open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Mechanisches Room-Tuning
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Mechanisches Room-Tuning Dieses Forum beschäftigt sich mit mechanischen Room-Tuning-Maßnahmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 17.06.2012, 11:58
Replace_Hz Replace_Hz ist offline
 
Registriert seit: 16.06.2011
Beiträge: 657
Standard

Bettdeckentest hab ich nicht gemacht, Teppichtest schon früher und wieder verworfen.
Wenns nur um die Reflektion geht, dann kann man auch einen Hocker zwischen LS und Hörplatz stellen, dann ist die auch weg, deswegen muss man nicht mit Gummimatten oder ähnlichem arbeiten, die sowieso nur einen Teil des Frequenzspektrums bearbeiten.
Die Abstrahlverhalten einer 901 ist bekannt denk ich mal..

viele Grüße
Reinhard
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 17.06.2012, 14:22
KSTR KSTR ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 1.465
Standard

Reinhard, du warst damit garnicht angesprochen.

Ich wollte/will den Matthias auch nur zum Experimentieren anregen. Ein dünner Teppich oder eine dünne Matte etc bringt nicht viel und killt halt nur, wenn überhaupt, das oberste Top End (was nicht gut ist), aber da wo es wichtig ist macht er praktisch nichts, da sind wir uns einig.

Ausserdem ist das Geschmacksache, ich persönlich finde diese Kammfilter extrem störend für einen "losgelösten" Stereoeindruck weil sie bei der kleinsten Kopfbewegung die Position/Höhe/Abstand der LS "verraten", und auch das Imaging zerhauen sie dann, wenn die Notches nicht exakt deckungsgleich aufeinander liegen.

Eine 901 hört man ja eher von weiter weg, d.h. da müsste es schon extrem bündeln damit der Floor-Bounce irrelevant würde. Bzw müsste sie hoch stehen und leicht nach oben gerichtet strahlen (das mach ich zB, plus Hören mit kurzem Abstand).
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 17.06.2012, 14:58
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.201
Standard

Zitat:
Zitat von matze81479 Beitrag anzeigen
Kennt jemand das Zeug: http://gummishop24.com/00000098ef0c1...8ef0ca6949.php ??

Kann man das als Teppich-Ersatz nehmen? Bekommt das darunter liegende Parkett Schlieren (ist ja ne Art Gummi)? Und ist Zellkautschuk stabil genug, oder reißt das gleich aus?

Gruß
Matthias
Hallo Matthias,

ein raumakustisches Konzept ist immer als ganzen zu sehen da muß mal ein kundiger bei dir vorbeischauen und messen und der kann dann ein ganzheitliches Lösungskonzepte aufzeigen wie weit man es dann auch immer treiben will und kann......Jetzt mag u.U. ein dicker Teppich noch angebracht sein aber wenn nach einer Messung und Ausarbeitung z.b. die ganzen anderen Resonatoren,Diffusoren und Absorber die notwendig sind angebracht sind stellt man dann u.U. fest das in bestimmten Frequenzbereichen die Nachhallzeiten zu gering geworden sind....
Man kann natürlich eine Menge Spass am experimentieren haben.... aber wenn es einen drückt das das Klangresultat deutlich verbessert werden soll besser gleich einen Profi mal heranlassen....und das mögliche Potential ausloten lassen....

Ohne begleitete Unterstützung durch einen Fachmann verkommt das schnell zu einem "Baue ich auf und reiße nieder so habe ich Arbeit und Kosten immer wieder...."

Grüße Truesound
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

Geändert von Truesound (17.06.2012 um 15:08 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 17.06.2012, 16:13
Replace_Hz Replace_Hz ist offline
 
Registriert seit: 16.06.2011
Beiträge: 657
Standard

Zitat:
Zitat von KSTR Beitrag anzeigen
Reinhard, du warst damit garnicht angesprochen.

Ich wollte/will den Matthias auch nur zum Experimentieren anregen. Ein dünner Teppich oder eine dünne Matte etc bringt nicht viel und killt halt nur, wenn überhaupt, das oberste Top End (was nicht gut ist), aber da wo es wichtig ist macht er praktisch nichts, da sind wir uns einig.

Ausserdem ist das Geschmacksache, ich persönlich finde diese Kammfilter extrem störend für einen "losgelösten" Stereoeindruck weil sie bei der kleinsten Kopfbewegung die Position/Höhe/Abstand der LS "verraten", und auch das Imaging zerhauen sie dann, wenn die Notches nicht exakt deckungsgleich aufeinander liegen.

Eine 901 hört man ja eher von weiter weg, d.h. da müsste es schon extrem bündeln damit der Floor-Bounce irrelevant würde. Bzw müsste sie hoch stehen und leicht nach oben gerichtet strahlen (das mach ich zB, plus Hören mit kurzem Abstand).

Hi Claus

hab mich ja nicht angesprochen gefühlt.. Aber deshalb, weil ja alles dünne Zeuchs nix bring, würde jedoch ein Hocker zwischendrin helfen, vielleicht nicht schön, aber extrem wirkungsvoll und vollkommen leicht umzustellen


viele Grüße
Reinhard
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 17.06.2012, 16:46
Babak Babak ist offline
 
Registriert seit: 24.01.2008
Beiträge: 526
Standard

Hallo

Zitat:
Zitat von KSTR Beitrag anzeigen
Auf Bakaks Fragen wurde noch nicht eingegangen, ebenso noch kein "Bettdecken-Test"?
So eine Decke ist schnell aufgelegt.

Ich habe übrigens den Teppich aus meinem Hörraum entfernt.
Mit Teppich klang es sehr langweilig und leblos.

