open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Privatforen > Replace_DR`s homöopathische Ecke
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Replace_DR`s homöopathische Ecke Dieses Forum wird von Replace_DR gestaltet und moderiert

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.03.2013, 17:33
Replace_DR Replace_DR ist offline
 
Registriert seit: 20.02.2013
Beiträge: 967
Standard Slum -Tec Engineering

Hi folks,

Zubehör für teures Geld kaufen kann jeder .

Etwas selber bauen (oder es günstig kaufen) - um damit eine Klangverbesserung zu erzielen - ist die hohe Kunst.

Ich habe mir zum Beispiel 2 Granitplatten / Fliesen aus dem Baumarkt gekauft und diese unter meine Düvels gestellt.

Kostenaufwand 4 Euro > Ergebnis : ein wirklich spürbar besserer Bass.

Als nächstes werde ich mich mit der " Entkoppelung " und Schwingungsdämpfung

von Geräten beschäftigen und hier mal ein paar Vorschläge einstellen um Eure

Meinung dazu zu hören.

LG Dr. S.
  #2  
Alt 20.03.2013, 19:26
Replace_DR Replace_DR ist offline
 
Registriert seit: 20.02.2013
Beiträge: 967
Standard Modellbaufedern

Hi folks,

wie wären denn solche Federn aus dem Modellbau ? Das ist meine erste Idee :

Dämpferfedern (8 Stück) : http://modellbau-seidel.de/index.php...iya&best=53946

jeweils eingesetzt in 2 Verschlußkappen :

http://www.google.de/imgres?hl=de&cl...w=1247&bih=687
  #3  
Alt 20.03.2013, 19:50
mazola2 mazola2 ist offline
(Jack D. Ripper)
 
Registriert seit: 25.11.2012
Beiträge: 284
Standard

Mal meine Gedanken ins Unreine...

Da ich ein entsprechendes Modellauto besitze... Vier dieser Federn tragen etwa 1 - 2 Kg, darüber gehen sie bald auf Block.

Welche Schwingungen willst Du denn absorbieren? Körperschall? Verursacht durch?

Mal aus der Fahrwekstechnik: Federn federn, Dämpfer dämpfen. Ich denke also, Du sucht einen Dämpfer, denn eine Feder allein würde "ewig" schwingen.

Geräte würde ich mit Schaumstoff entkoppeln, PUR z.B. gibt in verschiedenen Härtegraden, Feinabstimmung über Fläche.
  #4  
Alt 20.03.2013, 20:10
Replace_DR Replace_DR ist offline
 
Registriert seit: 20.02.2013
Beiträge: 967
Standard

Ich will meinen CD Player "entkoppeln" um zu prüfen ob man wirklich einen Unterschied hört - aber halt auch keine Unsummen zu Testzwecken

verpulvern. Neugierig bin ich als "richtungsgebundener Ungläubiger" ja schon geworden !
  #5  
Alt 20.03.2013, 21:03
mazola2 mazola2 ist offline
(Jack D. Ripper)
 
Registriert seit: 25.11.2012
Beiträge: 284
Standard

Ist doch letztlich noch grösserer Käse als mit dem Kabel. Das sind digitale Daten, entweder können die ausgelesen werden, oder eben nicht. Besser oder schlechter gibt's da nicht. That' it.
  #6  
Alt 25.03.2013, 22:30
Replace_DR Replace_DR ist offline
 
Registriert seit: 20.02.2013
Beiträge: 967
Standard Kabel

Hi mazola2,

also das mit den Kabeln ist nicht nett - was Du da sagst.

Ich selber nutze bis zu 10 verschiedene Verlängerungskabel für meinen

Rasenmäher . 2 - 3 sind wirklich intensiv eingebrannt - und der Mäher

hört sich deutlich unterschiedlich an - je nachdem welches Kabel ich nutze !
  #7  
Alt 27.03.2013, 11:26
hennessy hennessy ist offline
 
Registriert seit: 27.12.2011
Beiträge: 270
Standard

WOW!!!!
Der Rasenmäher als Hi-end Instrument. Hast Du eigentlich auch schon bemerkt, dass Wolf-Geräte in den Höhen eher scharf klingen? Bei Dolmar oder John Deere ist mir dies noch nicht so aufgefallen.
Wobei letztere auch richtig bassgewaltig daher kommen.

