhaftigkeit" besitzt.

Auch schön für mich zu hören, dass ich nicht alleine mit meinen "Testverfahren" da stehe

Wird es wie mal angedacht, ein Part 2 geben ?
__________________
Happy listening, Cay-Uwe

http://www.sonus-natura.com/
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 09.05.2012, 17:12
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard

Zitat:
Zitat von cay-uwe Beitrag anzeigen
Werner,

durch Deine Schilderungen gewinnt man einen guten Eindruck was so hinter den Kulissen geschieht.

Besonders überrascht bin ich darüber, dass Dein Wohnzimmer zum Einsingen gedient hat

An die Hörsession bei Dir von den "Originalen" erinnere ich mich gerne, da insbesondere der Gesang etwas gefälliger ist, da die Stimme ein Hauch mehr an "Wärme" und "Körperhaftigkeit" besitzt.

Auch schön für mich zu hören, dass ich nicht alleine mit meinen "Testverfahren" da stehe

Wird es wie mal angedacht, ein Part 2 geben ?
Hallo Cay-Uwe,

wir haben in Osthofen damals ein Studio mit optimalen Bedingungen eingerichtet im Keller von Hans Peter. Knochenfurztrocken.

Dann nahmen wir dort ein Instrument nach dem anderen auf -
technisch alles perfekt und in wenigen Monaten war das Album komponiert und eingespielt.

Nun ging es an den Prozeß des Abmischens und das klang nach allem - nur nicht nach uns selbst.

Also gaben wir ein Heidengeld für diverse Hallgeräte aus - auch von SPL - jagten den ganzen Kram über die Datenautobahn auf den PC usw. und versuchten da Räumlichkeit reinzukriegen -

das Ende vom Lied war -

es klang wie eine typische Produktion heute klingt -
supernett und sauber -
hatte aber keinen eigenen Character -
und am Gesang hörte man es extrem.

Hat man den Gesang alleine laufen lassen - der Hall - das paßte einfach nicht - das war nicht Hansi - und das klang auch nicht live.

Nächster Versuch wäre eigentlich gewesen, ein Konzert in der Soundfabrik in Worms zu geben und das alles live vor Publikum zu recorden und Hansi hatte Erfahrungen damit - da er dort mit seiner Cover Band Frontiers mächtig abräumte.

Ich hörte mir dann diese records an - neee- das war es auch nicht wirklich.

Dann dachte ich, ich will das ja so hinkriegen, daß man glaubt, wir stehen bei den Leuten daheim im Zimmer und rocken los -
ich stellte dann fest, daß ausgerechnet bei mir im Wohnzimmer ein natürlicher Hall auf der Stimme da ist, der einfach nur geil ist - samt Sprachverständlichkeit.

Also haben wir da experimentiert - und tatsächlich -ausgerechnet diese records hörten sich für uns so an, als ob steht da ne Band im Zimmer.

Ich habe dann Mat Sinner anrücken lassen und auch er war überrascht, wie gut das paßte.

Genesis 2?

Das wird wohl irgendwann kommen -
aber nicht mehr mit mir als Musiker,
sondern als Konzeptgeber,
da ich mir erträume hier Leute zusammenzubringen,
die wirklich musikalisch was Einmaliges auf die Beine stellen können.

Hier von unseren "GLennards" hat der Armin,
welcher schon Musik DVD s von Neal MOrse produzierte,
dem Neal Morse (Transatlantic, Spocks Beard) letztens Barra Bäzz in die Hand gedrückt und ich bin gespannt,wie die Reaktion aus USA sein wird.

Ich finde, Leute wie er, sollten so was realisieren -
mit Leuten an Bord,
auf die sie perfekt eingespielt sind,
beispielsweise Mike Portnoy (ex Dream Theater) an den Drums-
das wär der Knaller -
und da Mike und Neal gerade unter Flying Colours was Christliches am Laufen haben und die neue CD raus ist........

warum nicht derart begnadete Künstler auf ein Bibel Projekt stoßen?

Ich muß mal sehen, was abgehen wird,

ich denke, das wird sich alles fügen.

Es sind in dieser Richtung schon viele Wunder geschehen.

Barra Bäzz ging damals fast über die Grenzen meiner Kraft hinaus -
das war wirklich unglaublich anstrengend
(1,5 Jahre Arbeit!)
und mußte finanziell gestemmt werden -

was ich jetzt vorhätte, kann ich nicht stemmen -
da müssen andere ran.

Wichtig wäre auch die Einbindung eines kompletten klassischen Orchesters -
um den ganzen noch mehr Bombast zu verleihen.

Mal sehen, ich stehe ja immer wieder mit diesem oder jenen Musikus in Kontakt -
ob da nicht mal was passiert.

Und wenn nicht,
komme ich als rockender Opa halt nochmal selber zurück.

Habe mir die mobile Recording Einheit schon in den Keller gestellt.

Sollte mal wieder komponieren

Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 10.05.2012, 12:25
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard

Hallo Cay-Uwe,

hier ein Bild, von dem Tag, an dem alles begonnen hat in 2006.

Das war bei Mat Sinner zu Hause, als er mir Mut machte mal selber wieder ein Projekt anzugehen und mir großzügig seine Hilfe angeboten hat.

Diesen Tag werde ich nie vergessen.

Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was machen eigentlich Genesis? OpenEnd Was macht eigentlich ... 7 26.11.2016 12:14
gerade entdeckt: Poor-Man-Westminster :-)) Mikelinus Tannoyforum 11 30.04.2013 19:03
Entdeckt bei YouTube Philipp K Einfach schöne Dinge 37 27.12.2010 18:49
Genesis-Box-Sets Franz Rock 10 22.12.2008 15:58
Barra Baezz Höhlenmaler Rock 0 14.10.2008 16:27



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de