open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Blindtests und "Verblindete Tests"
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Blindtests und "Verblindete Tests" Dieses Forum beschäftigt sich mit den Möglichkeiten und Unmöglichkeiten von "Verblindeten Hörtests"

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 11.11.2013, 15:43
kdrkdr kdrkdr ist offline
 
Registriert seit: 01.09.2008
Beiträge: 1.391
Standard

....mich überzeugt ein Verstärker dann wenn ich immer lauter hören möchte und mich dabei freue und Gänsehaut bekomme .

Als Meßequipment dient allein mein Ohr und die erinnerung daran wie es vorher klang mit meinem bisherigem Verstärker.
Dieses zu unterscheiden ohne zu messen ist mir möglich weil ich den ganzen Tag über Musik hören darf . Kommt dann etwas neues in die Kette wird das erstmal als störend empfunden , dann nach einigen Minuten oder Stunden werde ich entscheiden was für mich der bessere Amp ist .

Und nur ich entscheide das , kein Meßguru und auch sonst niemand

klaus
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 11.11.2013, 16:29
Amerigo Amerigo ist offline
 
Registriert seit: 21.02.2008
Beiträge: 1.745
Standard

Zitat:
Zitat von kdrkdr Beitrag anzeigen
....mich überzeugt ein Verstärker dann wenn ich immer lauter hören möchte und mich dabei freue und Gänsehaut bekomme .
Lustig, wie plötzlich keine Rede mehr vom Hörraum und den LS mehr ist. Die klirren vermutlich lange vor dem Verstärker. Darum macht dieser Thread Spass: die bisher Besuchten sind die Zielgruppe.


Gruss

David
__________________
We are stuck with technology when what we really want is just stuff that works.

Geändert von Amerigo (11.11.2013 um 16:33 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 11.11.2013, 16:32
OpenEnd OpenEnd ist gerade online
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 6.828
Standard

Hallo Leutz,

bleibt bitte beim Thema. Für Nebenthemen bitte andere Threads eröffnen.

Grüße vom Charly
__________________
Andersdenkende denken oftmals anders als man denkt
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 11.11.2013, 17:04
Replace_PS Replace_PS ist offline
 
Registriert seit: 11.10.2012
Beiträge: 662
Standard

[quote=kdrkdr;138814
Als Meßequipment dient allein mein Ohr und die erinnerung daran wie es vorher klang mit meinem bisherigem Verstärker.
Dieses zu unterscheiden ohne zu messen ist mir möglich weil ich den ganzen Tag über Musik hören darf . Kommt dann etwas neues in die Kette wird das erstmal als störend empfunden , dann nach einigen Minuten oder Stunden werde ich entscheiden was für mich der bessere Amp ist .

Und nur ich entscheide das , kein Meßguru und auch sonst niemand

klaus[/quote]

Das kann ganz schnell mal in einer Fehlentscheidung enden, weil Du nicht jeden Tag gleich gut hörst. Manchmal ist der Mensch überhaupt nicht fähig gut, vernünftig und konzentriert zu hören. An diesen Tagen verliert das bessere Gerät. Deine Methode ist schlecht, sehr schlecht!

Natürlich muss mich ein Gerät klanglich überzeugen, das aber im Vergleich mit einem bisherigen im direkten Vergleich, am besten Verblindet!

Alles andere ist Papperlapapp Schnickschnack!

Grüsse vom Punktstrahler
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 11.11.2013, 17:11
Replace_David Replace_David ist offline
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 1.038
Standard

Zitat:
David.....

wenn der Charly aus irgendwelchen gründen nicht zu Dir findet um zu testen , dann kauf doch die Ella ganz einfach , wie andere das auch tun.
Das könnte ich, ohne dass es mir auf meinem Konto überhaupt auffällt.

Aber!

Kein Verstärker dieser Welt ist mir so viel Geld wert (es sei denn, er beinhaltet Goldbarren oder Diamanten ).

Gruß
David
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 11.11.2013, 17:19
bruce
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von hifiaktiv Beitrag anzeigen
Das könnte ich, ohne dass es mir auf meinem Konto überhaupt auffällt.

Aber!

Kein Verstärker dieser Welt ist mir so viel Geld wert (es sei denn, er beinhaltet Goldbarren oder Diamanten ).

Gruß
David

Das ist unerheblich. Was Dir sehr viel Wert ist, ist doch die Zurschaustellung deiner Meinung angeblich belegt durch unfehlbare Tests, von Dir so gerne als "Fakten" bezeichnet.

