open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Mechanisches Room-Tuning
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Mechanisches Room-Tuning Dieses Forum beschäftigt sich mit mechanischen Room-Tuning-Maßnahmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 10.11.2012, 08:26
Höhlenmaler Höhlenmaler ist offline
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 3.492
Standard

Moin moin

Mir ist Aixfoam näher als Baso ...
oder aber, das schaut auch noch besser, bzw gut aus --> Vicoustic
.
.
__________________
Gruß Ingo . . . . . . . . . . .. . . die letzten gehörten Tracks
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 10.11.2012, 09:34
M@rc M@rc ist gerade online
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 2.562
Standard

HALLO GRAUBERT; ES SOLL NICHT IN EIN EXTREM AUSARTEN:
ABER DANKE FÜR DEINE TIPPS:

GRU? MARC
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 11.11.2012, 20:41
M@rc M@rc ist gerade online
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 2.562
Standard

Hallo, hab jetzt die Platten nur an den Wänden mit Stecknadeln befestigt! An der Decke habe ich noch nichts gemacht! Keine Ahnung ob das so richtig ist, hab einfach aus dem Bauch heraus gehandelt. Im Zimmer ist definitiv eine gewiss Ruhe eingekehrt! Der Hall ist auch stark reduziert worden. Die Höhen sind seidiger geworden! Falls ich was verbessern kann, nur sagen! Danke, Marc

Bild Anlage:


Uploaded with ImageShack.us

Bild Hörplatz:


Uploaded with ImageShack.us

Gruß Marc
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 12.11.2012, 00:18
Graubert Graubert ist offline
Auf der Suche nach Klang
 
Registriert seit: 21.10.2012
Beiträge: 54
Standard

Hallo Marc!

Im Grunde hast Du ja alles schon da, was Du so brauchst.
Mein Vorschlag (auch für die Optik):

Besorge Dir Satinmolton, eine MDF Platte (9mm), gehobelte Schalbretter, Kanthölzer/Leisten, kleine Winkel (die führ Stühle sind ganz toll) und ein paar kurze Schrauben, Montagekleber oder Acryl.
Das Molton dürfte das Teuerste sein. Und das Schöne an dem Zeug: Das gibt es in allen Farben. Da kannst Du nach Deinen Designwünschen einen Farbklecks (oder eben nicht) ins Zimmer bringen. Kannst sogar drauf malen oder Dir einen Designdruck Deiner Fotos besorgen...Der Kreativität sei keine Grenze gesetzt.
Ich hab mal einen gebaut mit einem dreiteiligen Buddha Bild von Amazon. Das hat 16Euro gekostet.

Baue Dir einen Kasten aus dem Zeug oben. Die Dicke des Absorbers ergibt sich letztlich aus den verwendeten Materialien.
Platte 0,9cm + 0,1cm Stoff + 5cm Luft + XX Schaumstoff = YZ.
Die Größe des Kastens (und der Kanthölzer/Leisten) ergibt sich aus der Höhe Deines Schaumstoffes.

Innen mit dem Acryl die Platte und die Schalbretter abdichten.
Nun die Leisten/Kanthözer innen so einkleben/schrauben, dass die Platte die geforderten 5cm Luft hat. Bei Deinen Schamstoffen würde ich zwei Leisten nehmen.
Auf die klebst Du dann den Schaumstoff. -- Prinzipiell ist der Absorber damit schon fertig. Sieht halt nur etwas komisch aus.
Daher noch das (den?) Molton von Außen um die Kanten legen und hinten verkleben. Bei der Gelegenheit kannst Du hinten auch noch diese kleinen Bilderhalter anschrauben.
Von außen und den Seiten hast Du damit einen relativ schönen Absorber für wenig Geld.

Ob das allerdings extrem ist, bleibt Dir überlassen.