Nix für ungut, bitte, aber den Spaß musste ich mir einfach machen.

Soll jedoch keinesfalls heissen, dass ich nicht auch schon Klang-Unterschiede z.B. bei verschiedenen USB-Kabeln bemerkt habe. Natürlich werden "nur" Daten übertragen. Aber man kann z.B. den Datendurchsatz vom Strom trennen und mit verschiedenen Isolierungen die Elektronen in der einen oder anderen Art und Weise beeinflussen.

Viele Grüße
hennes

p.s.
Thema Entkoppelung:
Maßnahme 1:
Wie schon an anderer Stelle berichtet, habe ich meine Lautsprecher auf ein selbstgebasteltes Podest gestellt und einen deutlichen Performance-Gewinn erfahren. Die Podeste habe ich folgendermaßen bestückt: Untere Hälfte mit Split, obere Hälfte mit Katzenstreu (bitte nicht lachen). Und ganz oben drauf eine 5cm dicke Granitplatte. Klingt einfach fantastisch.
Maßnahme 2:
Meine Geräte stehen auf einem Rack, das ein Bekannter hergestellt hat. Die Rohre habe ich mit Sand gefüllt, die Platten sind vom Schreiner innen z.T. ausgefräst worden und diese Hohlräume wurden ebenfalls mit Sand gefüllt. Dann wurden die Platten mittels spikes auf den Querstreben der Rohrkonstruktion aufgelagert.

Ergebnis: Ruhe im Karton
Kosten: summa summarum ein paar hundert Europäer.
Vergleiche mit z.B. Finite Elements: Keinerlei Unterschiede feststellbar.

Was ich auch schon gehört habe: Es wurden Gel-Kissen (zu erwerben in jeder Apotheke für kleines Geld) unter die Geräte platziert, um die Geräte zu entkoppeln. Sieht zwar Schei$$.... aus, soll aber was bringen.

Geändert von hennessy (27.03.2013 um 11:39 Uhr).
  #8  
Alt 12.07.2013, 21:00
Replace_DR Replace_DR ist offline
 
Registriert seit: 20.02.2013
Beiträge: 967
Standard Kurzhantelbank

Hi folks - der Doc hat mal eben in 2 Std. eine Kurzhantelbank zusammengeschustert mit Dingen wo was noch da waren = kostenfrei .

Boxen würde ich so nicht bauen - aber hier muss es nicht schön sein -
sondern nur helfen.

Ach ja - eines der Lautsprecherschutzgitter meiner alten Referenzboxen

ist auch zum Einsatz gekommen. Höhe 52 cm Breite 28 cm - Länge 120 cm



  #9  
Alt 12.07.2013, 22:43
Replace_WW Replace_WW ist offline
 
Registriert seit: 05.12.2008
Beiträge: 1.686
Standard

.....bau da noch ein paar Querverstrebungen rein.....sonst gibs nen Bauchplatscher...
  #10  
Alt 12.07.2013, 23:32
Replace_DR Replace_DR ist offline
 
Registriert seit: 20.02.2013
Beiträge: 967
Standard

OK - wie gesagt - war ein sehr kurzfristiger Entschluss - habe aber noch

Material . Danke für den Tip
 


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SLUM-TEC Project Replace_DR Replace_DR`s homöopathische Ecke 20 12.12.2013 22:57
Twin-Uhrenbeweger made by Slum Tec ! Replace_DR Replace_DR`s homöopathische Ecke 22 16.08.2013 23:34
Neu - Lavry Engineering DA-11 (DAC) Black replace_03 Jambor Audio in Krefeld 1 14.03.2009 10:59
Lavry Engineering Audiophile Serie BLACK DA 10 replace_03 Jambor Audio in Krefeld 0 20.12.2007 15:42
Lavry Engineering - AD/DA Wandlertechnik replace_03 Jambor Audio in Krefeld 0 20.12.2007 15:37



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de