Wenn Dir als 5000€ gar nicht auffallen, könntest Du für diesen lächerlichen Kleingeldbetrag (da bekommst Du doch nicht mal einen Satz Winterreifen samt Alus für deine Porsche) mal wieder ne Menge Publicity haben.

Also, gib Dir nen Ruck ...
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 11.11.2013, 18:08
Zwodoppelvier Zwodoppelvier ist offline
inaktiv
 
Registriert seit: 08.12.2010
Beiträge: 930
Standard

Offenbar ist Charlys Aufruf, bei Thema zu bleiben verhallt.

Sollten wir nicht lieber, wie von mir heute Vormittag angedacht, einen gesonderten Faden starten? Thema "Verstärker korrekt vergleichen: verlässliches Vorgehen - ewige Irrtümer" oder so ähnlich.

Mir gehen, wie erwähnt einige Fragen durch den Kopf:
- ist das exakte Auspegeln wirklich soo wichtig - seine Relevanz irgendwann "bewiesen" worden?
- beim Hörtest: welche Boxen eignen sich überhaupt? Abgesehen von Vertretern mit bösen Impedanzlöchern - ergibt es Sinn, Lautsprecher mit tonalen und/oder Zeitfehlern zu verwenden?

...

Dann könnte Charly die ganzen OT-Beiträge hier entsorgen (einschließlich diesem Beitag).

Gruß Eberhard
(dem es btw. schnuppe ist, wer sich welches Gerät leisten kann...)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 11.11.2013, 18:57
Replace_David Replace_David ist offline
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 1.038
Standard

Zitat:
Hallo David,

gilt das Angebot eigentlich auch für Leute mit gleichem Nachnamen?

Grüßle
Martin
Zumindest insoweit, als dass ich mit dir und der "Ella" einen seriösen Test mache.

Als Vergleichsgerät nehme ich irgend eine "alte Gurke" aus dem Regal. Oder irgendwelche Hypex Module (wenn es denn sein muss, auf einem Holzbrett "zusammengenagelt", weil es völlig egal ist).

Für die Spesen komme ich aber nicht auf, das würde ich nur für Charly machen.

Gruß
David
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 11.11.2013, 19:08
KSTR KSTR ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 1.448
Standard

Zitat:
Zitat von Zwodoppelvier Beitrag anzeigen
ist das exakte Auspegeln wirklich soo wichtig - seine Relevanz irgendwann "bewiesen" worden?
Ja, das ist seit Jahrzehnten "common wisdom".
Erstbester Google-Fund dazu zB :http://www.stereophile.com/content/m...level-matching
0.1dB (entspr. 1%) wird allgemein als Obergrenze tolerierbarer Abweichung genannt, und die zwingende Voraussetzung dafür sind keine Frequenzgangabweichungen und moderater Klirr (damit das matching überhaupt gelingt). Gemessen, bzw überprüft, werden muss das auch mit dynamischen Signalen unter Last, nicht bloß auf gleiche Spannung bei einer bestimmten Frequenz. Das Thema ist keineswegs trivial, es gibt noch weitere Aspekte die wichtig sind und betrachtet werden müssen...
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 11.11.2013, 19:29
Nauty Nauty ist gerade online
 
Registriert seit: 28.07.2008
Beiträge: 415
Standard

Zitat:
Zitat von hifiaktiv Beitrag anzeigen
Zumindest insoweit, als dass ich mit dir und der "Ella" einen seriösen Test mache.

Als Vergleichsgerät nehme ich irgend eine "alte Gurke" aus dem Regal. Oder irgendwelche Hypex Module (wenn es denn sein muss, auf einem Holzbrett "zusammengenagelt", weil es völlig egal ist).

Für die Spesen komme ich aber nicht auf, das würde ich nur für Charly machen.

Gruß
David
Hallo David,

und damit bin ich dann auch schon wieder raus
So interessant fände ich den Vergleich persönlich nun auch wieder nicht, dass ich dafür Geld bezahlen würde.

Grüßle
Martin
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
RTA Beyerdynamic T 90 messen Wolli_Cologne Messsysteme 33 17.01.2016 13:33
Wie am Hörplatz mit Acourate messen? matze81479 Elektrisches Room-Tuning 4 04.02.2012 00:10
Lautsprecher messen boxworld Ungesichertes Audio-Wissen 14 04.01.2012 00:46
Ein Kurzbesuch bei Winfried Dunkel und seinem Tonstudio Franz Als Gastgeber und als Gast 72 30.07.2011 13:57
Software zum Messen... wirbeide Audio-Zubehör 0 20.05.2010 16:39



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de