In der Zeit, wo hier Beiträge gelesen und beantwortet werden, ist der Test mit der Decke schon umgesetzt.

LG

Babak
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 18.06.2012, 00:19
matze81479 matze81479 ist offline
 
Registriert seit: 05.12.2009
Beiträge: 328
Standard

Hallo Leute !?!?

also eigentlich hatte ich ja nur gefragt, was Audionet da für schwarze Matten auf dem Boden liegen hat und ob mein Link in die Richtung gehen könnte.

Anstatt Antworten darauf geht hier nun der x-te Thread über Absorbieren/Streuen/Umlenken/etc. von Erstreflexionen los. Das zitierte Buch kenne ich mittlerweile auswendig. Genauso wie zahlreiche weitere Werke über Raumakustik. Und ich habe auch nicht den Aufwand gescheut, über selbstgebalstelte Platten- und Helmholtz-Resonatoren nun bei ca. 20qm VPR und tiefen mit Lochplatten verkleideten Bassfallen in den Ecken anzukommen. Das Resultat ist schon sehr, sehr gut, und ehrlich gesagt habe ich bei meinen mittlerweile zahlreichen Besuchen bei anderen Besessenen (und Händlern) noch keine Anlage gehört, die mir besser gefallen hätte. Was nicht heißen soll, dass es diese nicht gibt (das könnte ich mir aber z.B. bei Charly oder Werner gut vorstellen). Nur bitte tut mir doch mal einen Gefallen und antwortet auch mal auf meine Fragen anstatt einfach neue zu stellen und den Thread in ne andere Richtung zu lenken (die schon tausendfach durchgekaut wurde). Danke.

Ich würde auch fast mal annehmen, dass die Herren von Audionet sowie deren Akustik-Profis durchaus Argumente dafür haben, warum sie Zellkautschuk-Matten genommen haben, obwohl diese die Erstreflexionen ja "nur bei bestimmte Frequenzen dämpfen" - übrigens wie bei jedem anderen Absorber, ausser man mauert sich ne dicke Wand zwischen LS und Hörplatz ...

Falls doch noch jemand was zu den Matten bei Audionet beizutragen hat, bin ich natürlich sehr daran interessiert.

Gruß
Matthias
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 18.06.2012, 06:44
Babak Babak ist offline
 
Registriert seit: 24.01.2008
Beiträge: 526
Standard

Hallo

ja, sorrry, stimmt.
Ich bin dem Threadverlauf gefolgt und bin nicht auf die Ursprungsfrage eingegangen.
Sorry.

Wenn es wirklich nur um die simple Frage geht, was da am Boden liegt, kann man sie ja auch genau so simpel beantworten.

Man kann sicher die Herren von Audionet direkt fragen, was sie aufgelegt haben.
Die können bei der Gelegenheit auch sagen, warum es dort liegt.

Da erspart man sich Diskussionen im Forum.


LG

Babak
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 18.06.2012, 07:51
wirbeide wirbeide ist offline
it´s only m.a.e.-admin
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 5.298
Standard

Wer liest,

ist halt ganz klar im Vorteil, kann dann entscheiden...halt nicht mitzumachen


me
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 18.06.2012, 11:03
matze81479 matze81479 ist offline
 
Registriert seit: 05.12.2009
Beiträge: 328
Standard

Zitat:
Zitat von Babak Beitrag anzeigen
Hallo

ja, sorrry, stimmt.
Ich bin dem Threadverlauf gefolgt und bin nicht auf die Ursprungsfrage eingegangen.
Sorry.

Wenn es wirklich nur um die simple Frage geht, was da am Boden liegt, kann man sie ja auch genau so simpel beantworten.

Man kann sicher die Herren von Audionet direkt fragen, was sie aufgelegt haben.
Die können bei der Gelegenheit auch sagen, warum es dort liegt.

Da erspart man sich Diskussionen im Forum.


LG

Babak
Ja genau das habe ich mittlerweile auch schon gemacht - Audionet für ihre Arbeit gelobt und nach der Matte gefragt.

Hätte aber auch sein können, dass der ein oder andere schon mal dort war und was dazu sagen könnte.

Ich hatte in den beiden Eingangs-Beiträgen übrigens nicht nur gefragt, was dort für Matten rumliegen, sondern vielmehr auch, wo man sowas bekommen kann und ob die Matten aus meinem Link vergleichbar sein könnten. War mir natürlich auch bewusst, dass nur jemand sinnvoll darauf antworten konnte, der den Raum von Audionet kennt und sich auch schonmal mit Zellkautschuk etc. beschäftigt hat.

Nur eine Anleitung zum experimentellen Auffinden von Erstreflexionen brauche ich wirklich nicht mehr.

Gruß
Matthias
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 18.06.2012, 11:59
wirbeide wirbeide ist offline
it´s only m.a.e.-admin
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 5.298
Standard

Matthias, hi

...teilst du auch uns deine Ergebnisse, nach der erfolgreichen Recherche, mit?


me
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kleiner Hörraum hitkiste Mechanisches Room-Tuning 8 10.12.2016 07:24
Hörraum ändern Ted Mechanisches Room-Tuning 39 26.03.2016 09:13
Heizungsterror im Hörraum Replace-Kellerkind Tannoyforum 80 09.05.2013 08:18
LS-Messungen im Hörraum Replace_David Mechanisches Room-Tuning 74 05.03.2011 12:52
Lautsprechermessung für den Hörraum und im Hörraum bruce Elemente zur Optimierung der Raumakustik 6 25.02.2011 13:48



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de