Goran
__________________
"Allet janz einfach, Sohn. Keene Bange. Und is' nich' einfach, warteste halt bisset einfach wird."
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 12.11.2012, 08:43
M@rc M@rc ist gerade online
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 2.562
Standard

Hallo Goran, wie findet du die Platzierung hinter den LS? Gut so oder müssen die weiter runter? Gruß Marc
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 12.11.2012, 09:11
M@rc M@rc ist gerade online
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 2.562
Standard

Hallo, das ist ja sehr einfach. Werde ich am Wochenende mal testen! Danke.
http://www.stereoplay.de/ratgeber/so...ck-376923.html

Gruß Marc
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 12.11.2012, 11:13
Graubert Graubert ist offline
Auf der Suche nach Klang
 
Registriert seit: 21.10.2012
Beiträge: 54
Standard

Wie Hubert schon schrieb, wird sich die Position wohl etwas ändern.

Ich habe mir erlaubt, das Bild aus Deinem Link mit einer Formel zu versehen und hab etwas drin rumgemalt:

Wobei gilt:
c=c' (hatten die aber auch schon so angedeutet)
b=Der Mittelpunkt Deines Absorbers zur direkten Hörlinie

a*d
b=-----
c+d

Für die Absorber hinter den Boxen ergibt sich ein etwas anderes Bild, da die LS sehr Dicht an der Wand stehen. Die Formel bleibt gleich.
Muss mal sehen, wie ich Dir das nachher mal aufmale.

Deckenabsorber werden so gelegt, dass sie genau den gleichen Abstand vom LS zum Hörplatz haben. Gleiches gilt für den Boden. Da sich kein normaler Mensch einen solchen Absorber auf den Boden legt (denke ich mal ), reicht da ein rechteckiger Teppich.
Ich habe bei mir einen dieser flauschi Teppiche zu liegen.
Meine Seitenabsorber sind Bilder.
__________________
"Allet janz einfach, Sohn. Keene Bange. Und is' nich' einfach, warteste halt bisset einfach wird."
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 12.11.2012, 12:00
M@rc M@rc ist gerade online
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 2.562
Standard

Hallo Goran, bin dir sehr dankbar für deine Hilfe. Hab keine Ahnung von der Materie! Wenn Du Maße von meinem Raum brauchst, sende ich sie gerne zu dir!

Gruß Marc
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 04.04.2013, 11:42
M@rc M@rc ist gerade online
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 2.562
Standard

Hallo, nach meinen ersten Versuchen mit Basotect wollte ich mal fragen, ob jemand die Bassabsorber einsetzt! Dachte dabei an die von Thomann. Macht sowas Sinn? Messungen habe ich keine aber wir haben mal den Frequenzgang am Hörplatz gemessen. Das war damls noch mit der Passivkette. Da war ne Erhöhung im Bereich 50Hz. Sind dann zwei dieser Absorber ausreichend? Ich müsste mal jemanden her holen der das mal mißt!
http://www.thomann.de/de/the_takusti...e_480_grau.htm
__________________
LG
Marc
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 04.04.2013, 11:52
M@rc M@rc ist gerade online
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 2.562
Standard

http://imageshack.us/photo/my-images...amhrplatz.jpg/
Hier der Frequenzgang am Hörplatz. Ist aber noch von der passiven Bassreflexbox. Mit der gschlossenen B&M komme ich weitaus besser klar. Versuchen kann man es ja mal.
__________________
LG
Marc
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Thomann mit Super-Signalkabel! Replace-Kellerkind HiFi Allgemein 37 09.10.2014 00:12
Biete professionelle Basotect Absorber für Optimierung der Raumakustik Icosaeder Audiogeräte und Zubehör 2 07.06.2014 22:42
Basotect als Deckensegel Replace_Hz Allerlei Gebrauchtes 1 28.10.2011 21:32
Günstige Bezugsquelle für Basotect Sondergrößen matze81479 Elemente zur Optimierung der Raumakustik 5 11.04.2011 15:25
Basotect : Werksangaben vs. Messung Speedy Elemente zur Optimierung der Raumakustik 16 22.05.2009 15:37



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de